Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
14
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:19,40 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2012
Diesen Film zu sehen war schlicht und ergreifend unerträglich (und "unerträglich" würde ich unterstreichen und fett machen, wenn ich die Möglichkeit dazu hätte). Da hilft auch nicht, dass hier die Rat Pack-Jungs mitspielen.

Die Unterhaltungen sind in keinster Weise zielführend, nur belangloser Smalltalk - bei diesem Film hätte ich mir gewünscht, dass es keine Tonspur gäbe (allerdings hätte man dann Dean Martins Gesang verpasst, was dem Film von meiner Seite aus immerhin noch einen Stern beschert hat). Viel Gelaber, ohne das wirklich etwas passiert. Klar, mag das sicher ein Stück weit an der Übersetzung liegen, aber auf die kann man dieses zusammenhanglose Gequatsche auch nicht komplett schieben. Der Film hat einfach wahnsinnige Lücken in der Handlung. Immer wieder passieren Dinge, die unlogisch sind, die man heutzutage sogar als "Filmfehler" einordnen würde (als Beispiel (sollte man nicht lesen, wenn man sich diesen Film noch antun möchte): Wieso fährt Sammy Davis Jr. den Müll-LKW ohne Probleme durch die Polizeikontrolle aus Las Vegas raus, hält dann an einer Mülldeponie, versteckt dort die Kohle, um sie später mit den anderen "Spießgesellen", die sich dazu mit Schuhcreme die Gesicher anmalen (warum?), zurück zu holen, um das Geld wieder in Las Vegas in einem Sarg unter einer Leiche zu deponieren - wie dermaßen bescheuert ist das denn bitte? Man legt doch kein Geld ungeschützt unter eine Leiche, die verliert doch irgendwann Flüssigkeiten, vor allem in der Hitze von Las Vegas, und dann soll sie eigentlich auch noch überführt werden - damit wäre das Geld ja eh dahin gewesen. Wäre doch viel einfacher gewesen, mit dem LKW einfach weiter zu fahren - boah, nee, geht gar nicht, solche undurchdachten Handlungen sind unverzeihlich. Da fragt man sich, warum damals keiner am Set oder bereits beim Drehbuch lesen gefragt hat, was dieser Mist eigentlich soll und ob man aus der Story nicht noch was machen könnte.
Oder auch dieser ominöse Verlobte, von dem man den Film über keinen Plan hat, was er eigentlich macht und warum man ihn überhaupt erwähnt und dann ist er der, der von den Casino-Besitzern engagiert wird und sogar noch mit der Polizei zusammen arbeitet, um die "Ganoven" zu schnappen - wie blöde.
Oder auch die Frauen, die auftauchen, und wieder verschwinden. Was soll das Gespräch zwischen "Frankie" und seiner Ex-Frau? Wieso ruft die Frau, die Frankie in Las Vegas trifft und der er seinen Zimmerschlüssel gibt, seine Ex-Frau an, um ihr zu sagen, dass Frankie bereit dazu wäre, mit ihr 'ne Nummer zu schieben? Das war doch völlig sinnfrei.
Diese ganzen weiblichen Charaktere (bis auf die Mutter) sind überhaupt nicht notwendig, weder für die Handlung, nicht einmal für's Auge. Wurden hier ein paar weibliche Rollen besetzt, weil Filme ohne Frauen damals niemanden ins Kino gelockt hätten? Wie unfassbar belanglos können Charaktere sein?

Die Charaktere sind sowieso völlig austauschbar. Von keinem der Jungs (außer den zwei Hauptcharakteren) kann man sich einen Namen merken. Die laufen durch die Casinos und besprühen mit ihrer tollen Infrarotfarbe Türen und Türklinken, das ist fast alles an Vorbereitung, was für diesen "Hammer-Raubzug" an Vorbereitung nötig ist. Dieser "Plan" ist absolut lächerlich (auch für damalige Zeiten), ohne Raffinesse, ohne mal fünf Minuten lang darüber nachgedacht zu haben. Wer jetzt sagen mag, das liegt am Alter des Films, dem sage ich, dass es auch 1960 schon fantastische Filme gab. Hitchcock und viele andere haben so viele gedreht, die raffiniert waren, die einen überrascht haben, die Handlung hatten - aber dieser Film, meine Güte, ich kann die anderen Rezensenten nicht verstehen - nur weil Sinatra und Martin mitspielen, wird ein Film nicht automatisch zu etwas, das sehenswert ist. Eine gut durchdachte Handlung ist wichtig und Dialoge, denen man gerne zuhört und die zu einem Ziel führen, nicht dieses belanglose Geplänkel. Und Schauspieler, die schauspielern können wären auch nicht verkehrt, da kann ja ein Zombie in '''nem Romero-Film mehr ...

Auch blöd, dass auf der Rückseite der DVD von "Danny Ocean" die Rede ist (auch im Abspann) und im Film, in der deutschen Übersetzung, ist das dann aber der "Frankie".

Ich habe unendlich viele Filme gesehen, aber dieser hier ging einfach überhaupt gar, gar, gar nicht (und "überhaupt gar, gar, gar nicht" würde ich unterstreichen und fett machen, wenn ich könnte). Schade um die Zeit, schade um das Material, das verschwendet wurde, um diese DVD zu produzieren - schade um die Zeit, die ich aufgewendet habe, um diese Rezi zu schreiben. Dieser Film ist zwischen "Omega Man" und "Norbit" einzuordnen ...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2013
Was soll man zu diesem Film noch viel sagen. Viel besser als die Neuverfilmung mit Clooney usw.
The "Rat Pack" ist einfach unerreicht.
KAUFEN.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2013
Der Vorläufer, oder will man besser sagen: das Original zu Oceans eleven! Hochkarätige Schauspieler und eine gute Story - sehr empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2010
Einfach super Film. Ein muss für jeden Rat-Pack-Fan!!!
Mit der Lieferzeit war ich wie immer zu frieden, innerhalb zwei Tage war die DVD da. In einwandfreiem Zustand
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken