Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
70
3,4 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Januar 2013
Es ist Jahre her, daß ich diesen Film im Kino sah. Erstaunlich wie lange das her ist... Nun ja. Nach dem ich den Film gesehen habe, bin ich tatsächlich etwas nachdenklich geworden. Ein Bruce Willis Film wie Armageddon hätte das eher nicht geschafft. Dieser schon. Der Film hätte brutal sein können, doch er wurde sehr sensibel gedreht. Die Charaktere wurden fein herausgearbeitet. Die Technik ist anähernd glaubhaft, ebenso die Auswirkungen des Einschlags. Der Film ist wie ein Gleichnis,es ist eindeutig ein Katastrophenfilm, der nachdenklich macht. Es geht ihm nicht darum, Schaulust zu befriedigen, wie das in anderen der Fall ist, sondern es geht ihm um eine Retrospektive unseres Lebens.

Insgesamt bin ich sehr beeidnruckt. Das Bonusmaterial ist nett. Es hätte nicht sein müssen, aber da ich DVDs gern second hand kaufe - bei bestimmten Händlern - ist der preisliche Unterschied zur normalen Ausgabe zu geering um darüber zu streiten.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2015
Schauspieler: Hier treffen viele Stars aufeinander. Ob, der damals noch unbekannte, Elijah Wood, oder Morgan Freeman bis hin zu Vanessa Redgrave. Insbesondere Wood überzeugt in diesen Streifen als junger Mitentdecker des Kometen und 'Weltenretter'.

Story: Die Welt geht in wenigen Monaten unter. Was würdest du tun?
Hier wird einmal mehr gezeigt das ein Katastrophenfilm auch eine plausible und vor allem gute Story haben kann. Ohne durchweg den Zuschauer mit Special Effects zu bombardieren.
Die Special Effects die es gibt, sind im Film sehr gut platziert und sorgen teilweise wirklich für Endzeitstimmung!
Auch wie das Ende der Welt die Klatschpresse erreicht ist durchaus sehenswert, man kann wohl behaupten das es das folgenschwerste, aber auch irgendwie lustigste, Missverständnis der Filmgeschichte ist.

Für mich gehört er zu den Besten des Genre, sollte man sich nicht entgehen lassen.
Meine uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Wer aber auf mehr Action steht greift zu Armageddon mit Bruce Willis!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2015
Dieser Film hat ähnlich wie Dantes Peak ein Gegenpart der krachender und Größer ist ,auch was die Effekte angeht, bei Dantes Peak ist es Volcano und in diesem Fall ist es Armageddon. Dort wo Armageddon mit großen Schauwerten aufwartet punktet Deep Impact mit besseren Charakter Zeichnungen und einer emotionaleren Geschichte. Man fiebert einfach mehr mit den Protagonisten ,die in mehreren Handlungssträngen agieren, als in Armageddon. Die Effekte stehen hier nicht so sehr im Mittelpunkt ,sind aber durchaus gelungen, sondern die Menschen die von der drohenden Auslöschung betroffen sind. Kaufempfehlung meinerseits.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2016
Wie oft bei solchen Filmen wird die Ausgangssituation erklärt dann kommt viel Drama und eventuell etwas Liebe und zum Schluss noch mal der dicke Kracher - irgendwie muss man ja 90 Minuten voll bekommen.
Ich finde Deep Impact persönlich besser als den zeitgleich erschienenden Armageddon, hier ist mehr Tiefe und weniger Action und "wir retten die Welt" Pathos.
Bild ist gut für das Alter, Ton könnte meiner Meinung nach etwas kräftiger sein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2016
retten das übliche amerikanische Klischee, Wissenschaftler beide, getrennt, durch die Katastrophe arbeiten sie zusammen und kommen dann auch wieder zusammen - holdes Glück
Bei Amis gibt es keine Scheidungen, Elizah Wood überrascht, der kleine Mann kann wirklich gut spielen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2001
Das Hauptthema ist nur zu beliebt in der Filmbranche: Die Erde ist in Gefahr, zerstört zu werden und es müssen Helden her, um sie zu retten. Klingt also nicht so besonders. Ist es aber. Parallel zueinander wird die Geschichte von drei Gruppen von Menschen erzählt, die jedoch miteinander nicht mehr zu tun haben, als dass sie der gleichen Gefahr ausgesetzt sind.
Zuerst einmal ist da Leo Biederman (Elijah Wood), der den Meteor, der die Erde zerstören wird entdeckt hat und dadurch traurige Berühmtheit erlangt. Leo ist im Teenageralter und gerade zum ersten Mal richtig verliebt - also, für Romantik ist gesorgt.
Dann ist da die Journalistin Jenny Lerner (fabelhaft gespielt von Téa Leoni), die meint, einem Skandal im Weißen Haus auf der Spur zu sein, den sie als Karrieresprungbrett benutzen möchte. Dann allerdings findet sie heraus, dass der Präsident (Morgan Freeman) nicht etwa eine Affäre hat, sondern ein weitaus katastrophaleres Geheimnis: Ein Meteor rast an die Erde heran...
Zum Dritten gibt es eine Truppe von ganz verschiedenen Astronauten (u.A. Robert Duvall), die sich ins All wagen, um den Meteor in eine andere Bahn zu lenken und dabei große Verluste hinnehmen müssen... wie groß, das werde ich nicht verraten.
Der Film hat so ziemlich alles was nötig ist, um ein breites Publikum anzusprechen: Action, Romantik, Spannung, Dramatik... Außerdem ist er gut gemacht. Es lohnt sich wirklich, diesen Film anzusehen.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
Wie der Genreverwandte "Armageddon" versinkt auch "Deep Impact" bis zur Kinnlade im Pathos. Es ist wohl der weiblichen Intuition und Feinfühligkeit von Regisseurin Mimi Leder zu verdanken, daß ihr Werk unterm Strich trotzdem nicht ins Wasser fällt. Denn im Gegensatz zu M. Bays opernhaft überfrachtetem, und am Ende beinahe grotesk unglaubwürdigem Heldenkitsch vom tösenden Opfergang des aufrechten Amerikaners schlägt "Deep Impact" zwischenzeitlich überraschend sensible und tatsächlich bewegende Zwischentöne an. Natürlich werden auch hierbei die Tränendrüsen des Zuschauers unbarmherzig bearbeitet, es sind jedoch die, für amerikanische Verhältnisse, angenehm normalen, verletzlichen und nachvollziehbaren Charaktere in Leders Werk, die Teilnahme und Sympathie wecken.
Dies, gepaart mit dem letztendlich erfolgenden, spektakulären Einschlag eines Meteoritenteilstücks in den Fluten des Pazifik und anschließendem Megatsunami macht "Deep Impact" zu einer Perle des Katastrophenfilms.
FAZIT: Liebhaber von Katastrophenfilmen können und sollten hier getrost zugreifen, denn "Deep Impact" steht sämtlichen Genreverwandten in nichts nach und überflügelt sie sogar in nicht wenigen Belangen. Allen Anderen sei an dieser Stelle vor Augen geführt, daß es sich bei Mimi Leders appokalyptischem Familienrührstück um nicht mehr handelt als ein ebensolches!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2010
Zu dem Film braucht man nun wirklich nichts mehr zu sagen, die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn!
Wie dem auch sei....ich war doch ein wenig sprachlos was man aus der Bild-u. Tonqualität (DVD) machen kann.
Denn dieser Film hat ja doch schon ein paar Jahre auf dem Buckel.

Sicherlich gibt es Referenz-Blu's, die mehr in Bild u. Ton zu bieten haben, aber aufgrund des Alters dieses Filmes ist die Erneuerung des Bildes sehr gelungen. Mit dem Ton wurde meiner Meinung nach auch ein gutes Ergebnis erzielt, z.b. bei Szenen im All und beim Einschlag des Kometen, da hat man doch das Gefühl mittendrin zu sein . :o)

Fazit: Top Blu-ray Umsetzung.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 28. Oktober 2008
Testbericht zu DEEP IMPACT:

Schauspieler: Hier treffen viele Stars aufeinander. Ob, der damals noch unbekannte, Elijah Wood, oder Morgan Freeman bis hin zu Vanessa Redgrave. Insbesondere Wood überzeugt in diesen Streifen als junger Mitentdecker des Kometen und 'Weltenretter'.

Story: Die Welt geht in wenigen Monaten unter. Was würdest du tun?
Hier wird einmal mehr gezeigt das ein Katastrophenfilm auch eine plausible und vor allem gute Story haben kann. Ohne durchweg den Zuschauer mit Special Effects zu bombardieren.
Die Special Effects die es gibt, sind im Film sehr gut platziert und sorgen teilweise wirklich für Endzeitstimmung!
Auch wie das Ende der Welt die Klatschpresse erreicht ist durchaus sehenswert, man kann wohl behaupten das es das folgenschwerste, aber auch irgendwie lustigste, Missverständnis der Filmgeschichte ist.

Für mich gehört er zu den Besten des Genre, sollte man sich nicht entgehen lassen.
Meine uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Wer aber auf mehr Action steht greift zu Armageddon mit Bruce Willis!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2001
Dieser Film hat alles. Spannung ohne Ende. menschliche Gefühle. Super Tricks und einen tollen Sound auf der DVD. Der einzigste Wehrmutstropfen, finde ich, die etwas zu amerikanische Schlußsequenz. Aber das macht den Film keinen Abruch. Nach dem schauen, brauchte ich erst einmal etwas Ruhe für ein cool down. Das ist mehr, als die meisten filme bieten können. wieso nicht 5 Sterne ? ..wie gesagt, manche Stellen sind mir zu amerikanisch, patriotisch. das einzigts was so nicht reinpaßt.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken