Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
7
5,0 von 5 Sternen
Sodom - Lords of Depravity Part II (2 DVDs)
Format: DVD|Ändern
Preis:16,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 6. Juli 2010
Die Lords Of Depravity Part II fängt dort an, wo der erste Teil aufhörte. DVD 1 zeigt einen kurzweiligen, aber sehr ausführlichen Ausflug in die Bandhistorie von 1995 bis heute inclusive aller Sodom, Onkel Tom und Desperados Albumproduktionen. Neben den Bandmitgliedern kommen auch Produzenten, Musiker und viele anderen zu Wort. Das ganze wie gewohnt mit kurzen Videoeinspielungen und Fotos. DVD 2 enthält neben der Wacken-Show von 2007 (mit ehemaligen Bandmitgliedern) noch einige Videos und Outtakes. Alles in super Qualität. Bild (16:9)und Ton (2.0 oder 5.1). Die Doppel DVD ist für alle Sodom - bzw. Thrash Metal Fans oder die es noch werden wollen, ein muss. Alles in Allem eine Klasse Doppel DVD in schönem Digi-Book Schuber und eine unbedingte Ergänzung zu Lords Of Depravity Part I. Also Leute: nicht zögern, kaufen!!!
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2010
Sehnlischts habe ich LOD Part 2 erwartet und als er nun endlich in meinem DVD Player rotierte,wurde ich nicht enttäuscht. Was man an Infos und Daten geliefert bekommt ,ist wieder mal absolut genial und sucht seinesgelichen in den Massen der Metal DVDs (Maidens Early Days und Flight 666 kommen da noch dran).
Es ist schön zu sehen mit welcher Begeisterung vor allem Bobby seinen Einstieg und die ersten Erlebnisse als Profi Musiker schildert...aber es werden auch unschöne und negative Dinge nicht unter den Teppich gekehrt.
Der traurigste Part ist wohl, wenn es um den Tod von Chris Witchhunter geht und welche tragischen Begleitumstände zum Tod des Kult Drummers führten.
Ein weiteres Highlight ist für mich der Wacken Gig 2007,der in Top Sound und Bild eingefangen wurde, geile Setlist und einfach schön zu sehn,wie alle ehemaligen Bandmitglieder (außer Chris) auf der Bühne stehn und passend zu Ihrer Sodom Zeit,die Songs mit Tom und Bobby runterzocken !
Was ich mir noch gewünscht hätte,wäre der Mitschnitt des Chris Witchhunters Tribut Konzerts,den man auch noch dazu hätte legen können....ansonsten LOD Part 1 und 2 sind die METAL DVDs und sind schon jetzt KULT !!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 13. August 2010
War schon die erste Sodom DVD ein Wahnsinnsteil und als Doppeldecker konzipiert, hat man sich mit Teil II nach langer Wartezeit vom Umfang her gesteigert und bringt zwei komplette Booklets, mit u.a. Reviews, vielen Bildern und Kommentaren als Digi im Pappschuber. Dazu kommt noch eine Spielzeit von über 5 Stunden, wobei die Fortsetzung der Bandgeschichte mit satten drei Stunden zu Buche schlägt und dabei prächtig unterhält. Die Herren Angelripper, Bernemann und Schottowsky sind hierbei im Mittelpunkt und erzählen ihre Anekdoten durchaus mit Herz und Humor. Im Mittelpunkt der Erlebnisse stehen die Findung der Besetzung, sowie Touren in abgelegene Länder und natürlich der Tod von Chris Witchhunter. Wenn man sich vor Augen führt, wie viele andere Bands (z.B. bei uns: Destruction, Gun Barrel) ähnliche Dokumentationen nach dem ersten Teil dieser Dokumentation raus gebracht haben, sieht man wie bahnbrechend diese Idee war. Sicherlich ist das Intro mit Tom als Jäger im Wald zu lang, doch die vielen Geschichten und Kommentare der Kollegen und der Presse sind einfach zu witzig, anrührend und ehrlich das es einen langweilt.
Die zweite DVD enthält den Jubiläumsshow von "Wacken 2007", was als große Klassenfahrt mit fast allen Mitgliedern der ehemaligen Besetzungen, was auf der Bühne für tierisch viel Abwechslung sorgt. Eine gut aufgelegte Truppe, tolle Hits einer fetten Setlist und ein Publikumsmeer lassen diese DVD einfach nur spitze sein! Somit ist dieses fette Paket ein Muss für Sodomisten und Thrashfans!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2010
Das hier ist die wohl beste DVD-Veröffentlichung im Bereich Metal, die bisher in meinem Regal gelandet ist.

DVD1:
Die Dokumentation mit einer Laufzeit von über 3 Stunden knüpft direkt an die von "Lords of depravity Pt.1" an. Selten habe ich bei einer Musikdoku über einen so langen Zeitraum so gespannt zusehen können. Die Bandmitglieder bzw. Exbandmitglieder erzählen die Ereignisse der Bandgeschichte mit so viel Enthusiasmus und einer gesunden Portion Humor, dass einem dabei auf keinen Fall langweilig wird. Alles wird in chronologischer Reihenfolge aufgearbeitet. Auch die Soloprojekte von Tom Angelripper alias "Onkel Tom" und mit "Desperados" werden hier ausführlich behandelt. Die Interviews werden zwischendurch immer wieder mit interessanten Einspielern von Auftritten oder Musikvideos gewürzt, was dem Ganzen zusätzlich Abwechslung verleiht.
Man kann beim Anschauen der DVD sogar eine gewisse Sympathie für die Band entwickeln. Besonders Schlagzeuger Bobby, den man sonst eigentlich nur als den Bier trinkenden Chaoten von den Rock Hard DVDs kennt (was ich aber keinesfalls negativ meine), zeigt sich hier von seiner ernsteren Seite.

DVD2:
Wir bekommen den Jubiläumsauftritt vom Wacken 2007 zu sehen. Im Gegensatz zur Live-DVD von "Lords of depravity Pt. 1" eine erhebliche Verbesserung, was den Klang angeht. Während mir bei Pt. 1 das Hören über den Fernsehlautsprecher fast schon ausgereicht hat, hat man es hier mit einer meines Erachtens nach sehr gut abgemischten DVD zu tun.
Der Auftritt ist die absolute Bombe. Angelripper überzeugt mit seiner Stimme voll und ganz, Bernemann cool wie immer und Bobby gibt Vollgas. Die Setlist fällt schön abwechslungsreich aus. Sehr viele Alben werden mit einbezogen. Es werden Stücke ausgepackt, die sonst nicht gespielt werden. Da kann man sich auch nicht beschweren, es würde vielleicht ein "wichtiges" Stück oder gar zwei fehlen. Während des Auftrittes werden sämtliche Ex-Bandmitglieder jeweils zu den Stücken auf die Bühne geholt, bei denen sie auch auf den Originalalben mitgewirkt haben. Mit Ausnahme von Witchhunter, was ich im Nachhinein Schade finde, angesichts der Tatsache, dass er 1 Jahr später gestorben ist.
Als Bonusmaterial finden sich hier noch ein Paar Musikvideos und ca. 25 Minuten an Outtakes von der Doku auf DVD1, welche allerdings nicht weniger Interessant sind.

Die 2 DVDs befinden sich als Digipak im Pappschuber. Enthalten sind neben den DVDs zwei Booklets. Im Ersten sind alle Veröffentlichungen von Sodom mit den dazugehörigen Infos dokumentiert (ab "'Til death do us unite"). Im Zweiten sind Bilder vom Auftritt mit den dazugehörigen Infos zu sehen. Beide Booklets sind in englischer Sprache gehalten.
Macht sich insgesamt sehr gut im Regal. Das einzige, was stört, ist das nervige FSK-Zeichen vorne auf dem Cover, das auch blöderweise aufgedruckt ist und somit etwas die Optik zerstört. Aber dafür kann die Band ja nichts.

Insgesamt ein absolutes Muss für jeden Thrashmetal-Fan.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2011
Habe die Lords of Depravity (1+2) schon vor längerem zugelegt und jetzt mal wieder angeschaut. Also ich muss sagen, so sollte eine Band Doku aussehen. Die Interviews sind sehr informativ, enthalten viele Nebeninfos, es sind viele verschiedene Leute interviewt worden , und und und...
Es wird über alles Berichtet. Von Livetouren, dem Studiodasein, von Nebenaktivitäten, von anderen Bands auch. Dazu muss man sagen das noch viel von dem Soloprojekt "Tom Angelripper" erzählt wird. Ich könne hier jetzt noch mehr aufzählen, aber kauft euch das Ding einfach selbst! Es ist es absolut Wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2011
Beste Band Doku die ich je gesehen habe. Sehr viele Info`s der Band die so noch nie öffentlich wurden.
Ich würde 10 Sterne geben wenn möglich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2010
Sehr gute Doku genau wie der erste Teil
Ein muss nicht nur für Sodom Fans
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken