Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen
32
2,7 von 5 Sternen
Plattform: PC|Ändern
Preis:5,90 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Oktober 2010
Lang hat es gedauert, bis mal wieder ein "richtiges" Rally Spiel der World-Rally-Meisterschaft erschien, und um es gleich vorweg zu nehmen: Es hält nicht das was es verspricht, leider!

Der Karrieremodus ist gut gedacht, aber schlecht gemacht. Denn auch wenn man sein Auto "tuned", was hier dem Wechsel der Farben entspricht oder in der Werkstatt anders abstimmt, fährt es sich immer gleich. Gut gedacht ist auch der Sponsorenwettbewerb,d.h. man kann sich seine Sponsoren selbst aussuchen, aber das keine Bedingungen an den Verträgen hängen, führt dazu, dass man einfach den bestbezahlten nimmt und Schluss ist.

Die Strecken geben dem Spiel den altbackenen Charakter, denn auch wenn es 3D-Fans an der Strecke gibt, wirken diese sonst leblos, vor allem aber lieblos! Auch eine gewisse Unschärfe in der Umgebung trägt zu keinem guten Eindruck bei. Insgesamt ist die Farbwahl zu übertrieben, wodurch man sich in der Zeit zurück versetzt fühlt, wo alles noch kunterbunt war. Dementsprechend also kein Vergleich zu Dirt 1/2, die grafisch wesentlich besser dastehen.

Einzig die Fahrzeuge lassen einen Hoffnungsschimmer zu, denn so viele WRC Wagen gab es ja bei Dirt 2 schon nicht mehr und hier punktet WRC! Allerdings sind diese Wagen nicht sehr detailreich, vor allem das Cockpit lässt zu wünschen übrig! Ein Pluspunkt bringt natürlich die gern genutzte Gruppe-B. Neben dem Peugeot 205-T16, dem Renault R5, Lancia Delta, Ford RS200 ist auch der Citroen BX4TC dabei. Allerdings brillieren diese Fahrzeuge durch übertrieben schweres Handling und langweilige 2 Lackierungen.

Alles in allem bin ich zwiegespalten, denn man muss ja jedes Rallyspiel wertschätzen, welches sich nicht auf amerikanische Offroad-Experimente einlässt(Dirt). Das Spiel ist ein guter Einstieg und bietet die neuesten Fahrzeuge in ordentlicher Grafik, mit mittelmäßigem Spaß. Für zwischendurch ein guter Zeitvertreib, aber leider kein Meilenstein!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2010
Nachdem ich schon den früheren Playstation-Titel gerne gespielt habe, war die Vorfreude groß, endlich eine Version für den PC zu bekommen, so dass ich das Spiel vorbestellt habe, ohne mich darüber zu informieren. Da ich schon sehr viele Renn-Simulation (GTR, GTL Richard Burns Rally, DTM Race Driver, Life for Speed und natürlich rfactor) besitze und auch regelmäßig spiele, sollte endlich mal wieder ein neues Rally Spiel her. Das Spiel wurde dann auch pünktlich zum Release versendet.

Installation:
Da das Spiel nur mit der neuesten Direct-X-Version funktioniert, muss man bei der Installation diese Komponente unbedingt mitnehmen (ist aber auf der CD und somit kein Problem). Danach gehen aber die Probleme richtig los.

Spielen:
Die Bedienung der Menues geht nur über die Cursor-Tasten oder über das Lenkrad, nicht aber mit der Maus. Das Spiel regulär zu beenden ist nicht möglich: es gibt schlichtweg keinen Menüpunkt um das Spiel zu beenden !!!
Da hilft dann nur noch der Task-Manager oder Alt-F4. Einfach unfassbar.

Die Einrichtung eines Lenkrades mit Pedalen ist ebenfalls umständlich. Erstens werden nur Pedale mit kombinierten Achsen für Gas und Bremse akzeptiert (vorher wird der Controller noch nicht mal erkannt), zweitens ist es nicht möglich, mehr als einen Controller für die Steuerung zu verwenden. Alle neueren Rennspiele (GTR-Serie, Rfactor, DTM Driver, Richard Burns Rally u.ä) und sogar mein 8 Jahre altes Grand Prix 4 können mit getrenntem Gas-/Bremspedal und (mind.) zwei Controllern umgehen, aber leider eben nicht WRC 2010, das wohl besser WRC 1995 heißen sollte.

Da ich aber auch das Fahrverhalten testen wollte, habe ich mein MOMO-Lenkrad mit seinen Original-Pedalen wieder verwendet (anstatt meiner schönen VPP-Pedale). Aber auch hier überwiegt die Enttäuschung. Ich habe zwar nur kurz angetestet, aber das Auto hat sich ziemlich schwammig angefühlt, Force-Feedback-Effekte waren nur relativ schwach zu spüren, Schäden am Fahrzeug haben scheinbar keine großen Auswirkungen. Die Graphik der Umgebung ist ok, könnte aber besser sein. Andere Spiele machen hier eine bessere Figur. Die Fahrzeuge werden allerdings recht gut dargestellt.

Alles in allem ist dieses Spiel eher ein Arcade-Spiel als eine Simulation, gleicht mit den vielen Problemen aber eher einer Beta-Version als einem ausgereiftem Spiel. Vor allem die mangelhaften Möglichkeiten der Controller-Einstellung sind unverzeihlich für ein aktuelles Rennspiel. Einen Stern gibt's nur, weil die Graphik akzeptabel ist (und weil 0 Sterne nicht möglich sind).

Die verschiedenen Möglichkeiten im Spiel (Karriere, Fahrtraining, versch. Fahrzeugklassen, Multiplayer) habe ich nicht mehr ausprobiert, scheinen mit aber durchaus ausreichend, wenn die genannten Probleme nicht wären.

Die einzige Möglichkeit, dieses Spiel zu retten, wäre ein schneller Patch der die genannten Probleme beseitigt. Für Simulations-Fans wie mich ist die Investition von 37 Euro praktisch für die Mülltonne, Gelegenheits-Spieler mit der notwendigen Controller-Konfiguration mögen vielleicht etwas Spaß haben, ich leider nicht.
11 Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2010
Ich gebe zu, ich habe wirklich drauf gewartet! Bei amazon.de fast 5 Wochen vorher schon bestellt und mich noch geärgert, dass ich zum Zeitpunkt der Lieferung im Urlaub war...aber...kaum aus dem Urlaub zurück, Spiel rein und dann: gähn!!!

Ich bin ein wirklich großer Rallye-Fan...nicht nur am Rechner sondern auch im echten Leben! Bin selber schon gefahren und teilweise immernoch aktiv bei nationalen Rallyes dabei. Ich spiele schon seit 2005 Richard Burns Rally und hatte nach vielen Versuchen von anderen Spielen (DIRT, CMR, usw...) echte Hoffnung in den WRC-Titel gesetzt. Leider vergebens!

Das Spiel hat keine Spur von Simulation - ist somit reine Arcade! Soundkulisse extrem einfach und bei den Kommentaren des Beifahres, möchte man Ihm am liebsten am laufenden Band eine auf die Fr**** hauen!!! Die Grafik ist keine Spur besser als bei RBR...nur RBR ist halt von 2005!?! Die Fahrphysik ist der einzige, klitzekleine, Wermutstropfen... Man hat dort annähernd das Gefühl auf teilweise losen Untergund fahren zu müssen aber auch hier muss ich sagen das der Oldie von 2005 (richtig: RBR!) auch das besser umsetzt!

FAZIT:
Die Lizenz der Teams und Markennamen macht eindeutig kein gutes Spiel daraus! Gebt die Lizenz den Leuten von SIMBIN und in Zusammenarbeit mit WARTHOG und SCI könnte es einen würdigen Nachfolger von RBR geben!??!?!?!?!?

Das Spiel von MILESTONE und BLACKBEAN ist weder spektakulär, noch packend und erst recht nicht voller Adrenalin!!!

Ich würd es nicht mal mehr geschenkt nehmen!

Back to the roots - RBR rein und mit den aktuellen MODS wirkliches Rallyefeeling genießen!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Zuerst das Positive:
Die Grafik ist ganz gut.Es gibt verschiedene Fahrzeuge.Es gibt ein paar verschiedene Rennen,man hat das Spiel nicht
so schnell Durchgespielt.Es gibt einen WRC Akademie modus in dem man sein Fahrerisches können unter beweis stellen
muss und den Weg zur WRC dass ist sozusagen die Kariere.Man kann seinen Wagen individuell Lackieren.
Die Menschen bewegen sich am Streckenrand.Beifahrer will einen Ermutigen und redet auch zu anderen Themen.

Nun das Negative:
Unrealistisches Fahrverhalten man fährt fast wie auf der Autobahn.
Das Auto hat kaum Schaden wenn man mit 140 kmh gegen die Wand fährt.
Ich würde das Spiel ja auch gerne mal beenden aber das geht nicht es gibt keine Beenden funktion!
Dazu muss man erst auf das Windows Symbol drücken,in der Taskleiste dann bei WRC auf Beenden gehen aber es schließt sich dann nicht dann muss man wieder in der Taskleiste auf WRC gehen dann öffnet sich erst ein Fenster.Möchten sie das Spiel Beenden?

Ansonsten ist das Spiel gut,ich würde es noch emfehlen für welche die mit Rallye am Computer anfangen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2010
Als ich gehört habe, es komme ein neues WRC-Game hab ich es mir leider gleich vorbestellt ohne die Demo zu spielen.
Das Spiel ist wirklich nicht würdig, offiziell die World Rally Championship zu vertreten. Die Grafik ist wie vor 10 Jahren. Einzig die Autos sind recht schön design, was allerdings das mindeste sein sollte. Die Fahrphysik ist absolut in keinster Weise realistisch. Die Strecke gleichen eher Autobahnen, wo man "Haarnadelkurven" im 4. Gang fährt. Die Steuerung ist miserabel, lässt sich nicht mal richtig einstellen (G25), wie man es von anderen Spielen gewohnt ist.
Allem in allem bin ich sehr enttäuscht, rate dringend vom Kauf ab!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2010
Hallo zusammen, dies ist meine erste Bewertung bei Amazon und mich haben die vielen schlechten Bewertungen dazu ermutigt endlich mal eine positive abzugeben. Auch ich gehöre eher zu den Simulations Freaks, spiele rfactor, GTR Evolution, (Race Driver Grid, Dirt 1 und 2). Die Demo hat mich durch die überzeugente Fahrphysik WRC2010 kaufen lassen, was ich auf keinen Fall bereue. Die Grafik ist nicht ganz auf Stand der heutigen Technik, aber annehmbar und mit dem Nvidia Beta Treiber auch 3D Vision fähig. Dies überzeugt mich nun auch grafisch voll! Anders als in einer Rezension beschrieben wird mein Logitech G25 erkannt und auch die getrennten Pedale, in den Erweiterten Controller Einstellungen kann ich auch ein feintuning vornehmen. Die Force Feedback Effekte sind super, es sind keine Effektrumpeleien, sondern exakte Rückmeldungen des Grips! Die Beifahrerkommentare sind ebenfalls exakt und haben im Menu sogar die Option sie früher oder später wiedergeben zu lassen, ich selbst bin mit Standart absolut zufrieden. Das Fahrverhalten und Schadensmodell ist gut umgesetzt. Ebenfalls lässt sich das Spiel problemlos installieren, läuft ohne Ruckler oder sontiger Unannehmlichkeiten und da man gar nicht mehr aufhören will, haben die Entwickler den Button zum Verlassen des Spiels weggelassen :-) In der Demo war er noch vorhanden "F1" nun muß man es mit "Alt F4" beenden, was ich als kein Problem ansehe. Ein kleiner Bug halt, da gibt es andere von Topentwicklerstudios, die nur so von welchen wimmeln siehe F1 2010, dessen Kauf ich bereue! Von mir bekommt WRC 2010 eine absolute Kaufempfehlung!
33 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2011
Ich möchte hier unbedingt anbringen, dass es momentan kein besseres Rallyspiel gibt.
Da ich mir die neuesten Spiele wie Dirt 2 und 3 hauptsächlich wegen der Rallys gekauft
habe, und einfach nur riesig enttäuscht bin, rate ich jedem Rallyfan am Pc, auf die Dirt Serie
ab dem 2.Teil zu verzichten!!

Es ist zwar so, dass die Grafik bei Dirt 2 und 3 ( Dirt 1 war der beste Teil der Serie! )
sehr schön ist, aber als Rallyfan bist du einfach nur enttäuscht, da es absolut keine Vielfalt
an verschiedenen Ländern und Etappen gibt.

Ganz anders ist dieses WRC-Rally.
Die Grafik ist zwar leider noch etwas veraltet, aber es kommen immerhin mit den Spiegelungen der Sonne, Matsch,nasse
Strecken usw. auch sehr schöne Abschnitte, wo es dann doch sehr schöne Grafik gibt.

Aber das Wichtigste ist, es wird in 13!! Ländern auf jeweils 6 Etappen gefahren, und diese sind alle
so zwischen 3-4 Minuten und länger. Bei Dirt 3 sind nur 4!! Länder mit ca 8 Etappen, diese sind
jedoch meistens so kurz und fade, dass ich nach ca 1 Tag die Freude am Spiel verloren habe!

Was mir bei WRC auch sehr gut gefällt ist, dass die Etappen sehr abwechslungsreich sind, es kommen ständig andere Abschnitte,
mal Schotter, nächste Abzweigung Matsch, dann Asphalt usw. Also wirklich so , wie die guten alten Colin Macrae 1-3 waren.
Und zur Schwierigkeit und Realitätsnähe, bei WRC kommst du auch ins Schleudern und fällst oft von der Strecke, wenn du
zu schnell unterwegs bist, da ich gelesen habe, dass andere Rezensionen vermittelt haben, das Spiel wäre zu einfach und
unrealistisch. Bei der Dirt Serie geht fast alles immer nur Vollgas und wird sehr schnell uninteressant, da kann auch
die bessere Grafik nicht darüberweghelfen.

Und zu Beginn des WRC kann man gleich Rallymeisterschaften mit vollem Umgang fahren, und muss nicht erst den
Karrieremodus durchspielen, um darauf Zugang zu haben, was bei Dirt 3 so extrem störend war.
Auch bei WRC gibt es einen sehr netten Karrieremodus, der ganz langsam und einfach in die immer schwereren
Etappen und Länder führt.

Mein Fazit:

Als Fan der Rally am Pc unbedingt das WRC kaufen, und auf keinen Fall die Dirt Serie!

Wichtiger Hinweis noch zur Grafikeinstellung beim WRC: wenn du nicht einen absolut neuwertigen Pc
besitzt, dann ist es sehr ratsam, bei der Einstellung die BEWEGUNGSSCHÄRFE zu deaktivieren!
Dann läuft das Ganze recht gut und flüssig ab.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2010
Ich habe das Spiel jetzt ausführlich gespielt (ca 30h) und ich muss sagen das es mir inzwischen sehr viel Spass macht, nach dem schwachen Einstieg verzweifelte ich schon, allerdings wird das im Laufe das Spieles besser. Das Fahrverhalten das Spiels wirkt durchaus realisticher als das Fahrverhalten bei Dirt 2, das Geschwindigkeitsgefühl ist gut (ich habe allerdings nur von der Haubensicht und Inboard gespielt), die Strecken sind sehr variabel und fordernd allerdings wünsche ich mir hier das es für 2011 auch mal richtige Brocken gibt (wie zbsp "Pribram" in RBR2010).

Der Fuhrpark ist ordentlich gefüllt mit alles wichtigen Rallyeautos im Moment, könnte aber für 2011 noch ein bisschen üppiger ausfallen. Alles in Allem ein gutes Rallye Rundumpaket.

Mein Fazit: Wer sehr gerne Dirt 2 gespielt hat und gefallen am Offroad hatte, soll dabei bleiben, wer genug davon hat und nur gegen die Uhr fahren will findet in dem Spiel eine gute Alternative!
44 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2012
Es ist jetzt schon länger her, dass ein reinrassiges Rally-Game auf dem Markt erschienen ist. Mit WRC – FIA World Rally Championship möchte Black Bean und Milestone die vielen Rally-Fans beglücken, doch was wir da bisher in der Demo gesehen haben war nicht sehr vielversprechend. Werfen wir einen Blick auf die Vollversion und schauen ob unser Rally-Herz höher schlägt.

Dank offizieller Lizenz dürfen wir mit allen WRC-Rennwagen Gas geben, aber das ist noch nicht alles. Neben der WRC, also der Top-Klasse des Rallysports, sind auch die seriennähere P-WRC, die S-WRC und die J-WRC mit Super-1600-Fahrzeugen mit am Start. Insgesamt sind das 18 Autos, vom kleinen Renault Clio bis zum neuen Mitsubishi Lancer X WRC. Rennen dürfen wir in 13 verschiedenen Ländern fahren. Satte 78 Wertungsprüfungen im Schnee von Schweden, dem Staub von Mexiko oder dem Regen von England stehen auf dem Plan. Der Hauptmodus oder besser gesagt der Karrieremodus des Spiels ist als „Weg zur WRC“ betitelt. Klassisch arbeitet ihr euch hier durch die niedrigeren Fahrzeug-Kategorien hoch bis zur World Rally Championship. Das Ganze ist in 10 Stufen eingeteilt. Mit Siegen schaltet man nicht nur neue Events und nächsthöhere Stufe frei, sondern verdient auch Moneten die in neue Fahrzeuge und Lackierungen investiert werden. Lackierungen oder sonstige optische Modifikationen können nicht wie bei mittlerweile vielen Rennspielen individuell gestaltet werden.

Zusätzlich zur Karriereleiter und den obligatorischen Einzelspieler-Optionen mit Meisterschaft, Einzelrallye, Einzel-Etappe und Zeitfahren, könnt ihr euch außerdem in der WRC-Akademie beweisen. Die Aufgaben der WRC-Akademie sind jedoch für geübte Rennspieler einfach zu meistern. Große Innovationen sucht man bei WRC vergeblich, das ist uns aber bei einem Rally-Game nicht so wichtig, da es ja den Ablauf einer echten Rallykarriere abbilden soll und sonst nichts. Aber für ein Rennspiel des Jahrgangs 2010 ist die Präsentation schon sehr mittelmäßig ausgefallen. Vergleiche zu Need for Speed oder Dirt sollte man hier gar nicht aufführen. Die Menüs sind textlastig und dezent. Animierte Hintergründe oder Ähnliches hätten die Sache etwas besser präsentiert. Der Karrieremodus bietet also solide Kost. In den Online-Modi könnt ihr genauso wie im Einzelspielermodus nie richtig gegen menschliche Gegner fahren, auch nicht im Splitscreen, ihr fahrt immer nur gegen die Zeit von anderen. Um wenigstens etwas Motivation im Online-Multiplayermodus aufkommen zu lassen hat Milestone ein Level-System eingebaut, das eure Erfahrung anzeigt.

Rallysimulation ?

Das Fahrzeughandling kann durchaus fordern, schnelle Reaktionen und Handbremsmanöver sind gefragt um schnell vorwärts zu kommen und die Zeiten der Konkurrenz zu schlagen. Schon zu Beginn der Karriere hat man gut zu tun. Zum einen neigen die Wagen in engen Ecken natürlich zum Untersteuern und erfordern also einen sensiblen Gasfuß am Kurvenausgang, zum anderen bricht bei harten Bremsaktionen aus hohen Geschwindigkeiten auch gerne einmal das Heck aus. Gerade die Wirkung der Antriebseinflüsse an den einzelnen Achsen bekommt die Physik-Engine ganz gut hin. Zu einer realistischen Simulation reicht es aber nicht, vor allem weil gerade das Gefühl beim Driften nicht sehr gut umgesetzt wurde, und das ist wie bekannt, großer Bestandteil des Rallysports.

Technik auf PS2 Niveau

Größte Enttäuschung wenn nicht sogar Frechheit bei Verwendung solch einer offiziellen FIA-Lizenz ist die grafische Umsetzung des Rallyspektakels. Man fühlt sich in der Zeit zurückversetzt, denn beim Start des Rennens fallen einem sofort die matschigen Texturen und die ständige Unschärfe auf. Das ist aber noch nicht alles, stark sichtbare Popups lassen den Wald stufenweise erscheinen und dieser sieht nicht einmal gut aus. 2D Bäume und Gräser vereinzelt auf den unscharfen Texturen verteilt und unschöne „Plastikbäche“ geben uns den Rest. Im Vergleich zu Dirt2 sieht WRC aus wie ein PS2-Spiel. Mit der PC-Version ist man hier etwas besser bedient, aber auch hier kann kein aktueller Stand erreicht werden. Der Sound steckt leider auch meilenweit hinter einem Niveau von Forza Motorsport 3 fest, das schon über ein Jahr alt ist. Das Einzige was brauchbar aussieht und auf dem Level der heutigen Zeit scheint, sind die Schäden am Auto.

Fazit

WRC – FIA World Rally Championship scheint es an Budget für eine neue Grafikengine gefehlt zu haben, denn seit der mittelmäßigen Demo hat sich nichts mehr an der Optik verbessert. Das Fahrverhalten ist gut, aber es reicht nicht um dieses Rallyspiel zu einer tollen Rallysimulation zu machen. Leider kann auch die offizielle WRC-Lizenz nicht von dem veraltetet präsentierten Spiel ablenken. Einzig der Karrieremodus kann motivieren und abgesehen von der schlechten Technik auch für längere Zeit Spaß machen. Während Konsolen-Zocker für das DLC-Paket mit den alten Gruppe-B-Rallywagen rund 5 Euro extra zahlen müssen, ist dieses bei der PC-Version schon enthalten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2010
So da ist also WRC The Game! Wenn man sich im ersten Moment nicht von der Grafik abschrecken lässt, macht das Spiel sogar richtig spaß! Klar ein paar Autos mehr, ein paar mehr Feineinstellungen, fetterer Sound, dass vermisst man als Rallyefan. Trotzdem macht das Spiel mir mehr Spaß als Dirt 2, trotz weniger Schnickschnack. Für mich war Dirt 1 die genau richtige Mischung aus Simulation und Arcade. Steuerung ist ganz gut. Der Karrieremodus macht auch Spaß. Gebt dem Spiel etwas Zeit und es wird euch fesseln :-) Als Rallyefan, hat man ja leider keine große Auswahl.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

27,50 €
17,99 €
17,24 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)