find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. April 2017
Der Film selber ist gut, wenn ich den Film mit den Filmen der Fast & Furious Reihe vergleiche fehlt doch ein bisschen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2012
Dieser Film hat eine super Mischung aus Action, tollen Supersportwagen und schönen Frauen. Sicher, die Handlung war einwenig dünn, doch zeitweise kam sogar Spannung auf. Für jeden Sportwagenfan ein super Film. Wem Fast&Furious gefällt, der ist hier genau richtig. Hab noch nie soviele teure Autos in einem Film gesehen. Schade dass soviele geschrottet wurden ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2012
Was soll ich sagen. Ich wollte einfach mal wieder einen "Fast&Furious" Klon für zwischendurch und habe mir unbesehen Redline gekauft.

Der Film an sich ist wirklich nur was für Fans (wie ich es bin) von (Super)Sportwagen, jeder andere Cineast wird kreischend davonlaufen und diesen Film nach wenigen Minuten "zurecht" in die Tonne kloppen.

Die Storyline ist grottig, die schauspielerische Leistung (wenn man hier überhaupt von Leistung sprechen kann) ist schrecklich und die Charaktere wenig glaubwürdig.

Hierzu ein paar Beispiele: Infamous, ein schwarzer Millionär im Bling-Bling-Hipp-Hopp-Gangster-Kleid, spricht davon, dass er pleite wäre, wenn er seine gesetzten 3 Millionen Dollar verlöre. Gleichwohl kauft er jedoch einen Ford GT, den er für 8.000 Dollar tunen lässt (er soll 340-360 km/h nun schaffen) und tituliert ihn "als billiges Auto, für kleine Rennen". Auch fliegt er zu den Event mit dem Privatjet inkl. Schampus vom Feinsten. Am Ende steigt er nochmal in eine Wette von 25 Millionen ein, nachdem er die 3 Millionen verloren hat und nun angeblich "pleite" wäre. Aha...?

Dann ein völlig überzeichneter Charakter, der den Bruder eines Fahrers spielt. Ein ehemaliger Soldat, gerade frisch von der Front zurückgekehrt. Ca. 175 cm und 70 Kilo. Jedoch verprügelt er in diesem Film alles und jeden, auch von 190cm Kampfsportler, die Oberarme wie er Oberschenkel haben, mach er nicht halt. Köstlich!

Und dann natürlich die heimliche Hauptdarstellerin, noch nie auf der Leinwand gesehen, aber ein Ego wie eine Große. Sieht super aus, Traumbody, kann singen und ist nebenbei noch die beste Fahrerin der Welt. Ob SLR, Enzo oder Koenigsegg CCX, sie kennt jedes dieser Autos in und auswendig und fährt mit jedem davon der Konkurrenz um die Ohren. Juhu! Eine neue Lara Croft! :D

Lange Rede, kurzer Sinn:

Film: 1 Stern

Autos: 5 Sterne

Wer wie gesagt, wie ich, ein Fan von den Supersportlern dieser Welt ist, sieht in diesem Film fantastische Vertreter dieser Art, wie Diablo, Murcielago Spyder, F430 Spider, CCX, Enzo, Carrera GT, Ford GT, SLR, und und und. Am meisten habe ich mich über den Saleen S7 gefreut. Wer dann noch eine gute Homecinema Anlage hat, wird auch vom Sound nicht enttäuscht sein. Man muss die stupiden "Handlungsszenen" einfach nur überspringen und zur Stärke des Films gelangen. Den Autoszenen.

In Summe kommt der Film dank den Wägelchen noch auf einen Schnitt von 3 Sternen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2012
Der Film "Red Line" hat genau wie die "The Fast and the Furious" Reihe Straßenrennen als Thema.
Dabei sind die im Film gezeigten Fahrzeuge eher Luxusautos (Porsche, Ferrari, Mclaren, ...),
also keine (Import-) Tuningfahrzeuge, wie man sie aus anderen Filmen der Art gewohnt ist.
Die Handlung ist in dem Fall mehr oder weniger in den Hintergrund gerückt.

Wenn man schnelle, teure Autos mag und wenig Wert auf eine richtige Geschichte legt, dann ist
dieser Film genau der Richtige. Ansonsten würde ich eher davon abraten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2011
Der Film bietet das, was man erwartet. Schnelle Sportwagen, illegale Autorennen, heisse Mietzen und ein paar dumme Sprüche.

Hier werden Rennen gefahren, die eigentlich sehr gut in Szene gesetzt sind. Das fehlte beim Konkurrenzprodukt Fast 5 gänzlich. Da wird mal eben ein Porsche 911 mit einem Dodge Charger besiegt, was man leider nicht sieht, und das finale Rennen von Paul Walker gegen Vin Diesel wird nur noch als CGI im Abspann dargestellt, ansonsten fehlt der Bezug zu den Autos. Nicht bei Redline!

Wer sich diesen Film zulegt, sollte keine schauspielerischen Glanzleistungen oder eine oscarreife Story erwarten! Hier geht es um Autos, Geld und Rennen! Das wird ordentlich dargestellt und auch die Motorensounds kommen nicht zu kurz! Das ist den Autoenthusiasten besonders wichtig :-) und man kommt in den Genuss einer Cockpitdröhnung von Ferrari Enzo, Porsche Carrera GT, Saleen S7 und vielen anderen Sportwagen und Musclecars.

Wer einen richtigen Autorennfilm sucht, ist hiermit bestens bedient!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2015
Aufgrund der Bewertungen hatte ich keine hohen Erwartungen an den Film, leider wurden diese auch "nur" bestätigt.

Film: Die Story ist eigentlich nicht schlecht, leider wurde, wie bei vielen Filmen des Genres, zu wenig daraus gemacht. Da genügt auch keine hübsche Hauptdarstellerin, wenn der Funke nicht auf mich als Zuschauer überspringt und mich die Schicksale der Darsteller im Grunde kalt lassen. Einige der Darsteller sind zudem recht unsympathisch und nervig gewählt worden, so das einem ihr Ableben schlicht egal ist, wodurch der Film die eigentliche Bindung verspielt.
Ansonsten bekommt man "Fast and the furious light" serviert, wem die Story egal ist und auf Rennen mit getunten Nobelkarossen steht, der kann einen Blick riskieren, wer daneben noch etwas Story benötigt, sollte eher zu "Need for Speed" greifen. Die Story ist ähnlich aufgemacht, allerdings qualitativ "hochwertiger" !

Steelbook: Standard Steelbook, mit nettem, oben abgebildeten Cover. Für die relativ günstigen 5,99 für die er aktuell angeboten wird, kann man zuschlagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2016
Ich bin ein großer Fan von Autofilmen, die Klassiker "Fast and Furious", "Need For Speed", "Rush" und selbst "Cars". Allen habe ich eine Chance gegeben und sogar Need for Speed war nicht so schlecht.
Nach einer Recherche im Internet bin ich auf Red Line gestoßen und habe mir gedacht - trotz der nicht gerade positiven Reaktionen auf den Film - dass man ihn für den Preis kaufen kann.
Als er angekommen ist, habe ich ihn direkt reingeschoben. Ich weiß nicht mehr genau, wann ich den Film ausgemacht habe aber die 30 Minuten Marke hat er nicht geknackt. Es war einfach langweilig - schlechte Schauspieler inklusive. Ich hatte das Gefühl, dass der Regisseur Fast&Furious Fan ist und unbedingt etwas in der Richtung machen wollte.
Geschmäcker sind verschieden, mein Geschmack war es nicht. Einmal geschaut, im Regal verstaubt und beim letzten Flohmarkt verkauft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2012
If you don't mind that the story-line is absolute crap, but you love watching beautiful fast cars racing, then this is the movie for you. You see lots of hot fast cars racing against each other, hot women are around too. There is a short stretch of no racing but instead fighting and the very clumsy start of a Romance in the middle of the film. That aside, there are some familiar faces and lots of beautiful people in this movie, that makes it easy on the eye.
I liked the special features, they show some short little films of some of the stunts they made in the film with the cars.
My opinion is that this is a B-Movie and only should be watched if you really like watching the racing and don't care about the rest.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2015
Ein schönes Steelbook für in den Schrank mit einer mittelmäßigen Story.. Der Film versucht an die Fast & Furious Reihe heran zu kommen und scheitert dabei kläglich.. Eine kurzweilige Unterhaltung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2010
Die ersten 15 Minuten des Films fangen noch ganz schnittig an. Wie Jemand Viagra (als Wette) inerhalb Physikalischer unmöglicher Zeit von Ort hab ich vergessen nach Vegas bringt. Die Kamera, Tricktechnik, sind im ganzen Film ganz ordentliches Handwerk sieht teilweise echt cool aus. Die Sprüche sind im Film bischen dumpf blöd aber das ist auch ok für ein Film bei dem es um Autos und Silcon Frauen geht. So jetzt kommen wir zum Debakel bis auf den Jason darsteller der ok ist, fand ich alle andern schauspieler unterirdisch. Selbst die sehr sehr düne Geschichte hätte doch auch mit ein bischen Schauspielkunst ok sein können aber so tut es weh.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken