Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Oktober 2010
Meiner Meinung nach entspricht die Strecke die der Empfänger angibt nicht dem was es in Wirklichkeit ist. Auch wenn man die Distanz kalibriert variiert sie trotzdem sobald man eine andere Strecke läuft. Ich glaube, dass ein GPS Empfänger (auch wenn er teurer ist) die einzige Möglickeit ist die Laufdistanz korrekt anzuzeigen.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2014
Da ich einen Nike+ Schuh habe, dachte ich mir, ich könnte den geringen Mehrpreis in Kauf nehmen, um mein Training um einiges zu erweitern. Ich habe das Produkt im Fachhandel gekauft, nachdem ich mir unsicher war, ob dieser Sensor ohne neues Apple-Produkt überhaupt geht und zumal dieses Produkt mit dem Empfänger weder auf der Nike+-Seite, noch auf der von Apple verzeichnet war (im Sportgeschäft hat es übrigens auch nur die Hälfte der hier angebotenen Preise gekostet ;).
Zunächst war ich genervt, weil natürlich wieder klar war, dass Apple-User "bevorzugt" werden (wann ist schon mal was exklusiv für Android?), das lag aber eben auch daran, dass ich online die Möglichkeit mit diesem Adapter nicht gefunden habe. Also egal. Ich habe einen uralten Ipod nano, mit dem ich diesen Empfänger ohne Probleme kombinieren konnte. Weder das Verbinden, noch sonst irgendwas hat Probleme bereitet, was in der heutigen Zeit echt zur Seltenheit geworden ist.
Anders als bei meinen Vorrednern habe ich keine Diskrepanzen bzgl. der Strecke feststellen können, zumindest keine so gravierenden. Ich habe meine Route noch mal mit Google Maps nachvollzogen - genau die gleiche Distanz.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden:
* es motiviert
* sehr leichte Bedienung, auch schon vor dem ersten Setup
* das Audio-Feedback ist gut
* gute Lösung zur Bedienung der Trainingsmessung und zur gleichzeitigen uneingeschränkten Kontrollierbarkeit der Musik (Lautsärke, Titel etc)
* Streckenmessung genau (genug)
* gute Zusammenfassung der Werte am Ende des Trainings, weswegen ich mir auch keinen Nike+-Account zugelegt habe, da ich die Werte altmodisch mit Stift und Papier niederschreibe. Zumal ich nicht ständig das Gerät synchronisieren, geschweige denn alles auf FB teilen will

Einen Sternabzug wegen der Exklusivität für Apple-Produkte. Aber wat willste machen, ne? :/
Eine App für Android-Geräte oder von mir herstellereigene Empfänger oder sonst was wäre wünschenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2010
Das Gerät besticht durch eine intuitive Bedienung, Verbindung Sensor <-> Adapter hat auf Anhieb geklappt und ist idiotensicher! Kalibrierung war gar nicht nötig, hat auch mit Werkseinstellungen nahezu perfekt die Entfernung gemessen (Stadionrunden). Nicht direkt mit dem Produkt zu tun hat die Webseite von Nikeplus, die nahezu komplett auf Flash basiert und manchmal, warum auch immer, nerviig lange zum laden braucht. Aber der automatische ABgleich der Laufdaten ist sehr motivierend und treibt autoatmisch aus. Auswertung und Vergleich mit Freunden (!!!)inklusive! Insgesamt wirklich sehr gelungen, nur zwei kleine Kritikpunkte: Podcasts können nicht automatisch zum laufen abgespielt werden, man muss erst ne Playlist damit erstellen. Und das automatische Posten der Laufdaten auf nikeplus.com (und das damit verbundenen Posting auf Facebook) bezieht sich nur auf den letzten Lauf den man gemnacht hat! Insgesamt ist das Produkt aber sehr zu empfehlen!!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2010
Ich fand die Idee toll. Hab vor einem Jahr der Garmin Forerunner 305 ausprobiert, den aber wieder verkauft, weil er mir zu klobig und zu "behäbig" war mit all seinen Funktionen, die ich nie nutzte. Die Nike+ Lösung in Kombination mit dem iPod dagegen erschien mir schlank und elegant. Nur die wichtigsten Daten, kein überflüssiger Schnickschnack. Und das alles zu einem phänomenalen Preis (vorausgesetzt man besitzt bereits einen iPod). Doch leider kam das böse Erwachen bereits nach drei Tagen: Der erste Lauf stimmte mich euphorisch: Ich war ja doch viel schneller als bisher gedacht, hattw e wohl nur meine Hausstrecke falsch vermessen? Die war ja gar nicht 5km lang, sondern laut Sensor etwa 7km! Zur Sicherheit am nächsten Tag eine 400m Strecke abgelaufen und siehe da: Die 400m Strecke war laut Sensor sogar 500m lang. Also den Sensor kalibriert. Dann die 400m nocheinmal zur Probe abgelaufen. 460m? Nein, lieber Sensor. Nochmal kalibriert. Diesmal kamen beim Kontrolllauf tatsächlich auch 400m heraus. Am Abend des gleichen Tages das kalibrierte Spielzeug gleich wieder ausprobiert. Einfach drauf los gelaufen. Am Ende Begeisterung: 7km in einer respektablen Zeit. In Hochstimmung nach hause. Das Nachmessen der Strecke brachte aber abermals Ernüchterung: Die vermeintlichen 7km beliefen sich tatsächlich auf unter 6km. Fazit: Tolle Idee, tolle Anbindung an den iPod, doch TROTZ wiederholter Kalibrierung völlig unzureichende Genauigkeit. Damit ist das ganze Teil leider unbrauchbar. Echt schade, ich hatte mich so gefreut, einfach drauf los zu laufen...
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2010
Habe das Nike iPod Sport Kit jetzt schon etwa 4 Wochen und ich bin immer noch begeistert!! Angeschlossen an meinen iPod nano der 5. Generation hat sofort alles einwandfrei funktioniert, der Sensor wurde gleich erkannt und die Genauigkeit der Distanzmessung ist sehr zufriedenstellend.
Durch die Nike+ Community wird man durch Wettbewerbe, individuelle Ziele und das Messen mit Freunden motiviert, öfter die Laufschuhe anzuziehen und loszurennen. Mich hat das Nike iPod Sport Kit vollstens überzeugt und kann es nur weiterempfehlen!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2011
OK. Installation relative einfach. Bedienungsanleitung ganz gut und hilfreich.
Leider ist der Sensor auch nach Kaliebrierung nicht so genau wie das GPS meiner Garmin Uhr.
Aber sonst ein ganz guter Trainingsbegleiter. Die Stimme ist auch ganz o.k.
Für Wettkampf ist das ganze aber eher nicht zu empfehlen.
Also das Preis-Leistungsverhältniss ist ganz gut, wenn man schon einen iPod besitzt. Sonst würde ich empfehlen eine GPS-Uhr zu kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2011
Der Sensor scheint manchmal keinen Kontakt zu bekommen, daher stimmen die angegebenen Daten natürlich nicht hundertprozentig. Um aber einen groben Übeblick zu erhalten was man geschafft hat ist es wirklich in Ordnung. Auf den Meter-genaue Messgeräte kosten ja schließlich nicnt umsonst einiges mehr. Schade ist echt, dass es ohne Adapter nicht an andere Schuhe geht. Sonst wie geschrieben ist "es ok" ..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2010
Als träger eines Nike Alaris III, bei denen schon ein Platz im SChuh vorgesehen ist, war es nur eine Frage der Zeit, bevor ich es mal ausporbiert habe. Das Ding ist geil und motiviert mich immer wieder zu Laufen. Dabei muss man den Empfänger an den Ipod anschließen , den Sensor durch kurzes drücken aktivieren, in den Schuh legen und los gehts. Es wird der Weg, die Zeit und auch die Geschwindigkeit angegeben und gespeichert, die Daten können dann bei Nikeplus.com hochgeladen werden und kann dann seinen Trainingserfolg genauestens nachvollziehen, wirklich sehr nett gemacht. das Ding funktioniert sogar mit meinem Ipod der ersten Generation. Mit i tunes kann man jede menge Musik mit richtiger taktfrequenz runterladen und diese in Wiedergabelisten für seinen individuellen Trainingstill anpassen.
So und jetzt zum Manko: Beim Sensor kann die Batterie nicht ausgetauscht werden, das heißt, wenn leer, dann Neukauf für wieder 20€. etwas happig wie ich finde, deshalb sollte man die Batterie schonen, wos nur geht. Im einzelnen haeißt dass, dass nach dem Lauftraining der Sensor wieder aus dem Schuh geholt wird und durch drei sekündiges drücken dieser deaktiviert, leider sieht man dem Sensor nciht an, ob er aktiviert oder deaktiviert ist.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2011
Ich finde es gut, da man Informationen über Strecke, Zeit, KM, Geschwindigkeit, etc bekommt.
Funktioniert ganz ordentlich, wenn man Abstriche in der Genauigkeit hinnimmt.
Es gibt also Unterschiede zwischen dem iPhone-App mit GPS und dem Schrittsensor für den iPod.
Deshalb nur 4 Sterne... ich kann aber damit leben und kann es auch vergleichen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2011
Ich war zunächst abgeschreckt durch den relativ hohen Preis, aber es lohnt sich.
Die Visualisierung der Trainings auf der nike.com Webseite motivieren, häufiger und besser, ausdauernder zu trainieren.
Personalisierte Empfehlungen und Tipps runden die Sache ab.
Es lohnt sich!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)