Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longSSs17


am 23. September 2005
Ich habe "I brought you bullets, you brought me love" auch erst nach dem aktuellen Album gehört und muss sagen, dass es mir persönlich musikalisch sowie lyrisch besser gefällt.
Findet man auf "Three cheers for sweet revenge" doch relativ häufig schnell eingängige (kommerzorientierte), punkige Melodien, die wenig abwechselungsreich sind, so halten sich MCR bei der älteren Platte mehr auf der härteren Schiene auf und haben dabei einfach das gewisse Etwas, vor allem in Sachen Gesang und Gitarre. MCR haben einen besonderen und unverwechselbaren Stil entwickelt und werden damit sicher noch sehr erfolgreich sein. Besonders empfehlenswert ist übrigens die letzte Nummer "Demolition Lovers" - musikalisch und auch vom Text her sehr aufwühlend und interessant...
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2005
Ich habe mir 'I brought you my bullets, you brought me your love' erst später als den Nachfolger 'Three cheers for sweet revenge' zugelegt. Es tendiert noch etwas weniger in Richtung Punk. Manche Lieder sind teilweise 5 min. lang, aber dir kommt es nicht so vor und das machen MCR verdammt clever. Die Screamo-Parts von Gerard Way kommen hier ebenfalls wesentlich mehr zur Geltung. Man muss sich nur mal den Song 'Early sunsets over Monroeville' anhören, da winselt Gerard ja fast 3 min. bis zur Bewusstlosigkeit. Oder auch Klasse ist bei 'Honey, this mirror isn't big enough for the two of us' der Wechsel von schnell und ungestüm treibend auf ganz kurz total melodisch. Ein Zitat aus dem Song 'Cubicles' zieht sich für mich wie ein roter Faden durch das gesamte Album: 'Sometimes I think I'll die alone'. Wow, ich denke so hat jeder schon mal gedacht. Alle Tracks gehen sofort ins Ohr und Herz. Also, wer den Nachfolger besitzt und diesen gut findet, wird von diesem Album begeistert sein!
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2012
Ich kenne die Musik von My Chemical Romance nun schon seit über sieben Jahren und war lange Zeit auch ein großer Fan der Band. Leider ist mein Wunsch nicht in Erfüllung gegangen, dass nach "Three Cheers For Sweet Revenge" noch so ein tolles Album in selbem, oder ähnlichem Stil produziert wurde (obwohl ich die neuesten Songs auch nicht schrecklich finde - es ist einfach ein großer Unterschied zu den alten Sachen).
Lange habe ich mich davor gescheut, dieses Album zu kaufen, weil erste Alben doch oft sehr "speziell" sind, andererseits auch oft die authentischsten. Jedenfalls kann ich sagen, dass ich es keineswegs bereue, die paar Euro in so ein tolles Werk "investiert" zu haben. Die CD besteht aus vielen schnellen Songs und einigen langsameren, die (anfänglich) weniger aggressiv wirken (da täuscht man sich bei My Chemical Romance schnell mal ;) ).
Um es kurz zu fassen: Wer hier die neuen eher fröhlichen My Chemical Romance erwartet hat, wird eher nicht sehr begeistert sein. Wer auf teilweise sehr bösen Alternative-Rock steht und "Three Cheers For Sweet Revenge" gemocht hat, kommt bei diesem Album garantiert auf seine Kosten. Ein Album, das man Dank der vielen Abwechslung in den Songs lange hören kann :)
Was ganz was Feines eben :)

Mein Favorit auf "I Brought You My Bullets, You Brought Me Your Love" ist übrigens "Honey, This Mirror Isn't Big Enough For The Two Of Us" - unbedingt reinhören!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2006
die cd hab ich erst nach three cheers gekauft, die ja relativ melodisch ist und auf der es gerard way wohl verboten wurde zu schreien^^

also war ich von i brought you my bullets erst nicht wirklich begeistert, die songs nervten irgendwie. aber obwohl die lyrics sehr düster und selbst-zerstörerisch sind kommt viel gefühl rüber. je öfter man in die platte reinhört, desto besser wird sie. inzwischen gefällt es mir auch, dass mcr bei diesem album musikalisch härter klingen als beim nachfolger. besonders gut finde ich, dass die songs abwechslungsreich sind (bestes beispiel: demolition lovers)und nicht nach kommerziellen pop-punk klingen.

schade ist nur dass die qualität z.b. bei "cubicles" zu bemängeln ist...

ansonsten: daumen hoch!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2007
Zu diesem Album lässt sich eigentlich nur eins sagen: großartig!

Ich persönlich finde, es ist das einzig richtig gute My Chemical Romance Album; weil es ehrlich ist!

Wer melodischen Poppunk und Mitgröl-Zeilen sucht ist aber definitiv falsch. Der sollte sich die Nachfolger-Alben kaufen.

Bei diesem Album hier handelt es sich um eine Mischung aus Grunge, Hardcore, Punk mit düsteren Lyrics. Das Gute ist, dass man sich die Songs absolut nicht "überhört".

Folgende Titel halte ich für besonders hörenswert:

Honey, This Mirror Isn't Big Enough For The Two Of Us

Headfist For Halos

Our Lady Of Sorrows (die besten MCR-Lyrics überhaupt!)

Early Sunset Over Monroeville

Demolition Lovers

Also, alle, die auf die besagten Musikrichtungen stehen: Kaufen! :)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2008
Ich bin durch eine Freundin auf MCR gekommen, als sie es mir auf einer selbst zusammengemixten CD quasi "vorspielte". Ich war sofort fasziniert von dem Sound, der mich total ansprach. Als ich zum ersten Mal das Album "I Brought You My Bullets, You Brought Me Your Love" anhörte, musste ich sofort mehr davon haben. Das Album klingt einfach nicht nach Kommerz, sondern ist einfach so... emotional, nicht künstlich. Es hat auch nicht die beste Qualität, was es natürlich mehr zu einem Einzelstück macht. Auf dem Album ist einfach noch der alte, gute Sound zu hören. Er klingt ganz anders als z.B. das Emo-Metal-Musical-Album "The Black Parade" was ich neben dem punk-poppigen "Three Cheers For Sweet Revenge" auch noch sehr gut finde. Ich würde dieses Debüt jedem empfehlen, der es etwas tiefgründiger mag.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2005
Ich habe, ebenso wie viele der anderen, dieses Album erst nach Three Cheers gekauft. Zunächst war es sicherlich schwer für I brought you bullets... mit seinem Nachfolger mitzuhalten, da ich bis zum umfallen verliebt in ihn bin. Aber bereits nach dem zweiten Hören merkte ich das dieses Album ihm in nichts nachsteht.
Es ist etwas härter und unkoordinierter, jedoch genauso genial - die Lyrics ebenso wie die Musik an sich.
Lieder wie Cubicles und Demolition Lovers sprechen einem oft aus der Seele. Auch andere wie zB Honey oder Our Lady of Sorrows rufen bei mir immer wieder Gänsehaut hervor. Auch nach dem 100sten Durchlauf besitzt sie immer noch dieselbe dunkle Kraft und fesselt mich.
Oh how wrong were we to think that immortality meant never dying....
Gruselig genial...ohne Worte.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2011
Das Album von MCR ist einfach nur gigantisch!
Ich habe mittlerweile alle Alben der Band und war von diesem hier auf alle fälle sehr angetan vorallem Vampires will never hurt you hat mir sehr gut gefallen! Ich liebe dieses Album und finde die Wandlung der Band sehr gelungen da ihr jetziges Album "Danger Days" wirklich komplett anderst ist als dieses. Einfach ein muss für jeden MCR Fan!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2016
Ich besitze das Album als CD schon länger, aber habe es mir jetzt auch auf Vinyl gekauft. Die Qualität ist gut, allerdings habe ich mein Exemplar von der Konkurrenz. Die Musik ist natürlich Geschmackssache, werden die anderen MCR Alben mag, sollte auf jeden Fall mal reinhören. Das Album ist für mich zwar "ungeschliffener" als die Nachfolger, allerdings finde ich das charmant.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
Mein absolutes Lieblingsalbum aller Zeiten! Schön beim ersten anhören wusste ich, dass ich das Album ewig lieben werde.
Dieses Album: einer der Gründe warum MCR immer noch einer meiner Lieblingsbands ist!!!!!!!!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken