Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
22
4,2 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,09 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Januar 2010
Mit diesem Album zeigt Tori Amos sich wieder ganz von Ihrer melodiösen Seite und beweist, dass Weihnachtsmusik wirklich nicht nur aus Chistmas Carols bestehen muss, die schon zehnjährigen zu den Ohren wieder rauskommen.

Überflüssig ist allerdings das 45-minütige Interview, in dem Tori Amos erzählt, wie Sie darauf kamm Weihnachtslieder zu schreiben etc...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Ein schönes Weihnachts- und Winteralbum, dass die üblichen Verdächtigen variiert oder ausspart.
Tori Amos' ungewöhnliche Stimme muss einem gefallen, um die Songs zu genießen, aber dennoch
ist dies ein sehr gelungenes Album. Meine Favoriten: What Child, Nowell und Winter's Carol
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2010
Owohl weihnachtliche usik, ist diese Scheibe abseits bekannter Pfade und Lieder, die nicht jeder unbedingt wieder einmal hören möchte. Hier klingt Werihnachten anders, überraschend, teils gemütlich, jedes Mal aber zum Hinhören einladend. Kurzum: Weihnachten eher für Erwachsene!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2015
Schöne, winterliche, weihnachtliche Melodien die man auch mal so hören kann. Tori klingt ähnlich wie Kate Bush. Der Klang der CD iat absolut perfekt. Für alle die ruhige Melodien mögen und für alle die zu Weihnachten keinen Bock auf "Stille Nacht" haben...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2012
...in der Karriere von Tori Amos ist das Album "Midwinter Graces". Gekauft habe ich mir die CD als Weihnachtsalbum, in der Hoffnung, mal etwas anderes als "Jingle Bells" & Co. zur musikalischen Unterlegung der Festtage einwerfen zu können. Letzteres gewährleistet die CD durchaus, mag auch Tori hier manchen Klassiker (neben eigenen Songs) interpretiert haben, aber dies tut sie eben auf ihre sehr eigene Weise. Gleichwohl ist Toris elfenhaft-lyrischer Gesang, so er eben nicht unbedingt zur Heiterkeit verführt, dann doch nicht so recht das Wahre für die Weihnachtszeit. Selbständig gehört überzeugt das Album auch nicht recht - etwas zu langweilig, einheitsbreiig und unmotiviert kommen die Songs daher, kein rechtes Highlights, keine neuen Ideen, wie man sie sonst von Tori gewöhnt ist. Nun ja, auch ein schwaches Tori-Album ist sicherlich noch um Längen besser als der Großteil dessen, was heutzutage in CD-Form gepresst wird. Dennoch werde ich anderen Alben den Vorzug geben, wenn ich mir demnächst einmal wieder ein Portion Tori gönnen möchte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Wer sonst den "Tori-Stil" mag, wird etwas, wie ich auch enttäuscht sein!? Ansonsten ein nettes Winter-/Weihnachts-"Scheibchen"! Mit mehr Power könnte man über den dunklen und nassen Winter aber besser hinwegkommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2015
.. ohne religiöse Wurzeln kann man vllt. weniger damit anfangen... Die mal gigantisch-kräftige und dann wieder ruhig-sensible Stimme der Tori finde ich grandios und ergreifend!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2013
Vom Hören her sehr festlich und besinnlich ohne schon wieder Jingle Bells zu sein.
Die Stücke sind sehr ruhig und sehr melodisch.
Sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2010
Von dieser CD hatte ich mir einfach mehr erwartet.
Ich schätze sehr wohl auch ruhige Musik, aber in dem Fall sind es alt bekannte Titel oder eher langweilige Lieder.
Die Stimme ist schön wie immer, aber die CD ist für mich jedenfalls nichts besonderes.
Tori Amos kann es besser.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2011
Ja, so ist das. Mariah Carey hat eines, seit 2010 sogar ein zweites, Celine Dion sowieso, von Destinys Child gabs es eines und irgendwie scheint es ein ungeschriebenes Gesetz der Musikbranche zu sein das Künstlerinnen irgendwann im Laufe ihrer Karriere ein Weihnachtsalbum aufnehmen *müssen*.

Ob es sich bei *Midwinter Graces* aber um wirklich dieses klassische Weihnachtsalbum handelt bezweifele ich. Es ist ein Album das sich zunächst einmal der Jahreszeit des Winters widmet, in der sich natürlich auch das Weihnachtsfest befindet, und wurde natürlich auch rein zufällig Ende November 2009 veröffentlicht, was gerade noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft war. Aber immerhin hätte es wenig Sinn gemacht ein Album mit *Wintermusik* im Frühling oder Sommer zu präsentieren ohne milde belächelt zu werden.

Musikalisch gelingt Tori Amos der Spagat zwischen traditionellen Themen und eigenständigen Gewächsen, wie kaum einer anderen Künstlerin und sie kann ihrer einige winterliche Gefühle vermitteln. Der Spagat zwischen Kommerz und Kunst gelingt ihr dabei weniger. Songs mit wirklichem Tiefgang sind vorhanden, aber mit z. B. *Star Of Wonder*, *Snow Angel* und *Winters Carol* eher dünn gesäht. Es überwiegt die winterliche, gefühlsdusselige Dauerberieselung oder gar komplette Langeweile, die dazu führt das ich selbst an Weihnachten zögere die Scheibe aus der Sammlung zu holen.

Was jetzt noch fehlen würden wären drei Alben bei denen sich Tori Amos mit den Thematiken des Spring, Summer and Fall auseinander setzen würden, vielleicht würde das meine Sichtweise etwas anders positionieren, wenn man diese Scheibe als Teil eines Jahreszeiten-Zyklusses nochmals überdenken kann. Und es fehlt natürlich noch ein *Winter*-Album von Alicia Keys was hoffentlich so schnell nicht passieren wird.

FAZIT: tendenziell ein Durchschnittsalbum, mehr als aufgerundete 2,5 Punkte halte ich persönlich für übertrieben...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken