Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
71
3,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:12,99 €+ 5,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. März 2010
Ich habe viele sehr gespaltene Kritiken über dieses Werk gelesen. Zugegeben, die eine oder andere Folge kann man als nicht 100% gelungen ansehen, aber trotzdem tut Halo Legends genau das was es soll: Man erhält eine Menge Infos und Eindrücke über die Hintergründe des Halo Universums, die Entstehung des Master Ciefs, die Konflikte innerhalb der Covenant usw.
Mein Fazit: der Kauf dieser Blu-Ray hat sich gelohnt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2010
Erstmal Hallo an alle,

ich habe vor dem Kauf die Rezensionen meiner Vorredner gelesen und war zu Beginn auch skeptisch. Da ich jedoch wirklich fasziniert bin von der Geschichte die rund um das Videogame Halo aufgebaut wurde, habe ich mir diese DVD bestellt.
Eines noch vorweg, diese DVD eignet sich in erster Linie für Kenner von Halo, damit meine ich Leute, welche die Bücher gelesen haben und sich auch sonst weiter mit den Facetten von Halo beschäftigen, des weiteren würde ich sie noch Anime Liebhabern empfehlen da viele verschiedene Stile verarbeiteten werden (kenne mich da jedoch zu wenig aus um genaueres zu sagen).
NICHT geeignet finde ich die DVD für Leute die nur die Spiele gespielt haben und auch nur Interesse am Master Chief zeigen, denn diesen fehlt einfach der Bezug.

Zur DVD selbst, in den ersten beiden Episoden wird die Vorgeschichte für die Spiele und die komplette Grundlage des Universums gelegt. Was wirklich gelungen ist, auch Leute die nur die Spiele gespielt haben, werden diese beiden Teile gefallen. Alle die sie schon kennen, werden dies endlich in bewegten Bildern sehen und auch um nette Details ergänzt. Mir ist hier wirklich ein Grinsen ins Gesicht gestiegen, weil man das komplette Ausmass des Halo-Universums erkennt!

In der dritten Episode dreht dich alles um den Anführer eines Sangheili Stammes, der die dort frische Allianz mit den Propheten skeptisch sieht und im Verlauf sogar komplett "boykottiert", da er erkennt wie seine Rasse unterworfen wird und ein fremder Glaube aufgezwungen wird. Was ich hier wirklich gut fand, man erkennt die Denkweise der Eliten, wie sie fühlen und handeln. Das es ein Volk ist, welches auf Ehre basiert und auch danach handeln.

Jetzt kam der Teil, wo ich verwundert war, ein Vorredner der meinte, er habe alle Bücher gelesen und sagte diese Episode sei am Thema Halo vorbei.
Ich kann nur sagen, HALLO?!?!
Gänsehaut, das umschreibt diese Episode am Besten. Wer "Halo: The Fall of Reach" gelesen hat, wird wissen was ich meine. Man erfährt etwas über die Ausbildung der Spartan-II Soldaten, wie die Kinder zum Projekt kamen, wie die Regierung versucht dies zu vertuschen und das Wichtigste, man erhält einen Einblick in die Gefühlswelt eines noch jungen Spartans.
VORSICHT, das wird jetzt ein Spoiler, also wer überrascht werden will, sollte diesen Absatz überspringen:
Man sieht wie die Spartanerin Daisy sich in einem Gefächt an ihr Training zu Kinderzeit erinnert, sie ihre Familie vermisst und flüchtet. Als sie zurück zum Elternhaus kommt entdeckt sie dort ein Mädchen, ihr aus dem Gesicht geschnitten - ihr Klon. Mehr möchte ich nicht verraten.

Episode 5 ist wirklich eigenartig, hier wird das ansonsten ernste Thema von Halo mehr oder weniger durch den Kakao gezogen, was jedoch zur sehr ernsten Vorfolge eine gute Auflockerung darstellt. Ich habe des öfteren gelacht bei der Episode und fand sie im Endeffekt auch gut.

Episode 6 bringt uns den Einblick in einen Marine höheren Dienstgrades, welcher als Gefühlskalt beschrieben wird, unmenschlich, da er nur denkt wie ein Soldat, seine ganze Kompanie verloren hat. Später in der Zukunft zeigt er seine menschliche Seite, als er den Befehl eines Admirals ignoriert um seine Truppe zu retten. Er wird menschlich.

Episode 7 bringt uns die Rivalitäten zwischen den ODST und den Spartanern näher, den die Helljumper sehen in den Spartans einfach nur eine Konkurenz die besser ausgestattet wird. Als ein Helljumper Team einem Spartan unterstellt werden um eine heikle Mission durchzuführen, werden die Vorurteile der ODST immer mehr schwinden, da der Spartan mehr als einmal ihr Leben rettet, das ganze findet einen starken Höhepunkt und Ende, das ich jedoch nicht vorweg nehmen möchte.

Die Letzte Episode ist auch wieder etwas für Leute die nur die Spiele gespielt haben, es kommt nämlich unser Master Chief, Spartaner 117, vor. Eine sehr actionlastige Episode mit alten Bekannten aus den Büchern.

Was alle Episoden gemeinsam haben, ist der Bombast-Soundtrack, er reicht von dramatisch Szenen über schnelle, actiongeladene Kompositionen bis zu ruhigen Melodien und passt perfekt zu den einzelnen Szenen innerhalb der Episoden.

Abschließend möchte ich noch erwähnen, das diese DVD keine Kopie von Halo an sich sein sollte, wie es die meisten kennen. Hier werden uns viele kleine Geschichten aus dem Halo Universum erzählt, die uns zeigen wie vielschichtig das alles ist. Jede Episode ist in anderem Stil gehalten und unterschiedlich interpretiert. Aus verschiedenen Blickwinkeln. Ich kann es wirklich wärmstens empfehlen, wenn man von Halo als ganzem gefesselt ist, nicht nur vom Master Chief. Es ist gigantisch mit welcher Liebe zum Detail gearbeitet wurde.
77 Kommentare| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2012
Gleich vorweg. Ich hab noch nie Halo gespielt und hatte keine Ahnung von der Story. Aber da ich Animes und Science Fiction mag und die DVD zudem noch ziemlich günstig war, dachte ich mir warum nicht.

Beim Schauen der einzelnen Folgen musste ich sofort an die Animatrix DVD denken. Warum? Die unterschiedlichen Episoden zeichnen sich durch sehr unterschiedliche Zeichenstile aus und die Vorgeschichte zum Halo Universum wird in den ersten zwei Kurzfilmen erzählt. (Auch von einer künstlichen Inteligenz) Der Rest der Episoden sind auch kurze, m.M.n. eher belanglose Geschichten. Damit meine ich nicht, dass die Geschichten schlecht sind, diese sind sogar recht abwechslungsreich. Die übertriebene, an Dragonball angelehnte Folge fand ich persönlich eine lustige Abwechslung.
Wie gesagt sind die Zeichenstile sehr unterschiedlich. Ich finde alle ziemlich gut und interessant, insbesondere die Folge "Das Duell" sieht sehr ungewöhnlich aus. (Wischi Waschi Aquarell Technik) Mir gefällts.

Wie die Umsetzung in Hinblick auf das Halo Universum aussieht kann ich nicht einschätzen.
Für Animefans, welchen die Animatrix DVD gefiel, müsste diese DVD auch gefallen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2010
Als großer Halo-Fan hab ich mir Halo Legends nun auch angesehen und muss sagen, ich bin geteilter Meinung. Nach einigem hin und her geb ich der ganzen Sache 3 Sterne, da man prinzipiell von Halo einfach mehr Qualität in weniger asiatischem Stil erwarten dürfte. Dazu gleich mehr, aber erstmal möchte ich sagen dass das Bild durchaus gut ist (wobei man bei Anime auf Blu-Ray nicht allzuviel merkt), ebenso wie der Sound. Die Effekte sind zwar nicht immer hervorragend platziert, aber der Soundtrack kommt quasi zu 100% aus den Spielen (vorrangig Teil 3).

Episoden

Origins I:
Cortana gibt eine Zusammenfassung der Antiker, wie die Flood angriff bis zu dem Zeitpunkt wo sie die Halos das erste mal aktivierten. Die Zeichnungen sind teilweise detailarm und etwas farblos, ebenso die Animationen.

Origins II:
Cortana erzählt weiter von der Entwicklung in der Galaxie bis zum erneuten Ausbrechen der Flood. Die Zeichnungen sind etwas besser als im ersten Teil, vor allem was die menschlichen raumschiffe angeht. Aber der Inhalt deckt sich nicht ganz mit dem was man aus den Spielen und Büchern weiß, bzw passt nicht in die Chronologie.

The Duel:
Geschichte über das frühere Leben des Eliten Thel'Vadamee, der später in Halo 2 und 3 als der Gebieter bekannt wird. Fälschlicherweiße wird er auch hier schon als solcher angesprochen, obwohl er es noch nicht ist. Seine Frau erinnert stark an die aus Avatar - Aufbruch nach Pandora, und das nicht nur weil sie einen normalen Mund hat (den haben in dieser Episode leider auch noch andere Eliten). Außerdem ist die gesamte Episode künstlich verschwommen bzw unscharf gemacht worden, was anfangs in der Dunkelheit echt gut aussieht, später aber nurnoch nervt. Somit unterscheidet sich diese Episode stiltechnisch am meisten vom Rest.

Homecoming:
Geschichte über weiblichen Spartaner-II in einem Einsatz, die sich dabei an die Kindheit zurückerinnert. Durchschnittlicher Stil, durchschnittliche typisch japanisch-sentimentale Handlung.

Odd One Out:
Handelt von Spartaner 1337. Damit sollte klar sein, dass die Episode nicht als offizieller Canon zu verstehen ist. Spartaner die unabsichtlich aus Pelicans fallen und dann auf einen Flint-Hammerhad Verschnitt und dessen Dino treffen und noch dazu auf deren große Geschwister die stark an gewisse Figuren aus Dragon Ball erinnern... naja unterhaltsam ist es trotzdem.

Be Human:
Kurze Geschichte über einen Allianz-Angriff auf eine Basis mit Exo-Skelett-Roboter und ein bisschen Bum-Bum. Wirkt vom stil her eher rau, hat mir damit von der Seite aus am besten gefallen.

The Babysitter:
Die erste Folge die es auch auf XBox-Live zu sehen gab. Handelt von einem Scharfschützen Auftrag der von einem ODST-Trupp und einer Spartanerin ausgeführt wird. Mitglied dieses ODST Teams ist übrigens auch der aus Halo 3 ODST bekannte Dutch. Inahaltlich und technisch ganz okay.

The Package
Obwohl vollständig computer-animiert ist das mMn mit Abstand die beste Episode. 5 Spartaner (darunter der MasterChief, Fred und Kelly) müssen ein Paket von der Allianz zurückholen. Viel Action, gut Animationen (auch wenn die "Grafik" teilweise etwas alt wirkt ;) ), ein paar Ego-Shooter Einlagen mit Halo1-HUD und ein paar stylische Moves. Ein würdiger Abschluss.

Für mich als Halo-Fan hat sich die Blu-Ray ausgezahlt und ich würde sich auch anderen "großen" Halo Fans weiterempfehlen. Für Neueinsteiger die einfach nur einen Anime wollen, ist das hier eher weniger interessant da es in den nicht ganz 2 Stunden ja keine zusammenhängende geschichte, sondern mehrere Kurzgeschichten gibt.

Ich hoffe mit dieser Rezesion geholfen zu haben.

Aufgefallen ist mir noch dass die Inhalte teilweise für Halo unlogisch sind (lt. Buch würde sich kein Spartaner-II für einen einzelnen anderen marine opfern) bzw nicht mit Büchern oder Spielen übereinstimmen. Aber damit muss man klar kommen.
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2016
Halo in allen Filmen als Hauptthema richtig klasse für jeden Halo Fan zu empfehlen, Animierte wie real Film sind alle super
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2016
Katastrophe dieser animierte Film. Absoluter fehlkauf.
Bevor man sich für den Film entscheidet lieber erst einmal den Trailer anschauen.
N
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2013
Sollte mir als Info für das Spiel dienen, einzelne Sequenzen, ein wenig verwirrend, zu wenig Hintergrund, muss man öfter schauen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2010
Halo Legends ist genau so aufgebaut wie etwa "Batman: Gotham Knight" und "Animatrix." Über animierte Kurzfilme erfährt man nützliche sowie weniger nützliche Informationen über das Halo-Universum. Sehr interessant fand ich den Überblick über den geschichtlichen Verlauf von Halo und die unterschiedlichen Perspektiven, da in Halo Legends auch über andere Charakter und deren Geschichten gesprochen wird. Die Halo-Spiele erhalten somit noch eine gewisse Tiefe, da diese ja nur die Ereignisse aus Sicht des Master Chiefs darstellen und einem manchmal die großen Zusammenhänge vorenthalten werden.

Wie schon bei "Batman" und "Animatrix" sind die Kurzfilme von unterschiedlichen Regisseuren und haben daher auch einen unterschiedlichen Stil, der in meinen Augen nicht immer gelungen ist. Auch der Inhalt schwankt von Episode zu Episode so gibt es zwei, drei wirklich gute Folgen der Rest fällt jedoch leider ganz stark ab und erreicht seinen Tiefpunkt in einer vermeintlich lustigen Folge über einen trotteligen Spartaner 1337.

Für eine Halo Produkt ist mir Halo Legends einfach zu wenig. Das fängt für mich schon in der Präsentation an, da die Halo Spiele vor allem die neueren Halo 3 und Halo Wars die Messlatte für Videoszenen sehr hoch gelegt haben und Halo Legends nur in einer Folge mit dieser Qualität mit halten kann. Des Weiteren finde ich, dass für diesen Preis einfach zu wenig geboten wird. Es ist eine nette Ergänzung zu den Spielen und den Büchern aber mehr nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2015
Ich weiß, es steht in der Beschreibung: 7 Geschichten in 8 Episoden. Hätte nur mal genau lesen müssen. Für meine eigene Doofheit kann ich der Serie also keine Punkte abziehen.

Wohl aber für deren Inhalt. Die ersten beiden Episoden sollen eine Geschichte sein?! Ne, das ist eine lange Erzählung, in der ausschließlich eine Sprecherin aus dem Off etwas erzählt, was sich ewig lang hinzuziehen scheint, wie eine trockene Geschichtslektion in der Schule. Man fragt sich, ob man sich das alles merken muss, und wann das denn endlich zu ende ist und die Handlung losgeht. Aber es kommt keine! Zumindest nicht in den ersten 25 Minuten. Nur dieser Sermon von Geschichtsstunde.

Die Bilder dazu sind nett gezeichnet, aber ich kann mit diesen ruckelnden Animationen, bedingt durch gefühlte zwei Bilder pro Sekunde (ich glaube, in Wahrheit sind es acht) wenig anfangen. Ich gebe zu, ich bin kein großer Manga-Fan oder -Kenner, aber wenn ich das hier z.B. mit den Trickfilmen zu Animatrix vergleiche, scheint mir die Qualität doch eher schlecht.

Nachdem ich die ersten 25 Minuten tapfer ausgehalten hatte und dachte, in der dritten Episode würde es nun besser, wurde ich schwer enttäuscht. Zwar hat diese tatsächlich so was wie eine Geschichte, aber dieser schlierige Ölgemälde-Effekt der Bilder war einfach nur furchtbar. Danach habe ich beschlossen, abzubrechen und die hinteren 5 Episoden nicht mehr anzuschauen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2013
interessante mischung des halo-universums mit verschiedenen animations und anime-stylen. wirklich sehenswert für jeden fan der reihe, der sich auch für hintergründe interessiert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken