find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Januar 2016
Vorab ich würde der Sonos Play 5 gerne 5 Sterne geben, da ich eigentlich sehr zufrieden bin ... ABER....
Ich habe nun meine 4. Sonos Play 5 vom Support bekommen, da bei allen 3 Sonos Systemen zuvor der Bass "kaputt" gegangen ist.
Die Sonos Play5 fing bei sehr tiefen Bässen an zu dröhnen als würde der Sub direkt auf einer lockeren Metallunterlage stehen.
Das Problem ist bekannt und der Sonos Support hat anstandslos die Sonos ausgetauscht (Sehr guter Support 5/5 Sternen ;) )
Für solch einen Preis darf so was nicht passieren, nun ja ich klopf aufs Holz und hoffe meine aktuelle Play5 lebt länger.

Nun zum Produkt an sich:
Im Lieferumfang ist enthalten:

1x Anleitung/CD
1xAux Kabel
1x Strom Kabel
1x Sonos

Die Verpackung ist sehr gut/passgenau, am besten aufbewahren für ggf. Rücklieferungen.
Sonos hat mit ihrem Sound und Konzept alles richtig gemacht, die Einrichtung ist seit dem neusten App Update noch einfacher geworden.
Einmal Synchronisiert wird die Anlage sofort erkannt, das hinzufügen der Accounts Deazer/Spotify und Co ist sehr intuitiv und mit ein paar Klicks erledig.
Der Sound ist satt und voll, für meinen 40m² Raum ist eine dieser Anlagen ausreichend.
Die Sonos Systeme sind aber auch leicht zu ergänzen.

Trotz der vielen Mängel die ich mit diesem Produkt hatte empfehle ich diese weiter.
Support und Leistung überzeugen, nach der Preisanpassung kann man wieder ein wenig an Preis/Leistung schrauben aber nunja ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Ich betreibe je einen Play 5, Play 3 und einen Play 1. Das System ist wirklich sein Geld wert. Der Klang des Play 5 ist wirklich gut und in diesem Preissegment völlig ausreichend um ein 25 m2 Wohnzimmer ordentlich zu beschallen. Des Weiteren, ist das System wirklich sehr einfach einzurichten und natürlich erweiterbar. Für mich ausschlaggebend, für diese sehr gute Bewertung, ist die Kombination mit einem Musikdienst. In dieser Kombination, habe ich ein kabelloses System, mit dem ich meine Lieblingsmusik streamen kann und dieses stressfrei mit dem IPad bedienen kann.

Für alle die eine einfach zu bedienende, kabellose, Musiklösung mit guten Klang suchen, sind hier absolut richtig. Ich werde mir in Zukunft noch einen weiteren Play 5 zulegen, um ein Stereopaar zu erstellen. Ein Sub soll die 2 Lautsprecher natürlich noch verfeinern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. Oktober 2012
Ich nutze seit einigen Jahren Internetradios mit Streamingfunktionen (Philips, Logitech) und wollte nun für unser gebautes mit einer recht großen Küche (23qm) ein besseres System finden. Ich bestellte das Philips NP 3900, leider genau die Fehler, die andere Kunden hier schon schrieben (Freeze, mega schlechter WLAN Empfang). Ich hatte parallel noch ein Sangean Radio bestellt, leider sehr unzeitgemäße Anzeige und Bedienung. Dann bestellte ich das wenig internetfähige Bose Wave Radio III für rund 600,00 Euro(inkl. Bluetooth Erweiterung). Digitales Radio war sehr gut, aber der Sound war leider trotz Bose nur okay. Also griff ich zum teuersten System (Play 5, Controller und Bridge) und muss sagen, es ist das richtige System. Sehr schnelle Einrichtung, ohne Probleme läuft es nun. Auch der Controller, der ja doch mächtig teuer ist, ist lohnenswert im Vergleich zur von mir genutzten Android-App, weil es einfach merh Funktionen bietet und auch schicker ist.
Einzig, dass das System nicht völlig ausgeschaltet werden kann, stört mich ein wenig. Aber ansonsten ist es das, was an heute braucht. Auch hinsichtlich der Erweiterungsfähigkeit um neue Geräte.
Ich will hier noch sagen, dass mir die Philips-Geräte sehr gefallen, was Sound und Desing angeht, aber leider sind sie technisch allesamt nicht ausgereift, daher ist Sonos hier der goldene Weg.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2016
Klasse Idee dieses System aber nichts fuer normale Verbraucher ohne gewisse IT Kentnisse...der Android Controler verliehrt dauernd die Verbindung...macht ihn unmoeglich zu steuern...Uebertragung haengt dauernd trotz 20 MB/s verbindung...nervig...
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2013
Beste Anlage ever! Steuer alles mit meinem Smartphone und auch die Installation ist meeega einfach (ein Knopfdruck!). Nicht die Bridge vergessen, ansonsten schlägt die Vorfreude in Frust um, da das Gerät noch nicht einsatzbereit ist ;)

Die Soundqualität ist der Hammer - aber das kennt man ja nicht anders von SONOS
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Ich habe u.a. den Play 5 im Einsatz.

Einbindung/Installation:
Sehr einfach für jeden, der seinen Computer und ein Smartphone (iOS oder Android) bedienen kann, ein Kinderspiel
Smartphone o.ä. ist absolut notwendig, wenn man nicht die ganze Zeit ein Laptop mit sich herumschleppen will

Klang:
Man darf einfach keine Wunder erwarten, aber recht ordentlich. Für mich deutlich zu sehr basslastig ausgelegt (aber einfaach loudness ausschalten und evtl. sonstig nachjustieren)

Funktionsumfang:
Ich nutze Netzwerkfreigaben, iTunes und Radio. DNLA-Server werden nicht unterstützt!

Nette Spielereien an Board:
Wecker für einzelplayer oder Gruppe, verschiedene Weckzeiten (Wiederholung etc.)
Schlummerfunktion

Zusammenspiel mit anderen Sonos:
Das klappt einwandfrei

Fazit: Nicht billig, im Standard kinderleicht einzurichten, stabile Funktionalität, leider keine Möglichkeit das Gerät komplett auszuschalten (StandBy sind immerhin ca. 5W)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2012
Ich habe einen B&W Zeppelin der über AIRPLAY bedient wird, direkt über die iPod Funktion vom iPhone, iPad und MacBook.
Auch hier gelang das Einrichten nicht ganz so einfach, lag aber an der mickrigen Anleitung von B&W.

Nun wollte ich im Büro auch etwas ähnliches haben, aber zum einen wollte ich nicht so viel ausgeben und zum anderen war der Platz etwas beschrängter. Daher fiel, nach einem Tip vom Kollegen, die Wahl auf den PLAY5 in WEISS von SONOS.

Schnell gekommen, schnell ausgepackt und in Augenschein genommen.....sehr gute Qualität und er passte so, wie es sein sollte, in das Regal.

Das Einrichten gelang nicht sofort und auf Anhieb. Hier musste ich verschiedene Anläufe nehmen. Aber nach 3 Anläufen war die Verbindung über die BRIDGE und PLAY5 aufgebaut.

Nur dann die Musik rausbringen.....sehr schlecht gemacht, bzw. beschrieben! Ich habe mich denn durchgekämft und irgendwann die Musikdatei (175 GB über iTunes) auf dem SONOS gehabt. Dauerte schon so 45 Minuten bis das erste Lied aus dem LS kam. Aber der Klang hat denn den höheren Aufwand wett gemacht...SUPER!!!

Ich hatte vorher BOSE, wollte aber die Musik kabellos, bzw. über Streaming übertragen, einfach bequemer mit AIRPLAY & Co! Der Klang besser, bzw. anders als BOSE, voller, aber ausgewogener (so höre halt ich, muss aber nicht jedem gefallen, jeder hört anders)!

Der Nachteil ist, dass man immer erst auf den App SONOS gehen muss und nicht direkt aus iTunes, wie bei AIRPLAY, den LS aussuchen kann. Aber nach nun ein paarmal probieren, geht halt über studieren (!), klappt es ganz gut.

Mein Fazit für den Anfang....wenn schon irgendwo steht das die Einrichtung kinderleicht sei und von ganz alleine abläuft.....dem schenke ich keinen Glauben mehr!!! Kinderleicht ist es einen Kopfhörer in die entsprechende Buchse zu stecken und dann Musik zu hören, aber so Sachen wie B&W AIRPLAY oder SONOS etc. die funktionieren NIE kinderleicht!!! Wenn es denn funktioniert entschädigt der Klang die Mühen.

Wir werden uns noch ein paar Player von SONOS zulegen, denn die Küche und das Bad rufen nach den kleineren PLAY`s und dann wird das Einrichten schneller gehen...denn man weiss ja jetzt wie es "kinderleicht" geht!

Den einen Stern Abzug gab es für das NICHT Kinderleichte einrichten. Beim Klang gebe ich 5 Sterne, aber wie gesagt, ein Punkt Abzug!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2017
Ich besitze mehrere Sonos Systeme, darunter zwei PLAY:5. Bislang bin ich ein großer Fan dieser Produkte. Die Boxen klingen für mich gut (auch wenn viel von dem Klang aus der elektronischen Konserve kommen wird) und sehen zudem noch "stylisch" aus. Das größte Plus der Systeme ist allerdings die Software. Die Sonos Produkte lassen sich einfach installieren und konfigurieren. Es gibt regelmäßige Updates und Verbesserungen. Ich nutze die Sonos Boxen im Apple-Umfeld und kann problemlos Playlisten von meinem iPhone und iPad abspielen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Da hatte ich mit vergleichbaren Produkten eines anderen diabolischen Herstellers deutlich mehr Probleme.
Ob man bereit ist die durchaus stattlichen Preise für diese Systeme zu bezahlen, muss jeder für sich entscheiden. Neben den Kosten für die Anschaffung gibt es natürlich auch noch die Betriebskosten. Jede Box für sich hängt einzeln am Netz und zieht Leistung. Ich vermute die Systeme sind ein ökologischer Sündenfall und es dürfte auch kein Zufall sein, dass Sonos keinerlei Angaben zum Leistungsverbrauch seiner Produkte in den Spezifikationen macht.
Da es hier um die Play:5 geht: Einer meiner beiden Boxen hat sich kürzlich sang- und klanglos verabschiedet. Die LED blinkt die ganze Zeit weiß - was sie nur in der Startphase tun sollte - und gibt keinen Mucks mehr von sich. Der Sonos Support hat prompt auf meine Anfrage reagiert aber das vorgeschlagene Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen hat leider nicht funktioniert. Die Box scheint tatsächlich hin zu sein.
Sonos hat mir nun einen kostenpflichtigen (da nicht mehr im Garantiezeitraum) Austausch der Box angeboten. Mich stört aber der Gedanke bei einem so teuren Produkt nach nicht einmal 3 Jahren schon wieder Geld in die Hand nehmen zu müssen. Hier erwarte ich eine höhere Lebensdauer und vergebe daher nur zwei Sterne. Da ich mehrere Sonos Boxen besitze, bin ich gespannt, ob es sich hier nur um einen Einzelfall handelt ...
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2014
Nachdem wir uns erst vor kurzem 2x Sonos Play 1 angeschafft hatten, benötigten wir noch etwas für den Hobbyraum um auch dort den Sonos Sound zu geniessen. Anschluss ging absolut problemlos von statten, kurzes Update nach dem Einbinden und alles lief perfekt. Steuerung per App wie auch bei anderen Sonos Geräten mittels iOS, Android oder Blackberry (mit Android Software) bzw. per PC /iMac Programm.
Die App (Universal für das Sonos System) ist vielleicht nicht jedermanns Sache und IMHO für nicht Smartphone-Geschädigte etwas kompliziert aufgebaut. Für die ältere Generation nicht intuitiv bedienbar. Aber man kann sich auch daran gewöhnen.

Das Einbinden von z.B. Spotify ist problemlos möglich (Premium Account), optimal um auch auf die Plattensammlung auf der NAS zuzugreifen.

Der Sound ist für diese recht kleine Box recht ausgewogen und durchaus auch für etwas lautere Musik zu gebrauchen. Bässe wie Höhen ebenfalls sehr gut.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2015
Ich besitze bereits drei Sonos Play:1 Lautsprecher. Nun wollte ich Schnäppchen machen und mein System kurz vor dem Erscheinen des Play:5 der zweiten Generation mit einem preisgünstigen Gerät der ersten Generation ergänzen. Da schon die Play:1 Boxen ausgezeichnet klingen, waren meine Erwartungen recht hoch. Welch eine Enttäuschung! Natürlich haben die Bässe des Play:5 im Vergleich zum Play:1 deutlich mehr Wumm. Und doch wirkten Sie auf mich merkwürdig kraftlos. Einen regelrechten Schock erlitt ich, als ich mir im Wechsel denselben Musiktitel auf dem Play:1 und dem Play:5 anhörte. Trotz weniger Bässe und etwas weniger Volumen klang der Play:1 besser, einfach weil er die Höhen wesentlich genauer abbildete. Der Play:5 wirkte dagegen stumpf. Wie sehr das stört, hängt sicherlich auch von der Musikrichtung ab. Für mich jedenfalls ist ein Stereopaar Play:1 die bessere Lösung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 52 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)