flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 3. Dezember 2015
Ich kannte von der "Zaubererbruder" bisher 4 Songs (Zaubererbruder, Die Teufelsmühle, Krabat und Mein Herz erkennt Dich wieder) und, obwohl mir diese Songs unheimlich gut gefallen haben, konnte ich mich nicht dazu durchringen, mir das komplette Album zu kaufen... bis gestern! Da habe ich doch mal in die Einspieler der restlichen Songs reingehört und mir anschließend die MP3-Version von "Zaubererbruder" gekauft. Ein Kauf, den ich nicht bereut habe! Denn ich musste feststellen, dass die restlichen 11 Songs, die ich bislang noch nicht kannte fast genauso gut, wenn nicht sogar besser sind, als die mir bekannten Stücke.

Der folkige Opener "Bettlerjunge" sorgt für einen eher noch ruhigen Einstieg, bevor dann mit "Krabat" das erste mal die Post abgeht. Flottes Tempo, harte Gitarren, folkige Einschläge und sehr melodisch. "Die Teufelsmühle" ist dann wieder eine Folk-Nummer, die sich im Verlauf immer mehr steigert und zum Ende hin in eine langsame Folk-Metal-Nummer übergeht. Mit "Ich bin der Meister", "Fluchtversuch" und "Elf und Einer" bleiben ASP dem melodischen Folk-Metal treu, bevor mit "Mein Herz erkennt Dich immer" eines meiner Highlights folgt: Eine wunderschöne Ballade, toll gesungen von Ex-Faun-Sängerin Lisa Pawelke, deren Melodie sich im Outro "Zwei Schwäne" nochmals wieder findet. Ein weiteres Highlight ist das 11 minütige "Verwandlungen I-III", welcher nicht nur der härteste, sondern auch der musikalisch abwechslungsreichste Song des Albums ist. Die Takt- und Tempo-Wechsel zwischen den Strophen und den Refrains fand ich sehr gelungen.

Der 2. Teil des Albums ist wesentlich ruhiger und deutlich folk-lastiger als Teil 1. Das rockige "Abschied" ist für mich allerdings der schwächste Song auf der "Zaubererbruder". Textlich kann der Songs zwar überzeugen, allerdings reißt das Stück nicht so mit, wie die Metal-Nummern des 1. Teils. "Mit der Schnitter Tod" folgt dann mein persönlicher Lieblings-Song des Albums: Eine bärenstarke Folk-Ballade, die zum Ende hin mit einem gelungen Metal-Part glänzt. Danach wird es allerdings deutlich ruhiger. Mit "Spottlied auf die harten Wanderjahre", dem Titelsong "Zaubererbruder" (starke Vocals von Subway-Sänger Eric Fish), "Der geheimnisvolle Fremde" und "Am Ende" präsentieren ASP nochmals 4 ruhigere Folk-Nummern, die allerdings voll überzeugen können. Zum Abschluss gibt es mit "Zwei Schwäne" ein Outro, welches aus gutem Grund an die Melodie von "Mein Herz erkennt Dich immer" angelegt ist: So weiß der Hörer, bei wem es sich um die beiden Schwäne handelt.

Mir hat "Zaubererbruder" unheimlich gut gefallen: Die gelungene Mischung aus Folk, Metal und einem leichten EBM-Einschlag überzeugt nicht nur musikalisch, sondern auch textlich. Selbst wenn man das Buch nicht gelesen oder den Film nicht gesehen hat, kennt nach dem Hören dieses Albums die Geschichte um den Zauberlehrling, seinem Meister und der Teufelsmühle. Für alle (Folk-) Metal-Fans ein absoluter Kauftipp!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Juni 2012
Angesichts der vielen Rezensionen mache ich es hier (für meinen Schreibstil) kurz und knapp:

Hülle:
Normalerweise ist mir die Optik einer CD herzlich "wurscht", Hauptsache die Songauswahl stimmt. Bei dieser CD jedoch finde ich auch die Aufmachung erwähnenswert. Schon das Cover vermittelt eine düstere, mystische Atmosphäre, absolut stimmig und passend zum Inhalt. Im Booklet kommt zu den abgedruckten Songtexten noch eine kleine Anektode dazu, wie es überhaupt zur Produktion vom Krabat-Liederzyklus kam. Fand ich sehr interesant.

Songs:
Ob diese CD dem entspricht, was Fans von ASP erwarten, kann ich nicht beurteilen, da ich zuvor noch nie etwas von dieser Gruppe gehört habe. Aber: Ich mag vieles, was in Richtung Mittelalter/Folklore/Mittelalter-Rock geht (KEIN sog. Gothic) und ich bin ein glühender Fan der Krabat-Sage - beides wird in diesem Werk vereint: Die Krabat-Sage, erzählt in mittelalterlichen bis rockigen Klängen, genau mein Ding!

Als Anhaltspunkt zur allgemeinen Qualität kann ich allerdings die Meinung meiner Schwester - ihres Zeichens eingefleischter Gothic-Anhänger - wiedergeben, die jedoch keinen Einfluß auf meine eigene Bewertung hat: Sie beurteilt diese CD als "zu flach", zu "akkustisch", "nicht das, was sie von ASP gewohnt ist", inhaltlich und unter Berücksichtigung der Thematik aber gut gemacht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Juli 2011
Ich habe von Asp erst kürzlich gehört als ich mir die 4 Sonnenfinsternis Cds geholt habe ( mischung von deutschsprachigen Gothic ), dort das Duett " das minnelied der incubi" hörte, und mir anschließend die 10 cds des Schmetterlings zyklus gekauft habe . Schon die songs dieser cds haben mich stark beeindruckt auch wenn manche der songs etwas gewöhnungsbedürftig und ungeplant erscheinen.

Aber mit Zauberbrüder hatt asp ein wahres meisterwerk erschaffen.

Die geschichte eines armen bettelkindes im 17ten jahrhundert welcher aus purer not bei einem müller in die lehre geht der den dunklen mächten verfallen ist.

Asp hatt es geschaft diese saga auf großartige weise in deutschsprachiger Gothic zu besingen.

Diese cd ist ein wahrer hörgenuss und nicht nur etwas für gothic fans.

So etwas habe ich schon lange gesucht und ich bin einfach nur begeistert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. September 2008
Selten hat sich der Kauf einer CD so gelohnt wie dieser.
Eine märchenhafte und vor allem abwechslungsreiche Mischung aus Balladen, Folk, ein wenig Gothic. Kein Stück klingt wie das andere, die Krabat Sage wird musikalisch wunderschön erzählt.
Das INTRO ist ein ruhiges, von Folk Instrumenten getragenes Stück, mit ein wenig Spott von Krabats Seite.
Der bereits bekannte Song "Krabat" wirkt vor allem durch seinen ausdrucksvollen Gesang.
Sehr gut gelungen ist auch die Ballade "Mein Herz erkennt dich immer", ein wunderschönes Duett, welches Gänsehaut zaubert.
Auch das Duett mit dem Subway to Sally Sänger Eric Fish "Zaubererbruder" klingt einem noch lange nach dem Hören in den Ohren.
Man könnte fast sagen, "Der geheimnisvolle Fremde" ist ein Sauflied, der Refrain lädt förmlich zum Mit Gröhlen ein. ;)
Ein wenig "härter" und "lauter" sind "Fluchtversuch" und "Verwandlungen". Die Stücke sorgen für viel Abwechslung und bringen insgesamt mehr Dynamik in das gesamte Album.
Insgesamt musikalisch super gelungen, dazu kommt noch das schöne Poster, der Aufkleber, der Aufnäher und das Zertifikat, welche dann auch dem Auge ein wenig Genuss bringen ;)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. November 2008
Den Schwarzen Schmetterling hinter sich gelassen und müssen sich dennoch an ihrem seit 2000 bestehenden Debut-Zyklus messen lassen, haben ASP mit dem Zaubererbruder ein starkes Werk vorgelegt.

In gewohnter Erfolgsmischung aus Rock, Wave, Folk und guten Texten wird die konzeptionell angelegte Geschichte des Zaubererbruders erzählt.

ASP beweisen hiermit, dass sie durchgängig über einen längeren Zeitraum auf hohem Niveau Musik machen, und darauf gibt es nur eine Antwort: 5 Sterne und schon Vorfreude auf das nächste Werk!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. April 2017
Was bleibt einem hier anderes übrig, als einfach begeistert zu sein. Dieses wunderbare Stück über den Plattenspieler zu hören ist ein ganz besonderes Erlebnis. Ich bin froh, es damals gekauft zu haben!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. September 2008
Auf dieses Werk habe ich mich schon lange gefreut. Normalerweise brauche ich ein paar Anläufe, bis mir eine neue CD gefällt. Das war hier gar nicht notwendig, mich haben die Texte & die wunderschöne Musik gleich beim ersten Anhören gefesselt.

Ich habe "Krabat" vor Jahren in der Schule gelesen und somit war ich mit der Geschichte noch ansatzweise vertraut. Eine tolles Werk, das eine tolle Geschichte erzählt.

Für mich 5 Sterne!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Mai 2016
Unglaublich schöne musik,die eine spannende geschichte erzählt.
Das album ist eins der besten von asp und hat es verdient bei prime zu sein
Der download war unkompliziert und rasend schnell,danke
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Juli 2013
Wundervolle Musik von ASP, zumal ich ein großer Fan von Krabat bin. Die Umsetzung dieser Musik ist meinre Meinung nach besser geraten, als die im Film, zumal das Märchen noch mal ganz anders erzählt wird, mit ganz anderem Verlauf.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Oktober 2009
...was ASP je geliefert hat, wie ich finde. Und das will was heißen.

Eine wundervolle Geschichte von Ottfried Preußler auf eine mitreißende Art und Weise umgesetzt.

Jedes Stück für sich und erst recht alle zusammen ein Meisterwerk.
|0Kommentar|Missbrauch melden