Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,39 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Januar 2003
Diese CD erschien erstmals 1970 als LP gleichen Namens und zeigt Donovan zusammen mit der walisischen Band "OPEN ROAD", die aus den drei Musikern John Carr (Drums), Mike O`Neill (Piano, Vocals) und Mike Thomson (Guitar, Bass und Vocals) bestand.
Der Name ist für Donvan und diese Gruppe sozusagen programmatisch: Donovan hatte sich jahrelang mit seinen Hits unter den britischen Top 10 gehalten und versuchte ab 1969, seinen Sound zu verändern. Es hatte bereits die Zusammenarbeit mit der Jeff Beck Group gegeben, aus der die Hit-single "Barabajagal" und die gleichnamige LP hervorgegangen waren. Mit der Band OPEN ROAD versuchte Donovan, einerseits konstanter zusammenzuarbeiten als mit dem unberechenbaren Ausnahmegitarristen Jeff Beck und zudem insgesamt seinen weichen Folksound rockiger und härter zu gestalten. Das Ergebnis von OPEN ROAD kann sich sehen lassen: Eine gelungene, rundum geschlossene Folkrockplatte, aus der die Hitsingle "RIKI TIKI TAVI" ausgekoppelt wurde und die Donovan eng eingebunden in die Gruppe zeigt, was seinem Sound sehr zugute kommt. OPEN ROAD ist zweifellos ein Meilenstein in der Musik Donovans und darüber hinaus eine sehr gute, runde Folkrockscheibe, die auch ein Meilenstein für diese Musikrichtung insgesamt ist.
Mit der Gruppe OPEN ROAD trat Donovan beim Progressive Music Festival 1970 im englischen Bath auf der Isle of Wight neben Led Zeppelin und Pink Floyd auf.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
Diese Produktion war Donovans sehr gelungener, aber vom Publikum nicht belohnter Versuch, nach einer ganzen Reihe von Hits eine Art Folkrock-Band zu etbalieren. Die Musik wirkt frisch, spontan, hat Schmiss und man spürt, den Spaß, den die Musiker gehabt haben. Schade, dass Donovan hier nicht mehr dran anknüpfte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Meiner Meinung nach das beste Donovan Album. Stimmiges Arrangement, grooviger Sound und eine für Donovan ungewohnte instrumentale Vielseitigkeit machen es zu einem sehr guten Album.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2016
'Soft and sensual sunset, Somerset Maugham funset, the warm breeze of evening, silver silk dresses...' So singt Donovan auf 'Joe Brean's Theme', im Bossa Nova-Stil.Ein Album ohne Hits im locker-flockigen Folkrock'Ambiente.Die kritischen Texte kommen in Gestalt von 'Clara Clairvoyant', 'Riki Tiki Tavi' und 'Poke at the pope' nicht zu kurz.Insgesamt gehört die Scheibe zum Besten was Donovan je gemacht hat!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,59 €
6,69 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken