find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
12
4,3 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,99 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Februar 2015
Ich hatte den Film "Fremdfischen" gesehen und wollte wissen, wie es weitergeht. Ich finde das Buch richtig gut und auch die Geschichte geht wunderbar weiter. Ich kann es kaum erwarten, bis dies auch verfilmt wird!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2006
"Something Blue" ist die Fortsetzung von "Something Borrowed" und erzählt die Geschichte der verlassenen Braut Darcy Rhone. Die wunderschöne, eitle New Yorkerin ist daran gewöhnt, dass sich die Welt um sie und ihre Wünsche dreht, daher trifft sie der Verrat ihrer besten Freundin Rachel und ihres Ex-Verlobten wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Dann lässt sie auch noch der Vater ihres ungeborenen Kindes, mit dem sie ein heimliches Techtelmechtel hatte, sitzen. Zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt Darcy, wie es ist, in einer Beziehung am kürzeren Hebel zu sitzen. Als sie sich gegen eine Abtreibung entscheidet, lassen auch ihre Eltern und ihr Freundeskreis sie im Stich. Um der Demütigung zu entfliehen und irgendwie neu anzufangen, sucht sie unverfroren Zuflucht bei einem Freund in London, auch wenn Ethan eigentlich Rachel näher steht als ihr.

"Schöne Menschen haben es leichter" ist das Leitmotiv in Darcy Rhones Leben. Freunde, Liebhaber, Karriere - Darcy fällt alles in den Schoß, ohne dass sie sich groß anstrengen muss. Zwar ist sie sich dieser Ungerechtigkeit bewusst, doch das hindert sie nicht daran, unverhohlen aus Schönheit und Charme Kapital zu schlagen. Aus Darcys unfassbar egozentrischer, jedoch auch entwaffnend ehrlicher Ich-Perspektive erzählt, stehen ihre schrittweise Wandlung und der schmerzliche Verlust einer lebenslangen Freundschaft mehr im Vordergrund als ihre neue Liebe. Mit viel trockenem Humor, aber auch scharfsinniger Sensibilität hat Emily Giffin in Darcy eine unvollkommene Heldin mit bestürzend vertrauten Charakterfehlern geschaffen. Ob man allerdings mit ihr warm wird, hängt davon ab, wie ehrlich man sich selbst gegenüber ist und wie viel Darcy man in sich selbst wieder findet. "Something Blue" ist wundervoll geschrieben, vielschichtig und schlicht ein Leseerlebnis. (HN)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2011
Diese Fortsetzung der Geschichte (wobei man nicht das vorherige Buch "something borrowed" kennen muss - das Wichtige wird immer mal wieder erwähnt) hat mir deutlich besser gefallen als der Vorgänger.
Die Geschichte von Darcy, die gewohnt war, alles zu haben und auch alles zu bekommen, die plötzlich erleben muss, wie es ist, alleine und verzweifelt zu sein, ist sehr schön erzählt. Anfangs denkt man öfter mal "God, what a bitch!!", aber sie macht eine Entwicklung, die so gut beschrieben und erzählt ist, dass man sie mitfühlen und verstehen kann. Für mich blieben keine Situationen offen, in denen ich als Leser nicht an die Hand genommen und durch die Gefühle und Gedanken von Darcy geführt wurde.
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Nach dieser Erfahrung werde ich sicher ein weiteres Buch dieser Autorin kaufen. Ich wünsche auch Ihnen viel Spaß beim Lesen!! :-))
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
Dieses Buch ist die Folgegeschichte zum Buch mit dem Titel "Something Borrowed". Sehr unterhaltsam und prima geschrieben.
Einfach toll und fließend zu lesen. Falls die englische Sprache intensiviert werden sollte, hat dieses Buch wie auch das erste unglaublich viele Synonyme und eine Vielfalt an Ausdrucksweisen, wovon der eigene Wortschatz noch erweitert werden kann. Die Behandlung und Lösungen privater Probleme wird wunderbar erfinderisch und lebensecht beschrieben, mit viel Humor ! Habe viel
gelacht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2012
Ich weiß nicht genau, ob es daran liegt, dass ich den Vorgänger "Fremd fischen" auf Deutsch gelesen habe und die Übersetzung vll einfach nicht so gut gelungen ist, aber auf jeden Fall war ich von "fremd fischen" nicht wirklich überzeugt. Besonders die Protagonistin Rachel empfand ich als sehr unsymphatisch, (obwohl der Leser wahrscheinlich eher auf ihrer Seite stehen sollte, als auf Darcy's?!)
Ich habe mir dennoch "something blue" gekauft, da ich gern wissen wollte wie es weitergeht. Der Sprachstil und die intensivere Darstellung der Protagonisten haben mir besonders gut gefallen. Das Buch lässt sich leicht lesen, ich war traurig, als es schon so schnell zuende war.
Aber zumindest es gab ein Happy-End und was will man mehr?!;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2010
I've just finished listening to this story. I'm sad it's over. Mrs. Giffin definitely needs to write faster!
The book is the sequel to Something borrowed, in which we are introduced to best friends Rachel & Darcy. In Something blue, we learn about Darcy's woes and how she learns to cope with life when you don't have always everything you want. It's a heart-warming tale about the true meaning of friendship and love. I hope the author keeps writing about these characters!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
After reading Something Borrowed i really didnt think that id enjoy reading a book out of Darcys perpective but this book definetely didnt disapoint. Its even better than the first one i might say! I love everything Emily Giffin writes!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Shallow main character (Darcy) who (jobless and pregnant) keeps spending a fortune on designer stuff. Even though the book reads well, the story is boring and the characters are annoying. What a waste of time.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Readers of Something Borrowed already know the protagonists of the second novel of Emily Giffin. It starts right at the break-up of Darcy and Dex. But this time we get the view of the situation from Darcy's side and it also contains a lot of surprise.

The night of Rachel's thirties birthday was for Darcy memorable, too. She had some special fun with Dex' best friend Marcus. Regardless of her soon coming marriage she started an affaire with him. As life was always sunny with Darcy, she does not bother about her behaviour or feelings of other people. But then she gets pregnant and has to tell Dex the truth. In the meantime Dex made the decision to leave her, too. He wants his life with Rachel.

Rachel cannot change her usual behaviour and wants to change Marcus in a proper and handsome husband and father. Unfortunately, he is not the man Darcy admired and soon they break up. The very first time of her life, Darcy is on her own without her family or friends. Even her colleagues start to avoid her. In her despair she only had the idea to visit Ethan in London. Actually, she wants to stay a few weeks. She already imagines marrying a cute English man, well educated and rich, of course. She behaves as usual with a lot of shopping and without thinking about the future, until Ethan interferes.

Once more Emily Giffin described a very lively and human character. As Darcy seemed to have a pretty shallow character in the previous novel, she developed as a mother in spe. Slowly she got an antenna for other people and that there is more than shopping and parties. I almost felt sorry for her being that lonely in a foreign country and just lost all her friends and family. But then I remembered Something Borrowed and was aware that there are always two sides of the coin. I can really recommend this book to everyone who likes novels with some psychological ground and of course everybody who already read Something Borrowed.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2006
"Something Blue" ist die Fortsetzung von "Something Borrowed" und erzählt die Geschichte der verlassenen Braut Darcy Rhone. Die wunderschöne, eitle New Yorkerin ist daran gewöhnt, dass sich die Welt um sie und ihre Wünsche dreht, daher trifft sie der Verrat ihrer besten Freundin Rachel und ihres Ex-Verlobten wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Dann lässt sie auch noch der Vater ihres ungeborenen Kindes, mit dem sie ein heimliches Techtelmechtel hatte, sitzen. Zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt Darcy, wie es ist, in einer Beziehung am kürzeren Hebel zu sitzen. Als sie sich gegen eine Abtreibung entscheidet, lassen auch ihre Eltern und ihr Freundeskreis sie im Stich. Um der Demütigung zu entfliehen und irgendwie neu anzufangen, sucht sie unverfroren Zuflucht bei einem Freund in London, auch wenn Ethan eigentlich Rachel näher steht als ihr.

"Schöne Menschen haben es leichter" ist das Leitmotiv in Darcy Rhones Leben. Freunde, Liebhaber, Karriere - Darcy fällt alles in den Schoß, ohne dass sie sich groß anstrengen muss. Zwar ist sie sich dieser Ungerechtigkeit bewusst, doch das hindert sie nicht daran, unverhohlen aus Schönheit und Charme Kapital zu schlagen. Aus Darcys unfassbar egozentrischer, jedoch auch entwaffnend ehrlicher Ich-Perspektive erzählt, stehen ihre schrittweise Wandlung und der schmerzliche Verlust einer lebenslangen Freundschaft mehr im Vordergrund als ihre neue Liebe. Mit viel trockenem Humor, aber auch scharfsinniger Sensibilität hat Emily Giffin in Darcy eine unvollkommene Heldin mit bestürzend vertrauten Charakterfehlern geschaffen. Ob man allerdings mit ihr warm wird, hängt davon ab, wie ehrlich man sich selbst gegenüber ist und wie viel Darcy man in sich selbst wieder findet. "Something Blue" ist wundervoll geschrieben, vielschichtig und schlicht ein Leseerlebnis. (HN)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken