flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



am 16. Dezember 2010
Ich habe das QNap410 als Video Server für zuhause. Darin werken (im Moment noch x2) WD Caviar Green Platten (2TB, 5400rpm). Funktioniert mit dem WD HD Live Streamer einwandfrei (1080p HD Videos vom NAS über Streamer am Fernseher). Mit den stromsparenen WD Green Platten macht das NAS praktische keine Geräusche, ich habe es im Wohnzimmer stehen. Ich war mir am Anfang nicht sicher ob ein 419er nicht besser wäre weil das 410er in einigen Tests bei der Performance nicht gut abschneidet. Für den privaten Gebrauch zuhause, als Datenspeicher/Backup oder Video Server reicht die Performance bei weitem aus. Nur den ganzen Schnickschnack mit Webserver, MySQL, DDNS usw. hätte man weglassen können. BTW: Firmware Update nicht vergessen!
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. September 2010
Das Qnap TS 410 ist ein DLNA, UPnP fähiges NAS mit Platz für max. 4 Festplatten (3,5 und 2,5"). 2 LAN Anschlüsse, Gigabit Netzwerk, USB-Anschluß, Es wird eine große Anzahl an anderer (Netzwerk)dienste für Microsoft, Apple und Linux zur Verfügung -> Qnap Homepage. Auch umfangreiche Verwaltungs- und Dienstprogramme zur Wartung, Controlle, Raidplattensicherung, SMS-Benachrichtigung, externer Zugang aus dem Internet und Back-Up sind mit dabei. Der Stromverbrauch im Vergleich zu einem PC-server beträgt nur 5%. Die Anleitung zur neuesten Softwareversion umfasst über 400 Seiten.
Es ist ein kleiner, kompakter Würfel, mit relativ leisen Lüftergeräuschen. Der Einbau der Festplatten ist problemlos und auch für Laien schnell zu erledigen. Die Einrichtung ist Browserbasiert und recht einfach durchzuführen. Man sollte darauf achten, dass nur die auf der QNAP Homepage freigegebenen Festplatten kompatibel mit dem System sind.
Einmal eingerichtet ist der Zugriff über das Netzwerk direkt auf die freigegebenen Ordner möglich wie auch u.a. über den integrierten Twonky Media Server, der allerdings von Twonky nicht supportet wird.
Einmal eingerichtet verhält er sich angenehm unauffällig im Netzwerk. Alles in allem ein wirklich empfehlenswertes Gerät.
Der QNAP Service ist leider weniger Hilfreich, bei Fragen wird man meistens an das Qnap Forum verwiesen oder es wird einem zur Aktualisierug der Firmware geraten.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Oktober 2011
Das Teil ist sicherlich nicht schlecht, wenn es denn funktioniert. Meines kam mit gequetschtem Stecker und nervenden Geräusch aus dem Netzteil. Also alles wieder retour. Und dann warten !!!!!!

Wieso ein Lieferant aus Taiwan gelistet wird, der keinerlei Support in Europa, geschweige den in Deutschland bietet ist mir ein Rätsel. Es gibt zwar eine Chatline in Taiwan, aber die sind etwa so hilfreich wie ein Kühlschrank in der Antarktis!!!
88 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Oktober 2010
Ich habe die QNAP TS410 Turbo-NAS seit ein paar Wochen bei mir mit drei SAMSUNG ECO Green 1,5TB SATA II Festplatten im RAID5 Verbund im Einsatz. Sowohl die Lieferung der Komponenten als auch die Installation haben einwandfrei funktioniert. Selbst für einen Laien ist es einfach die NAS in Betrieb zu nehmen.

Das Einrichten der Benutzerkonten und der anderen notwendigen Grundeinstellungen (JBOD, RAID0,1,5,6, Firmware update, etc.) ist gut in deutscher Sprache dokumentiert und einfach einzurichten. Die vorinstallierten Anwendungen (Web Dateimanager, Download Station, etc.) funktionieren einwandfrei.

Viele Fragen können mit Hilfe der umfangreichen QNAP Internetseite beantwortet werden. Dort findet man neben aktueller Downloads auch ausführliche Bedienungsanleitungen, technische Beschreibungen usw.

Wer also aber bereits Linux Erfahrungen besitzt, oder garkeine weiteren Anwendungen als die bereits vorhandenen benötigt, erhält mit der QNAP TS410 Turbo NAS einen gut funktionierenden und upgrade-fähigen Datenspeicher zu einem fairen Preis.

Update:
Ich habe die Turbo-NAS nun seit fast 1,5 Jahren im Einsatz und bin noch immer voll und ganz zufrieden. Hardwareseitig habe ich eine USV von CyberPower aus der Kompatibilitätsliste vorgeschaltet, die von der Turbo-NAS einwandfrei erkannt wurde. Bevor die NAS herunterfährt, kündigt sie dies per Email an, so dass ich jederzeit und überall über den aktuellen Stand informiert bin. Eine perfekte Lösung aus meiner Sicht.

Sämtliche Firmware-Updates die QNAP im Laufe der Zeit angeboten hat, haben einwandfrei funktioniert und bieten z.T. auch einen echten kostenlosen! Funktionsmehrwert. Hier sind insbesondere die Updates auf 3.5 sowie das zukünftige 3.6 (derzeit noch im Beta Stand bei mir im Einsatz) zu nennen. So gibt es z.B. eine Antivirusanwendung, die regelmäßig automatisch mit neuen Virendefinitionen versorgt werden kann. Dass der Virenscan mehrere Stunden dauert spielt jedoch keine Rolle, da der Dienst im Hintergrund läuft und sich die Verfügbarkeit nicht erkennbar verringert. Nach Abschluss eines Scans wird man über das Ergebnis per Email informiert. Eine weitere sinnvolle Funktion ist das Backup der NAS auf eine externe Festplatte per USB. Hier definiert man einmalig die zu sichernden Ordner und sobald die externe Festplatte angeschlossen wird, legt die Turbo-NAS automatisch los. Man kann sogar verschiedene externe Festplatten definieren und auf denen unterschiedliche Order sichern, wovon ich Gebrauch mache, da meine externen Festplatten unterschiedliche Größen haben. Die Turbo-NAS erkennt welche Festplatte angeschlossen ist und verrichtet leise ihre Arbeit. Insgesamt ist die Vielfalt der angebotenen Funktionen gewaltig und ich könnte die Liste noch viel länger machen, aber das Wichtigste ist: Es funktioniert einfach!

Ich bin ein rundum zufriedener QNAP Kunde und würde mich jederzeit wieder für eine QNAP Turbo-NAS entscheiden. Deshalb gibt es von mir (als mittlerweile erfahrener Anwender) eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. September 2010
Suchte Speicherlösung für Video und Digitalbilder, vertraute aber einfachen externen Platten nicht allzusehr (hab schon 2 Crashs miterlebt...), auch wenn RAID nich unbedingt nötig erscheint. Außerdem war LAN gefragt. Also doch etwas tiefer in die Tasche gegriffen & noch nix bereuht: 2x 2GB WD reingeschoben, angeschalten und -- abgewartet! Config über http war übersichtlich, allerdings fehlen einige, für UNIX/Linux sinvoll bis notwendige Einstellungsmöglichkeiten (z.B. uid,groupid). Nach login über ssh jedoch fühlt sich Linux-user schon (fast) wie daheim! web und ftp Server funktionieren wie (unter Linux) gewohnt. Standby funktioniert, Lüfter ist im Standby sehr (unhörbar) ruhig. Was fehlt sind aber Staubfilter im Ansaugbereich: Bin gespannt, ob die 2 weiteren SATA-Steckplätze in einem Jahr noch Kontakt geben werden! Systemstart dauert - zugegeben - minuten-lang.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. November 2011
Achtung, wegen des miesen Prozessors und auch sonst eher spärlicher Ausstattung, ist dieses NAS eine echte Bremse im Netzwerk. Die offiziellen Geschwindigkeiten lauten für lesen 30 MB/s (Netto-USB2 Niveau) und für schreiben 20 MB/s (weniger als USB2!). Dies ist aber Brutto, Netto ist es noch viel weniger. Real habe ich so ca. 12-13 MB/s, wenn ich Glück habe bis zu 15 MB/s - lesend versteht sich.
Die Backupfunktion auf externen Datenträger ist gefühlt noch langsamer (doch da gibts keine Geschwindigkeitsanzeige), weshalb ich jetzt die Backups direkt über den PC laufen lasse.
Wer mal das Backupmedium vergrössert, wie ich z.Zt. von 1.5 TB auf 2 TB und damit ca. 1.8 TB neu schreiben muss (denn die Daten über den PC aufs neue Medium kopieren funktioniert leider nicht, habs ausprobiert), kommt sehr schnell ins fluchen.

Desweiteren ist der Support seitens Qnap eine Zumutung. Kundenservice sieht anders aus. Zum Glück funktioniert das NAS bis auf die Geschwindigkeit recht gut, daher drei Sterne statt nur einem. Eigentlich wollte ich nur zwei vergeben.

Ob man sich dies antun will, muss jeder selber wissen. Mein Tip: ein Modell mit einem besseren Prozessor wählen (denn die sollen schneller sein, siehe Herstellerwebsite), oder anderen Hersteller. Von diesem Modell rate ich jedoch dringend ab!

Konfiguration intern:
WDC WD20EARS-00J2GB080.0
WDC WD20EARS-00S8B1 80.0
2x SAMSUNG HD204UI 1AQ1
gebunden als RAID5 EXT3

alle HDDs waren zum Kaufzeitpunkt in der Kompatiblitätsliste, die ersten beiden jetzt evtl. nicht mehr. Aber ich hatte nie Probleme mit den Festplatten.
22 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Dezember 2010
Ich habe meinen QNAP T-410 Turbo nun seit 2 Monaten und bin bis jetzt sehr zufrieden! Das Gerät läuft 24x7 und ich konnte noch keine Probleme wahrnehmen.

Das Gerät ist in einem Heimnetzwerk integriert und dient als Datenablage für unterschiedliche Clients. Zum Einen greifen Benutzer (max. 4) über ein eingebundenes Netzwerklaufwerk auf ihre eigenen Daten zu und zum Anderen verwenden Services wie Subversion, Tomcat, FTP und MySql Datenbank dieses Gerät um ihre Daten zu speichern. Desweiteren wird Musik direkt vom QNAP T-410 abgerufen und mittels Stream den jeweiligen Playern bereitgestellt. Zu meiner Überraschung läuft dies alles einwandfrei, trotz der geringen Leistungskennzahlen. 800 MHz und 256 RAM sind heutzutage nicht sehr viel und daher dachte ich, dass dies etwas zu wenig sein könnte für meine Anforderungen aber ich wurde eines besseren belehrt.

Ein weiterer großer Vorteil ist die unglaubliche Sparsamkeit. Mit einem 20 Watt Netzteil bestückt wird von Haus aus der Verbrauch auf ein Minimum (für so ein Gerät) begrenzt ' Desweiteren ist das Gerät auch noch kaum zu hören. Nur wenn die Lüfter voll drehen kann man ein leises Rauschen hören, dass aber noch immer leiser ist als jeder Laptop den es gibt.

Zusätzlich können alle RAID Einstellungen komfortabel über die Weboberfläche konfiguriert werden und funktioniert auch sehr gut.
In den 2 Monaten in den ich dieses Gerät nun habe sind mir im Grunde noch keine gravierenden Nachteile aufgefallen. Ein Punkt der mich stört ist das Firmware-Update. Dies kann bequem über das Webfrontend eingespielt werden, jedoch gibt es für den Update Prozess keine Garantie, dass dieser auch erfolgreich durchläuft. Man wird aufgefordert seine Daten auf ein Anderes Gerät zu sichern, um einen etwaigen Datenverlust zu vermeiden. Dies sollte bei einem Storage System aber nicht der Fall sein!! Denn wer kann schon Daten im Terabyte-Bereich irgendwo anders so einfach abspeichern. Ist für mich echt ein Nachteil.

FAZIT:
Das Gerät ist TOP für einen Einsatz im kleineren Bereich bzw. Heimbereich. Preis/Leistung Verhältnis ist ebenfalls TOP. Dieses Gerät ist meiner Meinung nach ein sehr gutes Gerät für Zuhause und kann von mir nur empfohlen werden. 4 Sterne für dieses Gerät von mir '
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. März 2011
Das Gerät bietet insgesamt eine nette grafische Oberfläche, allerdings werden verschiedene Eingaben nicht auf Sinnhaftigkeit überprüft.
So lassen sich über vorhandene Volumes noch iSCSI-LUNs einrichten, die dann allerdings wg. dieser Überschneidung nie fertig gestellt werden.

Eine Warnung bei der Einrichtung wäre da sinnvoll.

Auch die Mediencenter-Funktionalität ist teils praktisch, da man eine Vorschau verschiedener Dateien inkl. Videos geboten bekommt, allerdings ist der Player zum einen nicht vollbildfähig (zumindest auf einem Mac), zum anderen ist die Bedienung derzeit noch nicht optimal.

Insgesamt ist mein Eindruck, dass das System noch einige Updates vertragen könnte, die Basis zu einem guten Produkt ist jedoch gegeben.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Februar 2011
Betreibe das TS-410 ausschließlich in einer Mac-Landschaft, Zugriff via AFP.

Vorteile:
- geniale Oberfläche
- prima Support
- viele Features
- iscsi Target funzt mit Apple Clients prima (vorausgesetzt man hat einen iscsi cinitiator)

Nachteile:
- EXTREM MISERABLE Performance bei sehr großen Dateien (>4 GB), bei noch größeren Dateien sehr häufige Abbrüche.
- Zufügen eines Shares führt zum Netzwerkreset, d.h. alle Shares auf allen Clients fallen auf einen Schlag weg
- nicht last-stabil (mehrere Kopiervorgänge mit insgesamt 2 TB an Daten haben NIE funktioniert und IMMER zum Abbruch geführt).

Unterm Strich:
Ich bin trotzdem zufrieden, um Längen besser als beispielsweise das Promise NS4300, ich glaube/hoffe, meine Probleme durch Optimierung der Konfiguration hinzubekommen.

Punktabzug wegen der schlechten Performance und der Instabilität.
4 Punkte, weil es trotzdem durchdacht ist und prima supported wird.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. November 2011
Hallo,

um es kurz und knapp zu machen: ich kann davon nur abraten. Ich habe das jetzt seit einem Jahr und schon bald gab es Probleme. Wenn die Platten relativ voll sind (meiner Beobachtung nach > 90%) dann ist das Teil nicht mehr zu gebrauchen. Schreiben geht dann mit nur noch ein paar kbyte/s, lesen funktioniert immerhin noch brauchbar. Eine weitere Platte (die die freie Kapazität dann deutlich über die 10% brachte) hatte das Problem erstmal gelöst. Jetzt ist die belegte Kapazität wieder bei > 90% und das Problem ist zurück.

Das Problem ist in den QNAP Forums vollumfänglich in etlichen Threads beschrieben, QNAP macht alle paar Monate mal Versuche das zu fixen, aber rausgekommen ist noch nichts.

Wer ein benutzbares NAS haben will kauft ein anderes.

Schade, ich werde meines wohl zurückgeben müssen, da es nicht funktioniert.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)