Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More TDZ naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:20,01 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Dezember 2009
Wer hat nicht alles dieses Magnificat von Johann Sebastian Bach eingespielt?

Wenn man ins Archiv schaut, viele Namen, die für hochkarätige Interpretationen stehen, wie Hengelbrock, Haim, Gardiner,Herreweghe und manche andere.

Bräuchte es eine weitere Aufnahme ? im Prinzip nicht, es gibt einige ausgezeichnete Aufnahmen.

Wenn jetzt Maria Keohane, Anna Zander, Carlos Mena, Hans-Jörg Mammel, Stephen McLeod, Ricercar Consort, Philippe Pierlot dieses Werk aufführen, hört man dennoch hin. Optimal transparentes Musizieren,zügiges Musizieren,ohne zu Hetzen.

Dieses ensemble vermag es immer noch und immer wieder, einen zu überzeugen,das sich eine weitere Aufnahme lohnt. Die Solisten sind nicht alle gänzlich überzeugend, aber das ist natürlich eine höchst subjektive Wahrnehmung.Ich könnte mir einen anderen Bass vorstellen, zum Beispiel.Aber das Zusammenklingen der Stimmen ist nichts weniger als optimal.

Einzelne Stimme mögen anders klingen können, dies ändert aber nichts am Gesamteindruck, dass dieses ensemble wieder einmal diese Musik zum Leuchten bringt und uns einen festlichen Bach präsentiert.

Das Magnificat wird mit der lutherischen Messe in g-moll BWV 235 gekoppelt. diese "kleinen" Messen stehen natürlich im Schatten der h-moll Messen, sie deutlich unbekannter als diese und es gibt dementsprechend auch deutlich weniger Aufnahmen dieser Werke. Deswegen ist lobenswert, auch ein solches Werk in maßstäblicher Interpretation vorzustellen.

Warum man noch zwei Orgelwerke aufnimmt, erschliesst sich mir nicht wirklich? (Leider kann man sich bei mp3 Versionen ja nicht im Beiheft informieren). Die beiden Werke hätten genügt und in dieser Interpretation allemal.

Eine hörenswerte Neuaufnahme.
55 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
Eine in der Zusammenstellung etwas überraschende (die beiden Orgelwerke), aber ungemein musikalische Einspielung.
Das Ricercar Consort versteht es sehr gut, beschwingt zu musizieren. Der Chor hat einen sehr schönen Ton und intoniert präzise. Die Solisten sind allesamt sehr überzeugend. Das b.c. ist deshalb bemerkenswert, weil es immer wieder die notwendigen Impulse gibt.
Der Klang der CD ist gut.
Eine wirklich lohnenswerte Anschaffung, bei der man bedauert, wenn das Ende der CD erreicht ist.
Bestimmt ist dies nicht meine letzte CD mit dem Ricercar Consort!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken