Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
31
4,3 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,19 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Januar 2003
Viele kritisieren diese CD, weil sie als letztes reguläres Kraftwerk-Album "nur" ein Remix-Album ist. Aber: Um "The Mix" zu verstehen, muß man Kraftwerk verstehen. Dies ist kein Remix-Album sondern alle Lieder wurden neu eingespielt. In den 5 Jahren nach "Electric Cafe" haben KW alle ihre Sounds von analogen Quellen digital abgespeichert. Mit dieser neuen Technologie waren Kraftwerk nun endlich da wo sie sein wollten: Sie konnten nun live alles abspielen, was sie jemals kreiert haben. Das Endergebnis war die The-Mix-Tour und das -Album. "The Mix" versteht sich somit eher als ein Zeitdokument zur Bandgeschichte als ein bloßes Best-Of. Songs wie "Taschenrechner" und seine japanische Version "Dentaku" wurden wie "It's more Fun To Compute" und "Heimcomputer" zu einem verarbeitet. Autobahn und TEE wurden geupdated - und Kraftwerk bewiesen: Die einzige Band, die Kraftwerk-Songs wirklich gut covern kann, ist Kraftwerk selbst.
33 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich kann nicht verstehen warum man dieses Album so runter macht. Klar sind keine neuen Lieder darauf. Aber durch die neue Abmischung der Klassiker entsteht auch ein
neues moderners Ambiente. Die Songs haben fast schon House oder Technokaracter sind
aber trozdem nicht mit vielen Effekten überspielt. Sonder kalt, berechnend und entmenschlicht wie es der typischen Kraftwerkmanier entspricht. Dies sorgt für neuen Wind. Sicherlich ist es für Fans der alten Platten gewöhnungsbedürftig. Und so Klassiker wie Autobahn wurden von 22 Minuten auf 9 Minuten zusammemgeschnitten. Trozdem finden ich manche Songs in der neuen Form besser. Weil sich der Sound ingsammt fetter und dichter anhört als auf den Orginale aus den 70 er und 80 er. Für Kraftwerkfans ein absoluter Pflichtkauf. Für alle die mal bei Kraftwerk reinschnuppern wollen empfiehlt sich der Kauf auch weil es die besten Songs der Band beinhaltet.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
Kraftwerk im Disco-Rythmus, hm. Manche Songs sind super-frisch und erfreulich, andere wurden mir zu arg mit
Stampfrythmus zugekleistert, aber ok, das ist einfach Geschmacksache.
Besonders gefallen haben mir die Roboter, Computerliebe und Radioaktivität.
Insgesamt ein hervorragender, glasklarer, fetter Sound über den ich immer wieder staunen muss. Was mir auch gefällt,
sind die kleinen Veränderungen, neuen Sounds und Effekte, die sie in die meisten Songs eingebaut haben.
Wer die alten Originale kennt, kann sich über die neuen Ideen freuen oder ärgern. Am besten man hat Alt und Neu
zu Hause und kann einfach auswählen, welche Version heute gerade mehr Laune macht.
Zusammenfassend muss ich sagen, dass fünf Sterne für Kraftwerk trotz kleiner Schatten klar sind. Alleine die
Soundqualität hätte 10 Sterne verdient, hammer, kann mich nur wiederholen...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2002
Wer auch die "modernen" Kraftwerk(e) "liebt" und nicht nur KlingKlang-Melodien aus Ihren Ursprüngen, dem kann ich "The Mix", "Expo 2000", "Expo-Remix" und "Electric cafe" wärmstens empfehlen.
Mit den Jahren wächst auch der Anspruch an die Soundqualität, und da bieten die letzten Kraftwerk CD's und Maxi's zeitgemäßen Musikgenuss;
ein ausgefallenes Hörer-Ohr vorrausgesetzt! (was ich bei allen echten Kraftwerks-Besitzern ohnehin als gegeben sehe). Denn das Schaffen von Kraftwerk kann in erster Linie nicht, ( oder nicht nur ) als Musik bezeichnet werden. Sondern auch als Klanggebilde, Klangexperiment, Klangforschung!
Ich bin neugierig, wie sich der Rest von Kraftwerk in eine noch modernere Zukunft retten wird.
Denn es ist heute ungleich schwerer als damals zukunftsweisende und wirklich neue Klänge zu produzieren. Wir erleben seit Jahren eine richtige Klangschwemme. Ob und Trance, Ambient, Chillout oder Techno.
Alles ist inzwischen dagewesen, nur die Melodien von Kraftwerk passen auch heute nicht so recht zur uns vorgesetzten Musik-Masse. Für mich ein Zeichen von wirklichen Erfindern.
Schade nur, dass sich die vier Geschöpfe nicht mehr richtig verstehen wollen. Es ist klar, daß es Ihnen Einzeln an der gegenseitige Inspiration fehlt. Das Erfolgsteam ist zerfallen, ...............aber ich hoffe es wird Sie weiter geben.
Gruß an alle Kraftwerkhörer.
P.S.: Wer möchte, kann mir gerne ein Mail schreiben.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2014
Da rockt das Haus, klanglich mit Sicherheit Referenz, passt alles zusammen, wer Kraftwerk mag kann locker zuschlagen,,,frischer dynamischer Sound mit leichten Modifikationen zu den Urfassungen. Von mir 5 Sterne!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2009
Nach langem warten (Ankündigung 2004) kommt sie doch - die Kraftwerk Re-Master-Serie. Ich habe mir die drei Mensch-Maschinen-Roboter Alben zugelegt "Mensch-Maschine" * "Computerwelt" * "The Mix" , weil sie für mich die besten und originelsten Karftwerk Werke darstellen. Das Re-Mastering hat sich nicht nur für ihre älteren Alben gelohnt, sondern gerade auch für "The Mix". Der Sound ist um einiges besser als das Original von 1991. Ich behaupte einfach mal - das ist vom soundtechnischen Standpunkt die beste Kraftwerk Scheibe. Da es sich hier quasi um eine "Best Of" Sammlung handelt, lohnt sich der Kauf auf jeden Fall.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2015
Schnelle Lieferung..gut verpackt ..CD läuft..toller Preis..gerne wieder!! Würde ich weiterempfehlen! Top!Alles so wie ich es mir vorgestellt habe..scho öfters angehört..bin froh die CD hier gefunden zu haben!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 1999
Eine Kraftwerk CD wie die anderen. Nur mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass einige Lieder durch den Remix noch verbessert wurden. So ist jetzt zum beispiel bei "Radioactivity" vor den Refrain das Wörtchen "stop" gesetzt worden, um früheren Mißverständnissen entgegenzuwirken.
Auch für angehende KWfans, also die die ihre erste Platte von Florian&Co kaufen wollen ist diese CD ein echter Tip.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 2. April 2016
--- Inhalt & Kritik ---

Als reine Zusammenstellung der größten Hits Kraftwerks kann man THE MIX wohl kaum bezeichnen, auch wenn die Titelliste des Albums aus dem Jahr 1991 etwas anderes vermuten lässt. Zum Einen fehlt mit DAS MODEL die wahrscheinlich berühmteste Single der Synthpoppioniere, um tatsächlich als Best Of durchzugehen.
Zum Anderen handelt es sich bei allen Liedern um Neuinterpretationen. Das ist in etwa so, als hätte eine Ausstellung über Ölgemälde stattgefunden und nun entscheidet sich der Künstler, dieselben Exponate als Graphitzeichnungen auszustellen. Nur kommt im Falle von Kraftwerk für damalige Verhältnisse neues Digitalequipment dazu.
THE MIX ist sozusagen eine Neuinstallation und wird zu einem einheitlichen Album zusammengeführt. Man hat das Gefühl, der Eurodance hätte zugeschlagen, denn allen Songs wurde ein tanzbarer Beat untergelegt, der für Anfang der Neunziger typisch war. Die geänderten Fassungen von RADIOAKTIVITÄT und MUSIC NON STOP gefallen mir persönlich sogar besser als die Originale, aber das ist letztlich Geschmacksfrage. Bei MUSIC NON STOP hat man übrigens Elemente aus den Stücken BOING BOOM TSCHAK und TECHNO POP mitverwertet, sodass das finale Lied von THE MIX wie ein Querschnitt der ersten drei Tracks des TECHNO POP-Albums klingt.
Hardcore-Fans mögen sich an den gekürzten Versionen zu AUTOBAHN und TRANS EUROPA EXPRESS stören, aber ich finde, dass sie einmal mehr die Quintessenz der jeweiligen Kraftwerk-Alben abzeichnen.
Also ist THE MIX doch eine Art Best Of? Nun ja, irgendwie schon, wenngleich eine ganz andere, als erwartet.

--- Zur Doppelvinyl ---

Bei der vorliegenden Pressung handelt es sich um eine Re-Issue aus dem Jahr 2009. Fast alle Kraftwerk-Alben wurden damals digitalisiert und mit neuem Artwork sowohl auf CD als auch auf Vinyl herausgegeben. Zusätzlich findet man in der Hülle nicht nur bedruckte Innenhüllen, sondern auch ein 12" großes Booklet mit Bildern vor, damit auch der Fan der Erstpressungen einen visuellen Mehrwert hat.
Wie ist es um den audiovisuellen Mehrwert bestellt? Die Vinyl von TECHNO POP, auch unter dem Namen ELECTRIC CAFE bekannt, habe ich kürzlich bewertet und war begeistert über die Darstellung der Tiefen, zumal ich noch die Erstpressung der englischen Variante von ELECTRIC CAFE besitze, die dagegen etwas abfiel.
Leider habe ich bislang von THE MIX keine Erstpressung erstehen können, kann deswegen aber nicht weniger behaupten, dass die Re-Issue auf zwei haptisch schicken 180-Gramm-Platten ein Volltreffer ist. Die Bässe haben ordentlich Druck ohne zu übersteuern. Bisher habe ich solche nur bei der 2009er Version von TRANS EUROPA EXPRESS ausmachen können, wenngleich im ertragbaren Maße. Von aktuelleren Verzerrungsunfällen wie beispielsweise beim Gesang von Florence and the Machines Vinyl-LP CEREMONIALS ist aber selbst TRANS EUROPA EXPRESS noch Meilen entfernt. Alles in allem also Daumen nach oben!

--- Fazit ---

THE MIX ist eine spannende Neuinterpretation alter Kraftwerk-Tracks, die im weitesten Sinne auch ohne DAS MODEL als Greatest-Hits-Platte durchgehen kann. Im engeren Sinne ist diese Bezeichnung irreführend. Spricht nicht allein die Tatsache, dass das poppige MODEL zusammen mit DER TELEFON ANRUF und seinem verhältnismäßig hohen Gehalt an Gesang und Sprache fehlt, für die Betitelung als eigenständiges Konzeptalbum? Es geht nicht um Verkaufszahlen, sondern um einen Überblick auf Kraftwerks Werk als Begründer der synthetischen Musik, der in Kraftwerkmanier ganz und gar künstlerisch ausfällt. THE MIX sollte man sich daher nicht entgehen lassen, auch wenn man bereits die einzelnen Alben besitzt, schon gar nicht die vorliegende Pressung aus der 2009-Remaster-Reihe - fünf Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2016
"The Mix" mit dem "menschlichen Roboter" auf dem Cover habe ich mir bereits Mitte der 1990er Jahre gekauft. Kannte Kraftwerk zum damaligen Zeitpunkt schon etwas länger. Anfangs ein wenig "enttäuscht", daß einige große Nummern hier nicht enthalten sind ("Das Model", "Neonlicht", "Computerwelt", "Tour De France") und der Sound zunächst etwas ungewohnt war, weil er sich von den ursprünglichen Versionen der hier enthaltenen Stücke um einiges abhebt, änderte sich dies im Laufe der Zeit. Kraftwerk aktualisierten halt ihren (Kling)Klang und paßten diesen der Zeit an. Eben "The Mix"! Herausgekommen sind 11 z.T. ineinander übergehende eigenständige Versionen früherer Klassiker (z.B. "Die Roboter", "Autobahn", "Radioaktivität"), die es schaffen, als Bindeglied der "alten" Kraftwerk mit dem technischen Klangzeitalter der Techno- und House-Ära zu fungieren. Und mit den Jahren fand auch ich an diesen neueren Klangkonstruktionen immer mehr Gefallen. Einerseits würde ich das Album nicht als "Best Of" bezeichnen, da, wie bereits erwähnt, einige interessante Titel fehlen. Andererseits, natürlich immer unter Beachtung des Remix-Aspektes, dann doch wieder. Also so etwas wie ein "Greatest Mix Album" der Energiespezialisten. 4 Sterne für eine interessante "Spätschicht" von Kraftwerk. Christian Schauer, Berlin. Weitere von mir verfaßte Rezensionen: Kraftwerk "Ralf & Florian", Depeche Mode "Construction Time Again"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden