find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Oktober 2016
Für Aufnahmen im Makrobereich angeschafft (in erster Linie für Detailaufnahmen auf Hochzeiten). Allerdings lassen sich mit diesem Objektiv auch wunderschöne Portraits machen, so dass es viel öfters zum Einsatz kommt als gedacht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2013
Nachdem ich von meiner Canon EOS 450D SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, LifeView) Gehäuse auf meine Canon EOS 5D Mark III SLR-Digitalkamera (22 Megapixel, CMOS-Sensor, 8,1 cm (3,2 Zoll) Display, DIGIC 5+ Prozessor) Gehäuse schwarz umgestiegen bin, wollte ich auch mein gutes altes und erstes Objektiv, welches ich mir jemals gekauft habe, dass Canon EF 50mm 1:1.8 II Objektiv (52 mm Filtergewinde) ersetzen. Keine Frage, ich hatte Spaß damit aber ich wollte mehr im Makrobereich. Ohne langes suchen oder zögern habe ich mich für dieses Objektiv entscheiden und dieses gekauft. Ich habe dieses ,,aus-dem-Bauch-raus'' Entscheidung nicht bereut. Die Abbildungsleistung, der Bildstabilisator und die Verarbeitung sind auf Top Niveau. Diese Linse, gepaart mit der 5D, ergibt eine absolut traumhafte Kombination. Das Objektiv ist trotz seiner Größe relativ leicht, was bei Makroaufnahmen zuträglich ist und wenn der Bildstabilisator eingeschaltet ist, gelingen auch verwackelungsfreie Freihand Aufnahmen. Die Bilder sind knackscharf und ich habe selten so viel Spaß beim betrachten von Bildern gehabt. Durch die Brennweite, kann man selbst scheue Tiere ablichten ohne ihnen zu nah kommen zu müssen. Des weiteren liegt die Linse absolut angenehm in der Hand, ein wahrer Handschmeichler.
Neben der Makrofotografie gelingen auch Portraits mit dieser Linse. Ich denke ich werde mein Canon EF 85mm/ 1,8/ USM Objektiv (58 mm Filtergewinde) verkaufen, da das 100er Makro, meiner Meinung nach, schärfere Bilder produziert und für mich vielseitiger einsetzbar ist. Nachteil ist die kleinere Blende aber 2.8 reicht eigentlich für mich vollkommen aus.

Ich liebe diese Linse und freue mich jedes Mal, wenn ich mit ihr arbeiten kann. Von mir eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2017
Die Farben, die Detail-Treue einfach nur toll.
Das Objektiv stellt selbstständig scharf, ist superleise und als Zubehör war noch ein Beutel dabei.
Ich benutze es, vor Allem, um Insekten und Blumen und ab und zu Vögel zu fotografieren mit, für mich,
sehr guten Ergebnissen.
Kamera ist die CANON EOS 1300D.
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2016
Das 100mm 2.8 von Canon wurde zu einem meiner lieblingsobjektive.
Zu 99 Prozent nutze ich es für gestochen scharfe Portraits.
Jeden Cent wert.
Lieferung durch Amazon super verpackt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
Eine tolle Linse die einfach Spaß macht. Makros aus der Hand sind jetzt kein Problem mehr. Der Autofokus trifft fast immer. Der Stabi arbeitet tadellos. Zur Zeit mein Immerdrauf auf einer Canon 600d.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Ich liebe dieses Objektiv seit der ersten Stunde.

Vorab muss gesagt werden, dass es neben Macroaufnahmen auch hervorragend für Portraitfotografie geeignet ist. Wenn man weiss wie man richtig mit der Linse umgeht, ist auch das Querfeldeinforografieren damit durchaus möglich.

Optische Leistung:
Das Objektiv ist unglaublich scharf. Auch im Randbereich.
CAs (1-2px) sind zu vernachlässigen.
Die leichte Vignettierung von einer Blende (Vollformat) liegt vollkommen im tolerierbaren Bereich.
Das Bokeh ist sehr weich und ruhig.

Technische Merkmale:
Der Autofokus schwimmt manchmal, macht aber im Durchschnitt alles richtig. Da man im Macrobereich ehr von Hand fokussiert ist das „Schwimmen“ zu vernachlässigen.

Der Bildstabilisator macht bei einem Macro eigentlich auch recht wenig Sinn und ist auch recht laut. Jedoch eine nette Zugabe gerade wenn man das Objektiv mal entartet (z.B. Videoaufnahmen).

Der Schärfering ist sehr präzise und nicht zu empfindlich.

Verarbeitung:
Der Plastiktubus ist meines Erachtens ehr eine Innovation als ein Rückschritt. Ich bin froh, dass hier nicht wieder ein Metaltubus zum Einsatz kommt. Dies würde das Gewicht des Objektivs deutlich erhöhen. Zudem ist die Verarbeitung und Qualität des Plastiks sehr, sehr gut und absolut an die Ansprüche eins L-Objektivs angepasst.
Das Gewicht von etwas mehr als 600 Gramm ist im vergleich zu andern L-Objektiven recht angenehm.

Fazit:
Ich würde das Objektiv immer wieder kaufen. Den Preis finde ich total angemessen. Die Schärfe ist unglaublich. Ein Kauftip!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2014
Ich nutze das Objektiv hauptsächlich für Portraits. Meiner Meinung nach ist es eines der besten Objektive für diesen Job, besser noch als mein EF 70-200 L IS USM II. Es ist absolut scharf, der Fokus ist extrem schnell und genau. Die Lichtausbeute ist super. Das Bokeh 1a. Ich nutze das Objektiv an der 7D und 6D. Beide Kameras kommen sehr gut damit klar und liefern tolle Ergebnisse. Makro Bilder habe ich bis jetzt kaum damit geschossen, nur ein paar Experimente. Aber auch diese Ergebnisse waren sehr gut.

Ich würde jederzeit wieder zu diesem tollen Objektiv greifen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Eigentlich war ich im Fotofachgeschäft wegen eines 70-300er Objektivs. Als ich mir schon eines ausgeguckt hatte und mit dem Händler noch am schwätzen war, drückte er mir testweise mal das 100er L in die Hand, als ich erwähnte, dass ich irgendwann gern auch noch mal ein Makroobjektiv hätte. Er sagte, ich würde es lieben. Er habe sehr großes und ausschließlich sehr positives Kundenfeedback.

Auf meine 70D geschraubt und Testfotos gemacht. Mein lieber Herr Gesangsverein, ich dachte, ich traue meinen Augen nicht. Der IS arbeitet super, die Bildschärfe ist Spitzenklasse, das Bokeh butterweich - das schönste, das ich, glaube ich, je gesehen habe. Sehr wertige Verarbeitung. Tja, es war Liebe auf den ersten Blick und so verließ ich das Fotofachgeschäft (entschuldige Amazon) statt mit einem Teleobjektiv dann eben mit diesem genialen Makroobjektiv, das sich noch dazu hervorragend für Portraits eignet mit wunderbaren Freistellungsmöglichkeiten, ohne dem Portraitierten zu dicht auf die Pelle rücken zu müssen. Inzwischen habe ich einige Shots damit gemacht, Portraits, Landschaft wie auch Makroaufnahmen und ich bin rundum begeistert.

Der Fokus sitzt dort, wo er sitzen soll und muss. Ich musste an meiner 70D keine Feinjustierung vornehmen. Die beiden (also Kamera und Linse) arbeiten perfekt zusammen. Ich bin rundum zufrieden und kann dieses Objektiv nur wärmstens empfehlen. Es macht großen Spaß damit zu fotografieren.
review image review image review image
0Kommentar| 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2015
Fantastisches Objektiv - sehr schnell, sehr scharf, sehr stabil. Großartig auch im Makro-Bereich, und der Bildstabilisator hält wunderbar still, selbst wenn man auf ein Insektenauge zielt.
review image
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2010
Update 10.5.2013: auch am Vollformat macht sich das Objektiv sehr gut, bei mir ist es die 5D Mark III. Trotzdem setze ich es wegen des zusätzlichen Vergrößerungsfaktors immer noch besonders gerne an der 7D ein.

Alte Rezension:
Nachdem ich mir das neue 100er Makro von Canon geleistet habe, konnte ich es auf einer mehrtägigen Fototour gleich intensiv einsetzen. Vom Falter auf der im Wind leicht schwingenden Blüte bis zur fluchtwilligen Gottesanbeterin boten sich eine Menge harter Testsituationen. Ich habe das 100er an meiner EOS 7D und 50D ausgiebig getestet.

An der 50D macht sich das neue 100er sehr gut. Es ist schlicht ein überragendes Objektiv, an dem optisch alles stimmt - von der knackigen Schärfe bis zum harmonischen Bokeh (Hintergrundunschärfe). Auch das manuelle Fokussieren, das bei echter Makrofotografie immer mal nötig ist, macht mit diesem Objektiv echt Spaß. Der neu entwickelte Stabilisator arbeitet an der 50D bis zu mittleren Entfernungen gut. Bei größeren Annäherungen an das Objekt (d.h. Annäherung an den Abbildungsmaßstab 1:1), also echter Makrofotografie, hat es allerdings wenig Effekt (siehe Fußnote).

Eine vollkommen neue Welt der Makrofotografie erschließt sich, wenn man das neue 100er an die EOS 7D ansetzt und deren intelligenten Autofokus (AI focus AF) aktiviert (siehe auch Fußnote). Bei der 7D mit ihren 19 AF-Sensoren kann man im gewünschten Bildausschnitt praktisch immer den Schärfepunkt an die Stelle setzen, die scharf erscheinen soll. Man muss also schon deswegen weniger manuell arbeiten. Was passiert? Schwankt man nun bei Freihandfotografie auf das Objekt zu oder weg - oder bewegt der Wind das Objekt auf die Kamera zu oder weg (auch mit Stativ oder Bohnensack ein Problem), dann hört man nun, wie der AF der 7D aktiv wird. Wenn diese Wackler nicht zu schnell sind, dann schafft er es erstaunlich gut, die Schärfeebene dort zu halten, wo man sie haben will. Natürlich darf man davon keine Wunder erwarten, aber mit der Kombination dieses Objektivs mit der 7D mache ich erstmals die Erfahrung, dass man diese Technik in der Praxis ernsthaft einsetzen kann. Am besten macht man von jedem Motiv in kritischen Situationen mit flacher Schärfentiefe in schneller Schussfolge ein paar Fotos. Dann hat man gute Chancen, dass eines genau sitzt. Allerdings reagiert der AF der 7D sehr empfindlich darauf, dass man an dem Objektiv den richtigen Entfernungsbereich eingestellt hat (also z.B. 0,3 m - 0,5 m für größte Annäherung). Jedenfalls arbeiten die 7D und das neue 100er so erstklassig zusammen, dass man viel öfter ohne Stativ oder Bohnensack auskommt. Noch ein Pluspunkt ist die hohe optische Auflösung des Objektivs, mit der man die dichtgedrängten 18 Megapixel auf dem kleinen APS-Sensor der 7D wirklich ausnutzen kann (bei genug Licht). Die Detailfülle ist berauschend.

Pluspunkte:
+ top Optik, schon bei offener Blende sehr scharf, Farbsäume (chromatische Aberration) und andere Bildfehler spielen keine Rolle
+ wunderbares Bokeh dank 9-Lamellen-Blende, die Canon nur L-Objektiven spendiert
+ hohe Lichtstärke
+ bis mittlere Annäherung effizientes Stabi
+ im Zusammenspiel mit der EOS 7D sogar echte Freihand-Makros (wenn auch keine Wunder!) möglich
+ sehr gute mechanische Bedienbarkeit, Schärfering nicht zu steil übersetzt
+ wertige Verarbeitung auch der Kunststoffteile
+ als L-Objektiv jetzt auch Staub geschützt (wichtig für den bodennahen Einsatz, wie er typisch für Makros ist)
+ Spritzwasser geschützt dank Gummilippe am Bajonett
+ Preis hoch, aber gerechtfertigt.

Minuspunkte:
- im Vergleich zur Werbeversprechung ist das Stabi nicht wirklich brauchbar bei echten Makro-Distanzen (wenn man eine Kamera mit weniger gutem AF dran hat)
- Canons Objektivdeckel mit seitlichen Griffen sind nicht abnehmbar, wenn man die Gegenlichtblende aufgeschraubt hat (ich empfehle Nachrüsten mit Kaiser Objektivschutzdeckel "Snap-On", mit Objektivdeckel-Sicherung ø 67 mm)
- Stativschelle wird nicht mitgeliefert (und Canons Nachrüstschelle ist überteuert)
- schon ordentliches Gewicht, mit der 7D kommt man auf grob 1,5 kg in der Hand.

Fazit: In meiner Sammlung ist es definitiv eines der Objektive mit dem größten Spaßfaktor, es lädt zum Herumexperimentieren ein. Eignet sich auch super für die Portraitfotografie.

Alternative: Eine gute Alternative mit anderer Charakteristik für Kameras mit den kleineren APS-Sensoren ist das wesentlich günstigere Canon EF-S 60mm/ 2,8/ USM Macro Objektiv. Es ist viel billiger, kleiner, leichter, ordentlich verarbeitet und hat ebenfalls einen super Ultraschallantrieb mit manuellem Vollzeiteingriff. Fotografisch erschließt es noch andere Makroregionen, weil es größere Annäherungen bis 9 cm (vom Objektivende gemessen) erlaubt (aber nur bei geduldigen Objekten...). Dafür hat es kein Stabi, braucht also oft eine stabile Unterlage. Im Vergleich zum 100er fällt mir jetzt allerdings noch stärker auf, dass am 60er der Schärfering fast zu steil für manuelles Arbeiten bei geringer Tiefenschärfe ist.

Fußnote: Warum das Stabi des 100ers erst mit der 7D richtig gut wird...
Wer mit dem neuen 100er viel fotografiert, merkt in der Praxis, dass das neue Stabi zwar sehr gut ist. Aber ausgerechnet in den echten Makrosituationen bei großer Annäherung an das Objekt mit flacher Schärfentiefe kann es nicht halten, was Canons Werbung verspricht. Das liegt daran, dass das "IS" Drehbewegungen und Verwackler der Kamera in der Ebene senkrecht zur gedachten Linie zwischen Objektiv und Objekt ausgleicht. Bewegungen zum Objekt hin und davon weg kann es nicht ausgleichen, es arbeitet also eher "zweidimensional". Ausgerechnet dieses Schwanken der Entfernug macht aber Makrofotografinnen und -fotografen oft genug das Leben schwer. Erst eine Kamera mit einer wirklich effizient funktionierenden dreidimensionalen Objektverfolgung kann diesen Schwachpunkt teilweise ausgleichen. Die EOS 7D ist von den Kameras, die ich gut kenne, die erste, die das in der Praxis überraschend oft hinkriegt (aber nur bei langsamen Schankungen).
2929 Kommentare| 266 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 38 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)