Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
16
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 23. Oktober 2009
Es gibt viele Wege zu Schuberts "Schöner Müllerin" - unterschiedlichere Herangehensweisen als die von Fritz Wunderlich oder Christoph Prégardien sind kaum denkbar, und trotzdem haben beide - und viele andere - faszinierende, ja wundervolle Einspielungen des Zyklus abgeliefert.

Warum diese Neuaufnahme des Startenors Jonas Kaufmann insgesamt nicht gelungen ist, hat der Solist selbst in einem Interview zu dieser Einspielung gesagt: "Die ganze Geschichte kann nur funktionieren, wenn es ein unerfahrener Junge ist, der sich zum ersten Mal verliebt." Damit hat er völlig recht.

Leider ist Kaufmanns Stimme eben kein lyrischer Tenor mit einem jugendlichen Timbre (mehr). Ihr Klang ist eher baritonal, in der Höhe v. a. im Piano etwas hauchig und rauh, teilweise auch gaumig. Ob das alles gesangstechnisch optimal ist, sei einmal dahingestellt, der Stimmcharakter ist auf jeden Fall derjenige eines Heldentenors.

Am überzeugendsten ist Kaufmann in den zornig-verzweifelten Lieder, die seinem Stimmklang entgegenkommen, auch frei, natürlich und mit viel Temperament artikuliert sind (Der Jäger, Eifersucht und Stolz). Auch hier klingt Kaufmann allerdings nicht wie ein Jüngling, sondern wie ein Mann, der schon fast alles erlebt hat - irgendwo zwischen Florestan (Fidelio) und Siegmund (Walküre).

Die heiteren Lieder wirken dagegen sehr künstlich und mühsam. Statt lyrisch und romantisch klingen sie bieder und neckisch.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich halte Jonas Kaufmann durchaus für einen bedeutenden Sänger, der als jugendlicher Heldentenor heute mir Recht sehr gesucht ist. Für sein Lied-Debut hat er sich aber einfach den völlig falschen Zyklus ausgesucht - die Winterreise hätte vielleicht eher funktioniert.
99 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2009
wenn man den ganzen pr-rummel der letzten drei-zwei jahre um jonas kaufmann
revue-passieren lässt und auch beiträge kritischer musik-dilletanten, die doch
weitgehend (kommerziell) unabhängig sind, so muss man sich doch wundern über
solche aussagen wie: 'jugendlicher, bedeutender tenor', einer 'der alles singen kann' etc.

jonas kaufmann ist erst (spät) mit 37 auf die kommerz-bühne der 'decca' getreten,
also spät vor ein pr-millionen-publikum als jung! gehandelter 'shooting-star'.
ein viril-burschikoser phänotypus als media-star (von der alm) erfüllt sicherlich
den wunsch so mancher intendanz für die publikumswirksame 'rampensau'.
kaufmanns plus, denn er ist weitläufig zumindest photogen, sofern er sich nicht
auch verbal-künstlerisch weitergehend äussert.
hier: schuberts lieder sind keine pr-verschiebungsmasse. es sind kunstlieder für den
intimeren bereich, für private rezeption - und er-kenntnis.
und keine verfügungsmasse für den massenraum eines opern-event-spektakel -
grob-theatralischer bühnengesten-habitus ist schubert-in-adäquat.

hier nun beim 'müller', spürt man kaufmanns kunst-bemühen, so ganz natürlich, natur-
burschenhaft zu sein, von seinem grau-körnigen, gleichförmigen timbre gut gestützt.
eine anstrengung, die zwar dem romantischen sujet, nicht aber dem kunst-lied,
dem text und der musikalischen sublimierung, also nicht schubert adäquat ist.
künstler wie wunderlich, pears, fischer-dieskau und pregardien bedeuten und
besingen andre (kunst-)welten.
66 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Ein Muss für alle Bewunderer der Stimme von Jonas Kaufmann. So leicht und jung und innig wird er vielleicht nicht mehr lange singen können. Die Interpretation hat mich sehr berührt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
Die DVD war als Geschenk bestimmt und hat mir und vor allem dem Empfänger sehr gut gefallen, Bei Bedarf werde ich wieder bestellen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
der Jonas ist mein Lieblings-Tenor und schon von daher ist es toll, ist eine sehr gute Interpretation, die mich sehr anspricht
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2012
Eine schlimmere "Schöne Müllerin" habe ich noch nie gehört. Die "Schöne Müllerin" gehört in die Kehle eines Bariton oder eines lyrischen Tenors. Ein Heldentenor der seine Stimme mit Wagner versaut hat kann diesen wunderbaren Liederzyklus nur überbrüllen.
Der arme Franz Schubert. Herrn Kaufmann kann man nur raten:'Schuster bleib bei Deinem Leisten."
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
14,54 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken