Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2010
Das Gerät wird mit besonders günstiger Tinte beworben - stimmt. Eine "Ladung" ist günstiger und hält deutlich länger als bei meinem alten Drucker (Epson D68).
Allerdings empfinde ich die Qualität bei Farbausdrucken auf Normalpapier nicht ganz optimal,
da spielt aber auch der persönliche Geschmack eine Rolle.
Ausdrucke auf Fotopapier sind mit dem alten Drucker vergleichbar.
Das Stromkabel zum Netzteil ist extrem KURZ (ca.35cm ohne Stecker). Warum weiß bestimmt nichtmal Kodak.
Ich betreibe den 3250 am USB-Anschluss einer Airport Express als Netzwerkdrucker ohne größere Probleme.
Airport Extreme geht auch, habe ich ausprobiert. (bis 1,5m Kabellänge, s.u. )
Allerdings muss man übers WLAN auf das Scannen verzichten - da will der 3250 "Körperkontakt".
Und auch da ist er wählerisch: Man muss dann eben ein wenig mit unterschiedlichen USB-Kabeln ausprobieren.
Zum Betrieb an einer Airport sollte man auch auf die L Ä N G E des Kabels achten!
Ab 1,5m bekomme ich Probleme. (Keine Ahnung, warum Kabel A geht und Kabel B nicht,
bzw. Länge X ist OK und Y nicht.)
Und schließlich ist der Support von Kodak grottenschlecht bis nicht existent. Alle o.g. "Macken" habe ich ohne Hilfe beseitigt.
Fazit: Ein günstiger AiO-Drucker mit niedrigen Betriebskosten für Leute,
die nur wenig drucken und keine überragende Qualität benötigen. Der perfekte "Alltagsdrucker".
Wer eine WLAN-Basis mit USB-Port hat (Airport) kann sich die Mehrkosten für den 5250 sparen.
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Ich drucke nicht oft, deshalb hatte ich bei den letzten Druckern immer das Problem, dass die Druckköpfe verklebten und durch die Reinigung die Tinte schnell alle war.
Mir wurde dann zu diesem Gerät geraten, da die "Pigment Tinte nicht die Druckköpfe verkleben sollte und das Tat sie bis vor kurzem auch nicht.
Nach 1,5 Jahren allerdings ging der Drucker dann einfach nicht mehr an. Ich habe wirklich selten gedruckt und bisher hat noch kein Drucker bei mir den Geist aufgegeben. Heute hörte ich, dass viele Druckerhersteller per Software die Drucker einfach einige Zeit nach der Garantie lahm legen, damit sich die Verbraucher schön einen neuen Drucker kaufen. Ich will niemanden so etwas unterstellen, aber normal ist das nicht!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2010
Also... Habe diesen Drucker ebenfalls bei MediaMarkt auf anraten eines Verkäufers erstanden. Seine Argumente für den Kauf lauteten:

- Verbindung mit mehreren Computern per W-Lan
- niedrige Druckkosten

Nun, die W-Lan Verbindung ist tatsächlich sehr praktisch und funktioniert (selbst mit Mac) einwandfrei!
Die niedrigen Druckkosten sind aber leider nicht ganz so niedrig wie erwartet. Zum einen kann man nicht drucken,
wenn irgendeine Patrone lehr ist d.h. wenn ich kein Blau habe kann ich auch nicht schwarz/weiß drucken
oder kopieren. Zum anderen habe ich das Gefühl es zeigt einfach an, dass lehr ist wann es ihm beliebt.
Gestern war noch halb voll, seit dem auch nichts gedruckt, heute ist auf einmal lehr und es muss eine neue
Patrone her.

Der Papiereinzug ist auch nicht großartig. Egal wie gerade man das Papier auch einlegt das Gedruckte ist IMMER
schief. Ein Punkt der mich vollkommen zur Weißglut treibt.

Mit den Farben habe ich persönlich keine Probleme gehabt, aber ich drucke auch keine Fotos sondern häuptsächlich
Text und mal eine Grafik.

Alles in allem würde ich ihn am liebsten wieder zurückgeben und etwas anderes anschaffen. Extra einen Neuen
kaufen werde ich mir allerdings nicht. Mal gucken also wie lange das "gute" Stück hält...
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
Ich möchte hier nochmal bestätigen, dass die Tintenpatronen extrem schnell leer sind. Die versprochenen 450 Seiten für Farbe und 770 Seiten für S/W werden nicht erreicht. Wir haben unsere Ausdrucke mitgezählt: Farbe: gute 50 Seiten (noch 5% Farbe übrig). S/W: gut 40 Seiten (noch 50% Farbe übrig). Wir haben keine Fotos gedruckt, sondern nur Text. Das Versprechen, mit einem etwas teureren Drucker dann an der Tinte sparen zu können, wurde nicht gehalten. Mein alter Billig-HP-PSD-Drucker war deutlich effizienter was Preis/Seite angeht bei vergleichbarer, recht niedriger Druckqualität.
Mit dem Papiereinzug haben wir keine Probleme. Scan funktioniert auch gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Dieser Drucker ist nur was für Leute denen es zu gut geht und die sich mal wieder so richtig aufregen wollen!
Nichts funktioniert wie es soll!
Einstellungen werden umgehend wieder verworfen, Papierstau gehört zum Tagesgeschäft und die Patronen sind nach 5 ausgedruckten Fotos restlos am Ende und der Ersatz ist teuer.
Simpelste Funktionen werden einfach nicht ausgeführt. Dafür wird man aber mit dubiosen Fehlermeldungen bombadiert, wenn das Gerät überhaupt einen Laut von sich gibt.
Meistens tut sich nämlich einfach gar nichts.
Ich bereue diesen Drucker gekauft zu haben!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2015
kodak nie wieder am liebsten 0 sterne. patronen leeren sich angeblich , obwohl nur paar mal gedruckt wurde. patronen wurden dann geöffnet und sie waren noch nahezu voll(abzocke und profitgier). selbst ein schlechtes druckbild wurde simuliert um mir weiss zu machen sie sind leer, obwohl die partonen ja eigentlich noch voll waren und der drucker gut drucken könnte. da bringt es auch nichts dass die patronen ja ach so günstig sind , wenn man 3x im jahr neue kaufen muss , ohne gedruckt zu haben. kodak streitet natürlich alles ab und ich bin mein geld los. software hat auch rum gesponnen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Die Lieferung war schnell genug. Die Verpackung war gut. Der Preis war günstig. Das Gerät wude aufgrund eines guten Testergebnisses ausgesucht. Am Anfang war der Kartuschenverbrauch in Ordnung.Nach 1,5 Jahren stieg der Tintenverbrauch stark an.Vorallem der Farbtintenverbrauch.Ich ducke fast ausschließlich schwarz. Komischerweise wird aber auch die Farbkartusche relativ schnell leer.Bei meinen brother Druckern habe ich die Probleme aber nicht.
Ich werde den Kodak Drucker wieder mit einem brother Drucker ersetzen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2011
Der Kodakdrucker macht einen guten Eindruck, druckt einwandfrei - also technisch keinerlei Einwände. Mich hat der Preis der Originalpatronen gelockt, aber ACHTUNG: es gibt nur eine Farbpatrone, d.h. wenn z.B. Blau aus ist muß man die gesamte Patrone wechseln UND wenn die Farbpatrone aus ist, kann man ohne Wechsel auch nicht schwarz-weiß drucken. Wenn man also keine Wechselpatrone zu Hause hat, verweigert der Drucker den Dienst. Deshalb sind die Druckerpatronen auf längere Sicht also genauso teuer wie bei anderen und dazu eine noch größere Umweltverschmutzung, weil man halbvolle Farbpatronen wegwerfen muß.
Das macht Kodak zu einer nicht weniger gierigen, aber weniger sympathischen Firma. Deshalb ist genaues Überlegen vor einem Kauf zu raten.

Nachtrag August 2011:
Gerne zieht der Drucker auch das Papier schnell und schief ein, was einen Papierstau verursacht (nicht regulierbar mit den Schiebern im Einzugsfach). Danach muß man erstmal reinigen und danach sind aber gerne die gerade noch halbvollen Patronen leer und man muß tauschen - obwohl dafür sichtlich kein Grund besteht. Deren unangenehme Feature gibt es noch mehr bei diesem Produkt.
Alles in allem kann ich, nach einem Jahr in Gebrauch, nur von einem Kauf abraten und werde in diesem Leben wohl keinen Kodak-Drucker mehr erwerben.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2011
Vorweg: Obwohl ich noch Patronen auf Vorrat habe und vor kurzem den Druckkopf getauscht habe, wird der Drucker nach ca. 1 1/2 Jahren aussortiert. Warum? Lest weiter.

Vorteile des ESP 3250:
- Günstige Seitenpreise und gute Reichweite
- Schneller Ausdruck
- Aktzeptable Scan Qualität
- Gute Treiber (bis auf einen Nachteil)

Nachteile:
- Folien benötigen Sensorstreifen (verdoppelt mal eben so die Kosten für eine einzelne Folie!!)
- Durch einen extrem anfällig designten Papiereinzug kommt es dauernd zu "Eselsohren" auf den Ausdrucken - nicht selten auch zu Papierstau
- Durch Papierstau wird der Druckkopf sehr leicht beschädigt (bei mir war nach ca. 4000 Seiten schluß)
- Die Treiber fordern dauernd den Fokus. Wenn man den Drucker im Netzwerk freigegeben hat, kann man schon mal aus einem Spiel fliegen, da der Treiber sich meldet (ohne das man das erstmal direkt auf den Treiber zurückführen kann)
- Nicht gleichbleibende Druckqualität
- Mehrfacher Papiereinzug (und damit oft 2 ruinierte Blätter!)

Ärgerlich:
- Kodak hat die Tintenpreise klamheimlich um 20% (Schwarz) bzw. 8% (Farbe) erhöht (seit meinem Kauf in 2010)

Kurzum: Nie wieder einen Kodak Drucker! Egal wie günstig die Seitenpreise auch sind (zum Zeitpunkt des Kaufs) man hat nur Ärger mit dem Papiereinzug und wenn man die höheren Kosten für das ruinierte Papier und die teureren Folien, sowie die Kosten für einen neuen Druckkopf (ca. 45€ inkl. Versand) mit hinzurechnet, sind die Seitenpreise nicht günstig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2011
Ich bin mit meinem neu erworbenen ESP 3250 überhaupt nicht zufrieden.Der Einzug ist mangelhaft,es gibt häufig Papiersalat.Er braucht trotz Eco-Einstellung Unmengen an Tinte 3 Patronen in 6 Monaten obwohl ich ihn kaum nutze.Außerdem muss eine Farbpatrone installiert sein damit er mit der SW-Patrone druckt.Die Software ist recht schlicht und nicht sonderlich funktional.Beim Einschalten "hampelt" er endlos lange herum um betriebsbereit zu sein.....Abends oder Nachts drucken ist kaum möglich da dieser Drucker eine Gräuschkulisse erzeugt die auch noch 2 Etagen tiefer hörbar ist.Es ist auch nicht nachzuvollziehen warum gedruckte Seiten mit "Überschallgeschwindigkeit" regelrecht aus dem Drucker geschossen werden,hier ist der Papierstau vorprogammiert.
Verlangsamen per Druckereinstellung...Fehlanzeige....Angesichts der vielen Käufer im Netz mit ähnlichen Problemem kann man hier ruhig sagen das es ein minderwertiges Produkt ist das auf den Markt geworfen wurde um die eigene teure Tinte zu verkaufen. Billig muss nicht schlecht heißen...hier ist es leider so...Ích werde von dieser Firma nichts mehr kaufen..und wer mit diesem Ding zufrieden ist muss sich schon den Vorwurf gefallen lassen Gefälligkeitsfeedbacks zu erstellen....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)