Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
Phantom / Die Finanzen des Großherzogs [2 DVDs]
Format: DVD|Ändern
Preis:22,27 €+ 5,00 € Versandkosten

am 5. April 2010
Zwei weitere Klassiker eines der begabtesten Regisseure der deutschen Stummfilmzeit sind in der Reihe 'Masters Of Cinema' der Firma 'Eureka' nun seit Ende 2009 im Doppelpack erhältlich: Friedrich Wilhelm Murnau's PHANTOM und DIE FINANZEN DES GROSSHERZOGS. Da bedauerlicherweise eine ganze Reihe von Murnau's Filmen (ca. 8 Stück) als verschollen gelten und es gleichfalls bedauerlich ist, daß diese beiden Filme bereits seit geraumer Zeit in gut restaurierter Form existieren, hierzulande nur nicht auf den Markt gebracht werden (wie z.B. auch Murnau's FAUST), ist die Veröffentlichung durch 'Eureka' für Sammler, Kenner und Interessierte sehr zu begrüßen - zwei Lücken können geschlossen werden. Beiden Filmen gemeinsam ist die Drehbuchautorin, ein Hauptdarsteller sowie das zentrale Thema: Geld - darüber hinaus divergieren die Stories in ihrem jeweiligen Charakter kolossal, wobei F.W. Murnau sowohl dem Drama, wie auch der Komödie versiert gerecht wurde. Beide Filme wurden zwischen NOSFERATU und DER LETZTE MANN gedreht und geben ein wenig mehr Aufschluß über die Chronologie im Gesamtwerk des Regisseurs.

PHANTOM wurde 1922 gedreht (direkt im Anschluß an den, aus dem selben Jahr stammenden Klassiker NOSFERATU), basiert auf einer Geschichte von Gerhart Hauptmann (der im Intro des Films auch kurz zu sehen ist) und wurde ursprünglich in der 'Berliner Illustrirten Zeitung' veröffentlicht. Thea von Harbou schrieb das Drehbuch zu diesem Drama mit surrealistischem (ein wenig expressionistischem) Touch, in dem die Persönlichkeit des Poeten Lorenz (Alfred Abel), der zunächst einer lukrativen Zukunft entgegen zu sehen scheint, mehr und mehr verkommt, indem er sich in Tagträumen verliert und einem "Phantom" hinterher jagt, was sich als ausgesprochen kostspielig erweist ... bis ihm sein schlechtes Gewissen unerträglich wird und er zur Buße bereit ist, um später seinen Seelenfrieden zu finden.
In diesem Film der Decla-Bioskop sind u.a. auch Lil Dagover, Lya De Putti (in einer Doppelrolle), Aud Egede Nissen sowie Hans Heinrich Von Twardowski zu sehen. Die Rekonstruktions- und Restaurationsarbeiten zu PHANTOM wurden, in Zusammenarbeit des Bundesfilmarchivs Berlin mit der Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung, 2003 abgeschlossen. Für die neu komponierte und eingespielte (und grandiose!!!) Musik sorgte Robert Israel.

DIE FINANZEN DES GROSSHERZOGS repräsentiert die einzige Komödie in Murnau's filmischen Gesamtwerk. Harry Liedtke spielt den Großherzog Ramon XXII, dessen Herzogtum Abacco hoffnungslos verschuldet ist. Eine Heirat mit der russischen Großfürstin Olga (Mady Christians) könnte die Finanzlage Abaccos wieder stabilisieren - wenn nicht ihr Bruder etwas dagegen hätte. Im weiteren Verlauf jetzt entstehender, turbulenter Ereignisse um Revolution, Börsengeschäfte, Fälschungen, Intrigen und Enthüllungen, beginnt ein britischer Abenteurer namens Phillip Collin (Alfred Abel) die Geschicke zu lenken ... bis hin zu einem Happy-End.
Zu sehen sind in diesem, 1924 gedrehten Film ebenfalls u.a. Max Schreck, Walter Rilla und Robert Scholz, produziert wurde er von Erich Pommer für Universum Film, die Kamera bediente u.a. Karl Freund und das Drehbuch stammte von Thea von Harbou.
Die Rekonstruktion, sowie Restauration dieses Films wurde bereits 1994 vorgenommen, in Zusammenarbeit des Münchner Filmmuseums, der Cineteca Italiana Milano und der Cineteca Del Comune Bologna. Die neu eingespielte Originalmusik stammt von Ekkehard Wölk.

Für weitere Informationen zum Inhalt, Status oder zur Analyse der Filme (bes. PHANTOM) empfehle ich die Recherche im Netz oder in entsprechender Literatur ... was an dieser Stelle aber noch erwähnt gehört: Beide Filme (je auf einer Disc) sind mit deutschen Zwischentiteln ausgestattet, englische Untertitel können optional eingeblendet werden, der Regionalcode lautet 2 - beide Filme können also auf jedem europäischen DVD-Player abgespielt werden. Ton: Dolby Digital 2.0 Stereo, Bild: 4:3 (1,37:1). In engl. Sprache liegt auf DIE FINANZEN DES GROSSHERZOGS auch ein Audio-Kommentar des Filmhistorikers David Kalat vor, zudem im Lieferumfang enthalten: Ein 40 seitiges Booklet mit Fotos zu beiden Filmen, sowie weiteren Informationen (nur in englisch).

Beide Filme existieren in derselben restaurierten Version (mit deutschen Zwischentiteln) auch auf dem spanischen Markt (Firma: 'Divisa', Menüführung, optionale UT & Extras in span./portug.), DIE FINANZEN DES GROSSHERZOGS wird (in derselben restaurierten Fassung) mit ausschließlich engl. ZT auch vom Amerikaner 'Kino' angeboten. Die Basis (= die Filme) ist identisch, lediglich bei den Extras gibt's Unterschiede. Wer aber grundsätzlich hauptsächlich an den Filmen interessiert ist, kann mit dieser 'Eureka'-Edition nichts falsch machen (es sei denn, man verfügt über die Möglichkeit, die span. Versionen kostengünstiger zu beziehen oder man interessiert sich nur für einen der beiden Filme) - die kompakte Doppelausgabe ist durch amazon problemlos zu erwerben, was ich jedem Sammler empfehle ... eine jede Stummfilmsammlung - insbesondere mit Schwerpunkt F.W. Murnau - wird durch diese zwei Filme unzweifelhaft bereichert. Viel Spaß bei mehr als drei Stunden 'Murnau Nostalgie'!
-- theSilentNoirFreak
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2016
Zwei Filme die zu den seltenen von Friedrich Murnau gehören! Absolut sehenswert und in bester Qualität! Ein muß für jeden Stumm Film Liebhaber! Ein Drama und eine tolle Komödie die zwar noch öfters Verfilmt wurde aber der Stummfilm gehört zu den besten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken