Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,17 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 15. Januar 2013
Für uns heute ist das Musical Chicago ein Klassiker. Als die Show 1975 am Broadway herausgebracht wurde, war sie eher ein Achtungs-Erfolg als ein Hit und stand anfangs im Schatten von "A Chorus Line." Das Publikum war durch die amoralische Handlung verwirrt, konnte vielleicht auch mit der Idee nicht so viel anfangen, sämtliche Musiknummern wie Vaudeville-Acts zu choreographieren.

Erst die Neuinszenierung von 1996 mit ihrem coolen Look und der vorherrschenden Farbe schwarz - beides wurde auch in der Verfilmung übernommen - machte das Stück zum Hit.

Diese Aufnahme lässt uns das Stück in seiner ursprünglichen Form erleben - mit der Uraufführungsbesetzung. Der Eindruck ist wilder, verspielter, auch weniger perfekt(ionistisch) als die neueren Aufnahmen und Aufführungen.

Chita Rivera (Velma Kelly) und Gwen Verdon (Roxie Hart) haben beide recht rauhe Stimmen und spielen ihre Rollen als Veteraninnen des Showbiz, die schon einiges durchgemacht haben - und immer mit einem Augenzwinkern. Schade, das man sie auf der Aufnahme nicht sehen kann, denn beide waren nicht zuletzt großartige Tänzerinnen. Jerry Orbach ist ein sehr viriler Billy Flynn, Mary McCarty eine großartige Mama Morton.

Insgesamt sind sicher einige neuere Aufnahmen perfekter produziert, bieten auch objektiv bessere Musical-Sänger auf. Das gilt v. a. für die London Cast Aufnahme von 1998 mit der fabelhaften Ruthie Henshall (Roxie) und dem ebenso großartigen Henry Goodman (Billy).

Trotzdem bleibt die ursprüngliche Aufnahme in ihrer Lebendigkeit ein Klassiker.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2001
Story:
Männermordene Powerfrauen, die ihre Lebensgeschichte erzählen.
In den Hauptrollen Roxie Hart, Velma Kelly und Billy Flint.
Roxie Hart wird in ein Frauengefängnis eingeliefert.
Wenig später berichten sie und fünf weitere Frauen, dass die Ermordeten selbst schuld waren an ihrem Tod ("Cell Block Tango").
Danach trifft Roxie auf Mamma Morton, die ihr erzählt, wie das (Über-)leben im Knast funktioniert ("When You're Good To Mama").
Sensationshungrige Reporter reißen sich um die Gefängnisstorys, die der hinreißende Anwalt Billy Flint initiert. Bisher wurde Velma Kelly die meiste Aufmerksamkeit gewidmet, jedoch stiehlt Roxie ihr bald die Show ("Roxie")...
Meinung:
Die Lieder sind unheimlich gut inpretiert, die Sänger perfekt für die Rollen ausgesucht.
Musikalisch geht die Bandbreite über Balladen, Comedy und schnelle Stücke, die an die 20 Jahre angelehnt sind.
Diese CD ist empfehlenswert für Leute denen "Phantom der Oper" zu klassisch ist oder für diejenigen, die eine andere Richtung Musical hören möchten als "Cats" oder "Les Misérables".
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2002
Ich bin am vergangenen Wochenende in "Chicago" in Düsseldorf gewesen und habe mir im Anschluss gleich die CD gekauft. Jetzt höre ich sie jeden Tag und glaube fast, die gesamte Crew vor mir zu sehen. Die Aufnahmen sind wunderbar gelungen. Eine CD mehr im Sortiment, die aber auch gehört wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken