Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto hasbro nerf Calendar Promo Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hue Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicHeleneFischer GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Dezember 2009
Habe heute den Player bekommen und auch gleich mal ausgiebig angetestet.

Die Einrichtung:
Ein Kinderspiel. Stromkabel, LAN Kabel & TV Kabel angeschlossen und an mit dem Ding.
Sofort erkennt der Player, dass ein Firmwareupdate auf ihn wartet.

Nach erfolgreichem Update startet der Player neu.

Nun ein USB Stick (16GB) an den einen USB Port, eine ext. Festplatte an den anderen Port.
Nun beginnt der Player die Laufwerke automatisch nach entsprechenden Daten zu scannen.
Zu diesem Zeitpunkt ist die Menüführung etwas langsam. Sobald der Scann abgeschlossen ist läuft aber wieder alles flüssig.

Abspielen im Netzwerk:
Der Player wir sowohl auf meinem Vista32Bit, wie auch auf dem WIN7 64bit Rechner über WLAN (Player an WLAN Router angeschlossen)sofort gefunden. Sehr praktisch finde ich ja, dass sich die USB Laufweke des Players als Netzlaufwerke am PC definieren lassen und man somit die Daten bequem über z.B. Funk (insofern der Player am WLAN Router hängt) rüberschieben kann. Gut, der Datendurchsatz ist nicht so berauschend, 2,5GB benötigen knapp 25min. - dies kann aber auch an der relativ schlechten WLAN Verbindung liegen.

Auf freigegebene Laufwerke oder Verzeichnisse auf dem PC greift der Player ohne Probleme zu. Die Daten fließen flüssig.
Das abspielen von den USB Laufwerken klappt auch ohne Probleme.

Videos:
Fast schon langweilig - läuft soweit alles ohne Probleme.
... aber doch, einen Bug habe ich gefunden. Und zwar betrifft es die Abspielfunktion von YouTube.
Loggt man sich über den Player auf das eigene YouTube Konto ein, so stürzt der Player immer wieder ab - dies sieht dann so aus, dass er neu startet. (würde mich mal interessieren ob noch jemand das selbe Problem hat)
Ansonsten läuft YouTube ohne Probleme.

Musik:
Albumcover, sofern lokal gespeichert, werden währdens des abspielens bzw. dem durchstöbern von Alben angezeigt. Dies erleichter die Suche und schaut gut aus.
Das Abspielen an sich klappt perfekt. Habe den Player an meiner HiFi Anlage angeschlossen und muss sagen, dass die Soundqualität gut ist.
Achja, es lasen sich auch ausgewählte Internetradiosender ansteuern.

Fotos:
Nichts spektakuläres, funktioniert auch zuverlässig.

Die MACHT (Fernbedienung):
Auf den ersten Blick etwas klein, liegt aber sehr gut in der Hand. Die Bedienung ohne Blickkontakt zur Bedienung funktioniert beinahe instinktiv. Man muss wohl höchstens Angst haben sie zu verlegen ;-).
Die Knöpfe haben einen guten Druckpunkt und sind wie gesagt bequem mit dem Daumen erreichbar.

Soweit so gut, das Gerät ist ja nicht ganz günstig aber dennoch sein Geld wert - wie ich meine.

Positiv:
- Spielt so ziemlich alles ab
- Gute und einfache Fernbedienung
- Funktioniert im Netzwerk ohne Probleme
- Klein & geräuschlos
- Zwei USB Anschlüsse
- einfache logische Menüführung

Negativ:
- YouTube Bug (wie beschrieben)
2020 Kommentare| 319 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2010
Ich habe den Mediaplayer jetzt seit 6 Wochen im Einsatz.
Ich habe mehrere externe USB Festplatten angeschlossen:
Positiv:
Bisher unterstützt er alle bei mir verwendeten Medienformate für Video und Audio, sowohl hoch auflösendes Material wie auch Standardauflösungen. Die Video- und Audioqualität ist gut.
Um anderen die Kaufentscheidung zu erleichtern, hier jedoch einige Kritikpunkte die zu einem Punktabzug führen:
1. DVD Navigation
Die Navigation in ISO-Images von DVDs über Menus ist nicht möglich. Es wird lediglich der Film abgespielt. Andere Medienplayer bieten hier die vollständige Menunavigation an.
2. Internet Radio
Es gibt keine Möglichkeit, eigene Internet Radiosender hinzuzufügen. Es wird ausschließlich Live365 (fast keine deutschsprachigen Sender vorhanden) unterstützt. Pandora ist ausserhalb der USA nicht nutzbar (direkt bei der Auswahl von Pandora im Menu kommt im Mediaplayer die Fehlermeldung, dass dieser Dienst nur in den USA verwendet werden kann).
3. Energieverbrauch
Der Player bietet keien Möglichkeit ihn tatsächlich abzuschalten. Die Fernbedienung fährt ihn lediglich in einen Standby-Modus herunter. Besonders nutzlos ist dies für Nutzer von USB Festplatten, da diese auch beim Hochfahren aus dem Standby neu initialisiert werden und somit zeitlich kaum ein Unterschied zu einem Neustart besteht (durch abziehen der Stromversorgung).

Insgesamt habe ich meine Kaufentscheidung nicht bereut. Die - aus meiner Sicht - künstliche Beschränkung auf 2 primär amerikanische Platformen für Internet Radio ohne Möglichkeit eigene Sender hinzuzufügen sollte allerdings schleunigst durch ein Firmwareupdate korrigiert werden. Offensichtlich besteht hier eine Vertriebspartnerschaft. Technisch gibt es hierfür keine Begründung.

Noch ein Hinweis: Es liegt kein HDMI Kabel bei. Sollte man mitbestellen.
2222 Kommentare| 151 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2009
Endlich ist das Päckchen angekommen.

Einfach ein tolles Gerät, ausgepackt, angeschlossen und es funktioniert. Benutze den kleinen Kasten mit einem optionalen HDMI-Kabel und einem WLAN-Stick. Funktioniert einwandfrei. Auch große Filme werden ohne ruckeln gespielt.
Ein wenig Fizzelei ist das erstellen von Filmcovern. Aber mit etwas googelt klappt auch das.
Die Menüführung ist kindereinfach, man findet sich schnell zurecht. Verbinden mit dem Netzwerk war ebenfalls eine Sache von wenigen Minuten. Meine Musik-, Foto, und Filmdateien werden auf dem My Book NAS erkannt und zuverlässig gestreamt.
Natürlich kann ich auch auf Inhalte auf meinem Computer zugreifen. Aber ein NAS ist da sicher die stromsparende Alternative.
Videoformate werden zuhauf unterstützt, jedoch schafft es der WDTV life wie seine Vorgänger (noch) nicht DVD-Menüs wiederzugeben.
Youtube-Zugang funktioniert super, das einzige Manko (ist mir aber bei allen Einstellungen aufgefallen) die Eingabetastatur. Sie ist etwas mühsam, aber viele Möglichkeiten gibt es nun mal nicht.
Internetradio funktioniert.
Pandora leider nicht, da im Moment in Europa keine Rechte bestehen.

Fazit: alles in allem ein schönes Männerspielzeug. Einfach zu bedienen, mit tollen Möglichkeiten. Spart einem definitiv den PC neben dem Fernseher.
1414 Kommentare| 74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich hatte einstmals das Vorgängermodell erworben, welches auch schon Zugriff auf das Netz hatte, allerdings nur, wenn man den mitgelieferten Stick anschloss.
Bei diesem Gerät entfällt das, da alles schon integriert ist.
Also um's kurz zu machen. Ich schloss an diesen Player meine Festplatte mit diversen Filmchen an. Beim Vorgängermodell lief die Platte ohne Probleme, also was sollte schief gehen?
Er erkannte die Platte und wollte sich sogleich dranmachen das Internet aufzusuchen um angekündigte Internetinhalte wie z.B. Cover für die Filme zu saugen. Also ließ ich ihn gewähren. Böser Fehler!
Danach konnte ich ein Viertel aller Filme von der Platte putzen, da er einzelne .vob Dateien von einigen Filmen einfach gelöscht oder an andere Stellen verschoben hatte. Wie das passieren konnte entzieht sich meiner Kenntnis.
Bei Musik hat er komischerweise keinerlei Probleme. Da läuft alles wie geschmiert.
Ich hab's dann später noch einmal probiert, allerdings ohne Zugriff auf's Netz. Da läuft er dann auch ohne Macken.
Also in der Summe ist das Gerät zuverlässig, man sollte nur nichts aus dem Internet saugen. Zumindest dann nicht, wenn man seine Filme im .vob Format auf Platte hat.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2010
Die Menüführung ist selbsterklärend und alles läuft sehr schnell ohne merkliche Verzögerungen.
Meine Frau kam nach einer 5-Minuteneinführung sofort damit zurecht.
Diese Box kann man (nach der Einrichtung) auch technisch nicht interessierten Menschen empfehlen. Meine Schwiegereltern sind auch stark interessiert. O-Ton: "So einfach geht das?"

Schwierigkeiten hatte ich mit der Einbindung in mein Netzwerk. Im hifi-forum gibt es zwei Threats zu diesem Gerät. Ohne die Hinweise in dem kleineren Threat, welcher sich speziell mit der Netzwerkeinrichtung beschäftigt, hätte ich es vermutlich nicht geschafft. Dort gibt es eine ausführliche Anleitung, mit der dann die Netzwerkeinbindung leicht war.
Obwohl ich PC-mäßig recht fit bin, gibt es ein paar Besonderheiten, auf die man so schnell nicht kommt.
Diese sind u.a.: Der Heimnetzgruppe sollte "WORKGROUP" heißen, alle PC's müssen mit einem Passwort gesichert sein, bei den freizugebenen Ordnern muss auch "Jeder" die Berechtigung kriegen und der Hammertrick: Am Ende die Box resetten und das WLAN-Netz neu einrichten (das war nervig). Wie gesagt, steht alles im forum.

Zugang zu meinem Fritz Router (7270) habe ich über einen USB-WLAN-Stick.
Auf der WD-Seite gibt es eine Liste der kompatiblen Geräte.
Irgendwo habe ich gelesen, dass auch der preisgünstige MSI U300EX Lite funktionieren würde, obwohl er in der Liste nicht aufgeführt wird.
Ja, er funktioniert. Die Empfangsstärke war jedoch gering und die Übertragungsgeschwindigkeit auch nicht berauschend (30 MBit).
Ich habe das Gerät zurückgeschickt und stattdessen bei amazon den viel teureren und bei WD gelisteten Belkin F5D8055 gekauft.
Da ging die Sonne auf.
Zwei Zwischenwände - 4 Balken Empfang - ca. 170 MBit - geht doch.

Jetzt kann ich alle freigegebenen Ordner (Bilder/Filme/Musik) meiner drei Rechner anwählen.
Da man auch eine Automatikanwahl einstellen kann, muss man nicht jedes Mal den Rechnernamen und das Passwort eingeben.
Nach dem Hochfahren des WD (geht schnell) muss man allerdings ca. 1 Minute warten, bis das Einloggen im Netzwerk erledigt ist.
Diese Warteminute tritt jedoch nur dann auf, wenn man den WD vorher stromlos gemacht hat.

Der Kleine saugt immer mindestens 5 Watt, auch wenn er stromlos aussieht. Er ist nie aus.
Blöd ist, dass wenn man ihm Strom gibt (ich habe ihn an eine Funksteckdose gepöpselt) er automatisch hochfährt. Dies stört jedoch nur diejenigen, die ihn mit einer Fernbedienung mit Aktionstasten nutzen. Ich nehme hierzu die geniale Logitech Harmony One. Bei der Aktion "MediaPlayer" wird u.a. der Befehl WDTV einschalten" gesendet. Wenn er schon an ist, geht er dann aus.
Lösung: Erst die Aktion starten und dann erst dem WDTV Strom geben.

Etwas Seltsames:
Wähle ich über eine angeschlossene 2,5 Zoll-Festplatte (auch von WD) im Menüpunkt Bilder einen Ordner welcher Fotos und vereinzelten AVI-Filmchen beinhaltet an, zeigt der WD nur die Bilder an.
Unter dem Menüpunkt Filme findet man dann nur die Filme.
Wähle ich einen Ordner mit gleichem Inhalt über die Netzwerkfreigabe direkt vom PC an, werden in beiden Menüs sowohl die Bilder also auch die Filme angezeigt und in einer Diashow gezeigt.
Damit kann ich leben.

Eine Winzigkeit stört mich hierbei noch: Obwohl ich die Originaldateinamen beibehalten habe und somit die Filme chronologisch in der Bildersammlung gelistet sind, zeigt der WDTV erst die Bilder und zum Schluss erst die Videos.
Der sehr nette Hotlinemitarbeiter (30 Tage Beratung gratis, wenn man die Box registriert hat) konnte mir leider da nicht weiterhelfen. Die WDTV sortiert erst nach Dateiendung und dann erst nach Dateiname. Schade eigentlich. Mit meinem Bildbearbeitungsprogramm ACDSee geht es nämlich wie es soll.

Die zweite Komforteinbuße empfinde ich, dass man die Überblendungen bei einer Diashow nicht beliebig wählen kann. Zwischen 5 und 10 Sekunden klafft ein großes Loch.
5 Sekunden sind mir zu schnell und 10 Sekunden zu lang für einen Bildwechsel.
Diesen Wunsch hat der Hotlinemitarbeiter an die Entwicklungsabteilung weitergegeben. Ich hoffe, dass dieses Problemchen in einem zukünftigen Firmwareupdate behoben wird.

Diese kleinen Wermutstropfen können jedoch mein durchweg positives Urteil dieser Zauberkiste nicht beeinflussen.
Die WDTV-Live hat meine Erwartungen übertroffen und ich habe den Kauf nicht bereut.

Ein Firmwareupdate direkt über das Menü des WDTV geht kinderleicht. Dies allein ist ein Kaufargument für die netzwerkfähige WDTV-Variante, da man bei der preisgünstigeren WDTV erst von der WD-Homepage die Software herunterladen und auf einen Stick ziehen muss ... .

Die Bildqualität über HDMI (1080p60Hz) ist erstklassig und der Ton über Lichtleiterkabel natürlich auch spitze.
Er hat bis jetzt alle Formate abgespielt insbesondere die mkv-Dateien. Da hatte mein DVD-Player mit USB-Anschluss aufgegeben.

Wenn man nicht zusätzlich im Internet surfen will, ist der WDTV live eine günstige und gute Alternative zu einem Wohnzimmer-PC.

Vorteile gegeüber einem PC im Wohnzimmer:
Lautlos,
kein zusätzliches größeres Gerät (den Kleinen sieht man kaum),
keine Maus und Tastatur auf dem Tisch,
fährt viel schneller als ein PC hoch.

Und für mich ganz besonders wichtig:
Ich kann weiterhin "ALLES" mit meiner Logitech Harmony One bedienen.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2010
Ursprünglich hatte ich mir den WD Live unter dem Vorbehalt gekauft, ihn wieder zurückgeben zu können. Ich konnte im Vorfeld keine Ausführlichen Informationen zum Thema "Qualität an einem Röhrenfernseher" finden, da diese Geräte zum einen Aussterben und zum anderen, da der WD Live wohl in erster Linie an Geräten mit HDMI Anschluss Verwendung findet.

Betrieben wird der WD Live bei mir mit einer Western Digital WDBAAU0015HBK Elements 1,5TB externe Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200rpm, 8MB Cache, USB), mit der ich bis jetzt auch sehr zufrieden bin.

Optisch:
- der Player ist deutlich kleiner, als ich hin mir vorgestellt habe. (ca. 2 Drittel der Größe einer 3,5 Zoll externen festplatte)
- das schlichte Design sticht sofort ins Auge, er macht sich besonders neben einem schwarzen Fernseher/Receiver/einer Festplatte sehr gut (DVD Spieler z.B. gibt es ja häufiger in Silber)
- sämtliche Anschlussmöglichkeiten befinden sich (wie üblich) auf der Rückseite des Gerätes, einzige Ausnahme bildet ein USB-Anschluss an der Seite. Ich habe bereits in anderen Rezessionen gelesen, dass Benutzer das als störend empfinden, gerade aber für den schnellen Anschluss eines USB Sticks ist er dort meines Erachtens besser aufgehoben, als an der Rückseite.

Anschluss:
- hier kann ich nur für den Röhrenfernseher sprechen, da dies aber die wohl komplizierteste Methode ist, gelten die Aussagen wohl auch für die anderen Anschlussmöglichkeiten.
- der WD Live lässt sich mit den mitgelieferten Kabeln direkt an einen Röhrenfernseher anschließen. Einzige Voraussetzung: das Gerät benötigt einen Cinch Anschluss (roter/gelber/weißer Stecker). Viele Geräte haben so einen Anschluss allerdings nicht, sie besitzen nur einen Scart Anschluss (breiter, mehrpoliger Stecker, z.B. beim Receiver, DVD/Video Player). Es gibt allerdings einen Adapter von Cinch auf Scart Scart Cinch Adapter vergoldete Kontakte, mit dem der Anschluss dann möglich ist. Dieser Adapter ist NICHT im Lieferumfang enthalten. Ich habe den Adapter verwendet, der bei der PS2 dabei ist, ein "besserer" Adapter liefert möglicherweise ein besseres Bild.

Bildqualität:
- gerade wenn es um den Röhrenfernseher und den Anschluss per Adapter geht, sicherlich der wichtigste Punkt
- die Qualität hat mich vollkommen zufriedengestellt. Das ist eine sehr subjektive Aussage, um das ganze zu verallgemeinern: Wer mit der Qualität eines guten DVD-Players zufrieden ist, wird auch hier zufrieden sein.
- je besser das "Endgerät" Fernseher, Beamer etc ist, desto besser ist das Bild. Man sollte nicht erwarten, dass man am Röhrenfernser HD Qualität oder ähnliches bekommt, nur weil man den WD Live benutzt.

Menüführung/BedienungLadezeiten:
- wirklich sehr intuitiv
- die Menüs sind klar aufgeteilt
- besonders wichtig: der WD Live lädt sehr schnell vom einen ins nächste Menü (Ordner -> Unterordner -> Unterordner)
- auch die einzelnen Dateien werden sehr schnell geladen
- ändert man während eines Films die allgemeinen Einstellungen (nicht die des Films), so kann man den Film trotzdem an der Stelle weiterschauen, an der man den Clip verlassen hat.
- die in manchen Rezessionen angesprochene, fehlende "Sprung Funktion" (mehere Filmminuten auf einmal überspringen/sehr schnelles Vorspulen) gibt es! Es ist also möglich, sehr schnell durch einen Film zu zappen, auch hier lädt der WD mit einer sehr guten Geschwindigkeit

Ich bin mit dem WD Live sehr zufrieden. Ich sollte/werde mir aber so schnell wie möglich einen besseren Fernseher kaufen, um den WD Live voll ausnutzen zu können. WD Live am Röhrenfernseher ja, mit neuerem HD-Flachbildschirm aber sicherlich besser.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2009
Hallo,

also ich habe den Media-Player jetzt gut eine Woche getestet und bin voll zufrieden.

Was ich mit dem Gerät schon alles erfolgreich gemacht hab:

- mpeg, mp4, vob, mkv, avi und andere Video-Formate von meiner My-Passport abgespielt. Es hat nichts geruckelt und ich konnte alles anwählen was in der Film-Datei vorhanden war. Egal ob eine andere Audiospur oder Untertitel, es hat alles super funktioniert.

- Mp3-Wiedergabe....ohne Probleme

- Ans Netzwerk angeschlossen richtet sich das Gerät sofort ein und binnen weniger Sekunden konnte ich auf jeden freigegebenen Ordner im Netzwerk zugreifen und alles abspielen was das Gerät erkennen kann. Einfach und perfekt umgesetzt.

- Internetverbindung für Updates und Youtube funktioniert sehr gut. Hab ohne Probleme mein YouTube-Profil einrichten können und los gehts.

Die Menüführung finde ich eigentlich sehr gut und sie macht mir auch keine Probleme.

Das einzige was ich nicht testen konnte war der WLan-Betrieb, da ich keinen passenden Stick habe. Denke aber mit dem richtigen Stick funktioniert das auch ohne Probleme. Außerdem hat WD schon ein erstes Update released, wodurch neue Wlan-Sticks unterstützt wurden.

Am Ende bleibt mir nur zu sagen, dass dieses Gerät einfach super gut gelungen ist. Jmd der auf der Suche nach einem sehr guten Media-Player ist, sollte hier zuschlagen. Einziger Nachteil an diesem Produkt ist der fehlende Beutel um es immer mitnehmen zu können ;-)

Gruß
66 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2010
Ich habe mir vor kurzem die WD TV Live gekauft und ich bin von dem Preis/Leistungs-Verhältnis begeistert!

Auspackt, am TV anschlossen und Firmware Update über USB eingespielt. Hat das Update automatisch erkannt. Fertig!
Betreibe das Gerät noch am alten Röhren TV, habe ihn aber auch am PC-Monitor ausprobiert. Die Bildqualität beider Ausgänge ist sehr gut.

Meine wichtigsten Vorteile:
+ Klasse Bild, vom alten Röhrenfernseher 4:3 bis FULL HD 1080p
+ HDMI und Composite-Ausgang
+ Sehr gute Formatunterstützung
+ 2 USB Eingänge (z.B. Permanent die externe Festplatte und Temporär den USB-Stick)
+ Mini Gehäuseformat passt überall hin (10x12x4cm)
+ Einfache Bedienung und Einstellung ( selbst Firmwareupdate fast automatisch)
+ Darstellung und Schriftgröße der Menüs lassen sich anpassen
+ Super Preis/Leistungs-Verhältnis

Ein paar kleine Nachteile:
- Die deutsche Übersetzung hat immer noch Fehler -> 8 Bit = 8 Bisschen (Wie schon genannt)
- Standby-Stromaufnahme hoch
- Nur das Handbuch-PDF auf der CD gibt wirklich Auskunft über die File-Formate

Alles in allem wirklich zu empfehlen!
11 Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2010
Aufgrund der recht positiven Rezensionen habe ich mich für den Kauf dieses Players entschieden. Zu meinem Erstaunen scheitert es dann jedoch an Grundlagen.

Das Gerät ansich macht einen guten Eindruck und ist durch die kompakten Maße leicht unterzubringen. Die Installation verläuft unkompliziert: Gerät angeschlossen (hier über HDMI und per Router ins Heimnetz integriert), geschwind das Netzwerk konfiguriert und schon wird alles anstandslos erkannt; Firmwareupdate wird automatisch gefunden und nach Bestätigung installiert. Fix ein paar Ordner mit Videos auf dem PC freigegeben und schon werden sie erkannt.

Alle Formate, die ich da hatte, wurden anstandslos angenommen. MKV/TS mit x264 (ts braucht zum laden jedoch locker doppelt so lang wie mkv), VOB/ISO (jedoch keine vollwertige DVD-Video Unterstützung; nur der Hauptfilm wird gespielt, keine Menüs), AVI (auch wenn ich bei manchen älteren Dateien regelmäßige Bildhänger hatte, während der Ton weiter lief); Auch beim Ton gab es mit keinem Format probleme.

Für mich geht es mit den Enttäuschungen los, wenn man etwas ins Detail geht und feststellen muss, dass grundlegende Features schlichtweg nicht vorhanden oder nicht ordentlich zu Ende gedacht sind:

So musste ich mit erschrecken feststellen, dass eine Kapitelwahl nichtmal im Ansatz existent ist. Weder bei DVD-Video, noch bei mkv. Die PREV/NEXT-Buttons auf der Fernbedienung bringen einen daher schlicht zur nächsten Datei in der Liste. Sollte man einen Film also mittendrin fortsetzen wollen, bleibt einem einzig die Vorspul-Funktion, welche mir im gesamten etwas zu kleine Schritte zulässt. Eine Zeitsprung-Funktion fehlt leider auch komplett. Videos können allerdings an der gestoppten Stelle fortgesetzt werden, wenn das gewünscht ist. Hilft mir leider wenig, wenn ich z.b. Serienintros überspringen will.

Die Zoomfunktion ist einerseits praktisch, andererseits nicht zu Ende gedacht. Sollte man eine TV-Aufnahme haben, die ansich 16:9 ist, jedoch in 4:3 (also mit schwarzen Balken) aufgenommen wurde, will man dieses Bild auf einem 16:9 Gerät sicherlich gerne in voller Breite sehen. Diese Zoomstufe ist jedoch nur mit Glück zu erreichen, da positiv lediglich ein 1,1 / 1,2 / 2x und zwischendrin keine weitere Feinabstimmung möglich ist. Ich kann mich also zwischen Balken rundum oder zu stark gezoomtem Bild entscheiden. Eine nicht fixe Einstellung, die das Bild an die äußeren Ränder und nicht nur an die inneren bringt, wäre hier schon die optimale Lösung.

Tonspuren und Untertitel sind nur umständlich über das Optionsmenü zu wechseln. Wenn man die kuriose Funktion bedenkt, dass die li/re-Richtungstasten (beide!) auf der FB anzeigen, welcher Untertitel gewählt ist, aber keinen Wechsel zulassen, bekomme ich schon Lust, das Gerät dem Programmierer dieser Funktion um die Ohren zu klatschen. Die ob/un-Tasten dagegen sind vollkommen unbelegt. Hier hätte man wunderbar den Wechsel von Ton/Untertiteln ermöglichen können.

Die katastrophale deutsche, maschinelle Übersetung, will ich hier mal ignorieren. Wer auch nur 2 Brocken englisch kann, sollte besser diese nehmen.

Besonders die Kapitel/Zeitsprung-Funktion und die einfache Wahl der Sprachen sind für mich sehr wichtige Features, da ich regelmäßig mehrsprachige oder untertitelte Videos schaue. Mich jedes Mal durch Menüs wühlen zu müssen, um da etwas zu ändern, will ich wirklich nicht. Für mich daher ein enttäuschendes Gerät, da dies Basics sind, die ich nicht erst bei einem teuren Produkt erwarte.

Zwei Sterne Abzug für diese mangelhaften Features. Ansonsten ein solides Produkt, das seinen Zweck gut erfüllt, wenn man auf diese Funktionen keinen Wert legt.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2010
Dieses Gerät leistet mir nunmehr seit ca. 1 Jahr ganz tolle Dienste und ich kann sagen dies ohne Probleme.
Ab und zu kommt automatisch ein Firmwareupdate und weiter gehts.

Installation - null Problemo, läuft bei mir in einem Netzwerk und auch mit angeschlossener USB Platte an einem 5.1 System via HDMI.
Bisher habe ich keinerlei Probleme mit dem Gerät gehabt. Er dient mir als Filmabspieler und Musikplayer.
Er scannt die angeschlossenen Laufwerke nach entsprechenden Daten. Danach kann man sehr einfach navigieren und entsprechendes abspielen.

Sehr praktisch ist, dass sich die USB Laufwerke des Players als Netzlaufwerke am PC definieren lassen und man somit die Daten bequem via Netzwerk hin und herschieben kann.

Was die Formate betrifft muss ich sagen, dass es bis dato noch kein Format gab, was er nicht wollte. (ok, .flv will er nicht)
Ruckeln oder dergleichen, NIX. Er kam, sah und siegte.
Über das Abspielen von Musik oder das Anzeigen von Fotos braucht man eigentlich nichts besonderes zu sagen. Es funktioniert einfach. Überhaupt kann man sagen. Er funktioniert.

Spielt so ziemlich alles ab / Funktioniert im Netzwerk ohne Probleme, ergo: was will man mehr.
Ein paar Onlinedienste kann man auch nutzen (youtube, facebook, radio u.a.) Mit der aktuellen Firmware erkennt er sogar USB-Tastaturen, was die Suchfunktionen sowie das Navigieren bei Youtube oder der Suche nach Titeln oder Filmen erheblich erleichtert. Dies musste man vorher recht umständlich via Fernbedienung machen; anders war dies nicht lösbar.

Ich bin zufrieden. Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)