CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
178
4,2 von 5 Sternen
Lost - Season 5 [Blu-ray] [UK Import]
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:19,72 €+ 5,00 € Versandkosten


1-10 von 121 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle 178 Rezensionen anzeigen
am 4. Juli 2017
Dies ist eine der genialsten Staffeln, die ich gesehen habe. Sie ist absolut spannend und wenn man mal angefangen hat, muss man weiter schauen. Besonders am Ende eines jeden Teils, ist er so spannend, dass man direkt weiter schauen möchte. Es handelt von Leuten die einen Flugzeugabsturz überleben und auf einer geheimnisvollen Insel landen, dort passiert allerlei spannendes, von übersinnlichen bis total aufregend und von Liebe bis Mord und Gefangenschaft ist absolut alles dabei und es wird nie spannend und kommt immer anders als man denkt. Ich kann nur eine absolute Empfehlung aussprechen, die sollte jeder gesehen haben.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2017
Beste Serie ever!! Fantastische Schauspieler, großartige Drehorte und super Story!! Absolutes Suchtpotential. 5 absolut verdiente Sterne!! Könnte man ewig weiter gucken..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2017
Lost fesselt von der ersten Folge an.
Es bleibt spannend und man kann nicht aufhören.
Es bietet immer wieder Wendungen so dass es spannend bleibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2017
Wir müssen wieder zurück! Beste Serie. Kann nicht verstehen warum sich Leute über das Ende usw aufregen. Auf jedenfall mega
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2012
Wie immer sehr gut...wer lost kennt und alle folgen sehen will bracht staffel 5 unbedingt...haben mehrer Wochen gebracht um jede Folge der Serie zu sehen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2017
eine wirkliche spannende und fesselnde serie. wo ich das erste mal die serie geguckt habe habe ich fast die ganze nacht durch gemacht weil es immer spannender wurde und ich mich von dieser serie nicht losreissen konnte. einfach klasse gemacht. 5 sterne von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2017
Ich habe mir die ganze Serie ingesamt 4x komplett angeguckt und kann jeden diese Serie empfehlen der die erste Folge mag!
(Die letzte Staffel ist ok)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2009
auch die fünfte staffel über die ereignisse um die insel ist wieder spannend aufgezogen und bringt viel licht ins dunkel der vergangenheit der oceanic six. neueinsteiger seien gewarnt: ohne die ersten vier staffeln gesehen zu haben, ist es extrem schwierig, dem geschehen im fünften teil zu folgen, da hilft auch die ultraschnelle und ziemlich kurze zusammenfassung zu beginn nicht viel. die zeitsprünge in der aktuellen staffel geben nicht nur hugo und miles probleme auf - aber man gewöhnt sich daran. kurz: gute, packende unterhaltung mit potentieller suchtgefahr! am besten, man nimmt sich zwei, drei tage frei...

und zum schluss noch dies: die deutsche tonspur ist auf der blu-ray-version WIRKLICH vorhanden!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. September 2014
Diese Rezension bezieht sich auf die Komplette Serie und ist daher nicht komplett spoilerfrei versuche es jedoch zu sein.

Kauf Intention:
Habe die Serie von Anfang an geschaut und verschlungen. Habe sie bisher mehrfach auf Deutsch und Englisch geschaut und musste daher nach den DVD Einzelstaffeln auch noch die USA Bluray Komplettbox haben. Selbst das PS3 Spiel habe ich mit Freude gespielt.

Grundkonstellation:
Am 22. September 2004 geht es direkt mit einem Knall los. Die überlebenden eines Flugzeugabsturzes kämpfen miteinander gegen Flugzeugtrümmer, Verletzungen und Schocks. Der Arzt Jake übernimmt das Kommando und versorgt erst einmal alle. Nun heißt es einen Weg zu finden auf der Insel zu überleben und warten bis Hilfe kommt.
Doch was ist wenn sie nicht alleine auf der Insel sind? Ein Monster, welches sich im Urwald zu verstecken scheint birgt auch große Gefahren für all.
Der Zuschauer weiß über die Charaktere eigentlich genau so viel wie die anderen Überlebenden und so muss man mit raten, wer zum Beispiel der Gefangene im Schiff war. Die einzelnen Geschichten der Charaktere werden in Flashbacks erklärt, so dass man pro Folge etwas aus der Vergangenheit eines Überlebenden erfährt. Diese Geschichten sind immer eng verbunden mit den jeweiligen Geschehnissen auf der Insel

Entwicklung der Serie:
Die Serie baut im Laufe der Staffeln immer mehr Mysterien auf und gibt den Charakteren immer mehr Tiefe durch die Flashbacks. In späteren Staffeln werden auch noch Science Fiktion Elemente und alternativen zu den Flashbacks eingeführt, welche die Serie immer komplizierter doch auch interessanter machen.

Genre:
Mysteriedrama

Die Charaktere (Auswahl):
- Dr. Jack Shephard ist Arzt und erkennt nach dem Absturz schnell, dass er ein wichtiger Mann ist, der die Verletzten und kranken versorgen muss. Er steigt schnell zum Anführer auf und verliebt sich in Kate, was ihn zum Feindbild von Sawyer macht. Er ist der Mann der Wissenschaft der im Kontrast zu Locke steht, welcher der Mann des Glaubens ist.

- Kate Austen ist eine schöne junge taffe Frau, die sofort von Jake und Sawyer angetan ist. Sie springt zwischen den beiden Männern hin und her, da Jake, der Arzt, die logischere Wahl wäre doch Sawyer, der Draufgänger, eher ihrem Gemüt entspricht.

- Sawyer ist ein Einzelgänger. Er hortet direkt nach dem Absturz die Gegenstände die von Wert sind um sich ein Vorteil gegenüber den anderen zu verschaffen. Er findet sich schnell mit der Situation ab, dass sie vielleicht länger hier bleiben müssen und lässt einzig Kate ein bisschen an sich ran.

- John Locke ist ein Jäger und kommt einem ein bisschen wie ein gealterter Indiana Jones vor. Er versorgt die anderen Überlebenden mit Fleisch und erkennt schnell, dass die Insel etwas Besonderes ist.

- Sayid Jarrah ist der Technikfreak der Überlebenden, hat jedoch damit zu kämpfen, dass er aus dem Irak kommt und ihn alle für den Terrorist halten, welcher das Flugzeug in die Luft gesprengt hat

- Hugo „Hurley“ Reyes ist die gute Seele der Überlebenden. Er ist schwergewichtig und immer gut gelaunt, so dass er schnell Freunde findet. Er hat mit seinem Gewicht zu kämpfen und wird oft beschuldigt zu viele Vorräte zu verbrauchen.

Darsteller (Auswahl):
Matthew Fox/Dr. Jack Shephard (auch Bekannt aus Party of Five, 8 Blickwinkel, Speed Racer)
war einer der bekannteren Schauspieler zu Beginn der Serie und machte seine Rolle so gut, dass sie nicht, wie geplant, früh starb. Nach einigen kleineren Kinoerfolgen glitt er in die Drogensucht ab und versucht sich aktuell davon zu erholen.

Evangeline Lilly/Kate (auch Bekannt aus Real Steel, Der Hobbit)
War während der Dreharbeiten mit Dominic Monaghan (Charlie) zusammen und hat aktuell die größte Filmkarriere. Für der Hobbit wurde für sie eine neue Rolle hinzugefügt als Elbin Tauriel.

Josh Holloway/ Sawyer (auch Bekannt aus Mission Impossible 3, Battle of the Year, Intelligence)
War lange als Gastdarsteller in diversen TV Serien zu sehen und schaffte es erst mit Lost eine Hauptrolle zu ergattern. Seine nachfolgenden Projekte floppten bisher.

Terry O’Quinn/ John Locke (auch Bekannt aus Hawaii Five-0, Alias)
Ähnlich wie Holloway ist auch er bekannt als Gastdarsteller im TV Bereich. In seiner langjährigen Arbeit hat er bei vielen großen Serien mitgespielt bis ihn J.J. Abrahms zu Alias holte und ihn dann bei Lost weiter beschäftigte. Heutzutage gehört er, wie zahlreiche Ex Darsteller, zum Cast von Hawaii Five-0.

Naveen Andrews/ Sayid Jarrah (auch Bekannt aus Planet Terror, Der englische Patient, Diana)
Ist, im Gegensatz zur Serie Inder, wuchs jedoch in London auf. Er war ein aufstrebender Darsteller, bis er in den 90ern durch seine Drogensucht seine Schauspielkarriere unterbrach. Nach seiner Genesung und weiteren kleinen Rollen schaffte er es in den Cast von Lost und wurde zu einem Star. Aktuell ist er viel beschäftigt schafft es jedoch nicht an seinen Erfolg aus Lost anzuknüpfen

Jorge Garcia/ Hurley (auch Bekannt aus Alcatraz, Becker)
Hat vor Lost auch schon in vielen Serien als Gastdarsteller mitgewirkt. Aufgrund seiner Art und seines Aussehens wird er meist als Kumpel Typ, vorwiegend in Comedys, besetzt. Die Serie Alcatraz bietet hier eine Ausnahme, doch ist diese sehr schnell wieder abgesetzt worden.

Bild und Ton:
Bei der Bluray war Bild und Ton seinerseits auf absolutem Referenzniveau und ist heute immer noch weit über dem Durchschnitt.
Die DVD's sind im direkten Vergleich natürlich schlechter doch ist das Niveau für eine DVD auch überdurchschnittlich.

Ähnlich Serien:
- Akte X
- Under the Dome
- Fringe
- Heroes

Staffelanzahl:
6 mit 121 Episoden + eine kurzen Epilog der ein Paar Fragen aufklärt

Geplantes und rundes Ende?:
Hier scheitern sich die Geister. Klar war den Machern 2 Staffeln vorab bekannt wann die Serie definitiv enden wird, doch haben sie weiterhin mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Am Ende war ein so großes Fragegerüst, welches gar nicht mehr komplett beantwortet hätte werden können. Dies war jedoch auch so gewollt, da man die Fans lieber selber Rätseln und Theorien aufstellen lassen wollte, die besser sind als eine vorgesetzte Lösung. Hier muss ich den Machern Recht geben. Noch heute Diskutiere ich über Fragen bei Lost und habe Spaß daran andere Theorien zu erfahren.
Zum Vergleich die Serie Akte X bei der die meisten Fragen gelöst wurden und den Fans danach die Lust an der Serie verging, da man ja nun wusste wieso und was passiert und dies die meisten nur enttäuschte.

Heute noch zu empfehlen?
Definitiv. Jeder sollte dieses Meisterwerk der Erzählkunst einmal gesehen haben.

Interessantes:
- In der Fernsehausstrahlung hielt Desmond zuerst ein anderes Foto in der Hand, welches eine andere Schauspielerin zeigte. Dies wurde jedoch bei der DVD und Bluray ersetzt durch das Bild mit der richtigen Penny. Das Problem war, dass sie zu dem Zeitpunkt des Drehs Penny noch nicht besetzt hatten
- Michael Keaton sollte ursprünglich Jack spielen
- Jake sollte eigentlich sehr früh sterben um dem Publikum gleich zu zeigen dass niemand sicher ist. Kate hätte dann die Führerrolle eingenommen
- Kim Yoon-jin sprach eigentlich für die Rolle von Kate vor doch bekam sie diese nicht, da sie Asiatisch ist. Die Macher waren von ihr aber so überzeugt, dass sie extra für sie den Charakter Sun geschaffen haben. Jin war daher ebenfalls nicht geplant.
- Matthew Fox wurde für die Rolle des Sawyer gecastet
- Michael Emerson (Ben Linus) sollte eigentlich nur für 3 Folgen eine Nebenfigur spielen. Aufgrund seiner überragenden schauspielerischen Leistung wurde seine Rolle enorm ausgebaut. Im Gegensatz dazu wurde die Rolle Bea Klugh geändert, da die Geschichte von ihr auf Ben umgeschrieben wurde.
- Matthew Perry wollte unbedingt eine Rolle in Lost hat jedoch keine bekommen
- Der Pilotfilm kostete zwischen 10 und 14 Mio Dollar und ist somit der teuerste aller Zeiten.
- Fast alle Charaktere tragen Namen von historischen Personen, welche ihnen im von der Art her ähnlich sind.
- Vincent der Hund wurde von einem weiblichen Hund gespielt.

Kurzum:
Meine Lieblingsserie daher absolute Kaufempfehlung an alle die gerne mit einer Serie mitfiebern und lieber die eigene Theorien auszutüfteln als dass sie jede Antwort vorgesetzt bekommen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2009
"Lost" ist, betrachtet man den strukturellen Aufbau der Folgen, recht simpel gestrickt. Das die Serie dennoch so gut funktioniert und nicht langweilt, liegt am geschickten Spiel mit dem Wissen und Unwissen der Zuschauer und den fast schon obligatorischen Unvorhersehbarkeiten und Überraschungen. Die 5. Staffel setzt dem Ganzen die Krone auf, indem sie die Intentionen der Charaktere auf den Kopf stellt. Es geht nicht mehr darum, von der Insel runter zu kommen, sondern um die Frage, ob das bereits Geschehene geändert werden kann. Marty McFly lässt grüßen. Der Geschichte werden dadurch ganz neue Aspekte abgewonnen.

Oh weh, oh weh. Das kann doch letztlich nur nach hinten los gehen, oder? Wie soll diese Serie in ihrer finalen Staffel all den Erwartungen, die sie selbst erzeugt hat, gerecht werden? Aber es ist durchaus denkbar, dass "Lost" einen runden Abschluss liefert. Wer im 5. Jahr einer Serie solch grandiose Ideen aus dem Hut zaubert wie hier, dem ist auch zuzutrauen, dass er die Geschichte schlußendlich nicht gegen die Wand fährt. Aber ich bleibe skeptisch, schließlich enttäuschte die "Lost"-Schmiede schon einmal mit "Alias"; eine Serie, die ihre Versprechen letztlich nicht enlösen konnte.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken