Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 1. Juli 2006
Schön - endlich erscheint die komplette Serie der legendären Erfolgskomödie bestehend aus beiden Staffeln mit dem originalen englischen und dem deutsch-synchronisierten Ton.

Hier als "De Luxe Edition für Stammgäste" sogar in limitierter Auflage in netter Aufmachung mit einem kleinen zehnteiligen Übernachtungsset bestehend aus Zahnputzset, Seife, Duschgel, Shampoo, Handtuch, Bodylotion, Kamm, Nagelfeile, Nähset und Erfrischungstuch. Als Bonus auf den DVDs gibt es sogar fast alles, was bereits bei der original BBC DVD-Veröffentlichung der Staffel-Box aus 2001, die nur als Import erhältlich ist, dabei war.

Ferner ist positiv zu vermerken, daß nun endlich der alte Mono- durch Stereo-Ton ersetzt wurde.

Das war's aber auch schon mit den positiven Aspekten.

Negativ fällt auf, daß die Untertitel sowie die Audio-Kommentare der Regisseure fehlen. Noch schlimmer ist allerdings, daß die Bildqualität sehr schlecht ist, in der ersten Episode sogar durch heftiges Bildrauschen weit unter TV-Ausstrahlungsniveau. Unwillkürlich fragt man sich, ob man hier überhaupt ein Original erworben hat. Zwar kann als eine Erklärung herhalten, daß die Serie mehrfach bearbeitet wurde und all die 12 Folgen, die auf der Box enthalten sind, denjenigen der SAT.1-Ausstrahlung entsprechen (siehe Copyright-Vermerk von 1996/1997). Da allerdings die BBC schon für die DVD-Veröffentlichung in 2001 eine digitale Überarbeitung zugrundelegte, ist es unverständlich, wieso bei dieser aktuellen Veröffentlichung insbesondere unter Berücksichtigung des Verkaufspreises dem Kunden solch geringe Bildqualität zugemutet wird, wenn es besser geht.

So ist die schlechte Bildqualität auf der 1. DVD auch durch eine zu geringe Datenrate begründet (durchschnittlich unter 3 Mb/s).

Ferner ist der altbekannte Fehler auf der zweiten DVD immer noch dabei, bei dem einige DVD-Player die Episode 5 (Der Hochzeitstag) nicht abgespielen und entweder abstürzen, sperren oder ein "Stop"-Signal interpretieren.

Schade, daß diese perfekte Unterhaltung durch solche technischen Pannen stark gestört werden. Daher als meine Benotung gerade noch 4 Sterne.

Vielleicht schafft es ja eines Tages noch irgendeine Gesellschaft in anstandsloser Qualität die Serie anzubieten.

Wenn ich (als Besitzer der BBC DVD-Fassung von 2001) das vorher gewußt hätte, hätte ich mir das Geld gespart und auf die Wiederholung in SAT.1 gewartet. Eine eigene Aufzeichnung via DVB-T kann kaum schlechter sein, wenn man die deutsche Version betrachtet.
0Kommentar| 161 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2017
Nach Jahren mal wieder gesehen, sehr schön, hektischer als in der Erinnerung aber ein unvergesslicher John Cleese Klassiker. danke sehr!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2015
gute Bildqualität, Untertitel auf deutsch und weiteren Sprachen vorhanden, englisch gut verständlich. Man kann sehr gut mithören und mitlesen, sehr empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2008
Die Serie an sich ist über jeden Zweifel erhaben und John Cleese ein Garant für Humor, aber was dem geneigten Käufer dieses modernen Klassikers der SitCom hier an miesester Bild und Tonqualität zugemutet wird, ist unglaublich. Offensichtlich wurden die völlig abgenudelten orginal Sat.1 Bänder zur Produktion benutzt und nicht das Master-Bild Material aus England. So ensteht der Eindruck der Schizophrenie : einerseits sehr liebevolle Beigaben bei dieser Fan Edition mit extra angefertigten, typischen Hotelutensilien mit "Fawlty Towers" Aufdruck und hochwertiger und sehr schöner Box/Schuber, andererseits enorm lieblos produzierten DVD Content. Extras? Nahezu Mangelware. Ein paar Outtakes, 3 Kommentare/Interviews, das wars. Wenn die Serie nicht so genial wäre würde ich vom Kauf abraten. Die Serie bekommt 5 von 5 Sternen, aber die gravierenden Mängel (Das Bild sieht echt aus wie altes, mehrfach kopiertes VHS Band auf ner oft benutzen Kassette) geben 2 Sterne Abzug.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2005
Come visit the worst-run hotel in the whole of western Europe (well, except for that place in Eastbourne...)
In a field with many top contenders, 'Fawlty Towers' remains my favourite of all 'Britcoms' - situation comedies originating on British television. Fawlty Towers has a cult following decades after the originals aired; it is sometimes hard to believe that there are but 12 episodes, six hours total. The regular cast is led by John Cleese, veteran of the famous Monty Python comedy troupe, as the irrepressible Basil Fawlty, titular head of the hotel with dreams of class and glory; Prunella Scales is his long-suffering and hardworking wife, Sybil, who recognises that while Basil may think 'the sky's the limit!', in fact, '22 rooms is the limit'. Connie Booth (Cleese's real-life wife) played the level-headed and sensible, overworked maid Polly, and in a role matched only by Fawlty's own bizarre manner, Andrew Sachs plays the loveable and ever-incompetent Spanish waiter, Manuel (he's from Barcelona...). Ballard Berkeley makes Ballard Berkeley makes a regular appearance as the Major, a retired long-term resident at the hotel. Brian Hall joined the cast for the second season as the not-quite-gourmet chef, Terry.
From the very first episode (first aired in 1975) featured a social-climbing Fawlty as perhaps the most rude and insufferable hotel manager in existence, in the resort town of Torquay, on the Channel coast of Britain. Sybil tries to maintain a reasonable level of service, but Fawlty's snobbishness permits him to be gracious (indeed, excessively fawning) toward those he considers 'worthy', which in this episode turns out to be Lord Melbury, who ends up not being Lord Melbury, but rather a confidence trickster, and Fawlty's revenge scares away the real 'posh' guests, whom Fawlty sends off with the hilarious shout, 'Snobs!'
In each of the episodes, there is a crisis - one gets the sense that the life of Fawlty is non-stop crisis, with his wife and Polly forever picking up the pieces, Manuel always complicating things, and the others wandering around in a state of disbelief (or, in the case of the Major, perpetual daze). The twelve episodes highlight all the things that could wrong at hotel in classic comedic fashion - the institution of a Gourmet Night falls flat when the not-quite-recovering alcoholic chef starts drinking the night of the main event; a guest dies in the middle of the night, and Fawlty tries to slip him out unnoticed; remodelers install and remove the wrong doors; the health inspector unexpected shows up and gets served a bit of rat with his cheese.
However, nothing quite matches the kinds of situations Basil can get himself into. When trying to plan a surprise anniversary dinner for his wife, she leaves the hotel thinking that Basil has forgotten again, and Basil dresses Polly up as a sick-bed-bound Sybil to fool the guests. When Polly's friends check in for a wedding over the weekend, Basil suspects the group of free sexual expression (highlighting his own repression); this theme is carried over to a glorious extreme in the episode about the visiting Psychiatrist.
'How does he make his living?' Basil protests. 'He makes his money by sticking his nose into others' private parts, er, details...'
This is also the episode where Sybil finally confronts Basil about his double-sided hotel manner toward guests: 'You're either crawling all over them, licking their boots, or spitting poison at them like some Benzedrine puff adder,' she declares. He replies in perfect form, 'Just trying to enjoy myself, dear.'
As the psychiatrist will comment near the end, there's enough material for an entire psychiatrist conference. Indeed there is, as this is slapstick humour with a difference. Intelligent and witty while utterly chaotic and beyond the pale, one is treated to the moose-head incident and the ingrowing toenail as well as Fawlty's unique form of automobile motivation (how many of us have ever been tempted to whack away at a stalled car with a stick!) and a nice performance of Brahms (his 'third racket', to be precise). One must not overlook the little details, either, including the ever-changing sign in front (the actual hotel used for the exteriors unfortunately burned down many years after the show), and the fact that the interior and exterior layouts of the building cannot correspond (shades of 'The Simpsons' whose furniture layout changes from scene to scene).
It is almost inconceivable that the two series, each of six episodes, were four years apart (1975 and 1979), as they flow rather seamlessly together. Popular on television networks worldwide, it can be seen variously on BBC America and local public television channels, often during the fund drives, when the most popular pieces are shown.
The DVD has various extras, including interviews with Cleese, Scales and Sachs (Booth was not available); there are director's commentaries as well as a tour of the now-abandoned hotel used for the exterior (a rather bizarre piece, that). The extras are sadly substandard, but the series itself is excellent, and worth having in the digital format.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2017
Die Serie ist ein Klassiker mit einem sehr gut aufgelegten John Cleese. Seinen Mitstreitern in der Serie muss man allerdings den gleichen Respekt zollen.
Schade ist - mal wieder -, dass Amazon die Rezensionen nicht dem einzelnen Produkt zuordnet, sondern nur dem Titel. Das ist insofern mehr als ärgerlich, da die qualitativen Aussagen breit streuen, z. B. gutes Bild, schlechtes Bild. Wie soll man sich aufgrund dieser von Amazon undifferenzierten Zuordnung ein Bild vom Produkt machen.
Diese Kritik wurde bereits auch bei anderen Produkten häufiger geäußert. Amazon scheint an dieser Kritik hier völlig uninteressiert zu sein, sonst hätte man bereits Abhilfe geschaffen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2010
Zum Inhalt muss man in Anbetracht der zahlreichen Rezensionen zu den verschiedenen anderen Editionen nichts mehr hinzufügen. Nur soviel, mir ist bis heute keine bessere Sitcom begegnet.
Die eindeutige Kaufempfehlung gilt dem technischen Wert. Das Bild ist eindeutig besser als bei der Vorgängerversion. Aufgrund des fortgeschrittenen Alters des Originals war das Remaster auch durchaus verdient. Wer auf eine (technisch) gelungene Umsetzung gewartet hat sollte zugreifen, ich glaube nicht das es in den nächsten Jahren was besseres geben wird.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2002
Über den Inhalt dieser wahnsinnig lustigen Serie möchte ich mich an dieser Stelle nicht auslassen, ich habe nur anzumerken,
daß dieser britische Import doch tatsächlich DEUTSCHE UNTERTITEL beinhaltet, also gibt es keinen Grund auf eine deutsche Fassung zu warten, zumal die Serie im TV erstmalig auch nur mit UT ausgestrahlt wurde.
0Kommentar| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Vorweg zur Klarstellung: es gibt mehrere Versionen dieser BBC-Serie bei Amazon. Diese Rezension bezieht sich auf die Ausgabe mit 2 DVDs, die derzeit von Amazon selbst angeboten wird.

Die Serie selbst ist über jedenZweifel erhaben. Es mag sein, dass nicht jeder den britischen Homor schätzt, der die Grundlage dieser Sitcom-Serie ist, aber das soll nicht Gegenstand meiner Rezension sein.

Vielmehr will ich alle potentiellen Käufer warnen und auf die verschiedenen Versionen hinweisen, die derzeit angeboten werden. Ich habe mich für die Ausgabe entschieden, die von Amazon selbst angeboten wird, weil das in der Regel die beste Wahl ist. Hier war es ein Fehler.

Wie ich selbst entscheiden sich wahrscheinlich viele Käufer auch aufgrund von Rezensionen für eine bestimmte Ausgabe eines Produktes, zu dem es verschiedene Angebote gibt. Leider vermischt Amazon bei "Faulty Towers" die Rezensionen zu den verschiedenen Ausführungen, sodass man gut aufpassen muss, ob sich eine Rezension tatsächlich auf das bezieht, was man kaufen möchte.

Nun zum Kern der Sache: ich habe noch nie eine DVD mit derartig schlechter Bildqualität erlebt. Das ist vö;llig unzumutbar. Dass die deutsche Synchronisation, wie oft bei Sitcoms, unbeschreiblich schlecht ist, war zu erwarten. Es findet sich aber ja auch das englische Original auf den DVDs. Für den Fall, dass es dabei Verständnisschwierigkeiten gibt, kann man dann ja die englischen oder deutschen Untertitel mitlaufen lassen - ABER: auf dieser Ausgabe gibt es keine Untertitel. Das heißt, man hat selbst mit guten Englischkenntnissen nur die Wahl, entweder die Hälfte der Gags nicht wirklich mitzubekommen, oder die unerträglich schlechte deutsche Synchronisation zu wählen.

Aufgrund dieser Umstände werde ich mir die Ausgabe mit drei DVDs kaufen, die untertitelt ist. Fast alle guten Rezensionen beziehen sich nur auf die Ausgabe mit drei DVDs, die im Übrigen sogar - derzeit- ein paar Cent billiger zu haben ist.
44 Kommentare| 80 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2002
Was für ein Geschenk, dass uns BBC mit dieser DVD-Box macht. Ich kenne zwar jede Folge in und auswendig, aber es tut gut zu wissen, dass man alle Folgen in digitaler Qualität zur Hand hat wenn einem danach ist! 12 Episoden gespickt mit dem Besten was der Britische Humor zu bieten hat. Bazil, Sybill, Manuell, Polly! Ein komediantisches Dreamteam! Die deutschen Untertitel sind mir manchmal sehr willkommen, da doch einige harte Slangs auf uns Nicht-Engländer losgelassen werden. Auf der Bonus-CD sind sehr symphatische Interviews, ein Reiseführer und "misslungene" Szenen zu sehen. Jeden Abend eine Folge von Fawlty Towers und ihr werdet mit einem sarkastischen Grinsen einschlafen! Was will man mehr?
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden