find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. März 2007
Entweder man mag den Tarantinostil oder man mag ihn nicht. Ich liebe ihn!

Die Kampfkoreographien sind nahezu perfekt und akrobatisch. Der Rachefeldzug ist total berechtigt und Uma in ihrem Kampfanzug ist auch nicht zu verachten. Aussergewöhnliche Kameraperspektieven sorgen für eine angemessene Athmosphere! Es wird exsellent mit den Bildern und mit der Farbe gespielt.

Die Brutalität ist mit Absicht maßlos übertrieben (abgetrennte Körperteile überall!!), so dass man hin und wieder darüber schmunzeln muss. Wahrscheinlich der Film, in dem das meiste Kunstblut vergossen wird und das alleine in einer einzigen Szene!

Im Gegensatz zum zweiten Teil ist der Erste kurzweiliger. Der Zweite ist nicht so blutig und Storylastiger, aber beide ergänzen sich hervorragend!

Eine gute Besetzung und der passend ausgewählte Soundtrack runden das Ganze zu einem Gesammtbild vom Meister persönlich ab!

Diverse Zeitsprünge sind geschickt umgesetzt, die einfache Geschichte wird dadurch wirklich interessant.

Dieses Zusammenspiel der einzelnen Faktoren macht das Ganze zu den besten Filmen, die ich gesehen habe!

Alles in Allem ein sehr guter Tarantino!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2013
Die beiden Filme sind einfach nur KULT für Quentin Tarantino Fans !!! Aufgrund Blu-ray natürlich super Qualität Ton und Bild!
Wer die Filme nicht kennt oder Tarantino nicht mag, Finger weg.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2014
Die Filme muss man kennen oder eben besser haben.
Die Box wirkt sehr edel und macht sich gut im Regal.
Ein bisschen störend ist das FSK 18, was sich allerdings nicht verhindern lässt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2006
Bei den faszinierenden Filmen von Quentin Tarantino weiss man nie so recht ob man lachen, weinen, schreien, sich ekeln oder sich einfach nur amüsieren soll. Mit seinem letzten Film "Kill Bill" ergeht es einem nicht anders.

Eine Frau, nur bekannt unter der Bezeichnung "Die Braut", erwacht aus einem vier Jahre andauernden Koma, nachdem ihr früherer Chef Bill und seine vier Handlanger sie vermeintlich tot am Tag ihrer Hochzeit zurückgelassen haben. Sie töteten zusätzlich den Bräutigam und die gesamte Hochzeitsgesellschaft. Nun schreit ihr Herz nach Rache. Sie erstellt eine Liste aller fünf Namen der Mörder, die sie einem nach dem anderen zur Strecke bringen will. Am Ende der Liste steht nur ein Name: Bill.

Tarantinos über vier Stunden dauernde blutige Racheballade, vereinigt verschiedene Genres miteinander. Vor allem das chinesische Kung-Fu Genre und der desillusionierte Western der Sechziger Jahre werden hier betont herangezogen. Als Vorbild diente der japanische Streifen "Lady Snowblood" von Toshiya Fujita, in dem ebenfalls eine junge Schwertkämpferin Vergeltung für an ihr verübtes Unrecht sucht.

Der Film beginnt mit dem Hochzeitsmassaker und endet mit der Konfrontation der Rächerin mit Bill. Die anderen Handlungssequenzen werden nicht linear gezeigt. Der Regisseur arbeitet mit teilweise Flashbacks oder Flashforwards, um die Geschichte spannend zu erzählen. So erfährt der Zuschauer mitten im Film durch eine Rückblende, wie es überhaupt zu der Trennung von der Hauptfigur und ihrem Boss gekommen ist.

Auf dem Weg der Protagonistin wechseln sich verschiedene Schauplätze miteinander ab. Von den Unterwelt-Bars in Japan und den trostlosen Wüsten im Süden der USA, bis zum chinesischen Hochland ist alles an Location vertreten. Auch die Hintergrundmusik ist darauf passend abgestimmt. Sie wechselt von rasant bis gefühlvoll, von schwerem Rock bis hin zu leichter Panflötenmusik.

Auch die visuellen Möglichkeiten der Gestaltung werden voll ausgeschöpft. Der Film verwendet überwiegend knallig bunte Farben, manchmal wechselt er zu matt und hin und wieder zu schwarz/weiß. An einer Stelle wird die Vorgeschichte einer anderen Person sogar mit Hilfe von Zeichentrick dargestellt.

Im Ensemble der Darsteller, angeführt von "Braut" Uma Thurman und "Bill" David Carradine, der hier eine ironische Version von seiner Figur Caine, aus der Siebziger Jahre Serie "Kung Fu", zum besten gibt, sind weiterhin Michael Madsen, Lucy Liu sowie Daryl Hannah mit von der Partie.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Für mich ein absoluter Kult film, zwar noch nicht so alt. Es ist ein Film wo die Meinungen sehr weit auseinander gehen, aber durchaus sehenswert, sollte in keiner DVD Sammlung fehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2006
Ich muß zugeben, daß mir die Kill Bill Filme bis vor kurzem völlig unbekannt waren. Seitdem ich diese aber gekauft und gesehen habe, wurde ich eines besseren belehrt. Zum Glück: Diese Filme habens wirklich in sich, in Punkto Spannung, Action, Abwechslungsreichtum, Handlung und auch vom Soundtrack. Quentin Tarantino hat hier ein klasse Meisterwerk abgeliefert mit allem Drum und Dran. Ihr werdet nicht enttäuscht sein, das kann ich euch versichern. Der erste teil ist sehr brutal, stimmt, aber die Gewalt artet nie in Selbstzweck aus, sondern ist sehr gut nachvollziehbar jederzeit. Uma Thurman liefert hier eine schauspielerische Glanzleistung ab, das gilt aber auch für Daryl Hannah, Lucy Liu, David Carradine und Michael Parks (selbiger war schon in From Dusk till Dawn als Earl McGraw zu sehen). Die Choreografie der Kung Fu Kämpfe ist schon atemberaubend gemacht. Ganz toll. Übrigens technisch wird einiges geboten Dolby Digital 5.1 deutsch und englisch, sowie DTS 5.1 in deutsch, Es gibt auch Untertitel für Hörgeschädigte in deutsch und englisch inklusive Making of etc. Kurzum dieser Kauf wird euch nicht leidtun das schwöre ich. Kaufempfehlung!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
Für Kill Bill Fans absolut zu empfehlen. Es ist wirklich ein ticken brutaler als die internationale Version. Keine Sorge man kann auch Englisch (originalsprache) als Sprache wählen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2013
über den Film braucht ja nicht mehr viel erzählt werden. Habe diese Erstfassung erstanden, weil diese noch spanische Untertitel hat. Die Neuauflage komischerweise nicht mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
Kill Bill gehört zu einem meiner Lieblingsfilme. Ich kann ihn daher nur weiterempfehlen.
Top Besetzung, gute Story, wenn auch sehr brutal.
Absolut empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2007
Bevor ich Kill Bill gesehen habe, habe ich mir mal "Hostel" von Tarantino angeschaut und ärgere mich heute noch über das Geld für die Kinokarte. Danach schwor ich mir, solch sinnlose Gemetzelfilme in Zukunft zu meiden. Nachdem aber von Kill Bill alle so restlos begeistert sind, wollte ich mir zumindest auch mal eine eigene Meinung bilden. Und die fällt - was ich selber nie erwartet hätte - äußerst positiv aus. Im Gegensatz zu Hostel (eine Story, die man sich in seinen schlimmsten Albträumen vielleicht sogar wirklich vorstellen könnte und die für mich vielleicht darum so unerträglich war), kommt Kill Bill von Anfang an völlig unrealistisch daher. Und das macht den Film für mich so toll. Sobald ich mir nicht mehr vorstellen muss, dass etwas wirklich irgendwo so passieren könnte, ist Gemetzel für mich ok. :) Doch die Handlung allein hätte mich nicht überzeugt, es war die ganze Aufmachung des Films: die Farben, die Kameraführung, der Wechsel zu Schwarz - Weiß oder sogar Zeichentrickszenen und vor allem die geniale Musik. Der ganze Film ist eigentlich ein Meisterwerk. Wer gar kein Blut sehen kann, sollte den Film vielleicht wirklich meiden, denn davon gibt es reichlich, aber allen anderen sei er wärmstens empfohlen!
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken