Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
26
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,17 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. September 2009
Nach der Promo Disc (mit je 30-45sek Spielzeit je Titel) ist es nun soweit.
Ab heute steht mit 'Life starts now' das dritte Album von Three Days Grace in den Regalen.
Ich hoffe mit einer kleinen Track-by-Track Zusammenfassung die Kaufentscheidung zu erleichtern.
Da ich jedoch gewiss nicht jeden Geschmacksnerv treffen kann, empfehle ich zusätzliches Probehören bei Amazon (.com) oder einer der großen Videobroadcaster.

01) The bitter Taste

Gleich nach einem mehrsekündigem Rauschen legen die vier Kanadier gleich ihre Ambitionen auf den Tisch und zeigen mit gewohnt rauen Gitarren und Vocals, dass sie sich selbst treu geblieben sind. Ein gekonnt inszeniertes Machwerk aus Tempowechseln, und Tonhöhesprüngen runden dieses Lied zu einem mehr als nur guten Opener 9/10

02) Break

'Break' die erste Singleauskopplung dieses Albums macht weiter richtig Spaß. Rockig, fetzig...im Style der Vorgängeralben gehört dieser Powerrock-Track ohne Zweifel zu einem der besten des Albums 10/10

03) World so cold

Auch wenn der Name auf eine Trauerballade schließen lassen könnte, versteckt sich hinter dem Tracktitel ein zwar ruhiger aber mit teilweise ebenso rockigen und mit Kanten versehenen Passagen, dass das Gesamtkonzept des Titels wieder stimmt.
Lyrics, die bei genauerer Betrachtung auch zum Nachdenken anregen wirken sich meiner Meinung nach auch nicht negativ aus. 8/10

04) Lost in you

Tack 04 ist der erste 'ruhigere' des Albums. Bitte nicht falsch verstehen, es geht hier nicht um den Druck auf die Tränendrüse oder möglicher 'verradiotauglichung', einfach ein Titel der mehr auf den Inhalt (oder Message) angesetzt ist, als um musikalische Untermalung. Trotz der Botschaft, fehlt hier einfach das Ohrwurmpotential und Wiedererkennungswert...und geht unter den anderen hochkarätigen Titeln leider unter 6/10

05) The Good Life

Ganz im Sinne von Break der zweite hervorragende Powertrack, der wirklich schon nach dem ersten Hören im Ohr des Hörers einnistet.
Ein Refrain der des Mitsingens bedarf und sich hinter alten Meilensteinen der Bandgeschichte wie 'Animal i have become' oder 'I hate everything about you' keineswegs verstecken muss. 10/10

06) No More

Startet erst mit einem verspielten Intro, welches sich durch den ganzen Track zieht und die Lyrics nur unterstreicht. Schwer zu beschreiben, darum an dieser Stelle bitte die Lyrics mitlesen und hören, ich denke dann wird's jedem klar ;-)
Keine Sorge, Gitarrenriffs und Co sind natürlich wieder mit dabei, kommt aber durch den hohen Anspruch der Lyrics (was man leider nur bei wenigen Rockbands findet) auf eine hohe Wertung, obgleich der sofortige Wiedererkennungswert entfällt. 8/10

07) Last to know

Eine herzerweichende Ballade, vom Piano begleitet.
Einmalig auf diesem Album. Die Melancholie dieses Tracks ergreift einen von der ersten Sekunde... Eine wirklich rundum gelungene Ballade, die lyrisch auf die Schattenseiten des Lebens anspielt. 9/10

08) Someone who cares

Nach der Ballade nun ein wieder etwas flotterer Track. Auch wenn der Refrain gleich hängen bleibt und bei dem ein oder anderen auf persönliche Wiedererkennung stößt, fehlt hier ein Stückweit der Facettenreichtum wie bei anderen Liedern 7/10

09) Bully

Ein Titel der nach wenigen Sekunden der ruhe richtig aufs Gaspedal drückt...dann aber leider ungemein verflacht und meiner Meinung nach den traurige Höhepunkt dieses genialen Albums darstellt. Der Refrain beispielsweise klingt Einfalls- und Emotionslos...leider. Auch ein wirklich gekonntes Solo gegen Ende des Tracks kann meinen Eindruck leider nichtmehr sonderlich verbessern. 4/10

10) Without you

Ein Softrock-Titel mit einigen Poprock Ambitionen... Zwar radiotauglich, jedoch nicht eckig und kantig...was den Titel zu einem 'typischen Three Days Grace' Song machen würde... Schade eigentlich... 6/10

11) Goin' down

Mein persönlicher Favourit des Albums. Startet langsam mit gelungener Untermalung...und legt dann beim Refrain so richtig los... Stimmlich sowie Musikalisch aller höchstes Niveau und genau so wie sich das die meisten 3DG-Fans wünschen 10/10

12) Life Starts Now

Im letzten Track schalten die vier Jungs wieder einen Gang zurück und lassen ihr drittes Studiowerk 'gechillt' ausklingen. Dabei lassen sie den emotional sehr packenden Inhalt vor sehr geschickt gewählter Hintergrundmusik ausklingen und vollenden ein wirklich gutes Album 8/10

Fazit:
In 'Life Starts Now' ist so ziemlich alles zu finden was eine wirklich gelungene (Alternativ-)Rock CD ausmacht. Three Days Grace beweisen auf diesem Album eindrucksvoll, dass sie sich selber Treu geblieben sind und einfach das machen, was sie am besten können.
Und zwar gute Rockmusik.
Daher von mir eine eindeutige Kaufempfehlung!

Da ich nicht für jeden einzelnen Sprechen kann dient diese persönliche Rezession nur als Anhaltspunkt. Daher wird jedem potentiellem Kunden geraten sich ein Preview (beispielsweise beim Plattenhändler) anzuhören und demnach zu entschieden, ob es auch was für ihn ist.
22 Kommentare| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2011
Preis und Leistung stimmen mehr als nur überein.
Three days Grace ist eine der besten Bands die ich seit langem für mich entdeckt habe.

Ich finde das Album ist ein Muss für jede CD Sammlung die unter anderem CDs folgender Bands beinhaltet:

Red
Breaking Benjamin
Rise Against

Wer kein Fan von seichten Texten oder permanentem Gegröle ist sollte auf jeden Fall zugreifen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2011
Selten bekommt man so ein tolles Album geboten wie 'Life Starts Now'. Aber man muss sagen, die Jungs von Three Days Grace bieten auf allen ihren Alben immer erstklassige Musik: unverwechselbaren, kreativen Alternativ-Rock vom feinsten!
Auch diesmal überzeugen sie damit und scheinen sich sogar noch gesteigert zu haben. Für mich ist es auf jeden Fall das beste Album.
1.Bitter Taste: Rock der reinhaut! Super Intro des Albums. Besser kann man kaum anfangen!

2.Break: Und weiter gehts; klasse Song, der vor allem im Refrain zum mitrocken anregt. Macht Lust auf mehr! =)

3.World So Cold: ruhige Strophen, gitarren-lastiger Refrain. Tolle Mischung, auch wenn nicht am auffallensten.

4.Lost In You: Erstes Superstück! Nicht so rockig wie Break oder Bitter Taste, aber dennoch emotionaler Rock mit eingängiger Melodie und tollem Text! Wow!

5.The Good Life: Schnelles Tempo, cooler Text, Ohrwurm beim Refrain. Echt guter Song! So kanns weitergehen!

6.No More: Begeistert einen sofort! Zwar zunächst etwas ungewohnt, aber man drückt sofort auf Wiederholung. Eine Mischung aus ruhigen Parts und Gefühlen, und Alternativ-Rock der sich durch Adam Gontiers raue Stimme auszeichnet. Suuuper Gitarren-Solo! Macht irgendwie süchtig. =D

7.Last To Know: Die Ballade des Albums. Wunderschön gesungen, aber keinesfalls schnulzig! Adam schlägt ab und zu ungewohnt hohe Töne an, was aber einfach nur perfekt passt! Zum Ende hin wird der Song rockiger.

8.Someone Who Cares: Mega Stück! Auf jeden Fall sollte man es mehrmals hören, da es einem beim ersten Mal vielleicht nicht so auffällt. Hier stimmt einfach alles!

9.Bully: Typisches, rockiges Three Days Grace Stück, was jedoch in den Strophen beim Sound etwas vom Mischpult aufgetunet ist. Hätte bestimmt auch ohne geklappt, denn Adam hat doch eine super Stimme.

10.Without You: Eine weitere, sehr schöne Ballade. Vor allem im Refrain wird es emotional, aber bleibt im Rockbereich. Wer harte Töne liebt, wird hier dennoch nicht weiterdrücken, denn TDG bekommen auch die ruhigeren Stück so perfekt hin, dass es selbst hartgesottene Musikfans stocken und zuhören lässt.

11.Goin' Down: Für mich zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Jedoch kann man sich nach ein paar Mal hören damit anfreunden, schließlich handelt es sich um ein durchdachtes Rockstück.

12.Life Starts Now: Das Finale des Albums; und was für eins! Mega gutes Stück, dass von Gitarren und Text lebt. Man lebt dieses Stück und kann sich irgendwie hineinversetzen. Top!!!

Insgesamt ein sehr, sehr, sehr gelungenes Album womit ein Rock-Fan einfach NICHTS FALSCH MACHEN kann! Three Days Grace bietet mega Musik durch super Gitarrenklänge, Emotionen, eingängige Melodien, Einzigartigkeit und kreative Texte!
Hoffen wir, dass die Jungs uns mal öfter in Deutschland besuchen kommen, denn live sind sie fast noch besser! Und bis dahin gilt: Album rauf & runter hören! =)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2010
Nach den ersten zwei (tollen) und vor allem in Nordamerika sehr erfolgreichen Alben biegen TDG mit "Life Starts Now" um die Ecke.Großartige Veränderungen darf man von der Band nicht erwarten, sie bleiben sich und ihren Stil treu und veröffentlichen weiter Alternative Rock bzw New Rock Hymnen am Fließband.Das Songwriting ist wie gewohnt sehr melodisch und die Texte mit negativen Grundton.Ein absolutes Schlagwort im Sound der Kanadier ist:POWER!!Die Strophen gehen eher ruhig unter die Haut bevor der Hammer geschwungen wird und der Refrain einen von den Füßen holt.Von diesen Kontrast lebt die Musik von TDG....Absolutes Highlight ist die Pianoballade "Last to Know", welche mit sehr starker Gesangseinlage von Adam Gontier aufwartet.Gespart hätte man sich besser den Titelsong....lange nicht mehr so viel Belanglosigkeit gehört......
Bonus:Zweite Cd mit 7 Tracks bzw Singles der ersten beiden Alben "TDG" bzw "One- X"
Fazit:Sehr solides drittes Werk von TDG, das die stärken der Band auf den Punkt bringt.Fans von Papa Roach,Nickelback, Breaking Benjamin oder Theory of a Deadman können ohne Bedenken zugreifen .....KAUFEN!!!!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2014
Dieses album habe ich mir wegen world so cold gekauft am meisten aber auch weil ich ein fan bin von dieser band und ihre songs toll finde. Ich kann dieses Album echt nur empfehlen dieses album es ist der hammer jedes lied auf der cd ist der hammer sowie auch auf die bonus cd !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2011
Neuer Stil, neues Glück! Three Days Grace meldet sich zurück, jedoch mit weicherem, ungewohntem, jedoch nicht schlechteren Songs! Die Bonus-CD ist gut, alte Lieder frischen auf!

Gelungenes Album, etws mehr Härte wäre jedoch erwünscht gewesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2009
Mit ihrem zweiten Album "One-X" haben sich Three Days Grace im Musik-Olymp manifestiert und die Messlatte für die Konkurrenz schier unerreichbar hoch gelegt. Der Imagewandel des kanadischen Vierers, den man bereits bei der diesjährigen Welttournee als Support von 3 Doors Down beobachten konnte, findet sich nun auch auf "Life Starts Now" wieder.

Mit ein wenig Einfluss der Red Hot Chili Peppers, etwas Def Leppard und viel Three Days Grace gelingt ein gegenüber dem Vorgänger weit offeneres und moderneres Stück Musik, dass sich vor der Konkurrenz noch immer nicht zu verstecken braucht. An die durchweg genialen Perlen eines "One-X" kommt der Neuling nicht ganz heran, kann mit 4,5 Sternen jedoch beinahe die volle Wertung für sich verbuchen, da die neue Richtung schlichtweg unerschöpfliches Potenzial birgt. Mein Tipp: Kaufen und genießen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das dritte Album ist oft der Punkt an dem sich für eine Band entscheidet, wie und wie lange man erfolgreich wird. Ist das Erste nur ansatzweise erfolgreich, verkauft sich das Zweite auch gut. Ist letzteres allerdings eher Mittelmaß, muss man ordentlich nachlegen.

Three Days Grace hatten schon zwei sehr gute Alben und "Life Starts Now" macht das zum Glück keine Ausnahme. Das Cover ist von der Farbwahl zwar etwas gewöhnungsbedürftig, bei genauem Hinschauen allerdings ein sehr gelungenes Motiv mit Bezug zur CD. Zum Stil muss wohl nicht viel gesagt werden. Hier bleibt sich TDG treu und behalten ihren gewohnten Mix aus tiefgründigen Lyrics und rockigen Refrains bei. Einen wirklichen "lieblings-Track" habe ich nicht, meine Favoriten sind vom instrumentalen her "Bitter Taste" & "Goin' Down", von den Lyrics gehen "World So Cold" und "Someone Who Cares" einem definitv nahe und auch unter die Haut, wie man so schön sagt.

Der Track "Life Starts Now" als Abschluss ist etwas schade, da zu ruhig. Meiner Meinung nach hätte hier "Goin' Down" etwas besser hin gepasst. Auch so ist der Song etwas flach, wirkt etwas gezwungen als "namenssgebender" Track.

Alles in allem denke ich das wir Three Days Grace noch eine ganze Weile sehen werden. Ich hoffe die Jungs kommen irgendwann auch mal nach Deutschland für ein paar Live-Auftritte. Das Album ist für Freunde der Alternative-Schiene zu empfehlen. Reinhören kann definitiv nicht schaden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2009
Wie man sicherlich aus meiner Überschrift entnehmen kann, suche Ich auf diesem Album noch vergeblich nach solchen Überhits wie sie 3 Days Grace früher doch immer abgeliefert haben.
Es soll jetzt nicht so klingen, als wäre dieses Album total misslungen, denn an sich ist es ein ganz ordentliches Alternativ Rock Album geworden, doch mehr auch nicht.
Diesem Album fehlt es einfach an Songs, die dir beim ersten Hören sofort im Ohr bleiben und die man immer wieder von vorne startet, weil sie einfach nicht Langweillig werden.
Ich habe lange Zeit auf neue Musik von 3 Days Grace gewartet, da sie mir schon beim Debüt Album sehr gefallen haben und Adam Gontier mein Lieblingssänger ist, doch leider wurde ich enttäuscht.
Musikalisch scheinen sich 3 Days Grace auch einen neuen Sound zugelegt zu haben, denn sie klingen hier komplett anders als noch bei One-X und auch der Sänger versucht hier wohl mehr Melodic miteinzubringen, als es noch bei den Vorgänger Alben der Fall war.
Die Lyrics der Songs überzeugen mich dieses mal auch nicht so sehr wie bei One-X und an manchen Stellen hat man das Gefühl, dass hier doch lieber eine andere Wortwahl erfolgen sollte damit es besser in die Melodie des Songs übergeht.
Beim Vorgänger One-X war ich sehr begeistert von den Lyrics, die perfekt mit dem Song an sich harmonierten und einen gewissen Schreibstil erkennen ließen, doch nun sind die Lyrics so ich sag mal "Standartmäßig" ausgearbeitet - Soll heißen jede 2.Band schreibt solche Songs.
Absoluter Tiefpunkt des Albums und auch der gesamten Songs, die 3 Days Grace bis hierin veröffentlicht haben, ist der Song "Bully", der weder eine gute Melodie besitzt, noch wirklich gut geschrieben ist - Klar, das Thema ist mal etwas anderes, aber an sich nichts besonderes.
Ich hatte mir durch die wirklich gute Single "Break" wirklich mehr erwartet.
Der Song "Without you" klingt für mich wie der Versuch noch einmal so einen Song wie "I hate everything about you" zu schreiben, der aber kläglich gescheitert ist.
Und ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass ich die Melodie des letzten Album Titels "Life Starts Now" schon mal irgendwo bei einer anderen Band gehört habe.

Während ich bei One-X noch das gesamte Album als Anspieltipps nennen konnte sind es hier nur folgende: Break, World so Cold, Bitter Taste.

Fazit:
Das einzig wirklich positive an "Life Starts Now" ist der Gesang von Adam Gontier, denn der ist wie immer außergewöhnlich gut, aber die Songs an sich bringen diesem Genre keine neuen Ideen.
Alternativ Rock Fans können vielleicht Freude an diesem Album haben, sollten aber nicht zu viel erwarten und eventuell eher auf das Album von Breaking Benjamin zurück greifen, welches fast Zeitgleich erschienen ist oder auf das neuste Werk von Creed warten.
Leute die noch nie vorher ein Album von 3 Days Grace gehört haben, sollten besser erst einmal eines der älteren Alben kaufen, am besten One-X.
Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich und vielleicht gibt es ja Leute, die dieses Album sogar besser finden, da es melodischer geworden ist, doch meiner Meinung nach ist der neue Sound von Three Days Grace eher eine Rückentwicklung als ein Fortschritt.
Schade, habe wirklich lange gewartet etwas neues von ihnen zu hören und nun kommt so etwas.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2010
...ist meiner Meinung nach zwar ein starkes Album, aber nicht so stark wie sein Vorgänger "One-X". "Life Starts Now" ist ein gelungenes Album: Durchdacht, rockig und nachdenklich. Doch eins fehlt mir! Nämlich das Potenzial der Songs. Sie kommen bei mir nicht alle so an wie ich es gedacht habe. Bei dem Vorgänger "One-X" konnte ich jedem Song etwas ab und beim Auto fahren mal mitsingen und jammen. Beim neuen Album fehlt irgendwie dieses "Gute Laune Ding".
Nichts desto trotz ist "Life Starts Now" ein weiters Album von Three Days Grace was man sich anschaffen sollte.

Fazit: Keine Angst, "Life Starts Now" kann man sich bedenklos kaufen und man ist auch nicht enttäuscht, jedoch sollte man auch nicht zu viel erwarten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
6,99 €
12,27 €
12,87 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken