Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
12
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Oktober 2009
mit dem Durchbruch, dann fresse ich meine Plattensammlung...

Es ist ewig her, dass ich von einer Band so richtig Fan gewesen bin, aber bei Ruben Cossani war ich spätestens nach dem ersten Konzert als treuer Anhänger gebucht :o)

Die erste CD, "Tägliche Landschaft", hat mich erst positiv überrascht, dann begeistert... dass ich eine neue CD wirklich tagelang in der Dauerschleife höre, passiert auch nicht so oft.
Was Ruben Cossani machen, ist auch im trendigen Bereich deutschsprachigen Pops absolut einmalig: sowohl der Einsatz der drei hervorragenden Stimmen, als auch die Instrumentierung und die Texte sind immer überraschend, oft eingängig, stets hintergründig-witzig, manchmal melancholisch.

Die zweite CD "Alles auf einmal" hat sich nochmal verändert, ist etwas kantiger geworden als der Vorgänger. Auch hier kann ich die ganze Platte ohne Ende rauf- und runterhören und habe mich bei der Wahl eines Favoriten-Stücks schon mehrfach umentschieden... sind einige Tracks beim ersten Hören gleich ein Treffer ("Es kann sein" oder "Engel an der Wand", kommen andere Stücke hintenrum, hinterlassen aber dann einen umso bleibenderen Eindruck (wie "All das was nicht neu war", "Frei für eine neue Illusion" oder das "Quartett" mit Annett Louisan, "Das kann man nicht vergleichen").

Was Ruben Cossani dann endgültig zu meiner Lieblingsband macht, sind die grandiosen Konzerte - waren sie 2008 noch mit Band unterwegs, spielen sie seit diesem Jahr nun endgültig im Wechsel alle Instrumente selbst, was ihre Live-Qualitäten noch stärker herausstellt.
Wer die Chance hat, sie sich anzuhören - hin da, these guys rock :o)
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2009
Ich habe die CD gestern vormittag erhalten und seitdem mindestens zehnmal angehört - brillantes Songwriting, innovative Melodien, einfallsreiche Texte mit leicht ironisch-skurrilem Einschlag ("Serge") und eine wunderbare Produktion mit samtenem Baß, variantenreichem Drumming und gekonntem Gesang, gern auch komplex verschachtelt im Chor. Immer wieder ertappe ich mich dabei, wie ich die Lautstärke aufdrehe, einzelne Stellen nochmals anhöre oder rätsle, ob mich die Musik gerade an die Beatles oder Beach Boys auf ihren besten Platten erinnert. Oder waren es doch die Lovin' Spoonful? Oder Tom Jobim?

Alles in allem fast noch besser als das Debüt, da noch besser produziert und wie aus einem Guß auf sehr hohem Niveau. Eine wahre Wohltat bei all der Dutzendware, die sonst so produziert wird...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2009
In Sachen Songwriting ist im deutschsprachigen Bereich in den letzten Jahren einiges passiert. Die frische Bohème junger deutscher Interpretinnen und Interpreten hat sich ins Bewußtsein sogar der jüngeren Käuferschichten gespielt und etabliert. Ruben Cossani jedoch sind die Ersten und Einzigen, die es geschafft haben, mich nach jahrelanger "jaja, ganznett"-Einstellung zu deutschem Songwriting regelrecht umzuhauen.

Vor Wochen hörte ich in einem Kölner Radiosender einen Song, der weder an- noch abmoderiert worden war - die einzige Textzeile, die ich mir hatte merken können, war "Engel an die Wand". Mit dieser Info scheiterte ich sowohl an der Online-Playlist des Senders als auch an der Dame, die sich unter der Hörer-Hotline meldete. Leider war das Lied wohl zu unbekannt, denn auch meine Songtext-Suche im Internet förderte nichts Schlüssiges zu Tage.

Es passiert mir nicht häufig, dass sich mir Songs nach dem ersten Anhören derart ins Hirn brennen, dass ich sie nicht mehr vergessen kann. Und so probierte ich es vor ein paar Tagen einfach noch einmal - mittlerweile war Gottseidank das neue Album veröffentlicht und ich wusste auf einmal, wer Ruben Cossani sind.

Diese Platte verspricht nichts, hält aber alles. Einem Vergleich jedoch hält es nicht stand: man kann Ruben Cossani weder im musikalischen noch im textlichen Bereich auf eine Stufe stellen mit Annett Louisan (obwohl der Stallgeruch schon manchmal durchkommt), Rosenstolz oder gar Roger Cicero. Ich respektiere (und mag) diese anderen Künstler teilweise sogar. Ruben Cossani jedoch spielen mit ihren unglaublich gefühlvollen Interpretationen und liebevollen Texten nicht in der gleichen Liga - diese Liga ist so unglaublich dicht und fesselnd und süchtigmachend, dass ich fürchte, dass man diese Hamburger Kapelle wohl eher das betrachten muss, was sie nun mal ist: Eine komlett neue Sportart.

Vom Spielfeldrand von mir jedenfalls eine dicke dicke dicke Empfehlung - ich habe die Regeln schnell begriffen und bin fast gerührt, dass deutscher Pop das noch erleben darf.

Danke, Jungs!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2013
Die Gruppe hat sich aufgelöst aber was sie hinterlassen hat, kann sich hören lassen. Von Ihrem Stil her erinnern sie etwas an die Beatles. Finde die Songs ganz nett und hörenswert. Ist mal etwas anderes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
Die CD "Alles Auf Einmal" von "Ruben Cossani" ist wirklich ein Erlebnis und nur super. Ich bekomme nicht genug davon! Ich empfehle sie sehr gern weiter! Ein Muss für alle "Ruben-Cossani"-Fans
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich versteh's nicht - wieso sind diese Jungs nicht weltberühmt? Das ist Musik vom Allerfeinsten, ohrenschmeichelnd, elegant, variantenreich, intelligent getextet. Höre das Album immer wieder, morgens zum Aufstehen, abends zu einem eiskalten Martini und manchmal auch ganz puschelig bei Kerzenlicht und Tee.
Menschenskind Amazon-Kunden, kauft dieses Album, damit diese drei genialen Musiker ihren gerechten Lohn bekommen...und weitermachen. Gerade las ich auf der Cossani-website, dass van Dyke sich beim Fussball den Arm gebrochen hat und erst mal in die Reha muss. Künstlerpech. Ansonsten: Gute Besserung und bitte bald das dritte Album.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2009
Das zweite Album dieser grandiosen Hamburger Kapelle bleibt auf dem hohen Niveau des Erstlings. Musikalisch einfach schön: Melodien, Arrangement (gerne in Moll), Instrumentierung sind einzigartig. Gute Stimmen, zwischen sanft und schnodderig, immer gut harmonierend, mit tollen Chören. Textlich erwachsen, leicht männerlastig, leicht melancholisch. Eine besondere Perle ist das Duett mit Annett Louisan, "das kann man nicht vergleichen". Und das ist auch die Klasse, in der Ruben Cossani antritt: A Louisan, R Cicero, Rostenstolz - in dieser Liga spielen sie. Aber irgendwie anfassbarer, näher dran am Publikum. Freunden gut gemachter Popmusik, denen man die Band vorstellt, konvertieren meist zu Fans. Auch Live ein Leckerbissen, Spielfreude pur: Alle drei spielen abwechselnd alle Instrumente und singen eh parallel. Das Konzert in Bremen 2009 machte Vorfreude auf die neue CD : zu Recht !!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2009
Nachdem Ruben Cossani Anfang 2008 ihr erstes Album (Tägliche Landschaft) mit 15 deutschsprachigen Perlen der Popmusik veröffentlichten, war es eine riesige Herausforderung die Qualität und Vielfalt mit dem zweiten Album zu wiederholen. Meine Herren - Herzlichen Glückwunsch - mit "Alles auf Einmal" liegt jetzt das zweite Album vor das nahtlos an das erste Album anknüpft. Ich kann nur jedem empfehlen sich diese beiden Alben zu kaufen. Im Sound der 60er mit der Technik von heute gepaart mit hervorragenden deutschsprachigen Texten. Sollte dann noch Lust auf mehr bestehen, einfach einmal in die früheren Werke von Michel Van Dyke ("Die Grosse Illussion" oder "Bossa Nova")reinhören.
Ich hoffe, dass das Album den Erfolg hat, den es verdient!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
Ruben Cossani ist die beste deutschsprachige Band, die es je gab.
Ruben Cossani ist die beste deutschsprachige Band, die es je gab.
Ruben Cossani ist die beste deutschsprachige Band, die es je gab.
Ruben Cossani ist die beste deutschsprachige Band, die es je gab.
Ruben Cossani ist die beste deutschsprachige Band, die es je gab.
Ruben Cossani ist die beste deutschsprachige Band, die es je gab.
Ruben Cossani ist die beste deutschsprachige Band, die es je gab.
Ruben Cossani ist ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2010
Ich sah Ruben Cossani zum ersten Mal im Juni 2010 auf einem kleinen Festival in Bremen. Bisher kannte ich die Jungs gar nicht, obwohl sie sich schon 2006 formierten und zwei Alben veröffentlichten. Hamburg ist auch nicht soweit weg von Bremen, also schon erstaunlich, dass einem so etwas entgehen kann...

Von Anfang an konnte mich diese Band begeistern. Die drei Musiker brachten die Stücke so authentisch rüber und waren sich nicht für einen netten Plausch mit dem Publikum zu schade. Daher nehme ich ihnen ab, dass sie in den Liedern auch ihre eigenen Erfahrungen verarbeiten. Dabei gibt es nicht einen festen Sänger, sondern jeder der drei kann gut singen und prägt einen anderen Song mit seiner individuellen Note.

Die Musik bedient sich vieler Elemente aus den 60ern, weswegen ich sie mal als Retro-Pop betitele. Die Melodien erinnern mich an die Zeit der Beatles und die beginnenden 70er. Die Texte sind gewürzt mit hintersinnigem Humor und Melancholie, sehr gut passend zu lauen Sommerabenden oder das Kaminfeuer, wobei die schnelleren Lieder durchaus auch tanzbar sind.

"Alles Auf Einmal" ist das zweite Album der Band, wobei ich das erste nicht kenne, also auch keine Vergleiche ziehen kann. Es wirkt aber sehr gut und stimmig arrangiert, mit einem Mix aktustischer Instrumente und Synthesizern. Vor allem gibt es nicht puren Druck auf die Ohren, sondern es sind feine Nuancen herauszuhören. Mein persönliches Highlight ist das Duett "Kann man nicht vergleichen" mit Annette Louisan. Die beiden Stimmen singen zugleich miteinander als auch nebeneinander, dass es eine wahre Freude ist. Auch die anderen 13 Lieder wissen wohl zu begeistern und decken von Ballade bis schwungvoll alles ab. Die beiden Zwischenspiele habe ich nicht mitgezählt, da sie nur kurz sind und keine eigenständigen Stücke darstellen.

Fazit: Kaufen, wenn man intelligente deutsche Musik abseits des Mainstreams und Retro mag.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken