Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
2.217
4,4 von 5 Sternen
Farbe: Blau|Größe: 430 cm|Ändern
Preis:172,13 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

UPDATE 27.05.2015

...und sie hüpfen noch immer... das Teil stand nun zwei nasse Winter im Freien ohne weitere Abdeckung udn wird nach wie vor bei jeder Gelegenheit ganzjährig behüpft. Ermüdungserscheinungen, Defekte? Keine Spur. Nur das Schutznetz reißt oben ein, weil die Kinder sich beim Hüpfen natürlich oben festhalten wollen; das ist aber kein technisches, sondern mehr ein Erziehungsproblem ;-)

Insofern hiermit nochmals nachdrücklich bestätigt: Großartige Anschaffung!

Das Trampolin war nun einige schöne Sommermonate im Dauertestbetrieb, die Kleinen würden am liebsten drin wohnen; hier nun meine Bewertung.

Wenn ich in andren Rezensionen zu diesem Trampolin davon lese, daß Löcher nachgebohrt werden mußten oder Reißverschlüsse so sehr unter Spannung stehen daß sie kaum zu schließen sind, fällt mir dazu nur ein: Man kann das Ding natürlich aufbauen wie ein Mann - oder man folgt der Anleitung. (Kann man auch vorher heimlich im Keller lesen, wenn das Ego vor den Blicken der Nachbarn allzusehr darunter leidet.)

Es gibt nämlich durchaus ein paar böse Aufbaufallen in die man ohne Anleitung lesen schnell reintappt; technisch beschlagene Menschen kommen dann zwar schnell drauf was nicht stimmt, viele andre aber wohl nicht, und schon geht das Gefluche auf den Hersteller los. Zur Ehrenrettung derjenigen die reingetappt sind, muß ich sagen, daß die Anleitung zwar sehr ausführlich, aber leider tlw schwer verständlich und mies bebildert ist und auf eben diese entscheidenden Punkte nicht bzw nur versteckt hinweist. Das könnte der Hersteller sicher verbessern und sich somit gewiß manche Kritik ersparen.

Am Trampolin selbst hingegen finde ich kaum etwas zu meckern. Als Kritik anzubringen wären lediglich die zwar sehr paßgenaue, aber viel zu dünne und schmerzhafte Aufschläge auf das Rahmengestell kaum mildernde Randabdeckung; dasselbe gilt für die ebenfalls viel zu dünn gepolsterten Stangen die das Sicherheitsnetz halten - autsch und heulende Kiddis sind programmiert, wenn sicher auch ohne ernste Verletzungen.

Ansonsten nur Positives: Alle Bauteile sind sauber gearbeitet, nirgendwo scharfe Grate vom Sägen oder Verzinken, alle Löcher und Steckverbindungen passen sauber, alle Bauteile machen einen hochwertigen Eindruck (auch die Schrauben etc, die bei Billiganbietern schon während des Zusammenbaus den ersten Flugrost ansetzen), alles paßt und flutscht ohne irgendwas nachdengeln oder gar -bohren zu müssen. Unschön ist nur, daß die Gewinde der Schrauben, die die Netzstangen an den Standfüßen halten, offen und scharfkantig nach innen überstehen - da kleinere Kinder gern auch unter dem Trampolin verstecken spielen, besteht hier Verletzungsgefahr (die man mit einer Handvoll Hutmuttern in Eigenregie beheben kann).

Alles nötige Werkzeug ist dabei, eine 10er Nuß mit Knarre ist aber gegenüber dem mitgelieferten Blechschlüssel doch eine erhebliche Hilfe. Der Aufbau inkl Sicherheitsnetz war zu zweit in einer Stunde mit Bierchen nebenher trinken gemütlich und problemlos erledigt, den Funktionstest durch meinen 120kg-Vater überstand es schadfrei :-)

Das Trampolin steht bombensicher, das Sprungtuch ist dank der hohen Zahl an Federn sehr gleichmäßig gespannt (auch hier: Anleitung unbedingt beachten!) und federt großartig.

Auch die Service-Hotline durfte ich gleich beim Aufbau testen, denn es wurde eine falsche, zu große Randabdeckung mitgeschickt; aber ein Anruf, kurzes Gespräch mit einer sehr freundlichen und kompetenten Mitarbeiterin, und ich erhielt nach Zusendung der Amazon Kaufbestätigung sofort die richtige Randabdeckung zugeschickt, ohne den Aufwand treiben zu müssen die alte zurücksenden zu müssen. Fehler können immer mal passieren - wenn sie in solcher Weise ausgebügelt werden, geht das in Ordnung, danke dafür.

Im Übrigen finde ich es gut, daß der Hersteller sich die Mühe macht, hier mitzulesen und Kritik konstruktiv aufzufassen und umzusetzen. Täte manch anderen gut zu Gesicht stehen, wo tlw seit Jahren bekannte Fehler in deren Produkten noch immer zum Kunden finden und diesen unnötig ärgern.

In allem gebe ich 4 Punkte. Fürs Trampolin an sich volle 5, einen zieh ich ab für die unglückliche Anleitung, aus der gravierende Aufbaufehler resultieren können, die dann den ganzen Betrieb vermiesen können (zB selbstöffnender Reißverschluß), und für die zu dünne Randabdeckung und die überstehenden Schrauben.

Nicht Teil der Bewertung, aber es soll trotzdem erwähnt sein - der Lieferservice war vorbildlich, 1Tag vor Lieferung rief Amazon an und meldete die Lieferung an, und eine halbe Stunde vor Ankunft rief der Fahrer nochmals an. Das Abladen geschah freundlich und zuvorkommend. Wenns doch nur bei allem so wäre was man mit Speditionen so bekommt.

.
PS: es ist natürlich völlig legitim, eine Rezension abzuwerten, wenn sie einem nicht gefallen hat; dann wäre ein Kommentar mit einem Hinweis, was an ihr gefehlt hat, aber nicht nur eine Sache des Anstands, sondern auch anderen Nutzern durchaus hilfreich, denn dann kann der Verfasser nachbessern. Den einen Stalker, der mich seit meiner negativen Sony-RX100-Rezension verfolgt, werde ich wohl nie mehr los; nicht weiter schlimm, aber andere Leser mögen dieses tolle Forum vielleicht gerne weiterhin sinnvoll mit Leben füllen anstatt nur anonym ihre persönlichen Probleme abzuladen.
77 Kommentare| 230 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2012
Da die meisten Gartentrampoline ab 3,00 Meter zu bekommen sind war die Suche nach einem etwas kleineren Trampolin für den Garten nicht einfach! Zumal wir nicht auf Qualität (Belastbarkeit bis 150kg) und Sicherheit (Netz und sicherster Stand) nicht verzichten wollten!
Bei den genannten Wünschen blieb eigentlich nur das Ultrafit Jumper 251 übrig. Schon einmal toll das Amazon es versendet. Es kam auch fix durch UPS geliefert!! Der Aufbau war für zwei Personen insgesamt einfach (Extra-Werkzeug braucht man nicht!). Inkl. Netz dauerte er ca. 1 Std. und das Trampolin stand sicher an seinem Platz! Die ersten Sprungsessions waren hervorragend! Ich (100kg) habe es erst kaum gewagt aber kann voll loslegen! Unsere Tochter (4,5 Jahre) kann ebenfalls sofort sicher und sehr hoch springen! Für diesen Preis (169€) kann ich mir nicht vorstellen ein Trampolin mit besseren Eigenschaften zu bekommen! Allein eine passende Abdeckplane ist nicht einfach zu finden. Und mit dem Netzt könnte man diese nicht einmal anbringen! Somit haben wir selber eine gebastelt (Im Baumark eine große Plane gekauft und zurecht geschnitten!). So werden wir sicher lange Spaß an dem Trampolin haben! Falls es jemanden Interessiert: Die reine Sprungfläche ist knapp über 2 Meter! Stellfläche etwa 2,60 Meter!
0Kommentar| 121 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2011
Hallo,

wir wollten unseren beiden Kindern ein Trampolin schenken. Die Rezensionen zu den bei Amazon verkauften Trampolinen mit mehreren Bewertungen enthalten in praktisch allen Fällen sowohl negative als auch positive Beurteilungen, was es dem Kaufinteressenten nicht leichter macht. Daher habe ich mich entschlossen ebenfalls eine Beurteilung abzugeben und auf die hier geäußerten Kritikpunkte einzugehen.

Entschieden haben wir uns für das Ultrafit 430 aufgrund der Größe und der Traglast. Nachdem ich das Gerät aufgebaut und die Kinder seit gestern mehr als 8 Stunden darauf getobt haben, kann ich bisher keine der kritischen Bemerkungen nachvollziehen, die bei diesem oder anderen Größenvarianten dieses Herstellers veröffentlicht wurden.

Das Gerät kommt in drei Kartons. Zwei enthalten den Rahmen, die Federn, das Sprungtuch und die Schutzabdeckung der Spiralfedern, das dritte das Sicherheitsnetz und die dazugehörigen Stangen.

In einigen Fällen wurde die Aufbauanleitung kritisiert. Sie enthält zwar in der Tat mehrere sprachliche Fehler, ist aber ansonsten - mit einer Ausnahme - wirklich gut verständlich und die Abbildungen sind besser als es früher Anleitungen eines schwedischen Möbelhauses waren. Das Paket war im übrigen komplett! Weder gab es mehr oder weniger Spiralfederhalterungen als angegeben oder als beigepackte Spiralfedern noch andersherum. 88 Federn, 88 "Bohrungen". Achtung: die Anleitung ist für drei verschiedene Trampolingrößen ausgelegt und die unterscheiden sich natürlich in der Anzahl der Federn.

Teilweise wurde moniert, dass das Gestänge nicht passgenau ist. Es gab in der Tat drei oder vier Stangen, die nicht einfach per Hand ineinandergesteckt werden konnten (zweimal beim Rahmengestänge, zweimal bei den Stangen für das Sicherheitsnetz). In drei Fällen konnte ich das Problem dadurch lösen, dass ich die Stangen in einer anderen Kombination ausprobierte und siehe da es ging. In einem Fall hatte eine Stange eine kleine Delle nach innen. Mit Hilfe eines Gummihammers war das aber kein Problem. Der Gummihammer ist nach meiner Erfahrung in jedem Fall erforderlich, um die runden Rahmenelemente mit dem "Fußgestänge" zu verbinden. Alles in allem aber wirklich keine große Sache.

Teilweise wird ein hoher Kraftaufwand beim Aufbau bemängelt, insbesondere beim Spannen des Sprungtuchs. Ich habe das Trampolin zusammen mit meinem siebenjährigen Sohn und meiner elfjährigen Tochter aufgebaut. Das Spannen der Federn habe ich natürlich alleine gemacht und aufgrund von Warnungen Arbeitshandschuhe getragen (absolut sinnvoll) und meine Kinder "in Deckung gehen lassen" für den Fall, dass eine Feder abrutschen bzw. dass Spannwerkzeug sich als nicht ausreichend stabil erweisen sollte. Die Sorge war unbegründet. Das Spannwerkzeug macht in der Tat keinen allzu robusten Eindruck aber es hält offenbar, wenn man sich an die Aufbauanleitung hält und die ist in diesem Punkt extrem genau.
1. Man suche sich ein beliebiges "Befestigungsloch", das man sich als "Null-Loch" merkt und hake dort die erste Feder in die Öse am Sprungtuch und im Rahmengestänge ein.
2. Man zähle (im Falle des 430) 44 Löcher ab und hake dort die zweite Feder ein, was bedeutet, dass man das Sprungtuch genau an der gegenüberliegenden Stelle befestigt.
3. Anschließend zählt man von jedem der beiden ersten Federn jeweils 22 Löcher im Uhrzeigersinn ab und befestige die nächsten zwei Federn. Ergebnis: das Tuch ist in "Vierteln" befestigt. Auch hier erweist sich jeweils das Spannen der jeweils zweiten Feder als kraftaufwendig aber insgesamt unproblematisch möglich.
4. Man wiederholt das Vorgehen nun durch Abzählen von 11 Löchern und danach in beliebigen Abständen aber immer indem man nach Befestigung einer Feder als nächstes auf der gegenüberliegenden Seite eine Feder befestigt. Auf diese Art und Weise spannt sich das Tuch gleichmäßig und nach etwa der Hälfte der Federn braucht man auch nicht mehr sehr viel Kraftaufwand. Dieses Vorgehen ist relativ zeitaufwendig, weil man das Trampolin mehrfach umkreist, um die jeweils gegenüberliegenden Seiten zu befestigen. Ich habe nicht auf die Uhr geschaut, aber die mehrfach genannten 1-2 Stunden für den Gesamtaufbau inklusive Sicherheitsnetz sind realistisch. Nachdem nur noch maximal zwei nebeneinanderliegende Ösen unbefestigt waren, habe ich diese Vorgehen übrigens aufgegeben und die Federn einfach hintereinanderweg befestigt. Zu diesem Zeitpunkt ist keine nennenswerte Anstrengung mehr für das Spannen der Federn erforderlich.

An anderer Stelle wurde die Schutzmatte als sehr dünn kritisiert. In der Tat dürfte sie auch nach meinem Geschmack gerne dicker sein, allerdings sehe ich bislang keine große Verletzungsgefahr, was auch ein Stück mit der Größe des Trampolins zusammnhängt. Wie haltbar die Schutzmatte ist, kann ich natürlich noch nicht sagen. Ein Verrutschen ist bislang nicht zu beobachten. Kritisieren kann man allerdings das Befestigungsgummiband der Schutzmatte. Es ist ein Gummizug, der in schmalerer Ausfertigung bspw. in Unterhosen verwendet wird. Nicht sehr stabil. Besser wäre eine elastische Leine, wie sie z.B. zum Abspannen von Zelten verwendet wird. Das ist wirklich ein Kritikpunkt aber keiner, der einen Sterneabzug erfordert. Ich sehe mich aber schon solche Leinen kaufen.

Was die Befestigung des Sicherheitsnetzes angeht, ist die Anleitung aus meiner Sicht nicht eindeutig. Schaut man sich das große Bild des Ultrafit 430 an, dann ist das Sicherheitsnetz mit seinen Gummibändern UNTER der Schutzmatte befestigt. So habe auch ich die Befestigung zunächst vorgenommen. Die Folge ist, dass sich die Schutzmatte nach oben wölbt, was bei genauerem Hinschauen auf dem Bild auch zu erahnen ist. Die Federn sind gut sichtbar. Zwar ist das Netz nun innen, ich habe aber die Befestigung dennoch geändert, weil ich Angst habe, dass die Kinder beim Toben das nach unten ja "offene" Sicherheitsnetz mit den Füßen "unterwandern" und zwischen die Federn geraten könnten. Das heißt bei mir wird das Netz ÜBER der Schutzmatte mit den Gummizügen gespannt. Das hat den Nachteil, dass das Netz nicht genau mit dem Rand von Sprungtuch und Schutzmatte abschließt, dafür liegt aber die Schutzmatte auf den Federn auf, die nicht mehr sichtbar sind. Ich halte das Sicherheitsrisiko so für geringer.

Das Ultrafit 430 ist naturgemäß ziemlich groß und das ist auch gut so, wenn es der Garten zulässt. Unsere Kinder toben mit mehreren Bällen über das Sprungtuch, und die Aufgabe besteht darin, nicht an einen der Bälle zu stoßen. Zugegeben etwas zweckentfremdet aber eben auch multifunktional. Gesprungen wird natürlich auch und bei der Größe haben wir keine Bedenken, dass es zu unabsichtlichen Zusammenstößen kommen könnte.

Froh bin ich persönlich über die "Füße" des Trampolins. Das Gestänge arbeitet natürlich wenn kräftig gesprungen wird und ich hätte vermutlich ein unsichereres Gefühl, wenn die Füße, wie bei anderen Anbietern, einfach "nur" senkrecht wären.

Teilweise ist kritisiert worden, dass das Gestänge beim Hüpfen quietscht. Das stimmt, aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das bei anderen Trampolinen anders ist. Bei 88 Federn reibt 88 mal Metall auf Metall.

Auf den Kauf einer Leiter haben wir verzichtet. Ein kleiner Plastikfußtritt des bereits erwähnten schwedischen Möbelhauses reicht völlig aus.

Ein Verbiegen des Gestänges, gar um einen Meter, kann ich bislang nicht feststellen (auch nicht weniger als 1 Meter) und ehrlich gesagt mir auch nicht vorstellen. Das Gestänge ist wirklich robust. Sicherheitsmängel? Kann ich im Moment nicht erkennen.

Eben kam allerdings meine Tochter zu mir. Auf den Stangen des Sicherheitsnetzes sitzt je eine Plastikkappe. Durch diese wird ein kleine "Spanngurt" gezogen, um das Sicherheitsnetz nach oben zu spannen. Ich weiß nicht wie es passiert ist, aber eine dieser Plastikkappen ist oben gerissen und das Rohr hinuntergerutscht. Das Netz ist weiterhin gespannt aber in das Rohr regnet es nun rein. Plastik halt und ganz offensichtlich ein Punkt mit Verbesserungspotential. Eine gute Gelegenheit zu testen, wie schnell die Herstellerfirma diesen "Schaden" regelt.

Unseren Kindern macht das Gerät unglaublichen Spaß. So selten habe ich die beiden an einem Wochenende noch nie gesehen, denn ich sitze drinnen und sie kommen nur rein, wenn sie Durst oder Hunger haben. Damit gewinnt das Trampolin sehr klar vor Kletterburg, Sandkasten, Schaukeln und - man staune - sogar vor Fernsehen und Computerkonsolen!!!
55 Kommentare| 104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2015
Habe nach einem Riesenreinfall (https://www.amazon.de/gp/product/B00EVTPX5S/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1) dieses Trampolin erworben. Der erste Eindruck ist sehr gut. Der Aufbau ist einfach (kann aber auch Übung sein, ist schon unser viertes), von der Konstruktion her macht es einen soliden Eindruck. Bei unseren vorherigen Trampolinen wurden die Schutzmatten irgendwie an den Stangen festgeklemmt, drumherumgewickelt und angebunden, nach den ersten Minuten Springen war dann wieder alles verrutscht, die Laschen haben sich gelöst usw. Bei diesem hier hat alles Platz, sitzt locker und scheint auch dort bleiben zu wollen, wo es hingehört.

Was zu beobachten ist, sind die Ösenschrauben, mit denen die senkrechten Stangen (Netzhalterung) an den Füßen befestigt werden, die erscheinen mir sehr dünn (M6) und etwas weicher als normale Schrauben, zwei davon habe ich beim Anziehen überdreht.

Update 11.11.2015, also zweieinhalb Monate nach dem Kauf: das Trampolin wurde von den Kindern intensiv genutzt, bisher keinerlei Mängel festzustellen.

Update 18.02.2016 - das Trampolin ist seit etwa 8 Tagen wieder in Benutzung, leider sind zwei Beine unten weggebrochen (siehe Foto). Schade...
review image review image
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2015
wir haben das Trampolin vor einem Jahr gekauft. Für den Winter abgebaut und vor Kurzem wieder aufgebaut- es geht problemlos, wobei man schon zwei Personen benötigt. Das Aufziehen von dem Netz ist ein bisschen mühselig und für eine kleinere Person eher schwer zu bewältigen 8ab 1m80 geht es aber ohne größere Probleme)Die Kinder sind begeistert, das Netz ist sehr gut aufgespannt und das ganze macht wirklich einen soliden Eindruck. Wir würden es wieder kaufen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2015
2011 das Jumper 305 gekauft und aufgestellt. Jetzt, nach 5 Saisons, der Schock - Durchbruch des Sprungtuchs und Verdacht auf Beckenbruch bei der Springerin.
Jeden Winter wurde das Sicherheitsnetz abgebaut und das Sprungtuch vorsorglich mit einer Originalplane abgedeckt. 2013 musste bereits die materialschwache Randabdeckung und 2014 das Sicherheitsnetz ersetz werden, weil beides stark verwittert war.

Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass das Trampolin nicht länger als 3 Jahre zu nutzen sei. Das hat sich nun schmerzhaft bewahrheitet! Dauerhafte Sonneneinstrahlung macht das Material anscheinend recht schnell kaputt. Dabei war nach vier Jahren bereits spürbar, dass die Elastizität des Sprungtuchs stark nachgelassen hatte.
review image review image
22 Kommentare| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2016
Wir waren hin und her gerissen über dieses Produkt....gerade wegen den schlechten bewertungen das sich das trampolin verbiegt machte uns etwas angst...schlussendlich haben wir uns dann doch dazu entschieden und zwar für das Blaue.
Aufbau ging super. auch die Federn spannen ist überhaupt kein Problem. es verbiegt sich auch nichts.!
Das einzige umständliche war das Sicherheitsnetz...erstens ist es nicht das gleiche wie im aufbau video hier bei amazon und eine beschreibung gab es nicht dazu...daher haben wir einfach nach Gefühl montiert...ich weiss nicht ob wir es richtig gemacht haben aber das durchfädeln der schnurr durchs Netz und durchs Trampolin war eine mühsame arbeit..wir hatten für das netz sicherlich doppelt so lange als für alles andere. dafür sieht es jetzt top aus und sicher....
Wir können es nur empfehlen. ach ja wichtig für einige ist es sicherlich auch zu wissen das es eine gute Sprungkraft hat. man kann schon hohe Sprünge machen mit dem Trampolin.
also wir sind zufrieden:-)
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2010
Am Montag 12. Juli bestellt und am 15. Juli kamen die beiden Pakete bereits früh morgens an. Nun kann sich jeder denken, dass das Frühstück gelaufen war und der Aufbau sofort beginnen musste.

Gesagt getan.

Nach dem ich die beiden Pakete geöffnet habe und die Teile wie immer einwenig sortiert habe war eigentlich alles klar. Es war einfach logisch wie man den Rahmen zusammen stecken muss, auch ohne die Bauanleitung zu lesen.

Dann ging alles Schlag auf Schlag ; Rahmen zusammen ; Sprungmatte mit Federn montiert (ALLEIN) ; äußere Schutzmatte festgebunden ; Stangen fürs Sicherheitsnetz angeschraubt ; Sicherheitsnetz über die Stangen geschoben und unter der Sprungmatte befestigt ; fertig

Dafür habe ich eine Stunde gebraucht und in der Bauanleitung habe ich nicht einmal nachlesen müssen. Es war alles ganz einfach.

Meine Kinder haben ein RIESEN SPAß.

Was wirklich super gelöst ist, dass das Sicherheitsnetz außen am Trampolin montiert ist und somit die vollen 305 cm genutzt werden können.

Kann dieses Trampolin nur weiter empfehlen. Darum * * * * *
99 Kommentare| 244 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2015
Farbe: Blau|Größe: 180 cm|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Ultrasport Trampolin ist sehr gut verarbeitet und ist sehr standhaft. Beim Springen wackelt nichts und man hat auch als Erwachsener nicht das Gefühl dass irgendwo was nachgibt oder unstabil wird - im Gegenteil.
Das Trampolin baut man nach Anleitung innerhalb von 1.5 - 2 Stunden auf, je nachdem wie gemütlich man es angeht. Beim Zusammenstecken des Grundgestelles (Rundung) sollte/ muss man zu zweit sein, da man den Ring mit viel Kraft ineinander stecken muss. Hier wurde bei den Bewertungen eh schon beschrieben, wie man das am Besten macht: Einfach den Ring so hinstellen dass die Öffnung oben ist, dann zu zweit die zwei Elemente nach unten drücken und zusammen stecken. Bei uns klappte das ziemlich schnell. Den Rest hat dann eine Person alleine fertig montiert. Allerdings ist ein 10er Bit-Aufsatz und ein Handschrauber zu empfehlen.

Die Sprungfläche ist ca. 1.35 m, das Trampolin ist etwas über 60 cm hoch (vom Boden bis zur Sprungfläche). Wer also kleine Kinder hat, braucht evtl. einen Hocker oder eine Treppe. Wir haben das Trampolin im Garten aufgestellt. Die Fläche ist etwas unregelmäßig, aber doch fast eben. Ganz gerade steht das Trampolin nicht, aber das macht der Standhaftigkeit nichts aus und es wackelt trotzdem nichts beim Springen. Bodenanker waren im Lieferumfang nicht dabei, aber die brauchen wir auch nicht.

Die Sprungfläche ist ideal für bis zu zwei Kinder. Es ist keines dieser riesigen Trampolin die man häufig in den Gärten sieht. Das hier ist eben eine kleinere Version davon.
Den Reißverschluss finde ich etwas unpraktisch, da er sich etwas schwer schließen lässt (man muss oben festhalten, dann geht's ). Öffnen dagegen geht leichter. Vielleicht wird das noch im Laufe der Zeit, wenn der Reißverschluss häufiger benutzt wird.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2015
Da wir nur einen minikleinen Garten ( typischer Reihenhausgarten) haben, bin ich seit Jahren am hin-und herüberlegen gewesen, ob wir uns den wirklich mit so einem Trampolin zustellen wollen. Da wir nun aber nochmal Nachwuchs bekommen haben und diese junge Dame beim Kinderturnen nur auf dem Trampolin zu finden ist, beschloss ich, dieses Jahr muss so ein Teil her :). Mein Mann wollte das 180er, ich aber das 251er--wer setzte sich durch? Richtig, die Frau :).
Amazon machte seinen Namen mal wieder alle Ehre und so stand das Paket schon nach 2 Tagen bei uns im Flur. Mein Mann verdrückte sich zur Arbeit und so stand ich dann also mit meinem 11-jährigem Sohnemann und 2-jähriger Tochter davor und beschloss, das wir das auch ohne Mann hinkriegen :). Als Frau liest man sich natürlich gewissenhaft die Anleitung durch und startet voll motiviert den Aufbau. Ich muss den anderen Schreibern Recht geben, die Anleitung könnte etwas genauer sein und ein wenig mehr Bilder hätten mich auch gefreut.Trotz allem ging der Aufbau recht gut vonstatten. Bin handwerklich ehrlich gesagt jetzt nicht sooo die Begabung ( der liebe Gott hat hier vergessen, mir das Handwerkergen mitzugeben), am Ende des Tages stand aber zumindestens das Trampolin, wenn auch noch ohne Netz :).
Am nächsten Tag musste mein Mann dann bei 2 Verbindungen nochmal etwas nachhelfen, damit wir die Löcher für die Netzstangen zum Vorschein bringen konnten und schon konnten mein Sohn und ich das Aussennetz noch anbringen. Fazit: Aufbau (fast) kinderleicht :))

Verarbeitung: Als Mama achtet man ja auf sowas wie scharfe Kanten etc und das konnte ich bei diesem Trampolin nirgends finden. Auch der Reißverschluss geht, wenn auch etwas schwer, aber er geht komplett zu. Ich bin ca. 1,66cm groß und passe problemlos durch die Öffnung, mir kommt sie jetzt nicht besonders klein vor ( wie in einigen Rezensionen zu lesen war).
Das einzige, was mir nach einem Tag Benutzung auffiel und ich noch nicht weiß, ob's normal ist oder nicht, das Trampolin "knarzt" beim Springen. Das hätte ich eher nach 2 Jahren Dauerbenutzung erwartet, nicht aber schon nach einem Tag. Das werde ich erstmal beobachten, noch stört es mich nicht allzusehr.
Meine Kinder haben Riesenfreude und sind selbst bei kalten 3 Grad draussen nur noch auf dem Trampolin zu finden :). Ich wollte eigentlich immer ein Riesentrampolin mit mind. 4m Durchmesser, aber dieses hier hat mich eines besseren gelehrt und auch auf einem Kleinen kann man gute Sprünge machen!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 239 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)