Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

  • U-Vox
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
6
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,23 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Februar 2008
Das letzte Studioalbum der fast legendären Elektro-Rocker aus England stellte eine konsequente Weiterentwicklung des typischen Ultravox-Sounds in Richtung fast Folkmusik-artiger, zeitlos schöner Rockmusik dar. Bereits sehr inspiriert durch Midge Ure's Liebe zur "Weltmusik" (ähnlich Genesis und Peter Gabriel)konnte diese CD jedoch kommerziell nicht mehr an die Erfolge früherer Jahre ("Quartet", "Lament") anknüpfen - die Zeit von Ultravox schien einfach vorbei. Ohne den Drummer Warren Cann gelang dennoch eine der schönsten Alben der Band, und mit orchestralen Arrangements ("All in one day")oder Folklore ("All fall down") wurde ein eindrucksvolles Werk geschaffen, welches zum Schluss noch einmal die Vielseitigkeit und die lange Erfahrung sehr guter Musiker (toll an Violine und Klavier: Billy Currie)verkörpert - abgesehen von Midge Ure's kraftvoll unverwechselbarer Stimme. Schade, dass es dieses Album nur sehr wenig zu kaufen gibt, ein echtes Kleinod für Fans und Liebhaber von Musik, die noch lange Zeit überdauern wird!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2011
1986 veröffentlichte Ultravox mit U-VOX das bisher letzte Studioalbum mit Sänger Midge Ure. Bereits vor der Veröffentlichung des Albums fingen die Kritiker an die Band zu zerreißen, indem Sie das neue Album als uninspiriert und belanglos herabwürdigte. Natürlich waren wie immer alle vorherigen Alben besser usw. usw.

Tut mir sehr leid, wenn ich mich den Kritikern hier nicht anschließen kann, aber U-VOX ist für mich alles andere als ein schlechtes Album. Im Gegenteil. Es ist eines meiner Lieblingsalben. Zugegeben auf diesem Album wird nicht mehr so viel herumexperimentiert wie auf den Vorgängeralben, aber deshalb ist es noch lange nicht schlechter. Im Übrigen sind viele musikalische Soundexperimente der Band (B-Seiten und Instrumentalstücke) oftmals sehr schwer zugänglich und extrem gewöhnungsbedürftig.

Auf dem Album - U-VOX - finden wir großartige Songs, wie zum Beispiel - The Same Old Story, Dream On, The Prize, All Fall Down und natürlich All In One Day. Auf allen Liedern kommt vor allem Midge Ures einmalige Stimme sehr überzeugend und emotional unglaublich warm zur Geltung. Dennoch wurde dieser Schatz - anders, als die anderen Alben - jahrelang nicht remastert. Deshalb habe ich mich riesig über die Neuveröffentlichung von - U-VOX - gefreut, die auch noch mit einer Bonus-CD aufwartet, auf der neben alle B-Seiten, auch mehrere Extended- und Instrumentalversionen, sowie Live-Mitschnitte zu finden sind.

Auch wenn ich vielleicht die Kritiker mit meiner Rezension nicht überzeugen kann, dem Album - U-VOX - mehr Anerkennung zu schenken, ist dieses Album für mich Fünf Sterne wert.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2015
verweigert mir jedoch diese'Musik auf meinen PC downzuloaden
ich bin sauer, und kann es nicht verstehen, da ich bisher mit allen Abwicklungen von Amazon
zufrieden war.
Ca. 20,00 Euro in den Sand gesetzt bedeutet ich werde künftig nicht mehr einkaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 19. September 2009
Das ungeliebte Kind sowohl bei der Band als auch bei vielen Fans war das letzte Studioalbum der Band 1986. Nach dem Abgang von Drummer Warren Cann war sich die Band nicht wirklich einig, wie es weitergehen sollte. Heraus kam ein abwechslungsreiches Album, sehr Midge Ure geprägt (wenn man seine späteren Solo-Alben betrachtet).
Das für mich Positive am Album ist die Vielseitigkeit. Zum einen die Kombination von Folk und Pop "All fall down", zum anderen Bombast-Orchester-Sound bei "All in one day". Hitverdächtiger Pop (Sweet surrender und Follow your heart, hätten damals Singles sein müssen!)
Bei den Bonustracks gibt es für die Sammler 7 Live-Tracks der U-Vox Tour, 2 Maxi-Versionen, ein "Work in Progress Mix" sowie die B-Seiten der Singles.
In meinen Augen wird dieses Album unterbewertet. Auch heute lohnt sich ein Reinhören immer noch.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 17. April 2005
Ulravox wurden als Synthesizer Pop Band mit Hits wie Vienna, Hymn, Dancing With Tears In My Eyes und anderen bekannt. Ihre Glanzzeit war 1980 bis 1987 unter Sänger Midge Ure.
Das letzte Album dieses Zeitabschnitt ist das vorliegene Album U-Vox. Da von der kommerziellen Seite nicht mehr der gewohnte Erfolg zu verzeichnen war, löste sich die Band nach der anschließenden Tour auf, um dann Jahre später noch einmal zwei Anläufe in total neuer Formation zu unternehmen.
Von musikalischen Seite aus versuchte die Band auf dem U-Vox Album weg vom reinen Synthesizer Pop hin zu ausgefeilteren Pop Arangements zu entwickeln, bei denen der Synthesizer allenfalls noch Hilfsmittel ist. Genau gesehen waren solche Tendenzen schon im Ansatz im vorangegangenen Album Lament zu erkennen. Auf U-Vox sollten nun z.B. Bläser, Streicher und mehrstimmige Hintergrundchöre zum Einsatz kommen, bei "All fall down" unternahm man sogar mit Hilfe der Chieftains einen Ausflug in the Folk Bereich. Wegen Differenzen hatte Drummer Warren Cann die Band verlassen und wurde auf diesem Album durch den Schlagzeuger von Big Country ersetzt, was diesen Trend verstärkte.
Bewertung: Trotz daß dieses Album bei den sogenannten echten Fans nicht so gemocht wird stellt es doch eine konsequente Weiterentwicklung der Band dar und gefällt mir nach wie vor, wenn ich es auch nicht so oft wie die Vorgänger mir anhöre.
Die Stücke:
1. Same Old Story
2. Sweet Surrender
3. Dream On
4. The Prize
5. All Fall Down
6. Time to Kill
7. Moon Madness
8. Follow your Heart
9. All in One Day
Bonus Stücke (EMI release):
10. 3
11. All in One Day (instrumental)
12. Dreams?
13. All Fall Down (instrumental)
14. Stateless
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2011
Wohl das letzte Album von Midge Ure als Ultravox-Mastermind.
Gute Kompositionen und recht "Synthie"frei produziert.
Habe die Herren im April 2010 in Berlin im Konzert erlebt.
In Würde gealtert und für mich immer noch eine der stilprägenden britischen Bands.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,79 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken