Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. März 2017
Die CD war so zerkratzt, dass meine Xbox nicht Mal die CD lesen konnte. Die Qualität war richtig schlecht. Anfrage auf Rückgabe geschickt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2009
Abzocke? Bei der Stange halten von Fans? Profitmaximierung mit der HALO Serie..?
Natürlich, all das trifft auf die Bungie Studios als Schöpfer der HALO Saga zu... So wie auf jedes andere vernünftig wirtschaftende Unternehmen, das gern mit seinen Produkten Geld verdienen möchte!

HALO 3: ODST ist aus meiner Sicht eine geniale Erweiterung des Game Plots und braucht sich nicht zu verstecken. Zwar vermisst man anfangs ein paar features wie das double-wielding, aber das wird durch die Wiederbelebung der guten alten M6 Magnum samt Schalldämpfer aus Halo 1 mehr als wett gemacht. Noch nie haben Headshots so viel Spaß gemacht, vor allem wenn es zusätzlich Konfetti regnet dank aktiviertem Grunt-Geburtstagsparty-Schädel. Und an alle, die das Spiel als bloße Expansion abtun und die Spiellänge kritisieren: wer die Kampagne gleich auf Legänder startet hat länger was davon ;-)

Zudem hat man inzwischen auch mit "Feuergefecht" einen (Multiplayer) Modus mit Bots à la GOW Horde ins Angebot mitaufgenommen. Etwas das ich seit Perfect Dark auf dem 64er bei den meisten Spielen schmerzlich vermisst habe. Auch wenn die Feuergefecht-Maps quasi 1:1 den Kampagnenkarten entnommen sind: der Spaßfaktor, zu viert gegen die Allianz anzutreten, ist unübertroffen. Als weiteren Bonus gibt es sämtliche Halo 3 Multiplayer Karten auf einer separaten disc. Das heißt: nie mehr auf Xbox LIVE bei einem Multiplayer Spiel ausgeschlossen sein, weil einem die nötigen Karten fehlen!

Fazit: fünf Sterne! Ein würdiger Zeitvertreib während der Warterei auf HALO Reach.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2009
Zu Beginn: Was hat man richtig gemacht:

- Nachtatmosphäre + Sichtgerät + Schalldämpfer (von Rainbow Six)
- Levelarchitektur (von Gears of War)
- Firefight-Modus (von Gears of War 2)
- cooler VISR-Sichtmodus (von Ghost Recon)
- Charakterdesign (von Republic Commando)
- Flashback-Erzählweise (von Modern Warfare)
- Audio-Tagebücher (von Bioshock, Arkham Asylum)

Zum Sound: Der Soundtrack konnte ja gar nicht besser werden als in Halo 3 (der beste Spiele-Soundtrack aller Zeiten), ist aber trotzdem nicht so schlecht ausgefallen. Teilweise nervt zwar das seichte Mombasa-Synthesizer-Saxophon-Gedudel, aber sonst gibt's wie gewohnt epische Orchestertöne und die ohnehin coolen, aus den Vorgängern bekannten Trommel-Tracks.
(In der ersten Version dieser Bewerung hab ich schlechter über den Soundtrack gesprochen, nach zweimaligem Durchspielen muss ich mich aber korrigieren.)
Die Soundqualität und Effekte in gewohnter Qualität (Für Halo-Nicht-Kenner: Wer den Regler raufdreht, wird von den genialen Waffengeräuschen und Explosionen fast weggeblasen), durchaus akzeptable Synchronisierung.

Zur Grafik: Halo 3 - Engine wurde bekanntermaßen verwendet, d.h. bis auf ein paar künstlerische Highlights "nicht wirklich atemberaubend", ich sag's mal freundlich. Die Spielwelt bleibt aber unverändert faszinierend und organisch.

Zum Gameplay: Hat sich eigentlich nichts geändert im Vgl. zu Halo 3, außer dass das Spiel durch endloses Hin- und Her-Rennen in der Stadt ziemlich verzögert wird, ist aber finde ich verschmerzbar. Die Missionen (die Flashbacks) sind eigentlich hervorragend aufgebaut.

AAABER:
Dass der Master Chief diesmal seinen Cryo-Urlaub genießen darf (chronologisch natürlich inkorrekt), war ja sowieso schon lange klar, und genau daraus resultiert auch die größte Schwäche dieses Spiels: Die Entwickler haben sich wohl immer wieder gefragt: "Können wir das machen, den Chief diesmal einfach aus dem Spiel lassen?", und sind offenbar zu dem Schluss gekommen: "Jein".
Man hat versucht, einfach ein paar "Master-Chief-ähnliche" Super Heroes zu erschaffen, und ist dabei einige absolut inakzeptable und enttäuschende Kompromisse eingegangen: WIESO ZUR HÖLLE kann ein normaler Mensch mit reiner Muskelkraft einen gepanzerten Brute niederschlagen, WIESO kann er einfach mal so locker einen Zwei-Tonnen-Warthog umdrehen, und WIESO kann er mit bloßer Faust die Panzerung eines Wraith durchschlagen, um eine Granate zu platzieren???
Meiner Meinung nach alles absolut Master-Chief-exklusive Super-Moves, das Ganze schwächt daher meinen Gesamteindruck und auch mein generelles Bild vom Halo-Universum gewaltig.
Diese inhaltlichen Eingeständnisse hätte man selbst zu Gunsten der Spielbarkeit einfach nicht machen dürfen, es sind in meinen Augen einfach grobe Fehler.
An Bungie: Wenn ihr keinen halbwegs normalen Soldaten zustande bringt, bleibt bei den Spartans, denen habt ihr sowieso alles zu verdanken!

Fazit: Solides Spiel, Sound akzeptabel, Grafik akzeptabel, genialer neuer Koop-Modus, und zu guter letzt, grobe inhaltliche Fehler, die einen ganz bitteren Nachgeschmack hinterlassen.

4 Sterne weil für sich genommen ein gutes Spiel, aber Halo 3 ist sicher einen Stern besser;
trotzdem Kaufempfehlung.
44 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2009
Bungie hat mit Halo 3 ODST ein tolles neues Spielerlebnis, nicht nur für Halo Fans erschaffen. Neu ist, dass man versucht an einigen Punkten zurück zu den Wurzeln zu gehen.
Beispielsweise regeneriert sich die Gesundheit nicht mehr von selbst und man kann nicht mehr so hoch springen oder tief fallen, ohne sich zu verletzen. Das liegt daran, dass man einen Marine der Spezialeinheit ODST, anstelle des altbekannten Spartan spielt. Ein Radar mit Gegneranzeige gibt es auch nicht, lediglich eine Visiranzeige im Helm die sich jederzeit aktivieren läßt und das nächtliche New-Mombasa etwas erhellt und Freund und Feind farblich unterschiedlich umrandet. Ebenfalls neu ist, dass der Spieler nun die Stadt mehr oder weniger frei erkunden kann, auf der Suche nach seinen Kameraden, die überall in der Stadt verstreut sind. Dabei bringt die KI immer wieder zufallsgenerierte Patrouillen von Gegnern in die Stadtgebiete, so dass selten Langeweile aufkommt. Auf einer Karte kann man jederzeit ansehen wo die letzten bekannten Standorte der eigenen Einheit lokalisiert worden sind und diese in beliebiger Reihenfolge suchen.
In der Stadt sind 30 Terminals verstreut, die zusätzlich zur Hauptstory eine kleine aber toll aufgemachte Nebenstory in Hörspielmanier, mit gezeichneten Comic-Sequenzen untermalt, erzählen. Findet man dann den zuletzt bekannten Aufenthaltsort eines Kameraden, so kommt eine kurze Videosequenz und man wird in die Lage des jeweiligen Kameraden versetzt, um dessen Erlebnisse in New-Mombasa nachzuspielen.
Dies ist in bekannter Halo-Manier sehr abwechslungsreich umgesetzt. Mal fährt und kämpft man in einem Abschnitt mit dem Warthog, dann verteidigt man ein Gebäude mit der örtlichen Miliz und Kameraden vor immer größeren anrückenden Gegnerwellen. Später fliegt man mit einem Bungie einen kompletten Abschnitt mit kleineren Kampfpausen zu Fuß oder fährt in einer anderen Geschichte mit einem Scorpion-Panzer ins Stadtzentrum und verteidigt dieses dann zu Fuß wenn man angekommen ist. Langeweile oder Leerlauf kommt nur selten auf, gelegentlich wenn man zwischen den einzelnen Positionen der Kameraden durch bereits besuchte Stadtbezirke zurückläuft, aber auch da gilt es immer wieder, vorsichtig zu sein, da regelmäßig neue Hinterhalte der Gegner zu erwarten sind.
Hat man alle Hinweise gefunden so beginnt das Finale und man steigt hinab unter die Stadt, um das Geheimnis des Auftrages der ODST zu lüften.
Grafisch ist das Spiel etwa auf Halo 3 Niveau, mit etwas verbesserten Charaktertexturen und wesentlich eindrucksvolleren Lichteffekten. Sorry, aber wer da etwas anderes behauptet der hat einfach ein anderes Halo3 ODST gespielt als ich. Auch der Sound unterstützt die Atmosphäre des Spiels sehr eindrucksvoll, wenn auch zeitweise etwas neu, mit einem jazzigen Saxophon, was die nächtliche Stadtsilhouette wunderbar unterstreicht und etwas Film-Noir Feeling alter Detektivstreifen aufkommen läßt.
Die Spielzeit geht für ein Add-On völlig in Ordnung, für die Kampagne habe ich 10 Stunden gebraucht, mir dabei aber auch Zeit gelassen die Stadt zu erkunden und das Flair zu genießen. Wer hier nur linear durchrennt, von Gefecht zu Gefecht, der verpasst einiges. Der Schwierigkeitsgrad ist etwas leichter geworden, aber keineswegs ein Spaziergang - insbesondere auf "Legendär" bleibt Halo eine echt harte Nuss.
Zu guter Letzt bietet das Spiel noch den neuen Multiplayer-Modus "Feuergefecht", bei dem man allein oder mit bis zu drei Freunden Welle um Welle an zufallsgenerierten Feinden, auf insgesamt 10 verschiedenen Maps bezwingen muß. Zwischen den einzelnen Wellen werden dann von Zeit zu Zeit neue Schädel aktiviert, die die erforderliche Spieltaktik völlig verändern können. Dieser Modus orientiert sich am Horde-Modus eines bekannten, hierzulande indizierten Shooters von Epic. Hierin werden einige Spieler ihr neues "Halo-Mekka" finden. Wem das noch nicht reicht und wer den Vorgänger nicht besitzt, für den gibt es auch noch den kompletten Halo3 Mehrspielermodus, mit zusätzlichen Karten.
Also insgesamt ein wirklich tolles eigenständiges Addon, das für den Preis Einiges zu bieten hat und jeden Cent wert ist - nicht nur für Kenner der Serie.
66 Kommentare| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2013
Für Spielspaß gibt es gerade noch 5 und insgesamt gerade noch 4 Sterne. Spielerische Tiefe und Musikuntermalung haben mir seeehr gut gefallen, war toll. Abzug gibt es für die kurze Kampagne und den mittelmäßigen Feuergefecht Modus, der im lokalen Multiplayer aber ebenfalls sehr viel Spaß bereitet. Grafik und Gestaltung der Spielwelt gefielen mir auch sehr gut. Steuerung geht wie üblich bei Halo locker von der Hand.

Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2012
Ich kenne Halo schon seit der guten alten Xbox... Halo ist ein Spiel das Geschichte geschrieben hat! Bungie hat es einfach geschafft ein unding wahr werden zualssen... Ein Shooter der auf Konsole gut spielbar ist! Mit Halo 2 war ich nicht zufrieden, aber danach mit Halo 3 das mir einfach nur den Atem geraubt hat.

Halo 3 ODST spielt in New Mombasa gleich nach dem Sprung des Allianz Schiffes aus Halo 2. D.h die Story geschieht noch vor den Ereignissen auf dem 2en Ring. Man spielt "Rookie" einen Orbital Drop Shock Trooper kurz (ODST) das sind die Spezialeinheiten der Menschlichen Streitkräfte die schnell ins Geschehen eingreifen können und besondere Ausbildung genossen.

Grafik/Feeling 5/5

Die Grafik ist die selbe wie in Halo 3 da das Spiel sozusagen "nur" ein Addon ist, aber das Feeling in der Nacht in New Mombasa umherzustreifen mit seinem VISR und ner schallgedämpften MP ist echt genial! Vor allem auf Legendär muss man wirklich aufpassen und sich verstcken damit Gegner einen nicht überwältigen.

Story 3/5

Die Story ist jetz nich soooo toll aber unterhaltsam mir hat gefallen das man wirklich jeden ODST Soldaten spielt und seine Erlebnisse mitbekommt Dickes + manche Missionen sind auch richtig Spannend! Am besten man spielt das Spiel auf Legendär damit hat man dann die höchste Herrausforderung

Spielmechanik 5/5

Was soll man sagen? Es ist Halo 3 nur das Mann einen Menschen spielt der verwundbar ist, was man auch im Spiel schnell mitbekommt! Die Medi Packs kehren zurück und man hat keine Aufladbaren Schilde, man kann also nicht wie der Chief in Gegnermaßen hüpfen wild um sich ballern und sich danach hinter nem Stein verstecken und warten bis die Schilde wieder voll sind. Man muss einfach Taktischer vorgehen weil man als Mensch eben gegen 2 Hunter doch etwas Machtlos ist. Das gute alte Halo Gefühl bleibt aber! es lässt sich einfach nur Traumhaft gut mit dem 360 Pad spielen. (allgemein finde ich den Xbox Controller für Shooter besser als der der PS3)

Erfolge 3/5

Erfolge sind recht gut machbar NUR! was Bungie verbockt hat! Halo 3 ODST hat kein Matchmaking! d.h. mann muss Freunde haben (Live oder in Echt :) um manche Erfolge freizuspielen. Für jemand der nur Silber Mitgliedschaft hat ein echtes Manko um alles Erfolge frei zu spielen.

Soundtrack/Online Modi 5/5

Der Soundtrack von ODST ist einfach nur Bombastisch!!! durch den Soundtrack der etwas Jazz lastig ist bekommt man das Richtige Gefühl für das Spiel, Online Modi gibt es an neuen Sachen nur den Firefight wie gesagt kein Matchmaking was schade ist... eine 2 CD ist dabei mit dem Kompletten Halo 3 Multiplayer!

Synchronisation 2/5

Ich weiß nicht wieso Microsoft es nicht hinkriegt eine ordentliche Deutsche Synchro zu machen! das Spiel klingt auf Englisch Fabelhaft auf Deutsch fast schon eine Zumutung! kauft euch die UK-Version!

Fazit und Bewertung

Halo 3 ODST ist mehr als ein Addon! Das Feeling die neuen Waffen und der Firefight Modus sind genial! das Spielkonzept kommt sehr gut rüber für mich ist Halo 3 ODST eine der besten Halo Games da einfach das Gesamtpaket überzeugt. Das einzige Große Manko ist eben das nicht vorhandene Matchmaking und die versemmelte Synchro

4 Sterne für das Spiel und 5 für den Spielspaß!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2012
Ich habe mir das Spiel gekauft da es das letzte Halo war das mir noch fehlte außerdem wollte ich mir keine Halo 3 Kartenpakete kaufen die ansich teurer wäre als dieses Spiel mittlerweile , das spiel ist gut gemacht keine großartigen spielfehler spannende kampagne (wenn auch recht kurz). dazu stehen noch der feuergefechtsmodus und natürlich der volle Halo 3 Multiplayer zur Verügung,durch das Spiel bekommt man außerdem leicht massig Gamerscore und avatar auszeichnungen .
Hier mal kurz die wichtigsten bewertungen und weitere Pros und Kons :

Preis/Leistung: 10/10
Grafik: 6/10
Gameplay: 8/10
Spielspaß: 8/10
Spannung: 7/10
Sound: 7/10
Multiplayer: 9/10
Koop: 8/10
Vielfalt/Abwechslung: 9/10
KI: 10/10

Fazit: In großem und ganzen ein gutess Spiel für wenig Geld (habs mir für 15€ gekauft) der Multiplayer ist sehr abwechslungsreich und macht nach all den Jahren immer noch Spaß,es gibt kaum spielfehler , nur die veraltete Grafik stört teilweise, jedoch sind die Landschaften,Soldaten,Gebäude und Waffen immer noch TOP und sehen spitze aus. Also klare Kaufempfehlung auch für Halo einsteiger .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2013
Beim ersten Anspielen, dachte ich nur "wie langweilig". Das Spiel kommt nicht soo schnell in Fahrt, aber das ist bei diesem Spiel offensichtlich auch nicht gewollt. Meistens ist man alleine unterwegs und schießt sich durch Horden von Gegner, aber das Ambiente ist erstklassig und die Kulisse einer Menschenstadt weit in der Zukunft durchaus sehenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2009
Hallo

Ich möchte mit dieser Rezension kurz meine Eindrücke zu Halo3 ODST preisgeben.

Halo3 ODST ist wohl das Halo, welches HaloCE, also dem ersten Halo Spiel, am nächsten kommt.

Dual wielding gibt es nicht, und ein Lebensbalken ist auch wieder vorhanden.

Man kommt sich eh während des Spielens wie der Spartan aus HaloCE vor, und nicht wie ein ODST.

Denn man weist auch in diesem Halo fähigkeiten auf, welche für einen normalen Menschen, trotz militärischer Ausbildung, unmöglich wären, aber eben nicht für den Master Chief.

Ich hatte, trotz dieser unlogischen Tatsache, viel Spass mit ODST, denn es hat mich halt stark an das erste und imo beste Halo erinnert.

Ein kleiner Wermutstropfen ist das Fehlen eines echten I-Net MP's. Aber firefight, das Kämpfen gegen Wellen von CPU Gegnern in einem Team, ist schon sehr cool.

Ich kann das Spiel nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2013
Ich bin jetzt etwas spät dran mit der Bewertung aber ich will einfach noch erwähnen dass Halo 3 odst zwar in der der Regel bei den meisten Tests dass Spiel eher als schlecht bewertet wurde, dies aber eigentlich ( meiner Meinung nach)
Dies in kleinster weise schlecht ist man spielt zwar einen odst anstatt eines spartaners wodurch man weniger gut ausgerüstet ist aber dass ist irrelevant - das Spiel fängt eine düstere Atmosphäre ein , besitzt eine interessante Kampagne , und bietet mit dem Feuergefecht Modus eine interessante Abwechslung gegenüber Halo 3

Ich kann Halo 3 odst also nur weiter empfehlen .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken