Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 4. Dezember 2008
Warum hat diese Band den IBC (international blues challenge) gewonnen? Ganz einfach, weil sie unglaublich gut sind.
99 Bands aus 10 Ländern und 36 US-Bundesstaaten waren angetreten um den IBC Preis 2008 zu gewinnen und sie haben es geschafft.
3 Geschwister, 2 Linkshänder an den Gitarren (wann gab es das schon mal), Nick Schnebelen Gitarre/Gesang, Schwester Danielle spielt Baß/Gesang und Bruder Kris drummt. Sie kommen aus Kansas City wo Danielle schon früh in Lokalen Bands spielte. Mit ihrer Stimme ruft sie Erinnerungen wach an Etta James oder auch Janis Joplin.
Auf diesem Album beweisen sie das sie den Preis zurecht gewonnen haben.
Ob nun Led Zeppelin oder Pink Floyd ihre Vorbilder waren, keine Ahnung, aber der 1.Song auf dem Album "Fog" hat schon was.Es folgt "Johnny cheat" mit einem Sound wie bei Canned Heat. Dann eine West Coast Jump und Swing Nummer "Love my Baby". Dann in You're too big to catty" nehmen sie uns mit in's Delta und hören eine Klasse Slide Gitarre.
der Titel Song "May I be Excused" ist ein echter Rocker. Es folgt mit "Hot Headed Woman" ein echter Boogie. Mississippi River ist ein Texas slow Blues in dem Danielle ihrer Stimme freien Lauf läßt. Ganz zum Schluss noch ein Country Blues mit deutlichem Gospel Einfluss, Coming Home home to you.
Ein Klasse Album, es ist praktisch ihr Debut Album. Es gibt noch einen Live Mitschnitt als EP.
Ich sage mal das wir noch viel Erfreuliches von den Geschwister Schnebele aus Kansas City hören werden.
Trampled Under Foot!!
review image
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2013
Was sich hier bietet sind 3 Newcomer, die den Blues wohl mit der Muttermilch eingesaugt haben müssen. Blues vom feinsten: ursprünglich, kräftig, melodisch und wahrhaftig. Die CD ist ausgesprochen abwechslungsreich, da u.a. auch 2 Sänger/in zur Verfügung stehen . Die Songs erinnern an größere Vorbilder, ohne jemals deren Stil zu covern. TUF bleibt eigenständig auf dem Boden. Viele 3er Besetzungen mit Gitarre, Bass und Drums versuchen nur recht und schlecht, den Blues zu spielen - die 3 können das! Zur Zeit eine meiner Lieblings Blues-CDs.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken