Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. August 2009
Ich bin eigentlich kein Fan von Konzept-Alben, doch nach "Ins Offene Messer" konnte ich nicht anders als mir dieses Album auch zu holen.
Meine Befürchtungen sind eingetreten, dass sich auf solchen Konzept-Alben leider nur 2-3 wirklich gute Lieder befinden und der Rest mehr oder minder "darum geschrieben" wurde.

An Poster, Buttons und Stofftasche gibt es dafür nichts auszusetzen ^^"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2009
Das erste Album "Ins offene Messer" hat mich überzeugt und ich war schon ganz gespannt auf das neue Album von Jennifer Rostock.
Gestern kam dann die Enttäuschung: Andauernd dieselben Klänge, abgedroschene Texte nach denselben Schemata wie immer und viel Kommerz, wo früher die Punk-Allüren von Jennifer Rostock waren.
Ich finde das sehr schade und bereue, das Album gekauft zu haben.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2010
Dieses Album ist wirklich sehr gut.

Jeder einzelne Titel darauf gefällt mir, trotzdem sie alle sehr unterschiedlich sind. Vorallem die "romantischen" Songs bringen einem zum Nachdenken und man kann sich oft in diesen Liedern wiederspiegeln.
Sie erzählen vom wahren Leben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 24. Dezember 2009
Anfang dieses Jahrtausends wurde eine Welle losgetreten, die jede Menge deutschsprachige Bands an Land gespült hat, die alle irgendwie in dieselbe Kerbe getreten haben: Am Mikrofon eine Frau mit Persönlichkeit, als Aushängeschild für eine Band, die fernab von jeglichen Casting-Shows ihr Ding macht und dennoch ihren Weg in die Herzen der Jugend findet. Angefangen mit Wir Sind Helden, über Silbermond und Juli bis ins Jetzt: Jennifer Rostock.
Die Band hat durchaus eine neue Note in die deutsche Musik-Landschaft gebracht, aber ob man das gebraucht hat, steht auf einem anderen Blatt. Jennifer Rostock geben sich frech, ohne über die Stränge zu schlagen, und machen einen Rotz'n'Pop, der nicht zu glatt gebügelt ist, aber dennoch auch von Eltern toleriert werden kann. Und mit der Sängerin Jennifer hat die Band eine Front-Frau, die von ihrer Persönlichkeit und ihrer äußeren Erscheinung auch tatsächlich ins Rampenlicht gehört.
Klingt bis jetzt alles sehr positiv, ist es aber bei weitem nicht: Wo die anderen genannten Bands ihrer Musik etwas persönliches, individuelles und auch innovatives geben, scheitern Jennifer Rostock an ihrem eigenen Konzept. Die markante Stimme von Jennifer kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass man die Musik stets irgendwo schon mal gehört hat, nur eben mit deutlich mehr Seele. Die Lieder klingen wie in 10 Minuten gebastelt und etwas zu stark auf Hit getrimmt. Die kleinen 14-jährigen Mädchen wird's freuen, der Rest schüttelt mit dem Kopf. Nur wenige Songs bleiben im Ohr stecken und zeugen von Einfallsreichtum, doch meist folgt gleich mit dem nächsten Lied ein weiteres 08/15 Stück. Und wenn die Rostocker versuchen, lustig zu sein, und ein Country-Song namens "Oh Cowboy" hinspucken, dann war die Fremdscham in diesem Jahr noch nie so groß. So mancher mag vielleicht auch die Wortspiele, die die Gruppe mit der deutschen Sprache macht, als genial oder nahezu poetisch einstufen, aber mir gehen sie nur auf den Geist. Irgendwie klingt das Ganze überladen an solchen Textbausteinen, die jeder Viertklässler besser hingekriegt hätte.
Ich will auch nicht nur meckern. Hier und da versteckt sich ein charmanter Pop-Song, aber man muss leider länger danach suchen. Das Album ist auch kein totaler Reinfall, nur klingt es halt wie ein Deutschpoprock-Album zu viel. Ich hätte jedenfalls nichts gegen einen Filmriss, damit ich diesen "Film" vergessen kann, um zukünftigen Platten der Band objektiv gegenüberstehen zu können.
FAZIT: Die Sängerin ist zum verlieben, die Musik dahinter leider nicht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2009
Also, ich habe mir bereits am Veröffentlichungsdatum die Scheibe geholt und muss sagen, ich bin enttäuscht!Pop und Kommerz treffen aufeinander, es kling einfach nicht mehr wie Jennifer Rostock, sondern nähert schon Bravo-Stars wie LaFee oder Aloha from Hell.
Von der Single "Du willst mir an die Wäsche" war ich hellauf begeistert und binn es noch. Es gibt auch Songs auf dem Album, die wirklich gut sind aber der größte Teil ist so ala Wir-müssen-jetzt-aber-mal-ne-neue-Platte-machen!
Hört mal rein. Meine Empfehlungen: "Nenn mich nicht Jenny", "Leben auf Zeit", "Schmutzig schmutzig" und mein Lieblingslied von DIESEM Album ist "Der Gärtner"! Also viel Spaß aber erwartet nicht zu viel!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2009
Ich freute mich riesig über das neue Album von Jennifer Rostock und konnte es kaum erwarten... doch leider wurde ich etwas enttäuscht. Wie die meisten hier schon feststellten ist Jennifer Rostock zu kommerziell geworden... Schade... nicht desto trotz höre ich mir das Album an, denn einige gute Songs sind schon dabei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2010
Für mich war das Album leider ein Fehlkauf. Ich habe mir mehr von dem Album erhofft.
Die bekannten Lieder sind wehsentlich schöner als viele Musiktitel dieses Albums.
Mir persönlich ist es ein Tick zu Hart.
Aber für Musikfans, die eher auf härteren Musikrock stehen, natürlich optimal.
Trotzdem finde ich einige Kompositionen der Titel noch verbesseurnswürdig.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2010
ich bin total enttäuscht, ich hatte mich sehr auf die Akustik version von Himalaya gefreut, diese ist jedoch nicht auf dem Album vorhanden wie oben angegeben. Ein hidden Track ist es auch nicht.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
12,49 €
16,99 €
17,18 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken