Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
56
3,3 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,28 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Februar 2010
Ich kaufte mir den Film vorallem wegen Robert Pattinson, da ich ihn mal in anderen Rollen sehen wollte. Ich hab mir den Film zuerst in deutsch und nachher in englisch angesehen, kein Vergleich. Man sollte sich diesen Film wirklich auf englisch anschauen. Er ist eben wie schon soviele zuvor gesagt haben "Very british" und wenn man das mag, sehr gut. Es ist eben das unspektakuläre Leben eines Mannes, der Aufmerksamkeit und Anerkennung sucht und diese glaubt in einem Buch "Es ist nicht Deine Schuld" und dessen Autor zu finden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2009
...so geht es dem jungen, äußerst sensiblen und schwierigen Art(Robert Pattinson) schon sein ganzes Leben lang. Das verbindet ihn mit Oliver Irvings -How to be-, denn der Film hat ebenfalls alle guten Ansätze, bleibt aber irgendwo nach dem Start und vor dem Ende im Nichts hängen. Das die Werbung für den Film voll und ganz über den Namen Robert Pattinson läuft, ist daher nur verständlich. Pattinson spielt den Charakter Art hervorragend, aber diese festgefahrene Story kann er allein auch nicht retten.

Art wird von seiner Freundin Jessica(Alisa Arnah) vor die Tür gesetzt. Sie hat die Nase voll von dem depressiven, schrägen, völlig ohne Selbstbewußtsein agierenden jungen Mann. So muss Art zurück in sein Elternhaus. Dort warten ein in sich zurückgezogener Vater(Michael Irving) und eine Mutter(Rebecca Pidgeon), Modell Powerfrau, auf ihn. Verständnis hat Art da nicht zu erwarten. Als er dann noch seinen Job schmeißt und bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit rausfliegt, ist Art völlig down. Eigentlich möchte Art nur Musik machen, aber er findet kein Publikum, das ihn hören möchte.
Die Treffen mit seinen Freunden Ronny(Johnny White) und Nikki(Mike Pearce) ziehen ihn da nur noch mehr nach unten.
Eines Tages fällt Art das Buch "Es ist nicht dein Fehler" von Dr.Ellington(Powell Jones) in die Hände. Art ist begeistert. Kurzerhand engagiert er Dr. Ellington als persönlichen Coach. Ob sich Arts Leben jetzt zum Positiven wendet?

-How to be- hat alle Ansätze zu einer schrägen, abgefahrenen Indi-Tragikkomödie. Irving beginnt seinen Streifen auch in dieser Art und Weise, beschenkt uns mit wunderbarer Situationskomik in der U-Bahn oder im Supermarkt, mit Szenen, die Pattinson völlig allein trägt. Dann bringt er Arts nicht minder seltsame Freunde und den skurrilen Dr. Ellington ins Spiel. Eigentlich müsste die Story dadurch bereichert werden, wird sie aber nicht. Der Film hängt ab Minute 30 fest und kommt nicht mehr recht voran. Irving wiederholt sich in Arts ständigen Versuchen Anerkennung zu finden, ohne dabei ein erkennbares Konzept vorzulegen. Das ist für den Film ziemlich schade. Ebenfalls negativ wirkt die, in einigen Szenen etwas trashige Aufmachung des Films und eine holprige deutsche Synchronisation.

Fans von Robert Pattinson werden voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Er gibt für seinen Part alles was möglich ist. Für einen hervorragenden Film reicht das allein jedoch nicht aus. Wer sich auf die angekündigte Geschichte freut, und den Film nicht nur wegen Pattinson sehen will, gerät in Gefahr eine Enttäuschung in den Player zu legen.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2017
das ende des films ist noch nicht so weit, mein perfektes ende. in diesen tagen, der film war gut. die handlung ist verschlungen. ich sah das video selbst. wenn ich, muss ich jemanden wie der held. ich denke, dass ich wirklich verliebt sich in diesem film, und ich sehe es ein paar mal.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2010
Der junge Musiker Art steckt in einer Krise. Irgendwie schafft er den so wichtigen Durchbruch nicht. Zudem nörgeln seine Eltern an ihm herum und seine Freundin verlässt ihn.

An diesem Tiefpunkt stösst Art auf das Lebehilfebuch mit dem Titel 'Es ist nicht Deine Schuld'. Begeistert von dem was er da liest sucht er brieflichen Kontakt zu dem Autor Dr. Ellington und lädt ihn zu sich nach Hause, in das Haus seiner Eltern ein. Dr. Ellington kommt auch prompt und quartiert sich ein um Art zu coachen. Art befolgt auch brav die Ratschläge von Dr. Ellington, aber für Außenstehenden wirkt das alles recht seltsam.

Die Geschichte wird einfühlsam und humorvoll erzählt. Der introvertierte Protagonist sucht seinen Platz im Leben und kommt sich dabei vor, wie bei der Reise nach Jerusalem. Interessante bis überraschende Dialoge feilen an dem Charakter des Protagonisten herum. Regie und Schuspelern ist ein eigenwilliges Werk gelungen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2010
Der Film ist wirklich klasse! Evt. ist er für Menschen die ihren Weg schon gefunden haben etwas langweilig, aber ich fand ihn wirklich gut gemacht. Die Schauspieler setzen die Story gut um, und können die jeweiligen Stimmungen gut transportieren.
Die Mischung aus Melancholie und schwarzem Humor hat mich total begeistert.
Auch wenn es Art mal nicht so gut geht, hat man immer etwas zum schmunzeln.
Wo dann auch deutlich wird, dass es auf die innere Einstellung ankommt, wie man die Situationen selbst empfindet und damit umgeht.
Art lässt sich im ersten dreiviertel des Films nur treiben, und am Ende wird er aktiv und nimmt sein Leben selbst in die Hand. Er verändert etwas.
Die Rolle des Dr. Ellington gefiel mir auch sehr gut.
Ich denke der Film ist durchaus empfehlenswert und ich habe ihn schon mehr als einmal angeschaut.
Schauspieler, Story, Regie = alles wirklich gelungen, deshalb von mir volle Sternenanzahl :)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
Der Film hat mich sehr enttäuscht. Ich habe ihn gekauft, weil ich mich von Robert Pattinson hab locken lassen, war aber wirklich maßlos enttäuscht, als ich auch bloß zehn Minuten geschaut hatte. Die Schauspieler sind mittelmäßig bis schlecht, die Story ist langweilig und ebenso schlecht wie die Besetzung. Ich kann diesen Film wirklich niemandem empfehlen, der ein bisschen Unterhaltung erwartet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2011
Robert-Fans werden voll auf ihre Kosten kommen, desweiteren hat die dvd süße extras wie z.B. das Casting mit Robert.
Der Film an sich ist aber so lanweilig, das man sich zwingen muss, ihn zuende zu sehen , um am Schluss eine Message mit "Mach was aus deinem Leben" zu bekommen.
Was mich am meisten aufregte waren seine dauerhaft auf Drogen gesetzten Freunde und seine arogante und unliebevolle Familie.

+ + Robert`s schauspielerische Fähigkeiten,wiedermal einen abnormalen Menschen mit normalen Problemen darzustellen (großes Plus an die Mimik und Gestik)
+ Extras
+ Preis
+ Englischer Humor im Ansatzt gut

- Musik
- - -Dvd qualität (teilweise unscharfes Bild trotz sehr guten LCD-Fehrnseher und Bluray-Player)
- Handlung
- Belichtung und Effekte
- Handlung
- Schauspieler
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
ich weiß nicht was ich erwartet habe - aber irgendwie fand ich den Film komisch. Robert spielt zwar gut, aber die Geschichte ist irgendwie seltdam .... ich find der Film ist nur was für Fans ....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
ich habe mir den Film gekauft weil ich alle DVD's von Robert Pattinson sammeln wollte. Da ich mich ohne Erwartungen vor den Fernseher gesetzt habe, wurde ich nicht enttäuscht. Die etwas schräge Story wird mit viel Feingefühl und Humor erzählt. Pattinson spielt den introvertierten Art überzeugend. Die Dialoge haben mich mehr als einmal überrascht und zum nachdenken angeregt. Wie Art schlussendlich sein Leben in die Hand nimmt und verändert hat mich begeistert. Der Film ist nicht für einen verregneten 08/15 Tag aber wer sich auf die Geschichte einlässt wird auf seine Kosten kommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2009
Großartiger Film.

Ich habe Tränen gelacht! Aber man muss den schwarzen Humor der Briten mögen, wobei ich immer finde, das er unserem gar nicht so unähnlich ist.

Tolle Schauspieler, toller Regiesseur, tolle Musik!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,79 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken