Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
172
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Mai 2017
Dieser Film ist ein gutes Beispiel dafür, daß es nicht immer an allen Enden und Ecken krachen muss, um einen sehr guten Film abzuliefern.
Die Schauspieler machen ihre Sache sehr gut; besonders Abigail Breslin hat mich wirklich überzeugt. Das letzte Gespräch mit Ihrem Großvater ist so herzzerreißend gespielt, daß ich den "hype" um ihr Spiel gut nachvollzeihen kann. Auch die anderen Schauspieler sind gut aufgelegt und wissen die Rollen ihrer völlig unterschiedlichen Figuren gut auszufüllen.
Steve Carell ist hier in einer etwas anderen Rolle zu sehen, als üblich. Wer von ihm Schenkelklopferhumor und Grimassenschneiderei erwartet, wird definitiv enttäuscht sein.
Der Humor spielt sich eher zwischen den Zeilen ab; beispielhaft genannt sei hier die Krankenhausszene mit der Seelsorgerin.
Eigentlich ist der Film eher ein Roadmovie, bei dem der Weg das Ziel ist und jedes Missgeschick und jeder Rückschlag die Familie näher zusammenbringt. Das eigentliche Ziel dieser Reise, ein Schönheitswettbewerb für Kinder, wird relativ kurz, aber effektvoll abgefrühstückt und als das entlarvt was es ist: Eine zutieft verachtende Veranstaltung, in der Kinder auftreten, die äußerlich keine Kinder mehr sind.

Ich jedenfalls habe diesen wunderbaren Film sehr genossen und werde ihn mir sicher noch öfter ansehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2017
Der Film ist ebenso humorvoll wie komplex. Den roten Faden bildet ein peinlicher Wettbewerb für Mädchen, die Little Miss Sunshine Wahl. Der Film aber ist prallvoll mit anderen Themen und stets zugleich amüsant. Die kleine Hauptdarstelllerin verblüfft mit ihrem Können jeden Cineasten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2017
An Komik kaum zu übertreffen , absolut sehenswert. Liebenswerter Humor , regt sich zum nachdenken an. Ich würde ihn immer wieder schauen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2007
Was macht man mit einer Familie, deren einziger Halt die hoffnungslos gescheiterten Existenzen jedes einzelnen Mitglieds zu sein scheint?

Dad ist ein erfolgloser Erfolgstrainer, der Bruder hat ein Schweigegelöbnis abgelegt, was auch ganz gut ist, da er eh jeden hasst, Opa nimmt Heroin, der Onkel hat gerade einen Selbstmordversuch überlebt, das kleine Mauerblümchen Olive träumt davon Schönheitskönigin zu werden und Mum versucht krampfhaft, eine Familienidylle aufrecht zu erhalten, die scheinbar nicht existiert.

Was also tun

Man könnte in einem schrottreifen Bus zu einem Schönheitswettbewerb nach LA zu fahren. Das tun zumindest unsere wackeren Protagonisten in diesem Fall und was dabei heraus kommt, ist der nächste gar nicht so geheime Geheimtip für alle Filmfans des etwas anderen Kinos.

Obwohl vielmals verglichen mit "The Royal Tennebaums" sind die Charaktere weitaus lebensnaher, wärmer und aufgrund dessen auch sehr viel tragischer, so dass man auch schon mal an "Sideways" erinnert wird, wo Tragik und Komik ebenso dicht nebeneinander liegen gepaart mit ungewöhnlichen, aber keineswegs unglaubwürdigen Vorkommnissen. Bei so viel (schmerzhafter) Realität kann es auch schon mal passieren, dass man ungewiss ist, ob man nun lachen oder weinen sollte und man darf auch ruhig beides gleichzeitig tun.

Mit einer genialen Besetzung, einem unaufdringlichem aber umwerfenden Soundtrack , einer Kameraarbeit für das Auge jedes Ästheten und ausgezeichneten Dialogen, die nie zu dick auftragen, wird aus dieser kleinen Tragikomödie ein Juwel, dass einem warm ums Herz spült und dieses melancholische Gefühl hinterlässt, das irgendwie doch schön ist, ähnlich wie "Garden State" oder "der Eissturm".
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2017
Tolle Story, die zwar ein bisschen braucht, um in die Gänge zu kommen, dann aber besser wird und einem die Charaktere immer sympathischer macht. Absolut sehenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2017
Gähn...
Ich fand den Film einfach nur langweilig und habe nach knapp der Hälfte ausgeschaltet. Nicht wirklich komisch, irgendwie wirkt alles aufgesetzt. Schade um das Geld
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2011
So ein Film muss zwischendurch mal sein.
Denn Filme transportieren oft gute Botschaften!
Genau das richtige, wenn es innerhalb der Familie durch unterschiedliche Meinungen oder Bedürfnissen vermehrt zu Konflikten kommt.

Diese Komödie ist zu empfehlen. Das "sehr" lasse ich aber weg, denn einige Gespräche z.B. Die Ausprüche des Opas während der Fahrt im Bus sind nicht Kinderfrei.
(Also vielleicht ab 12 Jahren unbedenklich).
Und das was die Kleine schließlich bei dem Wettbewerb auffürt, aber darum geht es ja auch im Film, den Spießern zu zeigen, was wahre Schönheit wirklich ist.
Also liebe Eltern, vielleicht erst mal selber schauen und mit dem Partner beraten, ob eure kleinen diesen film sehen dürfen. (Das handhabt ihr ja eh schon, denke ich).

Achtung kleiner Spoiler:

Schön zu sehen, wie die Kaoten voll in die Einheit kommen, auch wenn vielleicht einige Träume platzen.
Viel Spass mit der kleinen Sonnenscheinfamilie
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2013
Story (5)
Auf gekonnte Weise, spielen die Macher dieses kleinen Filmes mit uramerikanischen Heiligtümern ( American Way Of Life, Schönheitswettbewerbe etc...). Das ist schon grosses Kino.
Ein Roadmovie, der kaum eine Chance auslässt, ein Klischee vorzuführen oder mit Vorurteilen zu spielen. Es macht einfach Spass, den Akteuren zuzusehen. Die Balance zwischen Tragik und Komik gelingt hervorragen und verleiht der Geschichte die nötige realistische Note.
Einzig die inflationär verwendeten Wackelkamera-Aufnahmen wurden mir zuweilen etwas zuviel...

Bild (3)
Das Bildseitenformat liegt in 2.40:1 vor.
Für mich ist das Bild leider der Schwachpunkt, dieser Veröffentlichung. Es gibt ein konstantes Bildrauschen, das vor allem bei Innenaufnahmen zuweilen recht störend wirken kann. Die Grundschärfe sowohl bei Nahaufnahmen wie aber vor allem auch bei Landschaftsaufnahmen ist eher bescheiden. Die Farben sind aber sehr kräftig und natürlich. Der Schwarzwert ist ok.
Alles in Allem kein wirkliches HD-Feeling. Wir haben es hier wohl eher mit einer guten DVD-Qualität zu tun.

Ton (5)
Das Tonformat liegt in DTS 5.1 vor.
Im Unterschied zum Bild wurde beim Ton exzellente Arbeit geleistet. Die Surround-Kanäle werden konstant eingesetzt sowohl für Umgebungsgeräusche wie auch für den hervorragenden Soundtrack. Dadurch entsteht eine sehr gute Räumlichkeit. Die Dialoge sind sehr gut zu verstehen und die Ton-Balance ist ausgezeichnet. Auch im Bass-Bereich gibt es nichts zu meckern. Der Ton ist für mich top!

Extras (2)
Interessieren mich nicht. Es gibt leider kein Wende-Cover!

Fazit: Eine Grundahnung von Ironie und Sarkasmus sollte man vielleicht schon mitbringen um den Streifen voll geniessen zu können. Ansonsten wird einem hier ein exzellenter Filmgenuss geboten, den man nicht so schnell vergessen wird. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2008
Little Miss Sunshine's Markenzeichen sind witzige Dialoge, eine gehörige Portion politischer Unkorrektheit, gute Gags in Verbindung mit ernsten Themen wie Schönheits- und Jugendwahn, dem Tod, Auseinandersetzung mit Selbstmord. Ganz neben der Spur sonstiger amerikanischer Komödieneinheitsware, aber nie unpassend in der Verknüpfung von Humor und Ernsthaftigkeit. Ein Film mit Herz über die Reise eines kleinen, eigentlich untalentierten Mädchens mit ihrer gesamten Familie in einem gelben VW-Bus zu einem kinderverachtenden Talentwettbewerb, anhand dessen die unmenschlichen, auf unserer Gesellschaft lastenden Krankheiten Erfolgsdruck" und Schönheitswahn" als eben solche entlarvt werden. Die Reise dorthin wird allerdings für jede der Personen auch zu einer Reise der persönlichen Entwicklung, der Auseinandersetzung mit sich selbst.

Die Darsteller überzeugen durch die Bank. Greg Kinnear mimt hervorragend den scheiternden Motivationsguru, der sich zwischenzeitlich nur noch mit seinen eigenen hohlen Phrasen über Wasser hält. Toni Collette schafft es prima, die sich um die Familie sorgende Mutter zu geben. Steve Carrell ist urkomisch als desillusionierter, suizidgefährdeter Onkel. Seine große Qualität ist der außerordentlich sparsame, aber pointierte Einsatz von Mimik. Viele Lacher haben Alan Arkin als politisch absolut unkorrekter Opa und Paul Dano als Nietzsche lesender, schweigsamer Teenager für sich zu verbuchen. Allen voran dürfte aber die Entdeckung des Films die kleine Abigail Breslin als Olive sein.

Little Miss Sunshine ist eine wahres Juwel in der Komödienlandschaft. Anspruchsvoll, urkomisch, mit menschlichen, liebenswerten Figuren und toll aufgelegten Darstellern versehen. 5 Sterne.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2017
Ein wirklich lustiger Film, der einfach aufzeigt, wie unperfekt das Leben sein kann und es trotzdem einfach schön ist, wenn man seine Liebsten um sich hat. Witz, Tragik und Ironie perfekt in einen Film verpackt, deswegen auf jeden Fall fünf Sterne. Ach ja, und nicht zu vergessen: Es wird auch schön die schlimme USA Welt der Miss Wahlen aufgezeigt – einfach gruselig!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,55 €
6,97 €
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken