Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
44
3,8 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Mai 2007
Michael ist 29. Er lebt mit Jenna zusammen, die ein Kind von ihm erwartet. Die Hochzeit ist geplant, aber Michael kommen Zweifel auf. Die Beziehungen seiner Freunde gehen allesamt in die Brüche und seine Schwiegereltern stecken mitten in einer tiefen Ehekrise. Michael weiß nicht, wie es für ihn weitergehen soll. Ist die Ehe mit Jenna die richtige Entscheidung, oder... Auf einer Hochzeit lernt er die lebenslustige Kim kennen, die sich sehr für ihn interessiert. Michael wird schwach und stimmt einem Date zu. Ab da läuft für ihn alles schief und er muss erkennen, dass er einen großen Fehler gemacht hat.

"Der letzte Kuss" ist ein intelligent gemachter Film, der zwischen Komödie und Tragödie alle Stimmungsschwankungen enthält. Die ausgeklügelte Story gleitet nie in den Kitsch ab und läuft gerade und kompromisslos bis zum Ende durch. Tony Goldwyn lässt seine Hauptdarsteller äußerst glaubhaft in ihren Rollen agieren und das Ende der Beziehungskrise zwischen Jenna und Michael ist wirklich perfekt gelungen.

Last not least besticht der Film durch einen melancholischen, wunderbar in die Filmszenen eingepassten Soundtrack. Da kann man alles in allem nur sagen: Gute Unterhaltung!
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2016
ein weiter Film in dem Zach Braff zeigt das er Emotionen gut vermitteln kann. die Handlung ist gut und ich als Mann finde den Film ausgesprochen gut, liegt vllt daran das Zach Braff einfach ein guter Schauspieler ist den man vermisst wenn er in einer Szene gerade nicht zusehen ist.
Der Film hat viel, jedoch fehlt ihm auch einiges, beim betrachten des Filmes fällt einem auf das es ein weiter mainstream schnulzen hollywood film wo humor an falschen stellen und emotionen zu falschen Zeitpunkten eintreffen.
als einmal sehen und nie wieder angucken film zu empfehlen, mehrmaliges ansehen wird sich nicht lohnen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2007
Der Film handelt von Beziehungskrisen mehrerer junger Paare. Hier werden die Probleme gezeigt, wenn die Freundin plötzlich schwanger wird und der Mann sich auf einmal in der Rolle des zukünftigen Vaters und Ehemannns wiederfindet. Die damit verbundene Unsicherheit und Angst vor dem Verlust des letzten Stückchens Jugend von einigen Endzwanziger wird hier realitätsnah, gefühlvoll und durchaus satirisch geschildert. Zach Braff zeigt nach dem großartigen Film Garden State und der tollen Serie Scrubs das er ein Garant für tolle amerikanische Independent Filme abseits des Hollywood Mainstream ist. Als Bonus möchte ich noch den tollen Soundtrack erwähnen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2007
Fünf Sterne für ein mutiges Thema!

30 Jahre ist heute, was früher 21 war: man wird erwachsen, "volljährig".
Der Film zeigt die Ängste vor Verantwortung und Bindung und die Unreife dieser prolongierten Adoleszenz.

Niemand möchte erwachsen werden und es schon gar nicht sein ... dieses Gefühl kumuliert in dem Satz, den Michael seinem one-night-stand Kim sagt: "Mit dir fühle ich mich 10 Jahre jünger ..." Wohlgemerkt, Michael (mit einem grandiosen Zach Braff besetzt) ist nicht 70 sondern 30.

Dies ist ein sehr wahrer Film, ohne Perspektive, für Mutige.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2015
Ein ganz netter Film für den Nachmittag wir hatten uns von den mitwirkenden Schauspielern mehr versprochen! Naja es wird schon einen Grund haben warum man bisher noch nichts von dem Film gehört hatte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2015
Kleine Lacher ab und an, aber sonst an sich ein sehr trauriger Film, der einem zeigt, dass man seine Handlungen in Sachen Liebe & Lust vorher überdenken sollte. Ich bin ein großer Fan von Zach Braff und der Film hat mich echt umgehauen. Ist natürlich Geschmackssache. Die DVD lief wie geschmiert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2016
Wer immer diesen Streifen unter Romantik oder gar unter Komödie einsortiert hat, hat ihn offensichtlich nicht gesehen. Es ist ein Drama, und leider kein wirklich gutes!. Es liegt nicht daran, dass man aufgrund eigener Überzeugungen die Geschichte vom untreuen Verlobten nicht billigen mag. Man kann sie einfach nicht nachvollziehen, da der Film sie einem nicht erklärt, die Ursachen und Motive bleiben im Dunkeln. Egal was passiert, ob Trennung oder Versöhnung, geschieht aus heiterem Himmel und als Zuschauer soll man gefälligst ohne viel Nachdenken das Geschehen über sich ergehen lassen. Lässt man die Darsteller aussen vor, gibt es nichts mehr was für den Film spricht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2013
Der Film ist keine Komödie zum Wohlfühlen, mit vielen Lachern, eher eine lakonische Darstellung der "Opfer" von Liebe/Verliebtheit. Zach Braff spielt dabei recht glaubwürdig den unreifen, leicht verführbaren Michael. Wahrscheinlich geht es unzähligen Männern so wie ihm: gegen alle Vernunft lässt er sich vor seiner Hochzeit auf ein Liebesabenteuer ein und setzt alles aufs Spiel. Ok, Rachel Bilson ist diese Sünde wohl wirklich wert! Manche Szenen zwischen den beiden sind hochromantisch und man gönnt ihnen ihr kurzes Glück von ganzem Herzen. Dass Michael dann doch wieder einen Rückzieher macht, weil Rachel sich als echte Klette entpuppt und ihre sinnliche Freizügigkeit nur nutzt, um ihn als Partner an sich zu binden, wobei sie sich als emotional mindestens ebenso unreif zeigt, ebenfalls nachvollziehbar. Alles in allem ein sehenswerter Film, der von der Filmsprache fast schon an die Melancholie des französischen Kinos erinnert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2007
Hier haben die Amerikaner einen ursprünglich tollen italienischen Film (l''ultimo bacio) ziemlich verkorkst. Und das sage ich, obwohl ich ein großer Fan von Zach Braff bin. Ich fand den Film ziemlich langweilig und auch enttäuschend. Das liegt wohl auch daran, daß ich den italienischen Ursprungsfilm so toll fand - allein der Soundtrack von Carmen Consoli war bei "l'ultimo bacio" so mitreissend!
Nee, nee, da hätte Hollywood die Finger von lassen sollen.
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2010
Zufällig habe ich letzte Woche nachts auf ARD geschaltet und da kam dieser wundervolle Film namens "Der letzte Kuss". Eigentlich wollte ich schon schlafen, aber nachdem ich gesehen habe, dass Zach Braff die Hauptrolle spielte, blieb ich vor dem Fernseher. Der Film hat einfach jede Emotion bei mir ausgelöst, ich habe geweint, gelacht und mitgefühlt. Dieser Film ist ein absolutes Must-Have in der DVD Sammlung- habe ihn mir nachts nach der TV Austrahlung sofort bestellt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken