Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juli 2010
Benötige viele Folien für meinen Tintenstrahldrucker, da ich Lehrer bin. Dabei muss jedoch das Preis-Leistungsverhältnis stimmen. Bei diesen Folien tut es das zu 100 Prozent. Auch wenn man am Anfang erst einmal versuchen muss, die richtige Seite einzulegen, da dies bei diesen Folien nicht so einfach ist. Beide Seiten sind glatt. Bei vielen anderen Folien ist eine Seite (die bedruckbare) rauer als die andere Seite.
Ansonsten wirklich zum empfehlen. Habe den Kauf keine Minute bereut, die Qualität der Folien nach dem Druck ist toll.
Da freuen sich sogar meine Schüler...
11 Kommentar| 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2011
Die Folien sind echt super. Das Bedrucken funktioniert sehr gut. Auch die beschichtete Seite, auf die gedruckt wird, ist leicht zu erfühlen.

Kleiner Tipp: Ich drucke meine Arbeitsblätter/Seiten "gespiegelt" aus, also seitenverkehrt. So liegt die bedruckte Seite auf dem OHP und wird so vor Wasserspritzern geschützt. Außerdem kann ich so auch wasserlösliche Folienstifte verwenden und wieder entfernen, da ich auf der "nichtbeschichteten" Seite schreibe.
44 Kommentare| 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2011
Wollte es kaum glauben, daß für Tinten-Drucker (-> muß aufgerauht sein) SOWIE Laser-Drucker (-> muß hitzeunempfindlich sein) geeignet, ist aber so, Tests verliefen durchwegs positiv ! Der Direkt-Vergleich der Druckbilder mit denen früher verwendeter Folien (Preis für Tinte ca. 50 ct/Folie - jetzt ca. 15 ct !) ließ auch nichts zu Wünschen übrig...
Da ich mir den Kauf nur aufgrund von anderen Kunden-Rezensionen 'getraut' habe, hier auch von meiner Seite (als kleines 'Dankeschön') ein Paar denke ich hilfreiche Hinweise und Tips für weitere Interessenten:
Die Sache mit der 'Suche nach der aufgerauhten Seite' ist besser geworden, auf den Plastik-Umverpackungen zu den Folien (in 5 Einheiten zu je 20 Folien, durch Papier-Zwischenlage einzeln getrennt - allerdings nur in Plastik-Hüllen und NICHT in Papp-Karton wie aus dem Amazon-Bild 100 Blatt A4 Overheadfolie (OHP Transparentfolie Transparentpapier) für Inkjetdrucker, Inkjet, schwarz/weiss Laserdrucker und Farblaserducker, Tintenstrahldrucker, schwarz weiss Kopierer und Farbkopierer zu vermuten) ist ein Vermerk 'Druckseite' aufgebracht ! Falls mal eine Unsicherheit oder Verwechslung vorgekommen ist, kann man folgendes tun:
1) Test-Beschriftung mit Filzstift o.ä. (z.B. Stabilos gehen !) - die 'falsche' glatte Seite läßt sich verwischen, die 'richtige' aufgerauhte ist wischfest...
2) Für 'Musiker' mit gutem Gehör: Sanftes mit dem Finger Drüberstreifen läßt auf er aufgerauhten Seite ein sanftes Geräusch entstehen, auf er glatten bleibt es ruhig...
3) Für 'Adleraugen': Ein Oberflächen-Sichtungs-Check an Glanzstellen (reflektierte Glühbirne oder so) läßt eine geringe Mattigkeit der aufgerauhten Seite im Vergleich zur Glatten erkennen...
Somit ist die Sache mit der Aufrauhungs-Seite denke ich kein Handicap mehr, man darf zugreifen !
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2015
Es wurde schon eine Menge zur Bedruckbarkeit dieser Folien mit Tintenstrahlern geschrieben, aber zum Teil auch etwas verwirrend und nicht ganz zutreffend. Deshalb und weil ich die Weißheit mit Löffeln gefressen habe, die Lösung der Probleme nochmal in zusammengefasster Form:
Diese (nebenbeibemerkt hervorragenden) Folien haben tatsächlich, wie in der Beschreibung angegeben, eine Spezialbeschichtung. Das Speziale daran ist, dass man sie mit normal ausgeprägtem Tastvermögen nicht von der unbeschichteten Seite unterscheiden kann (Hochachtung für die taktile Höchstleistung einiger Mitrezensienten, die das locker schaffen). Sie funktioniert nicht dadurch, dass sie rau wäre, sondern dadurch, dass sie durch die Tintenflüssigkeit kurz anlöst und dann gewissermaßen mit der Tinte zusammen wieder trocknet und fest verbindet. Das geht auch ganz fix, so dass je nach Tintenmenge der Druck nach kurzer Zeit absolut wischfest ist.
Der Clou bei der Angelegenheit ist der, dass der Hersteller aus Gründen, die er vermutlich selbst nicht kennt, den Verbraucher über diese geniale Technik im Unklaren lässt. In der Beschreibung auf der Verpackung wird kein Sterbenswort darüber verloren, dass es diese eine beschichtete Seite gibt, wo sie normal zu finden ist (nämlich in der Verpackung auf der Unterseite der Folien), und dass man sie bei Zweifeln ganz einfach aufspüren kann, indem man ein Eckchen zwischen befeuchtetem Zeigefinger und Daumen leicht reibt und, oh Wunder, feststellt, dass die eine Seite ein wenig klebrig wird (vermutlich haben die oben genannten taktilen Meisterrezensienten einfach feuchte Finger).
Ja, ich gebe zu, ich wollte auch schon die ganze Ladung in den Plastikmüll geben, weil sich jeder Aufdruck auch nach Stunden ratzfatz abwischen ließ. Ich gehörte eben zu den 50 % Kunden, die zufällig die falsche Seite gewählt haben und dachten: das geht ja gar nicht!
Doch nun bin ich froh, dass ich einen großen Berg erstklasiger Inkjet-Folien für kleines Geld besitze.
Kurze Anekdote am Rande: zuerst bekam ich nur 50 Stück geliefert, obwohl die Produktbeschreibung über 100 Stück lautet. Kurze Rückfrage beim Verkäufer - die zweite Hälfte kam prompt.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2012
nach den zahlreichen guten und schlechten Rezensionen habe ich mich doch getraut, diese günstigen Folien zu kaufen.

Die raue/bedruckbare Seite ist nicht schwierig zu finden:
1x gegen das Licht halten --> man sieht die raue Oberfläche
1x mit dem Finger herüberstreichen --> fertig! Die raue Seite merkt man recht gut, sie ist fast etwas klebrig!

Mit einem normalen Canon-Drucker (Tinte) gedruckt - auf Normalpapier gestellt - Standard Druckgeschwindigkeit - Tolles Ergebnis!
Es ist nichts verschmiert (entgegen meiner Erwartungen) und die Tinte ist bombenfest!
Bei farbigen Elementen sind manchmal kleine "Aussetzer" zu erkennen, die nicht 100% durchgängig gedruckt wurden. Lässt sich aber mit einer anderen Druckereinstellung leicht beheben. (für Farbbilder lieber Fotodruck einstellen)

Fazit: Nicht von den schlechten Feedbacks verunsichern lassen... es war mein erster Foliendruck und es hat sofort geklappt. Das war ehrlich gesagt auch der Grund, warum ich das hier rezensiere. Die Euphorie über den unerwarteten Erfolg! :D
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2011
Das mit dem Tesa hat bei mir leider nicht funktioniert.Nachdem ich jetzt eine halbe Stunde lang versucht habe, die bedruckbare Seite dieser Folien zu identifizieren und viel Tinte verschwendet habe, habe ich einen Trick gefunden, der gut funktioniert: Mit einem wasserlöslichen Folienstift an einer Ecke auf beiden Seiten testen. Auf der bedruckten Seite lässt er sich kaum entfernen, auf der anderen Seite kann man ihn einfach abwischen. Dieser Test braucht eindeutig weniger Tinte und Nerven!
Sonst sind die Folien in Ordnung.
22 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
Offensichtlich wurde das Produkt deutlich verändert, sodass meine vorige, gute Bewertung hinfällig ist! Die Folien kamen diesmal leider ohne Trennblätter und sind nun milchig-trüb. Vielleicht fällt nun einigen das Finden der bedruckbaren Seite leichter, mir gefällt es überhaupt nicht. Letztes Mal waren die Folien noch mal in praktischen Unterverpackungen, was für mich als Lehrer praktisch war. So konnte man einen Teil in die Lehrertasche packen, einen ins Fach und einen zuhause im Arbeitszimmer lassen.

Funktional irrelevant aber dennoch auffällig: Letztes Mal kamen die Folien in der ansprechenden Verpackung wie hier auch abgebildet. Diesmal war es nur noch ein billiger, kleiner, schwarz-weißer Papieraufkleber. Könnte genauso gut eine schlechte Fälschung sein.

Schade, dass ein vormals gutes Produkt schlechter wird, ohne dass hier darauf hingewiesen wird! Werde mich nun nach einer anderen Sorte umsehen müssen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2010
Bevor ich die Folien über Amazon gekauft habe, bin ich in verschiedenen Läden gewesen und habe versucht dort etwas brauch- und bezahlbares zu bekommen. Das war aber nicht möglich.

Die Rezension von Eifelthommy hat mich dazu bewegt diese Folien hier zu kaufen. Ich habe auch einen Canon Inkjetdrucker (iP 4200)der mit günstigen Farbpatronen ausgestattet ist.

Allerdings lässt sich die bedruckbare Seite ganz leicht durch fühlen herausfinden, sie ist viel rauher als die andere Seite.

Inzwischen bin ich ein begeisterter Farbfoliendrucker geworden.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2012
Die Übersendung der Folien hat wie immer sehr schnell geklappt, wie üblich bei Amazon. Nun aber zu den Folien selbst. Sie wurden auch auf dem Deckblatt der Packung ausgewiesen als Overheadfolie für Inkjetdrucker, Inkjet, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker und Kopierer und sollten glasklar sein, sowie echte Fotoqualität liefern mit kurzer Trocknungszeit und brillanter Farbwiedergabe. Also entweder wurden die falschen Folien unter das richtige Deckblatt gepackt, oder die Folien sind eine glatte Enttäuschung !!!
Als ich sie auspackte,wunderte ich mich bereits, dass sie auf beiden Seiten glatt waren, nicht aufgeraut wie Folien anderer Hersteller, sondern eher wie normale OV-Folien.
Ich wollte sie für meinen Canon-Tintenstrahldrucker, der mit anderen Inkjet-Folien, z.B. von Pelikan immer gut zurechtgekommen ist, um sowohl Farb- als auch Schwarz-Weiß Arbeitsfolien herzustellen. Es müssen auch mehrere hintereinander erstellt werden können.
Der Drucker zieht sie zwar ein, aber heraus kommt eine absolute Schmiererei. Ich habe es mit beiden Seiten sowie mit und ohne unterliegendem Papier versucht, immer mit gleichem oder ähnlichem Ergebnis oder dem Druck auf dem Trennpapier. Hin und wieder gelingt eine Folie, wenn ich sie einzeln erstelle, aber die Farben erscheinen dann viel zu blass und leicht verrieben, also auch nicht zu verwenden. Ich habe viele Folien verbraucht, um eine passende Drucker- und gute Farbeinstellung zu finden, aber nichts ist gelungen. Ich kann sie nun nur noch zum Zeichnen verwenden.Also sehr enttäuschend.Nie wieder!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2009
Die Folien kamen ohne erläuterndes Deckblatt o.Ä., welches jedoch dringend notwendig ist. Nach langem Herumprobieren und Fluchen hat es dann aber doch noch geklappt. Am Canon-Inkjetdrucker habe ich Foto-Glanzpapier gewählt. Am wichtigsten ist jedoch die Orientierung der Folie: die bedruckbare Seite ist weder zu erkennen noch zu ertasten, erst ein Streifen Tesafilm bringt Klarheit - auf der bedruckbaren Seite haftet dieser schlechter! Hat man einmal den Bogen raus, funktionieren die Folien prima. Druckqualität ist gut und bereits nach kurzer Zeit ist die Tinte wischfest. Laser bzw. Kopierer habe ich nicht getestet.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)