Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

2,5 von 5 Sternen
33
2,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,98 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. November 2014
Leider habe ich, wie sicherlich viele andere vor mir, diesen Film versehentlich mit dem neuen Quentin Tarantino Film verwechselt und versehentlich bestellt.
Wir haben ihn dann doch mal angeschaut, immerhin bin ich wegen der FSK 18 Freigabe extra zur Post gelaufen...
Der Film wirkt wie eine Mischung aus A Team im WW2 und den Terence Hill und Bud Spencer Filmen. Die Freigabe ab 18 ist absolut nicht nachvollziehbar.
Am Schlimmsten ist, dass der Film teilweise in Deutsch, teilweise im italienischen Orginalton mit deutschen Untertitel ist..laut Wiki weil einfach später noch Teile einfügt wurden und nicht synkonisiert wurden. Das verwirrt genauso wie der schlechte Ton, der es teilweise unmöglich macht Dialoge zu verstehen.
Zur Story: wäre vielleicht ganz gut, wenn man sie verstehen würde..Ton und Synkronisationsmischmasch machen das leider ziemlich unmöglich...:(
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2012
Das schlechte Abschneiden dieses Filmes auf amazon ist ja fast schon rekordverdächtig. wenn man sich nun fragt,woran das leigen amg, sit vermutlich einer der gründe, dass massenweise leute sich diesen Film gekauft haben, weil sie eine art Original von Tarantinos Streifen erwartet haben, als ob Tarantino sich mit plumpen remakes abgeben würde. Wer ein wenig recherchiert weiß, dass von diesem film zwar elemente un dideen von Tarantino übernommen wurden, die beiden Filme aber dennoch grundverschieden sind. so sit es auch unsinnig hier den Vergleich zu ziehen, da der vorliegende Filmeben eifnach nur ein b-movie ist. ebenfalls wird hier oft kritisiert,d ass der film ständig die Sprace wechselt. der Grund dafür ist, dass sich Koch Media die mühe gemacht aht, alle ind er deutschen Fassung fehlenden szenen hier wieder einzufügen. wer sich ein bischen mit dem kauf itlaiensicher Filme auskennt, weiß, dass koch media nciht die mittel aht, zum restaurieren oder neusynchronisieren, dass sie sich aber die mühe geben, einen film ind er bestmöglcihen qualität und ind er originallänge zu veröffentlichen und das sit lobenswert. dass dabei einige szenen in itlaienisch sind, lässt sich dabei ncit umgehene. sont wäre der film um 20 Minuten kürzer. Ebenfalls wurde kritisiert, dass die deutschen nur gebrochen deutsch sprechen. tja, die deutschen sind eben acuh größtenteils nur iatliener. cih fand das gnaze recht lustig und bin froh, dass diese szenen damals nciht neu snychronisiert wurden. wo bekommt man enn sonst nazis mit italiensichem akzent zu sehen? dazu gesellt scih nco das französische. aber da die partisanen franzosen sind, wundert es mich ganz erhlich, dass es leute gibt, die das bemängeln. insgesammt ergibt sich antürlich ein rechter sprachkuddelmuddel, aber wer die Gründe dafür kennt, kann auc dabei spaß haben.
aber un möchte ich nach dieser Abrechnung mit den mainstreamkäufern endlich zu der Bewertung des Filmes kommen.
Tja, so gut fällt sie gar nciht aus. natürlich spielt hier ie Erwartungshaltung eine gewisse Rolle. erwartet ahbe ich einen derben Trashfilm, bei dem man sich am kuriosen erfreuen kann. aber eigentlich ist s unsinn den film als trash zu bezeichnen. er sit vielmehr ein solides b-movie. der ganze film wirkt trotz seiner Tabubrüche wie ein mainstreamfilm. und als solcher war er wohl auc gedacht. hier gi es nicht darum, irgendwelche randgruppen mit exploitationelementen in schmuddlige bahnhofskinos zu locken, sondern man wollte für wenig geld einen leicht verdaulcihena ctionstreifen drehen. dieses vorhaben kann man eigentlich als gelungen bezeichnen. aber genau deshlab gibt es nciht viel neues zu sehen. der film ist zu normal für die trashfans,a ber etwas zu seltsam für die maisntreamzuscahuer. insgesammt habe cih mcih aber recht gut unterhlten gefühlt und auch einige gags zünden. als außergewöhnlciher Film wird er mir aber nciht in Erinnerung bleiben.
Denoch gibt es einige Gründe für ernstahfte cineasten, diesen film für günstig Geld zu kaufen. zumeinen handlet es sich ume einen typsichen "dirty-war-movie", der nicht nur als paradebeispiel für das genre gelten kann, sondern auch relativ gut dasKriegsbild wiederspiegelt, welches zu iesem Zeitpunkt vor allem in Italien die Filmlandschaft geprägt hat. Die Italienr hatten schon immer eine besondere Einstellung zum zweiten weltkrieg und das wird hier deutlich.
und aus diesem rund sit der Filma uch für das deutsche Publikum als erholsam zu bezeichnen. denn hier wird nict glorifiziert. hier wird keiner Opfer gedacht.hier gibt es ncit die guten amis und die bösen deuŽtschen. vielmehr stellt der Film den Kreig als etwas da, was aus Männern rohlinge macht, deben schlieŽßlich egal ist, ob sie auf den Feind schießen oder auf die eigenen leute. antürlich sit da eine sehr überspitze Darstelung. aber es sit eben auch eine angenehme Abwechslung gegenüber Filmen wie James Ryan.
Also, auch bei scheinabr hirnlosen Filmen, kann es scih lohnend as Hirn einzuschalten. aus interesse kann man den Film ruhig anschauen, von castelarie hätte ich mir aber auch handwerklich etwas mehr erwartet. denn der Mann aht eingies drauf, wie er mit Keoma bewiesen hat. so ist der Film aber nur licht kurioser actiondurchschnitt.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2010
die ich je gesehen habe. Schlechte Geschichte, schlechte Schauspieler, die Sprache wechselt ständig zwischen deutsch,
italienisch mit deutschen Untertiteln und dem originalen Drehton (nicht nachbearbeitet) und auch sonst habe ich nichts
Positives daran entdecken können.
Au contraire, die deutschen Soldaten werden wie die allerletzten Idioten dargestellt - und das auch noch in einem Film von
Italienern. Des weiteren wurde völlig unglaubwürdig eine "Liebesgeschichte" eingebaut, weil das ja mit rein muss.
Bereits nach 15min war ich das erste Mal versucht abzuschalten. Also Finger weg von diesem Müll.
Und wenn der Film eine Perle seines Genres sein soll, was manche hier schreiben, werden Experten das ja wissen und nichts
auf meine Anmerkungen geben, meine Rezension ist für den normalen Filmeschauer.
44 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Also eine echte Wiederentdeckung ist dieser Film nicht. Steht man nicht auf ständige Schusswechsel, Explosionen und Waffenerotik, so ist er in vielen Passagen einfach langweilig. Da hilft es auch nicht, wenn hier in einer Szene eine junge Nackte mitschießen darf. Gerade in der ersten Hälfte wirkt das alles auch nicht wie ein Kriegsfilm, sondern eher wie ein Roadmovie, weil die Szenen kaum einen inhaltlichen Zusammenhang haben. Nur der Schluss des Films, der Überfall auch einen Zug, der Teile für die V2 transportiert, macht überhaupt irgendeinen Sinn. Die Tricks sind einfach, die Hauptcharaktäre durchschaubar, die Schauspielerleistungen entsprechend übersichtlich, und die Filmmusik ist - na ja - dramatisch. Man hat insgesamt den Eindruck, hier eine schlechte, italienische Kopie eines amerikanischen Spielfilms zu sehen.

Bekannt ist dieser Film ausschließlich dadurch wieder geworden, dass sich zumindest Titel und Thema im neusten Film von Quentin Tarantino wiederfinden. Das scheint mir jedoch nicht durch die Qualität des Films begründet zu sein, sondern eher emotionale Hintergründe zu haben. In einem Interview auf der DVD schildert Tarantino, wie er eine Rezension des Films als Jugendlicher laß, die Story extrem cool fand, dann den europäischen Film in keinem amerikanischen Kino ("jedenfalls nicht in L.A.") sehen konnte. So entstehen dann also Neurosen, die man den Rest des Lebens nicht mehr los wird.

Letztendlich ist aber der neue Film "Inglorious Basterds" vom "Original" so verschieden, dass man den Eindruck gewinnt, dass Quentin aus seinem Jugendtraum doch rechtzeitig erwacht ist. Auch wenn dieser neue Film durchaus auch seine guten und schlechten Seiten hat.

Mehr dazu bald auf diesem Kanal.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Den Film kann man sich ansehen,aber sonst ist er harmlos.Die FSK ab 18 ist lächerlich.Habe auch den Film mit Brad Pitt gesehen, dieser ist deutlich härterund eher ab 18 einzustufen.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2009
Bild gut, Ton gut, Handlung und Dialoge schwachsinnig; aber natürlich eine ideale Vorlage für Tarantino, der sich im Gespräch mit Castellari vor lauter Begeisterung förmlich überschlägt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2010
nicht nur, dass das hin und hergespringe in der Sprache mit den Untertiteln nervt, nervt der Film an sich. Bereits nach 10 Minuten war ich versucht abzuschalten. An den Haaren herbeigezogene Handlung, Logikbrüche, schlechte Schauspieiler, etc. Habe dann doch bis zum Schluss durchgehalten und jede Minute bereut.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2010
Das beste an der DVD ist das Interview mit einem "berauschten" Quentin Tarantino. Einen Punkt gibt es noch für die grds. gute Idee des Films. Die Umsetzung ist aber derart schwach, dass selbst 0,01 € für diese DVD noch zu viel wären. Ein Kauf ist absolut unnötig. Die Tonprobleme wurden bereits korrekt genannt - sowas geht gar nicht - das ist eigentlich ein Umtauschgrund! Das Highlight mit explodierenden 1:87 HO-Dioramen passt hier wie die Faust aufs Auge. Über die historische "Genauigkeit" der Ausstattung verliert man besser gar kein Wort. Kurzum: Wer Geld hat, die angeblichen Superstars Svenson und Williamson anzuwerben, der sollte auch genug für die Ausstattung und Effekte bereitstellen. Tarantinos Adaption ist hier um Welten tiefgängiger, hat viel mehr versteckte und offene Anspielungen etc. und vor allem auch schauspielerische Qualität (alleine Waltz!). Das hier ist gar nichts!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2010
..ärgere mich noch 2 Tage später, diesen Film fast bis zum Ende angeguckt zu haben.
Handlung: hat keine Vernünftige, eigentlich ist es auch egal bei diesem Murksfilm!
Qualität der Schauspieler: ohne Worte ...
Bildqualität: total verrauscht
Technik: wehselt des Öfternen von der deutschen Sprache ins Italienische mit deutschen Untertiteln.
Daß der Film ab 18 Jahre sein soll, konnte ich nicht erkennen warum! Ich muß ehrlich sagen, ich hab den
Film gekauft wegen ab "18". Dachte Kriegsfilm und ab "18", kann doch nicht schlecht sein.
Hätte mich lieber vorher hier informiert!!
Das man so ein Mist überhaupt auf dem Markt bringt, Mann oh Mann ....

Würde gerne 10 Minussterne vergeben ...

Gebe den Film zurück und reklamiere die technischen Mängel ...
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2010
Also einmal anschauen und nicht drüber nachdenken kann man sich den Film zum DVD-Männerabend, mehr aber auch nicht!
Wer mal einen richtigen guten Film zum Thema sehen möchte, Stoßtrupp Gold empfiehlt sich Hier!!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,79 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken