flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 15. August 2014
Es ist eine sehr gute Informationsquelle über die geschichtlichen Geschehnisse vor und während des 2. Weltkrieges, es
ist sehr gut rescherschiert worden.

Ich empfehle es allen, die sich für die deutsche Geschichte interessieren.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Februar 2014
auf 2 DVD werden aufnahmen aus dem 3 Reich gezeigt. meines erachtens aber zu viele interwiews mit sogenannten Zeit-Zeugen.
dadurch etwas langatmig.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Juli 2014
... sind nicht nur die Aufnahmen, sondern auch die Reihe insgesamt. Wer aber die Dokus von Guido Knopp mag, kann hier zugreifen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. September 2014
Leider nicht vollständig. Dabei wäre das ja eine Chance gewesen.
Werde mir das in Zukunft überlegen ob ich das wieder kaufe.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Dezember 2012
Mit großem Interesse habe ich mir diese Filmdokumentation angeschaut, die eine Art Chronologie des Verführens ist.

Zunächst werden die Jungs für die "große Sache" neugierig gemacht, so dass ein brennendes Interesse entsteht. Dann wird ihnen vermittelt welche Ehre es ist könnte der "Kleine" auch dazugehören.
Der Junge wird angespornt alles von ihm Verlangte zu tun um das Wohlgefallen seiner "Gönner" zu erlangen. Ist es einem gelungen ein Rädchen im Gesamtgefüge zu werden, dann gilt es den Willen zu festigen, die Bindung unverbrüchlich zu machen, durch strikten Gehorsam, Schickanen und Aufgabe seiner selbst.
Wird dann im Einsatz an der Front Unmögliches abverlangt will man den mittlerweile etwas älteren Jungen nicht entmutigen und wenn alle Werbung fürs Vaterland nicht recht fruchtet, wird ein Orden verliehen oder eine Belobigung ausgesprochen.

Aussteiger oder gar Feiglinge werden bestenfalls mit Verachtung und Ächtung bestraft, oder es droht ihnen Schlimmeres. Am Ende des Krieges werden, um die Machlüsternheit eines Verrückten zu befriedigen, Jungs als Kanonenfutter geopfert und ihnen sogar noch suggeriert einen großen Dienst zu tun. Aufschlussreich auch, dass Zeitzeugen zu Wort kamen.

Diese im Film aufgezeigte Chronologie erinnert mich sehr an die Machenschaften extremer Sekten, oder fundamentalistischer Religionsanhänger, die ihre Mitglieder manipulieren und dann deren Willen brechen. So oder so ähnlich geht es auch heute noch zu in den totalitären Regimen, auch des 21. Jahrhunderts.

Die meisten heute lebenden Menschen kennen die Materie entweder vom Hören-Sagen, aus den Geschichtsbüchern oder aus Fernsehberichten. Daher finde ich es gut einmal aufzuzeigen wie trickreich und brutal Kinder und Jugendliche geködert wurden, bevor ich ein vorschnelles Urteil fälle, oder alles über einen Kamm schere.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Mai 2011
Meiner Meinung nach ist diese Dokumentation wirklich gut.
Sie ist interessant gestaltet und man wird wirklich mitgerissen und kann sich danach vorstellen wie es damals ablief.
Für alle die sich für dieses Thema interessieren wirklich empfehlenswert.
Man findet selten solche guten und interessanten Dokumentationen, die auch noch Aussagen von Zeitzeugen beinhalten.

Gruß
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Dezember 2012
Bietet einen Einblick in die "Deutsche Seele" und macht verständlich, warum so idiotische Erziehungsbilder wie Antiautoritäre Erziehung in Deutschland auf so große Begeisterung stoßen konnten. Der ein oder andere wird auch seinen Opa plötzlich besser verstehen können, sofern dieser in der Zeit aufgewachsen ist und erzogen wurde. Anhand Hitler's "genialen Erziehungsstrategie" für eine ganze Nation kann man viel lernen, was wir dazu im Gegensatz richtig machen sollten und worauf wir achten müssen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Mai 2010
Ich finde die Dokumentation "Hitlers Kinder" eine der besten Knopp-Produktionen, weil sie anschaulich zeigt, wie Kinder und Jugendliche durch den Nationalsozialismus verführt und damit Teil des Systems wurden. Gerade im Hinblick auf die Frage "Wie konnten die Nationalsozialisten eine solche Begeisterung wecken und ihre Macht sichern?", kann diese Dokumentation ein Baustein bei der Beantwortung der Frage sein. Die Auswahl der Zeitzeugen ist gut und glaubwürdig.
Im Vergleich zu anderen Knopp-Produktionen wie z.B. "Der Sturm" ist diese weniger durch mediale Effekte (Musik, nachgedrehte Szenen usw.) unterstützt worden, was ich gut finde, da bei Knopp-Produktionen manchmal die Gefahr besteht, dass Geschichte zu pathetisch "aufgepeppt" wird.
10 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. August 2009
...sein wie immer beschränktes, bescheidenes, schmalspuriges, unzureichendes, dürftiges Geschichtswissen, um Kasse zu machen bei Unbedarften.

Der "Historiker" Knopp bleibt - wie immer - bei der in Deutschland streng reglemtierten und vorgeschriebenen Geschichtsschreibung. Das Ganze ist wie bei Knopp gewohnt kein Quell der absoluten Wahrheit, sondern Schulgeschichtsbuchwissen. Abschalten und Gähnen.
16 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|1010 Kommentare|Missbrauch melden