Fashion Sale Hier klicken Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More reduziertemalbuecher saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen
7
3,1 von 5 Sternen
Preis:9,99 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juli 2010
Das Spiel Just Cause an sich verfolgt das klassische GTA-Schema, eine Hauptmissionsreihe und diverse Nebenmissionen, die sich nach einiger Zeit leider sehr wiederholen. Das ist zugleich die größte Schwäche des Spiels.

Die Grafik ist auch für heutige Verhältnisse noch sehr gut, sieht man von leichten Popups beim Fliegen einmal ab. Ansonsten findet man einen GTA-Cocktail mit würziger Südsee-Note vor: Bissige Sprüche, Knallharte Action, gut gemachte Cutscenes, tolle Atmossphäre, eine gigantische Spielwelt... aber eben auch die leidigen reperativen Soundtracks, immer mal wieder kleinere Fehler des Scriptings wie aus dem Nichts auftauchende Gegner oder Fahrzeuge, die sich falsch verhalten (Ein Panzer, der von einem Streifenwagen von der Straße geschoben wird). Leider ist auch der Soundtrack etwas zu knapp ausgefallen. Sehr knappe 5 Hintergrundmelodien, die nach einiger Zeit durchaus nervig werden laufen je nach Situation ab (Kampf, Zu Fuß unterwegs, Auto, Flugzeug, Verfolgungsjagd) und wurden bei mir nach 30% des Spiels durch eigene Musik mit dem Media Player ersetzt.

Stark umgesetzt, die Actionszenen. Mit einem Guerilla-Trupp ein Militärlager stürmen, da sind Explosionen vorprogrammiert. Leider verhalten sich die Waffen im Kampf meist recht gleich und sind allgemein zu zielsicher. Die Grundaufteilung in 3 Waffenkategorien kommt von der Vielfalt der mitführbaren Waffen nicht an GTA heran. "Supermann" Rico Rodriquez hält eine unwahrscheinliche Anzahl von Kugeln aus und selbst nach mehr als 20 Treffern braucht er bloß ein Medizinpaket aufzulesen um sich wieder in die Schlacht zu stürzen --- Das ist zu einfach. Selbst Explosionen von Panzergeschossen führen nicht direkt zum Tod sondern schicken seine Lebenskraft nur ans untere Ende der Skala (nett: rötlicher Bildschirm, "Herzklopfen" und langsame Regeneration bis ca 15%)
Wird er hingegen nur kurz von einem Motorrad gestreift zählt er mitunter als überfahren und stirbt. Gerade die letzten Militärlager des Spiels sind sehr schwer zu erobern, weil Luftangriffe per Raketenstation verhindert werden und man am Eingangstor einfach von 2 Panzern zu Mus verarbeitet wird, das sorgt mitunter für Frust.

Auch fallen die Belohnungen für das konsequente Erobern von Städten und Durchführen von Nebenmissionen zu gering aus. Neue Verstecke gibt es nur, wenn sie die angrenzende Stadt erobern und die Punkte, die sie für Missionen bekommen schalten nur (nach Ewigkeiten) ein paar etwas bessere Waffen im Versteck frei. Gerade weil die Hauptstory in 3-6 Stunden erledigt ist, hätte hier das Potenzial besser genutzt werden müssen. Nur das furiose Finale der Hauptstory als dreiteilige Mission mit James-Bond-Faktor rettet Just Cause in den 4 Sterne Bereich.

Fazit: Ein nettes Südsee-Geballer für kalte Wintermonate, kann es aber mit den großen Titeln des Genres wie GTA nicht aufnehmen, außer was die Größe der Welt angeht. Schade, dass so viel Potenziel verschenkt wurde und das Spiel nach einiger Zeit recht eintönig wird.

Aber: Teil 2 liegt ja bereits in den Läden. Und vielleicht wurde ja aus den Fehlern von Teil 1 gelernt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2010
Habe mich auf das spiel gefreut, doch nach 5 min. spielen hat sich die Freude gelegt, steuerung ist voll träge und hackt, fahrzeugsteuerung wie auf glatteis, an sich story und spiel super, aber die das Gamepaly drückt den spaß massiv, sei es beim nachladen, oder beim fortbewegen, erinnert echt sehr stark an Konsole.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2011
Die Spielwelt ist so rießig, dass man selbst mit einem Jet über 15 Minuten von einer Seite zur anderen braucht. Das kann natürlich auch dazu führen, dass schon auf dem Weg zu einer Mission einiges an Gesundheit drauf geht. Von Autos wir man bei Berührung leider sofort überfahren. Die Story ist recht kurz.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Kein super Spiel aber für so wenig Geld bekommt man ein angemesessen gutes Spiel für z.B. alte PCs die nichts neueres spielen können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
spiel ist sehr gut zum spielen mach viel spass und hat eine gute grafik beim spiel macht sehr viel spass
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2011
Miese Grafig schlechte aufgaben schwere steuerung funfaktor gleich null. einfach niveuloses möchtegern schooterspiel das mann nicht weiter empfehlen kann. also ab in die Mülltonne
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2009
Gameplay ist sehr gut und actionreich. Sehr große Herausforderung ist nicht schnell zu schaffen. Verschiedene Fahrzeuge möglich und spielbar in Luft wie auf Boden
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Gesponserte Links

  (Was ist das?)