Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto hasbro nerf Calendar Promo Cloud Drive Photos TP-Link All-in-One-BOX Learn More Neuheiten Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
5
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,60 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juli 2009
Also mir gefällt diese CD mehr als der Vorgänger D.i.C. .
Es ist allgemein mehr Melodie im Spiel, dennoch rockt es gewaltig und man findet aber auch mal einige langsame,balladeske Stücke drauf.
Für alle Fans der (alten!) Guns ŽN Roses Pflichtkauf und an alle anderen Rockfans: Reinhören und staunen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2010
...aber dann zündet sie! ;)
Kommt zwar nicht ganz an die beiden Vorgänger ran (die ja der absolute Oberhammer waren!!!) aber ich finde sie sehr gelungen!
Von mir also eine klare Kaufempfehlung. Und wer die Band noch nicht live gesehen hat, sollte dies schleunigst nachholen, die Jungs killen! ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Hardcore Superstar haben einst als pure Rotzrockband angefangen ("Bad Sneakers And A Pina Colada"), hangelten sich über 70er-Jahre-Rock ("Thank You For Letting Us Be Ourselves") hin zum Glam Rock/Metal mit 80er-Schlagseite ("Hardcore Superstar"). Glam bedeutet nicht, dass sie glattpoliert klingen würden, ihre rotzigen Punk-Wurzeln haben die Schweden stets beibehalten.
Der Nachfolger des selbstbetitelten Werkes, nämlich "Dreaming In A Casket", klang dann noch eine Spur wuchtiger und metallischer.
Nun legt man mit "Beg For It" noch eine Schippe Metal mehr drauf, auch wenn die Produktion nicht mehr ganz so fett ist wie beim Vorgänger, den manche ja bereits als überproduziert bezeichneten.
Hier und da sind sogar leichte Thrash-Anleihen herauszuören, jedoch bleibt das Grundgerüst immer noch rotziger Glam Rock, was eine interessante Mischung ergibt.
Alles in allem bescheren uns Hardcore Superstar wieder ein gutes Album, auch wenn mir "Dreaming In A Casket" ein wenig besser gefallen hat.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2010
Trotz allem: immer noch empfehlenswert, ein paar super Hits!
"Into Sweet Debauchery" ist der Über-Song! Kann man auch auf der HP das Video kostenlos dl.
Ansonsten ist zu sagen: Die Band macht seit 3 Alben mehr oder weniger das Gleiche.
Aufpassen, dass es den Fan nicht langweilt!
Natürlich: Sie haben "Ihren Stil gefunden".
Aber innerhalb der letzten 3 Alben haben sie je um eine kleine Stufe abgebaut.
Chronologische Reihenfolge sowie auch meine Qualitäts-Meinung:
Nr1.: Hardcore Superstar (ohne Titel) 2006
Nr2.: Dreaming in a Casket 2007
Nr3.: Beg for it 2009
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2009
ENNIO MORRICONE war vielleicht einer der genialsten und zeitlosesten Musiker der Neuzeit. Dies haben nicht nur METALLICA mit "Ecstasy Of Gold" begriffen, sondern jetzt auch die Sleaze Rocker, Street Metaller, wie sie sich selbst nennen, von HARDCORE SUPERSTAR, denn ihr aktuelles Album "Beg For It" beginnt mit einem kleinen Tribute an diese Ikone.

Mit ihrem mittlerweile schon 6ten Output, rocken sie gleich mit dem Dirt-Rocker und Titeltrack "Beg For It" los, das zweifellos Partystimmung beschwört. Cooles Drumming, schöne Gitarrenarbeit und diese dreckige Arschtritt-Attitüde lassen einen schön in das Album einsteigen. Das folgende "Into Debauchery" schlägt in dieselbe Kerbe, ist aber hymnenhafter aufgebaut und mich würde nicht wundern, wenn der Track in Zukunft das Set der Schweden eröffnet um eine rockige Party zu zelebrieren. Fronter Jocke singt melodisch und rauchig zugleich und passt natürlich somit perfekt zum Sound. Doch ab diesem Punkt fällt das Album leider doch recht ab. Innovation und Hitpotential sucht man nun eher vergeblich. Obwohl hier und da schöne Ansätze zu hören sind, dreht das Album irgendwie nur noch so nebenher seine Runden im CD-Schacht, ohne richtig Höhepunkte zu setzen. Dennoch bleibt es ein sehr gutes Album, dass auf jeden Fall einen Haufen Songs hat, die im Einzelnen für Stimmung sorgen, aber im Gesamten einfach doch etwas mehr an Innovation hätte bieten können. Auch wenn "Hope For A New Live" eine akustische Power-Ballade darstellt, so verzichten sie zum Glück vollends auf obligatorische Kitsch-Songs und konzentrieren sich eher auf schnelle, dreckige Parts mit einem Schuss Punk und Rock'N'Roll-Stimmung. Mit "Innocente Boy" haben die schwedischen Street Metal Freaks doch noch einen kleinen potentiellen Hit am Schluss versteckt, der sich dennoch nicht so richtig abheben will.

Lange rede Kurzer Sinn: Den HARDCORE SUPERSTARs ist ein weiteres gutes Album gelungen, dass live sicherlich Anklang finden wird, und in jede gut sortierte Glam/Sleazy-Sammlung kann, aber nicht muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,40 €
18,55 €
23,30 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken