Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. November 2009
Vor der Geburt unseres Sohnes habe ich mich lange mit dem Thema Tragesystem/Tragetuch beschäftigt. Für mich war klar, dass ich ihn gerne tragen möchte, weil es manchmal einfach praktischer ist.
Ich habe mich letztendlich für ein Tragetuch entschieden. Trockenübungen mit Teddy funktionierten auch gut.
Mit einem schreienden, strampelnden Kind sah die Sache dann aber ganz anders aus. Ich kam mit dem langen Tuch nicht richtig klar und unserem Kleinen gefiel es auch nicht.
Also machte ich mich auf die Suche nach einem guten Tragesystem. Bei einer Freundin probierte ich dann die Manduca aus. Es klappte auf Anhieb! Das Anschnallen geht einfach und schnell, und kaum saß der Kleine drin, kuschelte er sich an mich und schlief ein! Die Manduca wurde gekauft, und der Kinderwagen blieb die nächsten Tage ungenutzt. Unser Sohn liebt die Manduca, leider wird er mir langsam etwas zu schwer, aber auch der Papa kommt gut damit zurecht.

Vorteile:
- bequem für Eltern und Kind
- schon für Neugeborene und Kinder bis 20kg geeignet
- das Kind sitzt in der Anhock-Spreiz-Stellung, für die Kleinen gibt es einen integrierten Sitzverkleinerer und eine Nackenstütze
- als Bauch-, Rücken- oder Hüfttrage zu nutzen
- einfach und schnell für verschiedene Größen zu verstellen und
- ratzfatz umgeschnallt

Nachteile:
?

Fazit: Wir können die Manduca nur empfehlen!!
0Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2010
Hallo
Wir haben uns das Manduca zugelegt, nachdem wir in einem geschäft "probetragen" durften. das probetragen war auch sehr angenehm, aber im normalen leben ist es eine katastrophe!
das anlegen und kind reinpacken ist recht einfach, das hat mir wirklich gefallen. aber schon nach kurzer zeit bekomme ich wahnsinnige rückenschmerzen, was beim tragetuch nicht der fall ist. meinem mann gehts ebenso und auch einige müttern aus der krabbelgruppe. wir haben verschiedene gurteinstellungen probiert, aber keine besserung. auch reiben die schultergurte sehr unter den Armen.
wenn es warm ist, wirds auch unangenehm. baby wie auch mama schwitzen viel mehr als beim tragetuch.

fazit: ich verkaufs und werde weiter im tragetuch tragen (auch wenn man da eher blöd angeschaut und als buschmutti bezeichnet wird)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2011
Meine kleine ist 1 Jahr alt, Sie hat die Manduca ab der dritter Monat benutz und Wir beide lieben es.
Manschmal will Sie einfach nicht so lange im Kinderwagen sitzen, dann ist es sehr pracktisch wenn ich die Manduca dabei habe, Sie ist da ruhig und am meistens schläf sie nach einige Minute ein.
Ich empfähle es sehr
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2009
Hallo,

auch ich möchte euch einige Vor- und Nachteile (natürlich aus meiner Sicht) zum Manduca mitteilen.
Ich habe die drei Sterne aus folgenden Gründen vergeben.
Auch wenn ich grundsätzlich sehr zufrieden mit dem Manduca bin, so hat er doch einige gravierende Nachteile, die auf dem ersten Blick nicht als solche zu erkennen sind und die leider das Baby betreffen!

Zu meiner Person:

- ich bin 34 J., 1,58m & wiege ca. 55 kg (also zierlich, schlank und klein)
- gesundheitlich leide ich unter starken Rückenbeschwerden (HWS-Syndrom, Beckenschiefstand, Wirbelsäulenverkrümmung)
- mein Tragling ist, wie ich, zierlich und leicht (5 Monate, ca. 5,5 kg)

Nachteile des ManducaŽs aus meiner Sicht:

- die Sicherheitsschnallen, die ein unbeabsichtiges Öffnen verhindern sollen.
Leider verhindern diese auch ein unkompliziertes an- und ausziehen, was sehr hinderlich ist, wenn man das Kind schnell an- oder
abschnallen möchte.
Besonders die Hüftschnalle läßt sich nur sehr schlecht bedienen (auch mit beiden Händen...), was sehr nervend ist!!!
Das an- und abschnallen ist somit immer etwas stalpig/holprig und zum Teil mit Verrenkungen verbunden; ein schlafendes Baby läßt sich
nur erschwert ablegen.

- die Kopfstütze ist leider kaum zu gebrauchen. Da diese durch ihren komischen, weiten Schnitt keine wirkliche Stütze bietet, das
Köpfchen vollständigt umhüllt und sich nur schwer befestigen und festellen läßt.

- der Sitz des Babys in der Trage ist verbesserungswürdig. Leider kann es leicht passieren, dass das Baby nicht korrekt in der Trage
sitzt. Es sitzt in der Regel zu gerade in der Trage. Das Becken wird nicht ausreichend gekippt, um eine optimale Rundung des
Rückens zu erreichen zu können (für Säuglinge sehr wichtig). Die Hüftgelenke können leicht und oft unbemerkt überspreizt werden.
Beide Punkte sind auf Dauer schädlich für den Säuglingsrücken und -hüften!!!
Eine gerade Haltung ist für einen erwachsenen Menschen gut aber für einen Säugling aufgrund der anatomischen Gegebenheiten und
körperlichen Entwicklung nachteilig.

- Der Sitzverkleinerer; auch dieser bietet dem Säugling keinen korrekten Sitz!

Vorteile aus meiner Sicht:

- toller Tragekomfort, auch für Leute, die wie ich unter starken Rückenproblemen leiden

- gute Gewichtsverteilung des Kindes

- flexible Einsatzmöglichkeiten (Rücken, Bauch, Hüfte)

- gut gepolsterte, breite Gurte

Gesamtfazit:

Der Manduca ist eine gute Ergänzung zum Tragetuch, kann ein solches jedoch nicht ersetzen, was die Punkte korrekte Haltung des Säuglings betrifft!

Sobald das Baby selbstständig sitzen kann, heben sich die Nachteile in den Punkten korrekte Haltung auf, da dann die Muskulatur ausreichend entwickelt ist.

Auch langes Tragen ist bequem und angenehm möglich. Im Vergleich zum Tragetuch läßt sich der Manduca, schneller und einfacher
bedienen, was besonders wichtig ist, wenn man alleine unterwegs ist und das Baby gestillt oder gewickelt werden muß!

Natürlich muß sich jeder eine eigene Meinung bilden und ich hoffe, mein Beitrag hilft Euch bei Eurer Entscheidung, welche Tragehilfe die richtige sein könnte.

Liebe Grüße!
0Kommentar| 89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2011
Meine Tochter sitzt sehr gerne in der Manduca. Die Babytrage lässt sich einfach anpassen und sehr leicht umlegen. Keine Rückenschmerzen und meine Tochter sitzt richtig bequem. Kann ich nur empfehlen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2010
Ich war skeptisch, ob solch ein Tragesystem auch für Personen mit Übergewicht und größerem Bauchumfang geeignet ist, doch dank verstellbarer Gurte am Bauch und an den Schultern ist es kein Problem, bis zu einem Umfang von etwa 140cm sein Kind tragend zu befördern.

Klare Empfehlung von uns.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2009
Wir besitzen bereits ein Tragetuch, da mir die Rückentrage mit Tragetuch allerdings recht abenteuerlich erschien, habe ich mich nach LANGER und ausführlicher Recherche für die Manduca Babytrage entschieden.
Unsere Tochter wiegt bereits etwas mehr als 8kg und ich wollte mit ihr gerne mal flott um die Ecke zum Einkaufen ohne gleich den KiWa rauszuholen, aus dem Haus zu wuchten, usw. Man ist mit Babytrage einfach viel beweglicher.
Die Manduca erschien mir richtig, denn auch hier wird die M-Haltung der Beinchen, die sogenannte Anhock-Spreiz-Haltung, erzeugt. Diese ist besonders wichtig für die Reifung der Hüften. Andere, meist viel mehr beworbene Babytragen, besitzen diese Eigenschaft nicht. Sehr zum Leidwesen der Kinder.
Und jetzt zu meinen persönlichen Erfahrungen:
Derzeit vergeht kein Tag, an dem ich die Trage nicht nutze, der KiWa steht seit etwa einer Woche ungebraucht in der Ecke. Ich gehe zZ. jeden Morgen mit Töchterchen raus, mittags wieder und nachmittags auch nochmal. Ich trage sie gerne auf dem Rücken, das Anlegen scheint zwar abenteuerlich, ist aber machbar. Natürlich sollte Kind etwas kooperativ sein und nicht rumzappeln. :) Unser Töchterchen gluckst und lacht bereits, wenn ich sie über meine Hüfte auf den Rücken schiebe. Danach muss man nur noch die bereits verschlossenen Tragegurte über die Schultern streifen, etwas nachrütteln und rumzuppeln, bis alles sitzt und die Gurte anziehen. Fertig und los gehts. Bei uns dauert das Anlegen keine 2min.
Auf der Manduca-Seite ist sogar ein Video veröffentlicht mit den verschiedenen Trageweisen. Im mitgelieferten Heftchen sind die einzelnen Tragen wunderbar Bild für Bild erklärt. Bitte unbedingt vor erstem Ausprobieren durchlesen, man testet ja quasi am lebenden Objekt. Unser erster Versuch war gleich nach Ankunft des Paketes. Ausgepackt, Anleitung studiert, Kind reingepackt und los. Damals allerdings mit Bauchtrage. :) Hier empfehle ich die Trageweise mit überkreuzten Rückenträgern. Sehr bequem.
Mein Rücken hat noch nicht ein einziges Mal geschmerzt, ich habe sogar schon einen dicken Einkauf im Rucksack auf dem RÜcken und Baby mit Manduca in Bauchtrage heimgeschleppt. Geht alles. :) Endlich wieder Einkaufswagen schieben! *g*

Ich kann die Manduca nur jedem empfehlen, der sein Kind gerne Tragen möchte, flexibel sein will und vom ewigen KiWa-Wuchten die Nase voll hat!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2009
Der Manduca ist leider noch nicht so bekannt wie andere Babytragen, was ich sehr Schade finde.

Wir hatten uns zur Geburt unserer Tochter, nach langem Hin und Her, auch erst einen "Glückskäfer " gekauft. Allerdings hat der sich als recht unpraktikabel erwiesen. Unsere Kleine hat schon geschrien wenn wir sie in dieses Teil reinwurschteln wollten.

"Na gut, sie ist halt keine Tragekind" hab ich mir gedacht und das Tragen aufgegeben, bis in meiner Babygruppe so nach und nach alle beim Manduca gelandet sind. Also haben wir ihn auch getestet....und es ging super. Kein Geschrei, nix.

Das Anlegen ist mit etwas Übung ganz einfach. Die Gurte sind sehr gut gepolstert, es schnürt nix ein und drückt nicht. Auch hatte ich immer ein sicheres Gefühl beim Tragen, die Schnallen sind groß, stabil und bei dem Hauptverschluss ist eine Sicherung eingebaut. Bei der anderen Trage hab ich mir nicht getraut die Hand von der Kleinen zu nehmen, da ich Angst hatte der Knoten könnte aufgehen. Übrigens, die Weite der Gurte lässt sich schnell anpassen von S zu XXL, auch Männer kommen damit gut klar.

Das Kind sitzt gut und sicher im Spreitz-Sitz (bei manchen Tragen baumeln die Beinchen der Kleinen so herum, das ich bezweifel, dass das gut ist) Wir haben den Manduca für alle Fälle immer im Auto dabei. So kann man ganz entspannt mal schnell wohin und unser Schatz ist auf bequeme Art immer mit dabei.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2009
Habe mich lange mit dem Thema Bauchtrage beschäftigt, bevor wir uns eine zugelegt haben, fand die Manduca Tragen den Angaben nach am besten. Unser Sohn liebt es darin herumgetragen zu werden, meistens schläft er dabei ein. Finde die Trage einfach unschlagbar gut, bin 1,60 m groß, habe keine Probleme damit, nichts drückt, man kann sie auf verschiedene Arten anlegen, je nachdem was bequemer für einen ist.
Wir können diese Trage nur weiterempfehlen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2013
Ich habe die Maduca-Trage ständig in Verwendung, seit meine Tochter auf der Welt ist, bis heute (sie ist jetzt 10 Monate alt). Das Material hat bis jetzt super gehalten, die Trage ist so stabil wie am Anfang.
Die braune Farbe ist bei uns allerdings schon sehr ausgeblichen, weil ich oft damit spazieren gehe. Schaut nicht mehr so schön aus.

Meine Tochter fühlt sich schon seit jeher sehr wohl in der Trage und schläft meistens ein. Man kann Manduca so verstellen, dass die Trage für alle Größen passt - bis jetzt sitzt meine Kleine sehr gut drin und hat guten Halt. Ich habe die Hände frei und kann mein Kind so überall hin mitnehmen. Wenn man zu lange steht, bekommt man Rückenschmerzen. Ich empfehle die Babytrage daher eher beim Gehen oder Sitzen.

Die Trage ist für Kinder mit Hüftproblemen gut geeignet, sie sitzen so drin, wie es für Babys gut ist. Wurde auch von unserem Krankenhaus bestätigt. Es ist auch mit Hüftbeugeschiene kein Problem, das Baby in der Trage mitzunehmen.

Kleine Nachteile: Es gibt leider keine kleine Tasche oder wenigstens ein Einsteckfach an der Trage, wo man z.B. einen Haustürschlüssel unterbringen könnte. Das wäre praktisch, denn man will sich ja zu Manduca nicht auch noch eine Handtasche umhängen oder irgendwas mitschleppen. Und die Hosentasche ist mit umgeschnalltem Kind schwer erreichbar. Außerdem: Die Kopfstütze hat keine richtige Befestigungsvorrichtung - ich weiß nie, wohin mit den Einhängeschlaufen, und der Sitzverkleinerer für die ganz Kleinen lässt sich nicht besonders gut verstauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)