Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. März 2016
Wie bereits ein anderer Kunde anmerkte- eine sehr solide Neuauflage dieses Klassikers der Rockgeschichte.
Nachdem ich in letzter Zeit von Neupressungen nur mäßig begeistert war, ist diese Platte endlich mal wieder ein Lichtblick.
Auch die Tatsache, das "so ganz nebenbei" zusätzlich eine CD aus der Plattenhülle kullerte, finde ich äußerst nett.

Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2017
Ich hatte zunächst eine Best-of-Doppel-CD und meinte, damit ausreichend versorgt zu sein. Aber Black Sabbath's Alben beinhalten so viele unsterbliche Songs, daß man mit einer Compilation auf Dauer nicht auskommt. Also kauf(t)e ich mir nach und nach die Original Scheiben. PARANOID ist die wohl bekannteste LP, da kann man fast jeden Titel mitsingen. Meine Empfehlung an Black-Sabbath-Einsteigerhörer: Lieber gleich mit dieser beginnen als mit einer Best-of-CD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2017
Musik ist klasse. Bei mir war leider keine CD dabei. Die Platte hat einen satten Klang. Schickt mir Amazon nun eine CD nach?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2017
Die Vinyl Platte entspricht zwar der Beschreibung, allerdings ist weder der Kostenlose Downlodlink enthalten, noch ist es bei "Meine Musik Inhalte" verfügbar
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2009
Ich habe diese Version heute bekommen und muß meinem Vorschreiber in einem Punkt recht geben. Bei der Stereo-Spur wurde vermutlich das Optimale aus dem vorhandenen Material rausgeholt.

Die Stereo-Aufnahmen haben ein recht geringes Grundrauschen und einen frischen Klang. Das sind die besten Paranoid-Aufnahmen die ich bisher gehört habe.

Ich habe aber einen Punkt abgezogen weil keine hochauflösende Tonspur vorhanden ist. Bei Amazon steht Hybrid-SACD, ist sie aber nicht. Auf der Verpackung steht DVD-Audio, ist sie aber nicht. Die zweite Scheibe ist eine normale DVD mit einer 754KBit DTS und einer 448KBit DD 2.0 Spur. Jedenfalls konnte weder mein SACD- noch mein DVD-Audio-Player eine entsprechende Spur finden.

Ich würde zum Hören die Stereo-Versionen empfehlen denn die DTS-Spur hat ein deutlich höheres Grundrauschen und sie klingt nicht so frisch.

Alleine schon wegen des DTS-Versuchs und der 3. CD lohnt sich der Kauf bestimmt für alle Fans von Hard Rock und Black Sabbath
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2015
Es ist schade, dass bei Amazon Vinyl und CDs einfach in einen Topf geworfen werden und man keine genaueren Informationen bekommt! Diese Rezension bezieht sich auf die PIAS - Ausgabe in Vinyl!

Tatsächlich eine echt liebevolle Neuauflage der Erstausgabe! Das Vinyl mit dem original Vertigoswirl ist super ordentlich verarbeitet und es passt die Scheibe auch wieder in das Klappcover, wenn man das billige Papierinlet gegen eine hochwertige gepolsterte Innentasch getauscht hat! Die CD - Zugabe ist für den Preis erfreulich! Auch am sehr druckvollen Klang dieser Neuauflage gibt es nix zu meckern!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2009
Na, da hat sich ja die Plattenindustrie wirklich mal wieder selber übertroffen!!!
Sozusagen mal wieder ein Meisterstück abgeliefert!!!
Da wird monatelang das Deluxe Album mit SACD angekündigt und was kommt dabei raus?
Richtig, wieder die CD Variante mit einer DVD.
Nichts mit einer hochauflösenden Abmischung(SACD) , nein DTS 5.1 auf einer DVD muß reichen!!
Und da wundert sich die Plattenindustrie das die Umsätze zurückgehen, so wie sie mit der Kundschaft umgeht!!!
Es gibt tatsächlich noch diese Sorte von Käufern, die für gute Qualität auch noch Geld bezahlen würden!!!
Nur leider bekommen sie immer wieder einen großen tritt in den Hintern!!!
Es wird ihnen der Mund wässerig gemacht mit SACD und DVD-Audio, dann werden keine Titel mehr produziert, weil erstens zu teuer für viele Kunden, zweitens durch schlechte Marketingkonzepte!!!!
Nach dann verkaufen wir doch lieber wieder Schrott für wenig Produktionskosten und größere Gewinne!!!

Erschreckend finde ich auch, das so große Versandhändler wie z.b. Amazon keine Informationen erhalten, das die Verkaufspolitik sich geändert hat.
Bis zum 13.04.2009 wurde die Deluxe Version immer noch mit SACD angeboten!!
Da ich wohl Gesprächsbedarf von einigen Leuten, ich würde mir so etwas nicht bieten lassen, den den Ärger hat z.B. Amazon, die jetzt die ganzen Retouren bekommen, so auch von mir!!!!!!
33 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 25. September 2002
"Paranoid" war 1970 mehrere Wochen an der Spitze der deutschen Hitparade, neben Schlagern von Miguel Rios oder Mary Roos.
Wenn dies die einzige LP geblieben wäre, hätte die Gruppe heute ein Mythos-Image wie Blind Faith oder "United States of America".
"War Pigs" ist mit seiner unaufdringlich düsteren Stimmung eine der besten Heavy Kompositionen überhaupt, er eignete sich auch als Filmmusik bei der stummen Betrachtung einer brennenden und rauchenden Landschaft. Alleine wegen diesem Track, der wie ein schwerfälliger Panzer daherkommt, lohnt der Kauf . Bill Wards Schlagzeugspiel in "War Pigs" mit seinen Tempi-Wechseln, zähflüssigen bleischweren Trommeln und sich auslebenden Höhepunkten ist vielschichtig und originell. ("Einer der weltbesten Drummer" - Ingeborg Schober in einem Poplexikon, 1973)<BR
Die Covergestaltung ist vieldeutig, fast schlicht. Die Musiker tragen Kreuze und Jeans und sitzen auf einer Wiese. Meine Favoriten "War Pigs", (das in einer langen Übungsphase in einem Züricher Musikschuppen entstanden war), "Paranoid" (angeblich mußte bei der Aufnahme Osbourne die Texte ablesen, da der Titel eine halbe Stunde zuvor geschrieben wurde), der Anti-Drogen Song "Hand of Doom". Es gibt übrigens keine okkulten Texte auf der Platte, die für mich das beste und typischste Werk der Gruppe war in der Phase ihrer ersten Popularität.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2011
Es ist erstaunlich, was noch alles aus alten Aufnahmen herausgeholt werden kann. :-)
Wer die LP besitzt sollte sich im Vergleich dazu mal die im modernen Tonstudio abgemischte Version anhören - ich für meinen Teil bin hellauf begeistert von der digitalen Überarbeitung!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 8. April 2005
Sounds.
- Deutsche Schlagerparade Ende 1970: Chris Roberts, Edwin Starr, Tremeloes, Christie, Dalia Lavi, Bata Ilic, Rattles, Miguel Rios (A Song of Joy). Und an der Spitzenposition?
- "Paranoid" von Black Sabbath, die Single ist schon schon Monate in den Charts. Dieser pulsierende schwere Stil war neu, und war gerade als Kontrast neben deutschen Schlager im Röhrenradio reizvoll. Was war das für ein neuer Stil? Black Sabbath war laute, bleischwere, verrückte Beatmusik mit unheimlichen Texten? Angeblich musste der Titel in 10 Minuten im Studio improvisiert werden, da auf die Plattenfirma noch einen kurzen Song verlangte, O. Osbourne las den Text bei der Aufnahme vom Blatt ab.
- "War Pigs" ist mit seiner unaufdringlich düsteren Stimmung eine der besten Heavy Kompositionen überhaupt, er eignete sich auch als Filmmusik bei der stummen Betrachtung einer brennenden und rauchenden Landschaft. Ich finde, alleine wegen diesem Track lohnt der Kauf. Bill Ward war meist im Hintergrund. Nur einmal las ich 1973 in einem Musiklexikon von Ingeborg Schober, daß er einer der weltbesten Schlagzeuger sei. Sein Stil in "War Pigs" mit seinen Tempi-Wechseln, zähflüssigen bleischweren Bass-Trommeln ist wirklich klasse. Obwohl die Platte unter Zeitdruck und wenig Geld produziert wurde: Die einzelnen Instrumente kommen sauber getrennt rüber, bei späteren Black Sabbath Platten wurde dieser weite stereophone Raum nicht mehr erreicht.
- "Hand of Doom", auch klasse. Zeitgemäß geht es um den Vietnam Krieg und eine Heroinabhängigkeit. Ein harter Anti-Drogen Song. Gelungen ist das überraschende Gitarrensolo im Mittelteil. Auch Iommis zeitlupenartige Lava-Gitarre ist gut abgemischt, damals die Trademark der Band.
- Ebenfalls mit "Iron Man" erblickt hier ein Live-Dauerbrenner das Licht der Welt. Das zähflüssige schwere Riff, am Ende das (kurze) Echoschreien, das waren neue provokative Töne für die Chanson-/Schlager-/Klassik-/Beatmusikkultur um 1970. Aus der so mancher Streit mit den Eltern/der Schwester resultierte.
Persönlich finde ich die LP "Paranoid" kompositiorisch gelungener als das Debüt und die beste Platte der Gruppe überhaupt. Auch wenn die Gruppe sich 1971 aufgelöst hätte / oder wenn es danach bis heute nie mehr Heavy Rockmusik gegeben hätte - auch dann befände sich "Paranoid" im Pantheon der modernen Musikgeschichte. Als eine der wenigen mit "Deep Purple in Rock", "Led Zeppelin II", "Fire and Water" und Uriah Heeps "Salisbury". Auch als Langspielplatte schaffte "Paranoid" die Spitzenposition der UK / BRD-LPCharts.
- Mir gefällt an dieser Platte noch manches mehr. Die Texte sind (im Gegensatz zur ersten Platte) nicht okkult. Mit diesem Image war die Gruppe nicht glücklich, die Plattenfirma hatte es ihnen mit dem umgedrehten Kreuz gegen ihren Willen reingeröngt. Auf "Paranoid" gibt es z.T. wirklich gute bewegende Texte: Das agressive Antikriegslied "War Pigs", der todesschwangere Drogenprotest "Hand of Doom" oder die Lebens- und Beziehungsschwierigkeiten einer debilen Persönlichkeit ( Titeltrack). Nein, hier merkt man, daß Iommi und seine Mitspieler ein natürliches Empfindungsvermögen zeigen, daß Furcht und Abstand vor negativen Dingen wie Krieg zeigt. Gut kommt auch die schlichte Gestaltung des Innencovers und daß Mr. Osbourne noch Zurückhaltung zeigte. Nein, "Paranoid" wirkt wie ein gereiftes Werk von seriösen jungen Musikern, keinesfalls aufgesetzt.
- Die Plattenfirma "Vertigo" lies in der ersten Zeit die LP mit einem Op-Art Sticker drucken, der beim Drehen eine optische Täuschung suggerierte und war anfangs mit dem Slogan "der neue Klang aus dem Underground" für Black Sabbath. Damals besaßen auch viele Hörer von anderen Klängen (ELP, King Krimson, Beggars Opera, Free) diese LP.
11 Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken