Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto hasbro nerf Calendar Promo Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicHeleneFischer Autorip GC HW16



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. März 2010
Gutes Gerät. Bin zufrieden. Für alle, die einen guten Blue-Ray-Player suchen mit codefree:

1) Keine Disc im Schacht.
2) Drücke "HOME" auf der Fernbedienung.
2) Nummerneingabe "1389310".

Danach ist der Player codefree.
99 Kommentare| 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2010
NEU SEIT MÄRZ 2010: BILD, TON und VIDEODATEIEN vom USB-Stick wiedergeben!

Ich habe das Teil nun seit ca. zwei Monaten und habe mir ein (positives...) Bild machen können:
Beim DVD und Blu-Ray schauen gibt der Player sich keine Blöße und auch DivX sieht gut aus.
Besonders positiv empfinde ich die Fehlerkorrektur bei DVDs, bei denen mein alter DVD-Player doch häufig abstürzte bzw. das Bild einfror.
Doch das Beste kommt noch:
Es gab Kritik, dass der Player zwar. einen USB-Anschluss (hinten) hat, dieser aber nur fur Firmwareupdates genutzt werden konnte und nicht als Medienspeicher.
Die Entwickler haben promt darauf reagiert und eine neue Firmware (Version 100.6 Stand: März 2010)herausgebracht.
Diese fürgt eine neue Option "USB" ins Playermenü ein und ermöglicht es:
a) MP3/WMA-Sounddateien vom USB-Stick abzuspielen (getestet!)
b) jpg-Bilddateien vom Stick wiederzugeben (getestet!)
c) Videodateien (xvid, divx aber auch mkv!) via USB wiederzugeben (getestet!).
Letztere müssen aber die Endung .avi aufweisen, da der Player mkv-dateien nicht findet.
Das Abspielen der Testdateien verlief absolut problemlos.
Was ich mangels großem Stick bzw. Festplatte NICHT testen konnte (ich hoffe auf die Amazon-Gemeinde..):
- Wiedergabe von "klassischen" vob-Videos (also DVD-Struktur) vom Stick
- Anschluss bzw. Verwendung einer externen USB-Festplatte als Speicher für obige Files.

Alles in allem ein tolles Gerät mit (fast...) voller Punktzahl.
Insgesamt einen Punkt Abzug für die extrem staub- und fingerabdruckliebende Klavierlackfront und dafür, dass der USB-Anschluss auf der Rückseite des Gerätes liegt.
2222 Kommentare| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2009
Auspacken - Updaten - Spass haben! Mein 3000er wurde heute mit Firmeware 919.2 von Amazon geleifert. Auf der Philips-HP gab es 929.3 zum download, per USB Stick kinderleicht installiert. Darum bezieht sich meine Meinung auf das Gerät mit aktueller Firmware.
Habe den BD-Player SAMSUNG BD-P 1500 vom Nachbarn zum Vergleich an meinen 40" SAMSUNG LCD
angeklemmt und komme per (EXTRA) HDMI Kabel (Audio über YAMAHA Receiver) zu folgendem Ergebnis:

POSITIV:
+ Bildqualität (bei allen Medien, BD, DVD, DVD-R, DivX DVD )
++ Schwarzwert ist gesondert einstellbar
+ Ton (digital als DTS-HD, Dolby Digital HD, bis runter zur PCM Audio CD)
+ On Screen Display und Darstellung bei Funktionen wie Zeitlupe, Kapitelsprung, etc.
++ Start - und Einlese-Zeit von Medien
+ Resumefunktion bei vormals eingelegtem Medium
+ leises Laufwerk
+ LAN per DHCP problemlos
+ Selbsterklärendes Menü (ich habe nicht 1 x ins HB sehen müssen)

NEGATIV:
- Kein HDMI Kabel im Lieferumfang
- Keine Zoom Funktion auf der FB

Design und Bedienbarkeit der FB ist durschnittlich.

Fazit:
Wer auf Blue Ray live wenig oder keinen Wert legt (dazu ist USB Speicher an der Rückseite des Gerätes aufzustecken) der bekommt zu diesem Preis ein Gerät das eben bis auf
BD live, alles das kann, was der "grosse" 5000er auch kann. Der Philips 3000/12 geht deutlich schneller und leiser zu Werke als der SAMSUNG. Die OSD Einblendungen sind auch hübscher anzusehen. Bei diesem Preis fällt der Zukauf eines HDMI-Kabels leicht.
Ich kann diesen Philips-Player daher mit 4,5 Sternen jedem Ein- und Umsteiger empfehlen.
Die 2 negativen Punkte berechtigen keinen vollen Stern Abzug.
1818 Kommentare| 113 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2009
Wie in meiner Rezension des Philips BDP 7300 ja schon geschrieben, habe ich den großen Player zurückgeschickt und mir statt dessen den kleinsten Bruder aus der Familie besorgt, den Philips BDP 3000.

Eine Rezension dieses Players will ich hier nicht vorenthalten, denn der 3000er ist ein Kleinod, welches zwar die eine oder andere Schwäche hat, aber dennoch ein absolut super
Preis-Leistungsverhältnis hat.

Nachdem ich ja mit dem 7300 so furchtbar Bruchlandung erlitten habe, war ich natürlich der Marke Philips gegenüber zunächst skeptisch, dass ist ja immer so im ersten Frust, entschied mich aber, da wir den 3000er bei meiner Lebensgefährtin schon installiert hatten, dieses Modell dann doch einmal zu testen.

Und siehe da, die Überraschung war groß.
Denn der 3000er leistet sich zwar weniger Ausstattung gegenüber dem 7300er läuft aber im Gegensatz zu diesem sehr viel zuverlässiger.

-Keinerlei Abstürze
-Top-funktionierendes EASY-LINK
-keine verdächtigen Laufwerksgeräusche
-kein 4:3 Problem bei den Bluray-Extras.

Die drei ersten, aufgeführten Probleme haben mir beim 7300 am letzten Wochenende erhebliches Kopfzerbrechen gefolgt von extremem Ärger verursacht, weshalb ich mich ja auch dazu entschloss, den großen Player gleich wieder zurück zu senden.

Weiterhin steht der BDP 3000 bezüglich Bildqualität dem 7300 in nichts nach.

Allerdings hat der 'Kleine' aber auch gewisse Ausstattungsschwächen, die nicht unerwähnt bleiben dürfen:

- der USB Anschluss ist nur nutzbar für das Firmware-Update (sollte man auch machen)
- der 3000 beherrscht nur reguläres DTS u. unter kein DTS-HD (nur Dolby True HD)
- kein 7.1 analog Ausgang
- NUR 1 koaxialen Digitalausgang und KEINEN optischen Ausgang

Stellt sich allerdings die Frage ob man auf oben genannte Ausstattungsmerkmale unbedingt wert legen muss.

Der Otto-Normal-Verbraucher sicher nicht, und genau für DEN ist dieser Player gemacht. Otto Normal möchte Bluray-Erlebnis ohne Schnickschnack auf seiner guten 5.1 Anlage, die er nicht bereit ist her zu geben, da das kleine Teufelsystem oder das noch kleinere Bose-System so schön unsichtbar ins Wohnzimmer passt unds keiner sieht.

Im Prinzip ist dieser Player GENAU für diesen Kundenkreis gemacht.

Ich selbst habe auch 'Nur' 5.1 in meiner Wohnung installiert. Oder besser, 5.0, da meine Frontlautsprecher so derart bassstark sind, dass ich in meiner kleinen aber feinen Hütte einfach keinen Bass brauche.

Mein Verstärker könnte zwar 7.1, aber erstens hab ich für 2 weitere LB keinen Platz und 2. läuft bei mir auch normale Musik über einen audiophilen CD-Player, sodass ich die beiden verbleibenden Endstufen meines Verstärkers lieber auf Bi-Amping gestellt habe und somit meine Frontlautsprecher edler und kraftvoller betankt werden.

Weiterhin habe ich ja auch noch meinen ersten Player den Samsung BDP 1600, der ja alle Formate abspielt.

Allerdings sage ich ganz ehrlich. Wer wie gesagt normales 5.1 fährt und auch mittelfristig nichtwechseln will ist mit dem BDP 3000 top bedient.

Er ist:

Sehr leise, Schnell, Extrem stabil, er hat eine sehr gute Fehlerkorrektur und er reagiert auch auf die Fernbedienung wenn man versetzt zum Player sitzt.
Die Bildqualität ist super und nach erfolgreichem Update auf die Firmware Version 935.5
Ist auch das vermeintlich typische 24P-Ruckeln weitgehend auf ein Minimum reduziert.

Für das Geld ein hervorragender Player, den ich nach gemachter Erfahrung dem großen BDP-7300 in jedem Fall vorziehen würde.

Der Player läuft jetzt bei mir seit Samstag fast ununterbrochen und ist bis jetzt noch nicht ein einziges Mal negativ aufgefallen, ganz im Gegenteil, ist dieses Gerät trotz Ausstattungsschwächen eine echte Empfehlung!

Viele Grüße
Frank
88 Kommentare| 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2010
Ich hatte nun einen Player für ein paar Monate im Einsatz und war so zufrieden, dass ich für meine Eltern ein zweites Gerät gekauft habe.

Mein wichtigstes Argument für den erneuten Kauf (neben der Tatsache, dass er Blu Rays abspielt) ist, dass der BDP 3000 über einen guten Upscaler verfügt, so dass sich auch meine alten DVDs oder DivX - Dateien auf einem neuen LCD wirklich genießen lassen. Mein alter, günstiger DVD - Player (http://www.amazon.de/LG-DVD-Player-DivX-zertifiziert-Upscaler-1080p/dp/B0028RG6WO/ref=cm_cr-mr-title) hatte einen schlechten Upscaler und alte DVDs sahen auf meinem LCD echt nicht gut aus. Dank neuer Firmware lässt sich nun endlich auch der USB - Slot zur Wiedergabe von Medieninhalten nutzen.

Ferner spielt der BDP 3000 VCDs und SVCDs ab, was mir auch sehr wichtig war. Zudem beherrscht er das Dateiformat WMV, aber leider keine asf (bisher hab ich keinen Player gefunden, der asf - Dateien abspielen konnte).

Auch mit gebrannten Blu Rays (der Brenner ist ein PX-B940SA, Rohlinge waren Media Range und Verbatim) hatte der Player keine Probleme. Und das war schon vor dem Firmwareupdate so. Mikroruckler konnte ich nicht beobachten.

Natürlich gibt's bei dem günstigen Preis ein paar kleine Details, die mich stören. Z.B. ist der Player beim Start etwas laut, aber danach für mich nicht hörbar. Auch könnte der Start etwas schneller sein. Zudem verfügt er über keinen optischen Audioausgang, nur koaxial!

Vor dem Firmware Update konnte ich Blu Rays nur kurz pausieren, dann ging der PLayer in den "Stop" - Modus und konnte sich die Stelle nicht merken, so dass ich manuell hinspulen musste. Bei 1080p/24Hz auf meinem Full HD LCD setzte das Bild ab und zu kurzzeitig aus. Das war an beiden Playern bei beiden Fernsehern (Toshiba und LG - LCDs) zu beobachten. Z.B. während Watchmen war der Effekt zwei Mal zu beobachten. Nach dem Firmwareupdate waren diese Fehler behoben.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, volle Kaufempfehlung!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2010
Habe das Gerät getestet und bin volkommen zufrieden. Glasklares Bild selbst bei DVD.
Der Clou ist aber das nach Upgrade (auf Philips Homepage), auch meine externe 2,5" Festplatte mit 320 GB am USB Port voll erkannt wird. Natürlich mit FAT32 Formatiert. Da gibt es dann die Möglichkeit unzälige Filme abzuspielen. Die Filme sollten im Root Verzeichnis der Festplatte sein, also nicht in einen Ordner.
Für den Preis ein Super Gerät. Philips hat's drauf, das können nicht alle.

PS:Windows kann keine Festplatte mit FAT32 formatieren. Ich habe das mit den kostenlosen Programm "SWISNIFE V3" gemacht. Gratis im WEB.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2010
Lohnt sich das?

Ein Umstieg nach so vielen Jahren DVD; und dem Kauf eines DVD-Players, der auch schon einen Upscaling-Funktion hatte?

Ich war da wirklich skeptisch und wollte eigentlich erst später umsteigen.
Aber da die Neuerscheinungen nun schon seit einiger Zeit parallel als DVD und Blu-Ray erscheinen und ich beim Kauf nicht von vorneherein einen späteren Doppelkauf einplanen wollte, musste ich mich doch umstimmen lassen.

Also Blu-Ray Player bestellt und natürlich gleich getestet.

Vorweg müsste ich noch sagen, dass ich einen LCD-Fernseher "nur" in HD ready-Auflösung besitze. Der war damals top aktuell ...

Und ich muss es dann doch zugeben: Der BDP 3000 scalt die alten DVD's tatsächlich noch besser hoch! Das Bild ist glatter und detailreicher, als beim "alten" DVD-Player (Samsung).
Man kann sich unter vielen verschiedenen Auflösungen entscheiden, je nachdem welche Auflösung vom angeschlossenen Bildschirm unterstützt wird.
Ich habe mich nach verschiedenen Test auf "native" entschieden, welches die auf der Disc gespeicherte Auflösung unverfälscht an den Bildschirm sendet.
Und natürlich sehen die eingelegten Blu-Rays noch besser aus; wobei diese auf einem Full HD-Bildschirm sicherlich noch besser kommen. Da werde ich dann wohl auch noch mal zuschlagen müssen.
Auf Grund des sehr guten Upscalings werde ich wohl (wie beabsichtigt) die allermeisten älteren Filme nicht als Blu-Ray nachkaufen.
Die Verbesserung bei der Blu-Ray liegt dann (auf Grund des Alters der Filme ) sicherlich im marginalen Bereich. Aber da kann sich jeder natürlich selbst eine Meinung bilden.

Wichtig zu wissen (für alle Tonfanatiker): der BDP 3000 dekodiert keinen DTS HD Master Audio Ton. Aber er gibt diesen (bei Auwahl derselbigen Tonspur) natürlich als Bitstream an einen angeschlossenen HD-Receiver (sollte denke ich bei Blu-Ray selbstverständlich sein) weiter, welcher dann die Dekodierung übernimmt. Voraussetzung natürlich: dies geht nur über HDMI; coaxial reicht hierfür nicht! Aber bei modernen HD-Receivern sollte die Verbindung der einzelnen Komponenten bestenfalls sowieso über HDMI möglich sein (bei uns: Harman/Kardon AVR 255 in 7.1-Aufbau).
Also: alle Tonformate können wiedergegeben werden!

Ich habe keine überlauten Laufwerksgeräusche vernehmen können; auch das Einlesen geht sehr schnell. Kann insofern die vielen vorhergehenden Kritiken nicht bestätigen. Aber das kann ja auch unterschiedlich sein.

Update-Funktion klappt bestens; entweder über USB (vorher dann auf den PC geladen) oder direkt über LAN-Anschluss (das klappte bei uns super, da wir kein Wireless-Lan haben, sondern D-LAN übers Stromnetz).

Alles in allem: Umstieg hat sich gelohnt (insbesondere auch wegen der vielen <ca. 300> alten DVD's und natürlich für die vielen kommenden Blu-Rays.

Es hat sich gelohnt und ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich habe den Player vor kurzem im Angebot für 99€ erworben und bin durchweg zufrieden! Das meiste wurde schon gesagt, ich möchte nur kurz ein paar persönliche Eindrücke wiedergeben:

Nach dem Firmware-Update via Netzwerk spielt der Player auch HD-Videos vom USB-Stick ab. In bester Bild- und Tonqualität, auch mit DTS-Sound. MKV Endungen müssen allerdings in AVI umbenannt werden. Es werden auch große 2,5" Festplatten erkannt, leider jedoch nur FAT32 Laufwerke und kein NTFS. Somit sind die Filme auf 4GB begrenzt (ggf. splitten).

Die Fernbedienung ist ok, die wichtigsten Funktiononen sind drauf, mir persönlich fehlt ein direkter Zoom-Knopf. Zoomen ist nur möglich wenn ich vorher ins Menü gehe und auch nur maximal 4x Zoom (8x oder 16x wäre bei HD schon klasse). Auch für die Farblevel-Presets (Normal, Kalt, Vivid, Cartoon etc.) muss ich ins Menü, Preset wählen - gucken - und mich wieder durch das Menü hangeln. Die Positition wird nicht gemerkt und es gibt keine Vorschau-Funktion.

Die Lautstärke ist absolut in Ordnung, wer vorher einen Denon DVD-1920 hatte wird den Philips gar nicht hören!

Bild- und Ton ist super! Insgesamt ein toller Player für wenig Geld! Kann ich nur wärmstens weiterempfehlen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2009
Hallo,

nach längjähriger Treue zum meinem DVD Player war ich sehr gespannt, wie sich die Investiton im Bild auswirkt, da ich vorher noch kein Blu-Ray Bild gesehen hatte.
Was soll ich sagen? Auf meinem Phillips Full HD 32" ist das Bild einfach unglaublich gut, im Vergleich zu vorher. Definitv werd ich einge meiner DVD's durch die entsprechende Blu-Ray ersetzen.

Ich konnte mir so einen großen Unterschied nicht vorstellen, da ich recht sketipsch gegenüber den Erzählungen von Freunden war. Jetzt muss ich eingestehen, das selbst meine DVD's, bei Wiedergabe von diesem Player, an Bildqualität gewonnen haben!

Das kein HDMI Kabel beiliegt finde ich nicht schlimm, wenn Eines beiliegen würde, hätten sich welche beschwert ,dass es zu lang oder aber zu kurz ist, oder die Qulität sagt den Leuten nicht zu. So kann sich jeder kaufen, was er braucht und der Preis des "puren" Players ist schön niedrig.

Ich habe übrigens als Erstes die aktuelle Firmware aufgespielt, kann daher nichts über laute Störgeräusche berichten, höchstens deren nicht-vorhandensein bestätigen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2010
Ich hab das Gerät seit letztzer Woche Mittwoch und bin bisher nicht enttäuscht worden.

Installation:
- auspacken
- Strom und HDMI- Kabel (muss separat erworben werden) anschliessen
- starten und mittles Assistenten einrichten
- anschliessend Firmware updaten (mittels USB oder Netzwerk)

Bild am Full HD Gerät(Anm: habe bisher "nur" DVD getestet):
- habe bei der Installation einen "Vorher/Nachher" Vergleich mit einer DVD gemacht, die mit HD Kameras aufgezeichnet wurde. Für diese DVD muss ich ganz klar sagen, dass ich beim Anschauen auf dem BDP fast feuchte Augen bekommen habe, der Unterschied war mehr als ich erhofft hatte.
- Für einen Blu-Ray Test muss mir erst noch der richtig Film unterkommen ;-)

Ton:
- da ich nur Fernsehton verwende kann ich da nicht viel zu sagen, mir jedenfalls reicht er aus.

"Usability":
- positiv: Der hier genannte Weg den Player Code-Free zu machen (1. Keine Disc im Schacht, 2. Drücke "HOME" auf der Fernbedienung, 3. Nummerneingabe "1389310") geht (auch mit akt. Firmware). Die og. DVD war Ländercode 1.
- positiv: Entgegen einiger Bemerkungen ist der Player NICHT laut!
- negativ: Ich könnte mir vorstellen, dass die rückseitige USB Buchse nervt, wenn man das Gerät in einen Schrank einbauen will, ich hätte die USB Buchse vorne hinter einer Blende angebracht. ;-) Da es mich aber nicht betrifft, ist das kein Grund für ne Abwertung
44 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)