Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
19
4,8 von 5 Sternen


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 16 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle 19 Rezensionen anzeigen
am 16. Juni 2004
So, da wären wir nun. Drei nicht mehr ganz junge Kölner veröffentlichen mit ihrem Debüt die Frischzellenkur für den deutschsprachigen IndieRock. Nicht so blumig wie die Sporties, nicht so kompliziert wie Tomte oder Kettcar, nein ganz anders: Direkt, ehrlich und sympathisch. Vor Angelika Express wusste ich nicht, dass es sowas überhaupt auf deutsch gibt. Nun aber zum Album. Die Hits reihen sich hier aneinander ("Pornographie","Teenage Fanclub Girl","Schnippschnapp")und zu all diesen wunderbaren Phrasen kriegen wir auch mal ein Instrumental zu hören, das sich wunderbar einfügt, und nicht, wie sonst so häufig, zu Tode langweilt. Dazu kommt auch noch die charismatische Stimme des Sängers, die majestätisch über der Musik thront. Noch nicht einmal zur Halbzeit des Albums wird man außerdem mit einem vom Bassisten Jens gesungenen Stück
überrascht("Jetzt"). Das Album bleibt die ganze Zeit über spannend, die Texte zwingen einen förmlich zum Zuhören und am Ende des Albums wird einem klar, dass dieses Album genau das ist, worauf man so lange gewartet hat: Ein Meisterwerk der deutschsprachigen Rockmusik.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2003
Habe mir die CD heute geholt, sie läuft bei mir jetzt zum 5.mal hinter einander auf dem Player. Ich kann nur sagen: wow!
Rockige Gitarren,gute Texte voller ironie ( " Geh doch nach berlin") Mal wavig, mal punkig,mal richtig indie-rockig aber immer saugut! Die deutschsprachige Rock-Indieszene kann aufatmen!
Die Cd ist wirklich saugut gelungen, es gibt 1-2 kleinere Aussetzer auf der CD,aber bei 15 Songs insgesamt kann man das verkraften.
Man erkennt hier und da ein wenig Tocotronic und ein wenig Sportfreunde,aber dennoch machen Angelika Express alles richtig und zeigen dem Hörer, was sie drauf haben und sie ihren eigenen Stil gefunden haben.
Wirklich eine tolle CD!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2003
Als Freund der deutschsprachigen Indie-Szene hat man es in den letzten Jahren nicht gerade leicht. Immer öfter landen die alten Klassiker vom Schlage einer 'Monarchie und Alltag' (Fehlfarben) oder 'L'etat et moi' (Blumfeld) auf dem Platten/CD-Player. An Nachschub mangelte es immer mehr. Mit Angelika Express liefert eine Band eine derart unglaubliche CD ab, dass man fast geneigt ist, sie bereits jetzt als Klassiker einzuordnen. Wer hätte das gedacht. Schlaue und gleichzeitig ironische Texte, toller Gesang, grossartige Songs: Hier werden Herz und Hirn gleichzeitg bedient. Kann ich nur allerwärmstens ans Herz legen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2003
Diese Band ist einfach nur zu empfehlen.
Wenn man die Cd in die Hand nimmt fällt der Blick als erstes sofort auf den Track "Teenage Fanclub Girl". Wer erinnert sich nicht gern an diese grandiose Band zurück? Es ist in gewissem Maße auch im Stil von "Teenage Fanclub", nur etwas schneller und rockiger gespielt.
Es ist ein würdiges Debüt - Album mit solchen Goldstücken wie "Teenage Fanclub Girl", "Paul muss sterben" und "Zieh dich wieder an" oben. Hoffen wir, dass die Band so bleibt!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2003
endlich mal wieder eine deutsche band, die es versteht unpeinliche texte und orginelle gitarrenmusik zu verbinden ohne dabei verklemmt-bemüht oder peinlich zu sein. sowas kommt normalerweise nur aus england oder schweden. übrigends: kommt live fast noch besser.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2003
An dieser CD kommt man nicht vorbei, es sei denn man ist taub oder kann mit dem Zeug, das man täglich vom sogenannten Musikfernsehen vorgesetzt bekommt, etwas anfangen. Also liebe Kinder, an dieser Stelle braucht ihr nicht weiterlesen. Dem Rest seien wunderbare Songs wie 'Teenage Fanclub Girl' oder 'Senden' als Anspieltipps empfohlen. Aber eigentlich kann man sich auch wahrlos eine Nummer picken. Mittelmässige Titel haben Angelika Express nicht auf ihr Album gepackt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2003
was soll ich sagen ? eine grossartige platte. 15 lieder - alles volltreffer. toll, das energische 'schnipp, schnapp' oder das mit anspielungen angereicherte 'paul muss sterben'. der hit 'geh doch nach berlin' dürften inzwischen vielen bekannt sein. würde sagen wer schlau gemachten power-pop mag, der auch beim x-ten durchhören nicht langweilig wird, ist hier gut bedient. mit dieser cd kann man eigentlich gar nichts falsch machen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2003
ein schuss sportis (selbsthypnose), eine prise surrogat (geh doch nach berlin), eine hand voll teenage fanclub (teenage fanclub girl), ein wenig daf (jetzt), eine hommage an die fehlfarben (paul muss sterben), ein gastauftritt von ober-fehlfarbe peter hein (verkaterter dienstag), ein hauch von rio reiser (francois truffaut) und jede menge eigener ideen, die zünden. ein prickelnder cocktail, der zu gefallen weiss.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2003
bin auf angelika express erst durch eine plattenkritik in der spex (geschrieben übrigends von dem ehemaligen viva2-moderator rocco clein) aufmerksam gemacht worden. in diesem falle kann ich dem blatt nur recht geben. das hier ist das beste was es momentan in sachen deutscher gitarrenmusik auf dem markt gibt. grossartig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2003
Kurze, knappe Songs mit grossartigen Hooklines. Manchmal scheinen Bands wie die Libertines oder The Strokes nicht fern.
Allerdings wird hier deutsch getextet und gesungen und auch dies beherrschen die drei Herren perfekt. Der Sänger ist ein brillanter Geschichtenerzähler. Klasse CD.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,99 €
7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken