Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 30. August 2017
Das die Garmin Fenix 3 in Bezug auf GPS Präzision leider dem Stand der Technik hinterher hinkt ist kein Geheimnis.
Da ich aber nun einmal die Uhr besitze und für meine Trainings, insbesondere was die aktuell gelaufene Pace angeht, diesen Umstand ausgleichen wollte, habe ich kurzerhand noch einmal 50,-- in die Hand genommen und den FootPod bestellt.
Ich hatte insbesondere auf die Auto-kalibrierung gesetzt.
Meine Hoffnung war, dass die Fenix 3 sich permanent bei gutem GPS Empfang mit dem Pod austauscht und die gelaufene Strecke über die Zeit mit der Anzahl der Schritte abgleicht.
Wenn dann ein Gebüsch den GPS Empfang einschränkt (ja, schon ein Gebüsch kann bei der Fenix 3 eine aktuelle 4:30 Pace direkt auf 5:40-Anzeige drücken), sollte der Pod einspringen und über die Anzahl der Schritte die Pace halbwegs akkurat halten.
Um es kurz zu machen; falsch gedacht; funktioniert so nicht. Die Uhr hat nach ein paar Läufen einen durchschnittlichen Korrekturfaktor ermittelt und verwendet diesen nun permanent.
Dieser Faktor funktioniert aber eher schlecht als recht, je nach Laufart (GA,Tempo, Sprint) verändert sich auch die Anzahl der Schritte und die Laufgeometrie.
Dadurch wird die ermittelte Pace über den Pod im Automatikmodus eher noch schlechter als über GPS.
Ich könnte jetzt beginnen, mir für sämtliche Laufstile den verwendeten Korrekturfaktor zu ermitteln und vor dem jeweiligen Training einzugeben; aber da wären wir ja fast wieder bei dem Komfort eines Schrittzählers.
Auch ist ein Wechsel der Tempi während eines Laufes dann eher schlecht für die Genauigkeit der Pace über den Footpod.
Daher geht dieser Pod wieder zurück; für den Preis liefert er (out of the box) nicht das was ich mir vorstellte.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. September 2017
Der Laufsensor misst nicht die genaue Distanz. Hier kommt es oftmals zu +/- 1km Unterschied. Da ich im Herbst/Winter vermehrt im Keller auf dem Laufband trainiere, war es für mich unumgänglich einen Laufsensor zu kaufen, damit ich meine Aktivitäten, gemeinsam mit meiner Forerunner auf Garmin Connect synchronisieren kann, nur was bringt das, wenn man falsche Daten aufzeichnet? Dies wäre zwar die einzige Kritik von mir, allerdings fällt diese schon sehr schwer ins Gewicht. Die Verbindung des Laufsensors mit der Sportuhr war jedenfalls kein Problem. Auch hält der Laufsensor sehr gut am Schuh.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Dezember 2017
Da meine Garmin 910XT keinen Schrittzähler integriert hat und die nachfolgeversion 920XT derzeit einfach noch zu teuer ist, habe ich mir überlegt diesen Laufsensor dafür zu verwenden.

Laufsensor macht, was er soll, er zählt die Schritte mit, dadurch erhälst du auch deine Schrittfrequenz und Schrittlänge in der Auswertung. Ich hätte mir als einziges noch die Bodenkontaktzeit gewünscht, doch diese wird leider nicht mitgemessen.

Ein paar mal lief ich mit der Einstellung "Geschwindigkeit über Laufsensor", bin hiermit aber nicht wirklich zufrieden, er zeigte mir immer eine Pace von ca. 1:00 langsam an, als es wirklich gewesen ist, daher ist diese Funktion eigentlich sinnlos, da ist das GPS noch immer genauer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Dezember 2015
Ich nutze den Sensor als GPS-Ergänzung mit meiner Fenix2. Nach der Kalibrierung auf der 400m Bahn waren die Messwerte plausibel. Nach nun über einem Jahr (fast) täglicher Nutzung, habe ich das erste Mal die Batterie gewechselt.
Die Verbindung mit der Uhr ist zuverlässing und stabil. Im Gegensatz zu anderen Systemen hat man nie die Daten des Nachbarn auf der Uhr.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juli 2017
Ich habe diesen Sensor mit meiner Fenix5s gekoppelt und bereue das nicht: die Daten werden einfach nochmal genauer dargestellt. Daumen hoch
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. November 2017
Sensor erhalten, Batterie leer ....... 👍🏻 Ich wünsche mir zu Weihnachten.......Fachgeschäfte in meiner Nähe zurück !!!
...und für Alle die es interessiert :
Der SDM4 hat sich problemlos mit der Forerunner 735 XT gekoppelt.
Sensor wurde auch mit entsprechendem ANT+ Dongle von Zwift ( Virtuelles Rad und Lauftraining ) auf dem Laufband erkannt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. September 2017
problemlose Kopplung mit meinem "andrioden"
nach erstem Training am Laufband positiv überrascht - mit garmin fit app Frequenz, Geschwindigkeit, pace, usw. erfasst.
bin zufrieden
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Bei mir ist der Schrittsensor eine Ergänzung zur Garmin fenix, damit ich auch beim Lauftraining den Überblick hab.
Ich habe nie Probleme mit Verbindungsabbrüchen, die Verbindung ist bei mir perfekt.
Insgesamt kenne ich keinen anderen Laufsensor, der so klein ist. Er kann einfach auf die Schnürsenkel aufgeklippst werden, dann noch mit der fenix verbunden werden und schon kanns losgehen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Dezember 2012
Habe zuvor den Polar S3 gehabt, wie gesagt, leider habe ich diesen verloren...
Der Garmin Laufsensor steht meinem Vorgänger in nichts nach.
Grösste Vorteile sind die Abmessung und die Befestigung am Schuh(band).
Mein S 3 lag direkt an der Schuhbefestigung an, dadurch steht er immer unter Druck
wenn mann dickere Schnürsenkel (elastiisch wie z. B. Xentex) benutzt. So hab ich ihn
verloren.
Der Garmin hat einen Spalt von ca. 2 mm.
Erkannt wird der Sensor schon nach ein paar Schritten von meinem 910 xt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Dezember 2011
Der Laufsensor arbeitet mit dem Forerunner 310xt gut zusammen. Installation und Erkennung durch den Forerunner problemlos. Nach erfolgter Kalibrierung ist die vom Garmin propagierte Genauigkeit der zurückgelegten Strecke tatsächlich möglich. Ich bereue den Kauf nicht, die angezeigte Schrittfrequenz ist meiner Meinung nach wichtig beim Lauftrainin um die Geschwindigkeit gut halten zu können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 43 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken