flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
24
4,8 von 5 Sternen
Drive Me Mad! [Explicit]
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,29 €


am 27. März 2015
In diesem Album haben die Fiddlers mal wieder für gute Laune gesorgt. Durchweg macht das Album Laune und Lieder wie Captain's Song sind einfach nur hilarious.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2013
Nachdem Peter Pathos die Band verlassen hatte kamen wohl plötzlich die jahrelang aufgestauten musikalischen Ideen der anderen Bandmitglieder zum Zuge, denke ich zumindest, auch wenn ich es nicht weiß... anders ist es nicht zu erklären, dass dieses Album geradezu überschäumt vor Energie und Spielfreunde.
Obwohl mir die Alben der Ära Peter Pathos, als sich Fiddlers Green noch nicht dem (irischen) Bierzelt und den Saufliedern verschrieben hatten, einfach um soviel besser gefallen als das was sie jetzt machen, muss ich sagen, ich liebe dieses Album.
Es war wie eine Neugeburt von Fiddler's Green, etwa vergleichbar damit, was REM 2008 mit "Accelerate" auf den Markt brachten, auch wenn Fiddlers Green wohl nicht aus so einem tiefen Tal aufzutauchen brauchte.

- Irish Air: Einer der grandiosesten Songs der Fiddler's, schnell, verdammt irisch und mit einer spitzen Melodie
- Folks Not Dead: Ein von mir wenig geliebter Vorgeschmack auf das, was auf den nächsten Alben kommen sollte
- Maries Wedding, Rolling, Captain Song, The Night Pat Murphy Died: Ebenfalls geniale Songs
- Whack Me: Ein Song, den - soweit ich weiß - noch Peter Pathos geschrieben hat, auch nicht schlecht
- Into Your Mind: einer der bis dato härtesten Songs mit einer ebenfalls sehr eingängigen Melodie
- Another Spring Song: eine etwas neue Art von Balladen, wie man sie von Fiddlers Green noch nicht gesehen hat, macht eine wunderbare Stimmung

Ein wunderbares Album, auf dem die Band zum teil wunderbare Eigenkompositionen präsentiert und bekannten Traditionals richtig Beine macht.

hier beweist die erlanger truppe, dass ein Album nicht unbedingt furchtbar tiefgründig und ausgefeilt sein muss, um gut zu sein. es ist ein Kunststück, ein derart hohes maß an spielfreunde auf einen lebenslosen Silberling zu bannen. danke dafür!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2012
Ein Freund von mir hatte die beiden Songs "Irish Air" und "The Night Pat Murphy Died" auf dem Rechner - und sie gefielen mir beide so sehr, dass ich mir ohne weiteres Probe-Hören meine erste Fiddler's CD kaufte.
Und ich bereue nichts :o)
Besonders gefreut habe ich mich über die beiden instrumentalen Stücke "Bretonix" und "Shamrock Tunes" - machen beide richtig Laune! Schon beim ersten Hören im Auto fühlte ich mich veranlasst, die Lautstärke hochzudrehen ;o)
Alles in Allem eine geniale CD, und es wird garantiert nicht meine letzte von Fiddler's Green sein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2009
Man kann gar nicht anders, als den Jungs für dieses kleine Meisterwerk die höchste Bewertung zu geben. Die Platte stellt das folkfreudige Herz mehr als zufrieden und hat meine Erwartungen wirklich weit übertroffen. Rhythmisch schnelle Songs, richtige Kracher, aber auch ruhige Balladen bieten eigentlich genau das, was ich von Fiddlers Green kenne und schätze und vor allem ist es schön zu sehen, dass sich die Gruppe enorm gesteigert und weiter entwickelt hat. Alles in allem eine sagenhaft gute CD die ich nur jedem wärmsten ans Herz legen und empfehlen kann. Let's folk!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2009
Wer Fiddlers von früher noch kennt und echter Folkfan ist wird die neuen Sachen nicht so mögen, wers jedoch gern etwas härter mag und weniger Wert auf Klang und Melodie legt ist hier sicher gut aufgehoben. Ich kann da Albis Corner mehr empfehlen, wenn die Solo CD auch nicht so folkig ist so ist sie doch Balsam für die Ohren was man von Drive me Mad nicht behaupten kann. So zwei drei Lieder haben mir aber dann letztendlich doch gefallen weshalb ich auch zwei und nicht nur einen Stern vergebe.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2007
„Fiddlers Green“ Wer diesen Namen noch nicht gehört hat sollte dies sicherlich einmal schnell nachholen, denn „Fiddlers Green“ gehören mit ihren 17 Jahren Bandbestehen bereits lange zu den Folklegenden im deutschsprachigem Raum.

2003 erschien mit NU FOLK deren letztes richtiges Studioalbum und seit dem hat sich eine Menge getan, Anfang 2006 verließ Gründungsmitglied Peter Pathos die Band und wurde nun von Pat Prziwara ersetzt. Am 12.1.07 wird deren neues Album „Drive Me Mad“ nun erscheinen und scheinbar hat sich in den 3 Jahren eine Menge Material angesammelt, anders lässt es sich nicht erklären das „Drive Me Mad“ gleich mit 20 Songs auffährt, aber kommen wir nun zum Album.

Der Neuzugang Pat kann wohl auch mit dafür verantwortlich gemacht werden, das Fiddlers Green von dem bisherigen 5. Gang nun in den 6 Gang geschaltet haben. Bereits Irish Air zeigt auf dem Tacho was auf diesem Album noch alles folgen wird. Mit Folks Not Dead folgt ein leicht punkiger angehauchter Song, wobei sie bei diesem Titel sogar mehr als recht haben.

Mein Fuß will nicht so recht still halten, denn positiv und tanzbar geht es die nächsten 3 Songs weiter. Mit „When Will We Be Married“ wird es etwas ruhiger, auch wird hier ein kleiner Ausflug in den Reggae gemacht.

Melanchonisch wird es nun mit „Another Spring Song“, die erste Ballade auf dem Album, wer „Kalte Spuren“ von Schandmaul kennt wird hier einen Song vorfinden der ähnlich ins Blut geht. Man belässt es bei diesem einem Song und geht direkt darauf wieder zum wichtigsten im Folk über, dem Spaß. Diesen wird auch auch mancher mit der darauf folgenden Instrumental Nummer haben, einfach nur tanzen ist hier wohl das Stichwort schlechthin.

Will ich mal weitermachen mit meinem persönlichen Favorit auf diesem Album, „All This Feelings“ ein Song der nicht nur mit Eingängigkeit und Rhythmus glänzt, sondern auch Gesangstechnisch unter die Haut geht.

Etwas anders ist da der Titelsong „(You) Drive Me Mad“ hier geht es wieder etwas schneller zu und obwohl er nur gerade einmal knapp 3 Minuten lang ist ein netter Partysong ohne viel Text. Eine weitere Instrumental Nummer folgt mit „Shamrock Tunes“, aber was für eine. Fiddlers Green spielen hierbei die Geige voll aus, einzig etwas unterlegt von den Drums und der Gitarre, dominiert hier die Geige und man denkt irgendwie an den Sound von Lord Of The Dance bloß ohne Stepptänzer.

So dann will ich zum Abschluss kommen, nachdem das Album nun schon zum 5 mal durch die Rotation lief und nicht langweilig wurde. Es ist kein Metal, aber es ist schnell, geil und es rockt wie Schmidts Katze, ich für meinen Teil werde das Album erst einmal in meine Folk Top 5 erheben. 9/10 sind hier sicherlich mehr als angebracht.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2014
Die Musiker von Fiddlers' Green kommen aus Erlangen, aber man könnte sie für eine irische Band halten, so überzeugend spielen und zelebrieren sie ihre Musik. Irish Folk mit Speedelementen steht der echten irischen Volksmusik in nichts nach, es macht immer wieder Spaß, Fiddlers' Green zu lauschen, und wer die irische Gemütlichkeit kennt, weiß diese Art von Musik sicher sehr zu schätzen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
Ich beziehe mich mit dieser Rezession auf die Band Fiddlers Green, nicht nur auf dieses Album. Aufmerksam auf Fiddlers Green bin ich durch die Band Schandmaul geworden, da Fiddlers Green auf einem Konzert als Vorband spielte. Jedem, dem Musik gefällt, welche in die irische Richtung geht, ist mit dieser Band absolut richtig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2009
Ich habe bis jetzt (vom Namen abgesehen) noch nie etwas von dieser Band gehört und hatte es auch nicht unbedingt vor, da ich normalerweise weitaus mehr für traditionellen Folk á la "The Corries" oder "The Dubliners" übrig habe, bis man mir diese CD schenkte und ich bin wirklich begeistert. Wenn ich zuvor mit modernem Folk-Rock in Berürung gekommen bin war die Kombination der beiden Elemente immer eher mäßig, was dem Folk-Element die "Tiefe" genommen hat oder seinen traditionellen Charakter (sei es als Trink- oder Spottlied, als Ballade, Jig oder Reel)viel zu sehr verwässerte. Aus schwer zu beschreibenden Gründen ist das hier nicht der Fall. Als Neuling kann ich nicht mit anderen Alben vergleichen, aber Fiddlers Green schafft es mit diesem Album instrumental und gesanglich ausgereift schnelle (also sehr gut tanzbare) und auch langsame Folklore neu einzukleiden und (auch falls man die Stücke schon gut kennt, was bei mir nur sporadisch der Fall war) unter Umständen noch einmal einganzes Stück interessanter zu machen und vor allem ihren Charakter als solche dabei zu erhalten. Ich werde mir auf jeden Fall weitere Alben besorgen und bei nächster Gelegenheit ein Konzert besuchen, Band und CD sind sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2007
.... mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich versuch schon des längeren Fiddlers Green Hörer zu werden, bis jetzt fand ich aber die Alben eher so lala. Dann kam Drive me Mad!. Ich hab bei Amazon so kurz in ein zwei Sachen reingehört und dann eher spontan bestellt. Als ich dann das Album im Player gelegt hab und komplett durch hatte, war es schwer die Kinnlade wieder hoch zu bekommen. Der Sound top, bei den meisten Lieder ist es schwer ruhig zu halten oder sogar zu unterdrücken, komische Tanzeinlagen hinzulegen oder spontan mitzusingen. KAUFEN und ABFEIERN!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Devil's Dozen
9,49 €
Wall Of Folk
9,99 €
Winners & Boozers
9,19 €
Fiddler's Green
9,19 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken