Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17



VINE-PRODUKTTESTERam 22. Mai 2007
Habe mir von Black Rain mehr versprochen. Handwerklich gut, aber die aalgatte Produktion schießt am Ziel vorbei. US-Mainstream-Metal ohne Herzblut. Zuviele technische Effekte, warum auch immer, vermitteln einen faden Beigeschmack. Auch wenn der Aufschrei jetzt groß ist, aber Ozzys Gesang war beim strittigen Under Cover um ein Vielfaches besser. Erwähnt seien an dieser Stelle nur Ozzys Interpretation von Mississippi Queen oder All The Young Dudes. Zurück zu Black Rain. Zakk Wylde spielt wie gewohnt seinen Streifen runter, nahezu schon in gut bürgerlicher Art und Weise. Fazit: Alles in allem kein Vergleich zu herrausragenden Alben wie Diary of a Madman oder No More Tears. Black Rain zeigt zwar gute Ansätze, erfüllt aber die hohen Erwartungen nicht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2007
Wer in seiner Karriere Legenden wie "Blizzard of Ozz" oder "Diary of a madman" geschaffen hat, muß sich natürlich auch daran messen lassen. Die "Black Rain" ist leider von diesen Klassikern so weit weg wie eine "Reload" von einer "Master of Puppets". Das größte Manko an der neuen Ozzy ist einfach, daß kaum ein Song wirklich zündet. Klar, die Gitarren kommen richtig schön fett rüber, können aber die Schwachstellen beim Songwriting nicht kompensieren. Kein einziger Track hat die Klasse von "Bark at the moon", "Crazy train" oder "No more tears". Hier ist alles nicht wirklich schlecht, aber auch nicht unbedingt gut. Es plätschert so vor sich hin...

Der zweite Kritikpunkt ist das moderne Soundgewand der Scheibe. Nichts gegen eine musikalische Weiterentwicklung oder Neuausrichtung, aber irgendwie klingt hier bei alles zu modern (das Keyboard-Gefiepe im Hintergrund nervt mich ohne Ende) und überproduziert. Der typische Ozzy-Charme und Sound bleibt dabei auf der Strecke.

Fazit: Ich hatte nach den schwachen "Down to earth" und "Ozzmosis" ohnehin nicht viel erwartet und bin daher auch nicht enttäuscht. Scheinbar sind Ozzys große Zeiten definitiv vorbei. Im direkten Vergleich zur "Blizzard" könnte ich höchstens 1 Stern geben, vergleicht man die "Black Rain" mit der neuen Manowar oder Maiden ist die Punktzahl so ok.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2007
"Black Rain" kommt nicht an die alten Machwerke von Ozzy und Black Sabbath heran. Aber dennoch ist es ein alles in allem stimmiges und gut gelunges Album. Ehrlich gesagt fände ich die hunderttausendste Neuauflage von "Paranoid" weit weniger zufriedenstellend (vgl. auch meine Rezension zum Scorpions "Humanity-Hour 1" Album, das ziemlich zeitgleich erschien); da ist mir etwas Neues vom "Prince of Darkness" deutlich lieber. Und ich finde es auch gut, dass er nicht ständig versucht, sich selbst zu kopieren. Ich persönlich mag dieses Album!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2007
Ozzy in einfallsloser Form! Bis auf das letzte Stück "Trap Door" kann ich an dieser Scheibe nix finden. Einfallslose schwache Kompositionen, die niemand anhören würde wenn da nicht der große Name des Altmeisters stände. Ich muß sagen ich bin ein großer Fan vom alten "Madman" und zu Zeiten von "Bark at the moon" hätte ich mir nicht sagen lassen, das ich mal sowas schlechtes von ihm hören würde und sagen müßte: diese Scheibe ist nur Geldschneiderei! Lediglich 42 Minuten, wovon 37 Minuten nix wert sind, dafür ist der Kaufpreis zu hoch! Sorry Ozzy, der Vorgänger war schon schlecht, aber dies hier zeigt es deutlich, dass man aufhören sollte wenn einem nix mehr einfällt! Bis Ozzmosis werde ich Ozzy immer in Ehren halten und niemals vergessen, bis dahin war er der Größte aller Zeiten!!!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2007
Was haben sich Ozzy und Zakk bloß gedacht als sie dieses "Album" aufgenommen haben?

Ich als glühender Fan der Sabbath-Sachen und der alten Ozzy-Alben bin echt enttäuscht...Wahrscheinlich haben Zakk und Ozzy versucht ihre Ideenarmut für neue Songs durch Heavyness auszugleichen.Wenn man sich die letzten beiden Black Label Society Alben anhört ist bereits ein deutlicher Abfall merkbar - aber was er hier abliefert ist einfach jämmerlich!

Wo ist die Magie in seinem Spiel geblieben? Seine Solos sind nur noch halbherziges Geshreddere! Und auf dem ganzen Album finde ich kein einziges Ozzy-Trademark-Riff! Es ist einfach schade wenn man leider erkennen muss dass eines der besten Sänger/Gitarristen Duo's des Heavy Metal offenbar keine Ideen mehr hat und ausgelaugt ist.Ozzy hätte nach dem entäuschenden "Down to Earth" Album aufhören sollen - denn seine alten Fans vergräult man mit so einem Sound

Dieses Album hat nix mehr mit Ozzy Osbourne zu tun. Es ist ein schlechter BLS-Verschnitt mit Ozzy Vocals. Fans der alten Sachen Finger weg!!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2007
Endlich ist Ozzy wieder mit einem neuen Meisterwerk zurück.Das Album ist im Gegensatz zum Cover Album "Undercover" wieder richtig heavy geworden.Die Soundqualität ist spitze,man könnte beim Genuss dieser CD meinen das die Band vor einem auf der Bühne steht und das Album einspielt.Ozzys Stimmgewalt geht von seiner gewohnten Gesangstimme bis zu aggressivem Gesang.Zakk Wyldes Gitarrenriffs sind wie immer genial.

Also ein Top Album das sich vor No more Tears usw. nicht verstecken muss!!!!

Schade das es keine 10 Sterne gibt,denn das hätte"Black Rain" locker verdient.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2008
Zuerst war ich auf dem Live-Konzert in München - danach MUSSTE ich die CD kaufen. Und die ist - wie Ozzy - perfekt. Danke Ozzy!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2007
Von wegen Ausverkauf!!!

Dieses neue Ozzy-Album bietet alles was man sich von dieser Legende wünscht, straighte Riffs sowie virtuose Soli von Zakk Wylde und den einzigartigen Gesang von

Ozzy, dem Prince Of Darkness!

Dieses Album kann locker mit dem Vorgänger Down to Earth mithalten!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2007
Sorry, aber dieses album ist schlicht langweilig, dazu noch zuviel technische effekte. Wo bleibt die geschwindigkeit und die abwechslung in den Liedern? Ist nur Die-Hard Fans geeignet!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2007
Was für ein Album fragt man sich schon nach den ersten 3 Titeln. Wobei auch die anderen Stücke kein bisschen schlechter sind. Ozzy hat hat wie immer geschafft. Wie er singt...! Das neue Album auch mit der Band BLS ist wirklich der Hammer! Danke Ozzy!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Ultimate Sin
8,09 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken