Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
81
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 9. September 2009
Gerade erhalten und nichts wie hinein in den CD-Spieler bzw. den Rechner ...

Zunächst zu der speziellen CD: Ein Aufklapp-Pappcover lehnt sich an das LP-Original an. Ein wirklich umfangreiches Begleitheft gibt Hintergrundinformation und Stimmen von Beatles und Entourage wie George Martin wieder. Texte natürlich und Bilder. Die LP im Gegenteil genießt da dennoch natürlich das größere Cover-Format, und auch im Klangbereich ist man einfach das Knistern gewohnt. Gleichwohl kommen die Einzelklänge in der Stereo-Remastered-Version plötzlich klarer durch. Gerade bei E-Gitarren, Pauls Bass oder auch anderen Klängen ist die CD transparenter geworden, etwa beim Schluss von "A Day in the Life". Dies gilt auch im Vergleich zur CD-Vorversion, die ich in der Stadtbücherei einmal probehörte.

Ein Extra ist ein kleiner Film, für den man die Scheibe in den Rechner legt. Es ruckelt unglaublich, und schließlich erscheint ein kleines Mini-Filmchen als Zugabe. Mit der Esc-Taste schaltet man anscheinend auf Großbildschirm (zufällig herausgefunden). Foto-Aufnahmen der Vier und von Beatlesfilmchen werden mit O-Tönen hauptsächlich aus Interviews unterlegt, teils auch mitgeschnittenes Original-Studiogeplauder. Nett, wenngleich auch nicht zwingend nötig. Das Filmchen mit den Credits scheint obendrein die größere Länge zu haben.

Muss man zum Album viel sagen? Für Beatles-Anfänger: ein außergewöhnliches Konzept-Album der Vier und ein ganz großer Schritt für die Musikmenschheit. Kaufen und hineinhören. :-)
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2007
Sgt. Pepper ist 40 geworden, Sir Paul 65 Jahre. Wer 'nein' zu den Beatles sagt, sagt 'nein' zum Leben. Wer das Glück hatte wie ich, in den 50'gern geboren worden zu sein, erfuhr die Gnade, in Freiheit und Frieden und mit den Beatles aufzuwachsen. Diese geniale Musik wird noch aus den Lautsprechern der kommenden 60'ger ertönen, frisch und unverwüstlich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
Die Beatles gingen hier etwas andere Wege, waren sie doch durch den Besuch in Indien inspiriert worden, diese auch zu gehen. Ich habe die LP bereits in meinen Kindertagen kennen gelernt und finde sie nach wie vor sehr empfehlenswert.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2013
Selbst nach vielen Jahren noch immer ein starkes Album dieser legendären Gruppe. Eine Cd, die, obwohl remastert, nichts vom Original eingebüßt hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
What can one say about Sgt Pepper that hasn't already been said tenfold?
One of the ultimate classics in music history for the price of a CD!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2015
First heard as a teenager, these tunes have followed me through the years. Sometimes, as Muzak in elevators or sung by a drunken panhandler.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2009
Klanglich macht die "Remastered Version" von Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band einen klaren Schritt nach vorne. Daher ist für Fans der Kauf fast schon Pflicht. Allerdings muß man sagen, dass mit der Veröffentlichung von "Love" eine Erwartungshaltung geschürt wurde, was die Qualität der Originalbänder angeht, die hier nicht erfüllt wird. Während "Love" sich ja einzelner Tonspuren bedient und diese "Remixed" wurde auf diesen Schritt bei der hier vorliegenden "Remastered Version" von Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band verzichtet. Damit haben die Tonmeister Allan Rouse und Steve Rooke eben nicht die ganze Möglichkeit ausgenutzt um Sgt. Pepper klanglich auf das mögliche Top-Niveau zu heben. Wie schon gesagt, für Fans trotzdem ein Pflichtkauf.
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2013
Eine meiner ersten LPs war Sgt. Pepper.
Der Plattenspieler hat seinen Geist aufgegeben;
da musste ich nun endlich auch die CD haben.
Ich habe sie gleich dreimal gehört.
Das indisch geprägte Within You Without You von George Harrison hat es mir besonders angetan.
Aber auch alle anderen sind tolle Musik und Erinnerung pur.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2010
"Sgt. Pepper" is arguably the Beatles most recognized album. Released in 1967 at the peak of the 'hippy/flower power' movement, it combined art with music in a way that no album had previously done. From the way upbeat, "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" to the surreal, somewhat somber, "A Day In The Life", every song is a classic. The sound is what makes this album amazing. George Martin and his son remastered and remixed several songs for the "Love" album. This same remarkable remastering has revitalized "Sgt. Pepper's" to an unbelievable clarity. Mixed with an array of sound effects, the remastering not only enhances the instruments and vocals, but brings all those art/music sound effects throughout the album to a vivid height. It's really remarkable how great this album sounds.

Also included in the great album is a multi-paged booklet with some excellent liner notes. There is also a diagram identifying all the famous people in the cover photo! On your computer, you can play the five-minute mini-documentary about the album (Quick-time), which showcases comments from all four Beatles and George Martin. All of this is mixed in with rare photos never seen before. Imagine learning that this album was recorded at night with over 400 hours devoted to it. That's perfectionism and its shows. In fact, there is a mini-documentary for all the Beatles albums. This CD is a collector's item and a perfect showcase for the Beatles genius.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2015
Kürzlich wurde dieses Album vom Rolling Stone Magazin zum besten aller Zeiten gewählt. Dass man das extrem 60s, Beatles, Stones und Dylan (nichts gegen diese Künstler - aber es gibt noch andere große Musiker auf der Welt) fixierte Heftchen trotz großen Anspruches an sich selbst nicht allzu ernst nehmen kann ist natürlich klar. Dennoch scheint diese Wahl darauf hinzudeuten das die Wahrnehmung der Beatles bzw. die Einschätzung ihrer Alben sich mal wieder verschoben hat.

Galt Hauptmann Pfeffers einsame Herzen Klub Kapelle schon vor Urzeiten lange als bestes Album der Band, so waren es in den 90er auf einmal die - dem damals populären Brit Pop nicht unähnlich klingenden - Alben "Rubber Soul" und "Revolver" die als wahre Meisterstücke der Fab Four galten.

"Sgt. Pepper" musste sich damit abfinden manchem Ketzer auf einmal als nettes aber veraltetes und vor allem hitfreies Zeitdokument zu gelten. Als Anachronismus, als schlecht gealtert. Ein echtes Konzeptalbum sei es natürlich schon mal gar nicht.
Und war der Sound dieses Albums wirklich so einflussreich wie weiland gerne behauptet wurde?

Nun: in der Tat klingt Sgt. Pepper keineswegs wie ein aktuelles Album. Es ist hörbar ein Produkt seiner Zeit. Aber das macht es umso wertvoller. Es ist doch immer toll wenn sich der Geist einer -nun ja - Epoche in der Kunst wieder spiegelt.
Und die etwas spleenige Idee der Beatles sich hier als eine andere Gruppe neu zu erfinden trägt farbenprächtige, eben psychedelische, Blüten. Wobei die Beatles, anders als manche Zeitgenossen, nie in ödes Gegniedel abdriften. Die Stücke sind so kompakt wie immer.

Keiner der Songs wurde als Single ausgekoppelt - und tatsächlich fehlt dem Album der "Hit". Aber dass den Liedern deshalb die Klasse fehlen würde kann man nun wirklich nicht behaupten - nur George Harrisons Beitrag ist mMn etwas grenzwertig weil - nun, manch wohlmeinender Rezensent würden vielleicht sagen, meditativ. Ich persönlich finde ihn ermüdend, Asche auf mein Haupt.

Ein Konzeptalbum reinsten Wassers mag das Werk ebenfalls nicht sein, nur was macht das schon? Denkt man da beim Anhören wirklich drüber nach? Schmälert das die Freude an dem Album?

Absolut nicht.

Man hört stattdessen wie viel Mühe die Beatles und George Martin hier investiert haben um jedem Lied einen individuellen Anstrich zu verpassen. Langeweile kommt da beim Anhören keine auf. Man muss gar nicht darauf herumreiten wie viel Arbeit die ganzen Sounds und Overdubs, angesichts der technischen Möglichkeiten von 1967, damals noch erforderten.... auch wenn alleine das Ergebnis zählt ist das hier ein Wunder an Sound, an positivem Bohei.

Um es kurz zu machen: Ob Sgt. Pepper nun das beste Album der Beatles ist mag ich nicht beurteilen - und eine solche Beurteilung wäre auch albern. Erstens ist Kunst kein Boxkampf wo zwei in den Ring steigen und einer kommt raus und der andere bleibt liegen. Zweitens ist dieses Album mit, sagen wir mal, z.B. "Abbey Road" zu vergleichen in etwa wie das mit den Äpfeln und den Birnen.

Sgt. Pepper ist ein Kind seiner Zeit. Nicht völlig makellos, versponnen und überkandidelt aber verdammt noch einmal extrem faszinierend und schlicht und ergreifend hochgradig unterhaltsam.

Und seit des 2009er Remasters der originalen LP Master - den wir hier vorliegen haben - nicht nur schick verpackt sondern endlich auch auf CD so klingend wie sich das gehört.

Großes Kino für die Ohren eben.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden