Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
6
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:31,75 €+ Versandkostenfrei


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2009
Kleerup liefert ein echt geschmeidiges Electronic-Album ab, das zwischen Chillout und Dance schwankt und viele gute Ideen und Melodien aufweist.

Seien es die wunderschön eingesungenen "With every heartbeat" mit Robyn, das ja schon seit längerer Zeit auf dem Markt ist, "Until we bleed" mit Lykke Li oder "Longing for lullabies" mit Tityo (welch wunderschöne Melodie) oder die Instrumentals "Thank you for nothing", "The end" oder "I just want to make that sad boy smile", hier ist für viele Stimmungen etwas geboten und das Album läuft nie in die einfache "Bum-Bum"-Schiene ab, sondern bietet tolle Electronicsounds.

Leider gibt es auch einige Füllersongs, die sehr uninspiriert dahinlaufen wie "Tower of Trellick" und "Ain't no stopping", die für mich keine Abwechslung bieten.

Insgesamt ein tolles Electronic-Album, das sicherlich noch ausbaufähig ist und noch einige gute Vocals vertragen hätte. Empfehlenswert für Electronic-Fans.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2012
Ich finde das Album ist als Ganzes gesehen irgendwie zu unförmig geworden, die Lieder gehen in ihrer Ausrichtung doch weit auseinander. Natürlich könnte man da dann auch von Abwechslungsreichtum reden, aber ich hab mich eher gefragt ob wirklich alle Tracks vom selben Künstler sind.
Man sollte sich wirklich alle Tracks mal anhören und dann nicht überlegen ob man sich die die einem gefallen nicht per Einzel-Mp3-Download besorgt, so hab ich das mit "Until We Bleed" (unfassbar gut), "Longing for Lullabies" und "Thank you for Nothing" gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2009
Zur Kategorisierung kann ich mich nicht allzu kompetent äußern, da ich normalerweise nicht diese Richtung höre. Da ich sonst eher Gitarrenmusik und nicht Dance höre, ist dies also schon mal etwas wert...

Das Album klingt oft etwas nach 80er-Synthie, aber eben dieses bißchen etwas aus den 80ern, das nicht Dreck war.
Kleerup holte sich einige bekannte Damen zum Singen und es lohnte.
Lykke Li klingt wie auch auf ihrem Album, "Until we bleed" hat einen grandiosen Anfang. "With every heartbeat" ist natürlich ein Highlight und selten klingt mehr 80er rein als in "3am", das für mich vielleicht das schönste Lied darstellt. In einer anderen Version ist noch "Forever" drauf, bei dem man nicht denken würde, daß da glatt Nehneh Cherry singt.

Insgesamt ist es eben nicht nur dumm-dumm-bumm-bumm; man merkt, daß er sich Gedanken machte um Rhythmen und den Klang machte. Jedes Lied hat einen gewissen Ohrwurm-Charakter und prägt sich schnell ein.
Tolle Melodien, "Instrumentalisierungen" (wenn man davon sprechen kann...) und Gesang.

Ein Album zum oft hintereinander hören und natürlich für Clubs und Feiern.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2010
wer nicht auf das neue Album von Röyksopp warten möchte, kann sich mit dem zuckrigen Sound von Kleerup die Zeit darauf versüßen. Vielleicht manchmal etwas zu Schlager-mäßig von den Melodien.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2009
Wurde durch Kleerup aufmerksam durch Robyns "with every heartbeat". Richtig "klick" machte es aber erst als im Sommer 2008 in Polen (!) im Radio dauernd "longing for lullabies" mit Titiyo lief - hierzulande zu der Zeit eher unbekannt. Habe mir dann als Import seine CD besorgt. Jetzt erschien diese Platte bekanntermaßen auch hier - jedoch mit einer veränderten tracklist. Das ist auf der einen Seite von Vorteil (z.B. "history" wurde ergänzt) - auf der anderern Seite von Nachteil (z.B. Neneh Cherrys "forever" fehlt einfach..)
Zusammenfassend kann ich sagen : Tolle Mucke, ziemlich retro, schwer einzuordnen, keine Massenware, - sehr angenehm zu hören : Die Skandinavier haben`s eben drauf !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2009
ich bin begeistert, sehr gute Melodien, einfach super gemacht!!!
Ein Dank an Kleerup das ist Musik!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken