Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
29
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2012
Für mich ist Jonas Kaufmann einer der besten Tenöre der Gegenwart. Sein Lohengrin z.B. ist in allen Passagen hervorragend. Kein Wunder, das die Scala ihn verpflichtet hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Ich mag seine volle Stimme und die gute Zusammenstellung der Arien.Jonas Kaufmanns ausdrucksvolle Stimme bringt auch Wagner Opern zum genussreichen Erlebnis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Eine wunderbare CD!
Kaufmann`s Stimme ist einzigartig, so einfühlsam und doch so kraftvoll.
Die richtige Musik zum Entspannen,Träumen und genießen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2013
Bei dieser CD bekommt man Sehnsucht, mehr von diesem wunderbaren Sänger zu hören, daher habe ich anschließend noch eine CD gekauft!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Jonas Kaufmann ist zur Zeit der beste im deutschen Fach. Keiner singt so schön wie er. Diese CD und DVD sind einfach grandios.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Alles, was Jonas Kaufmann singt, gefällt mir sehr gut. Selten habe ich eine CD öfter gehört als diese. Das wird so bleiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2009
nach der 'romantic' kompilation, die viele (vor allem frauen) ersehnt hatten,
die jonas kaufmann bereits schon jahre auf der bühne gesehen und erlebt hatten -
... einer, der sich bewegen kann, immerhin! - folgt nun der cd-sampler 'sehnsucht',
der aber leider - ohne video - auch nicht süchtig macht.

zu den diversen überwiegend franz.-ital.arien der ersten cd folgen hier nur stücke des deutschen fachs,
die aber nicht wesentlich anders klingen - idiomatische unterschiede
kommen kaum zur geltung, wg.der nivellierend grauen baritonalen stimmfarbe.
! man sollte zu 'fritz wunderlich als 'vergleich' höflich schweigen ...
... und leider feststellen, dass kaufmanns emphatisches bemühen ausdrucks-
stark zu klingen, zu gleichförmigen und wenig differenzierten klang-bildern führt:
'das bildnis' klingt nicht bezaubernd schön, sondern kräftig forciert wie die 'winterstürme',
und in wagners gral raunts verschattet, knödelnd-gaumig, wenig artikuliert und
ebenso gleichförmig phrasiert wie eintönig eingedunkelt.

eine hörbare verbesserung allerdings ist das mahler-orchester unter claudio abbado,
detailliert, in der ausformumg der instrumentalen stimmen voll akzeptabel, vor allem
im vergleich zum vorläufer, dem prager orchester unter marco armiliato, deren kur-
orchester anmutung ein weiteres manko darstellte.

machen wir uns nichts vor, diese gewaltig forcierten marketing-produkte werden
keinem spät entdeckten 'deutschen' stimmwunder gerecht, allenfalls einem attraktiven,
prima in szene sich setzenden und verkaufenden phänotypus, der auch noch so ganz
männlich kernig singen und spielen kann.
unsre auf kommerz und fixe effizienz getrimmte welt braucht eben den juvenil
aufgebrezelten verkaufsschlager, auch wenn der inhalt ganz alt daher kommt ...
77 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Um bei Mozarts "Zauberflöte" anzufangen: "Dies Bildnis ist bezaubernd schön", für den Bruchteil einer Sekunde meint man, hier singt ein von der Zeit vergessener Tenor der Carruso-Zeit. Jonas Kaufmann passt genauso gut ins deutsche, wie ins italienische Fach (in welchem ich Kaufmann das erste mal gehört hatte). Neben den Auszügen aus der "Zauberflöte" sind die beiden Stücke aus "Lohengrin" der Grund dafür, sich diese CD zu kaufen.

"In fernem Lande" und "Mein lieber Schwann" - nicht jeder wird das mögen, wie Jonas Kaufmann Wagner singt. Er ist aber momentan der einzige, der es auf diese Art tut; Klaus Florian Vogt macht es anders.

Hoffentlich singt Kaufmann auch im nächsten Sommer (2011) wieder in Bayreuth.

( J. Fromholzer )
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2009
... so singt Tamino in der "Zauberflöte". Und das trifft auch auf Jonas Kaufmann zu. Der Tenor ist ein Universaltalent, der in einzigartiger Weise mit perfekter Diktion deutsches, italienisches und französisches Fach beherrscht. Die auf diesem Album vereinigten Arien aus deutschen Opern der sog. Romantik - die von Mozart bis Wagner reicht - zeigen das vielfältige Können des Sängers exemplarisch.
Jede Szene wird zu einem kleinen Gemälde, zu einer "Oper en miniature".
Die wunderbare Stimme von Jonas Kaufmann hat ein baritonales Fundament und eine strahlende Höhe.
Dass er "nebenbei" noch blitzsauber aussieht, dürfte absolut niemanden stören, sondern ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil für seine Bühnendarstellungen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2009
Eine Freude, diese CD zu hören, die dem Hörer auch die Möglichkeit schafft, neben bekannten Arien von Wagner, Mozart, Beethoven und Weber unbekannte Schubert-Arien kennen zu lernen. Welche Wohltat, dass sich hier ein Sänger nicht von einem "schönen" Ton zum nächsten stemmt, sondern dem Hörer durch Gefühl und Intelligenz - und hervorragend begleitet von Claudio Abbado - die Seele der Rolle nahekommen lässt. Dass Jonas Kaufmann dafür auch keinerlei Konzessionen macht, dafür sei im Dank! Ich freue mich auf mehr!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken